Beiträge von Gianco

    moin,

    Die große Frage die ich mir jetzt stelle, besteht dennoch Interesse wenn das Muster eine annehmbare Preis Leistung hat oder nicht?

    Ich werde es trotz allem mal hier einstellen wenn ich demnächst wieder im Lande bin und dann kann man ja drüber nachdenken ob man es möchte.


    Gibt es jetzt einen konkreten MIG Preis? 8,25-80€ erscheint mir eine recht große preisspanne gell?hmmm


    Beste Grüße

    moin TDV,

    Du solltest auch auf jeden Fall darauf achten das die meisten scheibenkleber ohne Primer weder auf Glas, noch auf karosse halten. Ich habe schon Scheiben gehabt die ich ganz ohne Werkzeug herausdrücken konnte, da der Primer fehlte.

    Dann gibt es zwei Varianten Schneiddraht... einmal ist es eine Art minidrahtseil, diese ist nicht zu empfehlen, er ist zwar stabiler und knickfester, allerdings hält sich die schneidwirkung in Grenzen und wie bereits erwähnt gibt es hier Schwierigkeiten den drahtbdurch den Kleber zu treiben.

    Die andere Variante reißt zwar wenn ein Knick drin ist, hat aber sonst nur Vorteile. Die schneidwirkung ist enorm und wenn du diesen spitz mit dem seitenschneider abschneidet (50°-70°) kriegst du ihn ohne Probleme mit der Wasserpumpenzange durch den Kleber getrieben.


    Beste Grüße

    Nach wie vor suche ich das TOF200AC vom LSHD in Kiste mit Zubehör im Tausch gegen das vom Bund...

    Moin hoffendlichs3,

    Wie es der Zufall so will hatte ich letztens ein langes fachliches Gespräch zu diesem thema. Erstmalmgibt es gar kein TOF200AC, da das Gerät mit dem erhöhten filtrieraufwand nur 100 Liter pro Stunde schafft ist es ein TOF100AC. Das zweite ist, das es dieses in Khakigrau, also als LSHD Variante gar nicht gab.

    Beste Grüße

    Moin zusammen,


    Ich bin jüngst an zwei brauchbare Exemplare eines Schaltplan 24v 600w mit schaltschütz und eines Schmierplans für den Munga gekommen.

    Die Überlegung die ich hatte war es diese als Nachfertigung anzubieten, ich weiß weder wie gut die Möglichkeiten sind, noch was es kosten würde.



    Ich bin noch gut zwei Wochen im Ausland, daher kann ich bis dahin noch nichts machen, die große Frage ist, wer hätte an welche Replika Interesse?


    Btw, die Fotos sind von den Originalen.



    Beste Grüße

    Gianco

    Moin,
    Lange ist es her, aber doch es gibt ihn noch...
    Nach ein zwei aufräumaktionen in der Halle, viel zu wenig Freizeit und viel zu langen Arbeitszeiten habe ich noch etwas Gefunden, was so wahrscheinlich etwas seltener ist:

    Wunderschöne BC-Filter vom Katastrophenschutz, na? wer kennt sie noch?


    Allerdings würde ich sie ungern von einander Trennen... schließlich sind sie so schön NOA in ihrer Kiste mit 80 stück verschlossen.

    Ich habe mindestens 4 Kisten, alle ungeöffnet, bei der ein oder anderen ist bloß eines der Spannbänder abgegangen.
    Eine Schöner Nachttisch oder für Fetisch Party :lol:



    Preis? Keine Ahnung, ich glaube das gab es so noch nicht... auf Ebay kriegt die Filter für 5 Euro das stück... das wäre 400 pro Kiste :T völlig ausgeschlossen.
    Macht mir einfach ein Angebot Pro Kiste was ihr für richtig haltet, ich habe wie gesagt keine Vorstellung... Quasi:
    Preis VB


    Beste Grüße

    Moin wurstpfeife,
    Da es ein Typ E ist, ist es ein 1" Vierkantantrieb... ich befürchte allerdings das der Schlagstock definitiv geeicht werden muss wenn er schon länger auf 140 Kgm steht hmmm
    beste grüße

    Moin,
    Stimmt, das war mal ein GkrKW... das haben ja viele gemacht da ab einer Körpergröße von über 1,7 Metern das aufrechte stehen nur noch mit offener Dachluke im Koffer möglich war...
    Für Originalität ist das leider nichts mehr, (erhöhter Koffer, Durchgang Fahrerhaus-Koffer, Fehlfarbe) zur ersatzteilversorgung und Reparatur kann ich leider nichts sagen.
    Es hieß wohl das die drei vorderen Verletztenplätze für Benzinfässer draufgingen um auch wieder von der Verletztenaufnahme wegfahren zu können, aber keiner sagt das Hobbys günstig sind :yes:
    Beste Grüße

    Moin,
    Habe heute mal wieder ein wenig Langeweile gehabt und da fiel mir doch gestern glatt auf wie rostig meine Abgasanlage ist... also mal eben schnell abgebaut und abgeschliffen

    ein Pfund Hitzefeste Farbe drüber und sah gleich viel besser aus

    das Ganze ist absolut gemurkst... Lack abschleifen und lackieren geht ja noch aber die Rostkrater werde ich so auch nicht los... sieht man ja :nono:
    was also machen :idee: beim Abschleifen sind mir etwa 5-6 Löcher in der Abgasanlage aufgefallen, das heißt ich müsste da ohne hin mal schweißen. Jetzt habe ich allerdings noch eine Zweite Abgasanlage bei der allerdings die Trompete abgerissen ist auch hier besteht schweißbedarf :schweißen: Diese sieht allerdings äußerlich wesentlich besser aus. Drum werde ich also meine Zweitanlage erstmal Insten und dann diese anbauen, mal schauen was ich dann aus der jetzigen Anlage mache.
    Was Spricht gegen eine neue Anlage?
    - Blecherndes Geräusch
    - Teilweise schlechte qualität
    - Chrom
    - noch mehr Chrom



    Mein nächstes Problem ist der Tarnlichtaufsatz vorne... dieser ist so Scheinwerferfüllend beschaffen das jenes H4 Leuchtmittel im Ausstrahlen behindert wird, Ursache ist die verbogene metallplatte zur Arretierung für Normallichtfahrten

    die Lösung ist schnell gefunden, ich habe ein Loch durch Platte und Tarnlichtfassung gebohrt,

    und eine Niete gesetzt.

    Leider war ich ein wenig unvorsichtig und habe den Bohrer ein stück zu weit gedrückt :pinch:
    Allerdings hat der Hochwertige BRD Bohrer nicht den Ansatz einer Chance gehabt gegen den guten DDR Scheinwerfer :lol:


    Das Ergebnis, Vorher:

    Nachher:


    Und wieder der Erleuchtung einen Schritt näher :engel:
    Beste Grüße

    Moin,
    Genau so ist es Kontakte führen über kurz oder lang zu Problemen da kann man machen was man will... Regelmäßige Pflege ist genauso Pflicht wie ständiges ersetzen von komponenten.
    Wer jetzt noch verwundert ist wovon ich hier schreibe, da kann ich nur sagen VAPE. 8o


    Noch mal zurück zum vorherigen Beitrag:
    Nach längerem hin und her habe ich mich gegen eine Hubraumerhöhung auf 300 ccm entschlossen die Restwandstärke von ca 2mm an der Laufbuchse macht es bei meiner Emme einfach zu kritisch. Geländeuntersetzung durch kleines Antriebsritzel, Beiwagen und Stolle führen zu erhöhter Belastung des Motors. Wie es sich mit 3 oder 4 Leuten fährt will ich gar nicht wissen :cursing:
    Ich war kürzlich beim Zahnarzt und habe mich dort beraten lassen. Daraufhin hat mich der Zahnarzt mit dem Material aus seinem Lager ausgestattet ?(
    Ein Frisch geschliffener DDR Zylinder und ein Passender Ost-Kolben im 4. übermaß... Das Bringt mir locker 7ccm mehr :lach:


    Zurück zu meiner gestrigen Tagesbeschäftigung, ich habe also die Emme mit einer Vollelektronischen Zündanlage ausgestattet, dabei habe ich direkt mal die Gesamtanlage optimiert:
    Ehemals 6V 60 Watt Bilux
    Jetzt 12V 180 Watt H4


    Erstmal das Fahrzeug nach Herstellerangabe aufbocken

    Nun gut, funktioniert nicht so gut mit dem Boot, der Seitenständer hält nicht :lol: also mal Flux abgebaut den Beiwagen

    Probleme über Probleme, da Fährt man schon den gesamten Vormittag durch die Gegend und da langt der 5 Liter Kanister doch nicht um den Sprit abzulassen

    Der alte Generator... nein nennen wir es mal Dynamo und die Zündanlage kommen Weg und werden erstmal auf Lager gelegt

    Der Wellendichtring sieht noch gut aus, er Ölt nicht, dann bleibt er erstmal Alt

    alles so schön Neu 8o hoffen wir mal es ist auch gut :]

    Der Optimale Zündzeitpunkt liegt bei 2,7 mm vor OT, da mein Neuer Kopf das Kerzengewinde Seitlich liegen hat und ich den Tank ohnehin Runter nehmen muss kam der Kopf nochmal runter zum ermitteln des Zündzeitpunktes

    Auf dem Bild habe ich erstmal das OT Maß Kolbenboden an Zylinderoberkante gemessen.
    Der Tank hat gleich eine Frische Schicht Farbe bekommen

    Der neue Regler und das Klemme 15 Relais passen wunderbar an die Stelle des alten Reglers nur die Zünspule kann ich ohne weiteres nicht eins zu eins übernehmen da sonst die Hupenhalterung wegfiele

    Die eine hälfte des alten Zündspulenhalters habe ich entfernt, wenn ich nun die Löcher der neuen Zündspule nehme, so komme ich allerdings zu tief mit dem Horn an den Zylinderkopf

    Wäre ja gelacht wenn ich das nicht mehr hinkriegen würde :idee:

    Gefällt mir ganz gut... da ich die Originalen Batteriebänder nur gerüchteweise kenne habe ich mir anders geholfen... na wer kennt sie noch?

    Jetzt muss ich mir noch was schöne für die Verkabelung ausdenken... einfach zu unordentlich

    Dann der Probelauf mit dem was noch im Vergaser so drin war :thumbsup:

    Das ergebnis lässt sich sehen (zumindest nachts)

    Sieht genauso aus wie vorher nur das ich jetzt ärmer bin :heuldoch:
    Spaß bei seite.... ich habe das Gefühl es wäre ein neuer Motor mit dem ich da fahre, Blinker werden endlich gesehen und ich muss nicht mehr zusätzlich die Arme ausstrecken um nicht überfahren und ausgehupt zu werden. ich muss nicht mehr Vollgas geben wenn ich mit Licht, Bremse und Blinker an der Ampel stehe :lach:
    Und starten tut sie jetzt fast besser als der Durchschnittssemmel. Die Lichtausbeute im Wechsel von Teelicht auf H4 müss ich ja gar nicht erst erwähnen.


    Ich kann es nur empfehlen, ich dachte erst auch alle würden immer übertreiben, aber nein es ist ein Riesiger Unterschied... da werde ich auf dem Kradlehrgang wohl allen davon fahren :H:


    Beste Grüße

    Wirklich schön!
    so sieht das ganze also in echt aus... wenn ich dir die Flasche und die Schalen zukommen lasse lege ich direkt die "Technische Dienstanleitung Feldtragenhalterung für LKW 6530-12-279-0038" in Kopie mit dabei ;)


    Beste Grüße

    Moin Andreas,
    Ich hatte neulich bei einem T3 ein ähnliches Problem, die Lösung des Problem war Tatsächlich das 35mm² Masseband welches sich am Getriebe zu Rahmen befindet... Oxidation sorgte zu einer Abnehmenden Materialstärke führten infolge dessen zu einer unzureichenden Masseverbindung.


    Beste Grüße

    Ein Rollstuhl der seit langer Zeit schon bei uns verweilt, nun möchten wir in los werden...
    Was soll er kosten?
    VB
    Wo würde er hin passen?
    Stillleben, Dachboden, Hobbykeller, Gartenschuppen
    Soll er da hin?
    Nein.
    Was also?
    Dieser Rollstuhl verdienst es gesehen zu werden... er muss in ein Museum oder in eine Öffentliche Ausstellung... man sieht ihm seine Geniale Entstehung an... Man nehme einen Stuhl und jemanden der Schmieden kann, ein wahrliches Einzelstück...
    Hier zählt nicht das erste "habenwill" sondern wer ihm die Gute Zukunft vergewissern kann.
    Die Gummireifen sind gerade in der Instandsetzung ;)







    Beste Grüße

    Moin,
    Wie bereits angekündigt ist es jetzt an der Zeit die Sammlung zu verkleinern. Der Porto Kommt dazu wenn ihr nicht Abholen kommen wollt
    Die folgenden Dinge befinden sich gut eine Stunde von meiner Heimat weg eingelagert ich würde mich nach der Interessensbekundung melden wann ich die Klamotten abhole...
    Und Los geht's :weg:
    Wir fangen klein an... eine wunderschöne K50, guter Zustand, leider irgendwannmal Nachlackiert, dafür mit Original Inhalt



    45€


    Feldflasche, wahrscheinlich DDR, riecht nach Plaste nach Ostart, war wahrscheinlich nie befüllt.



    10€


    Die gute alte Netzeinspeisung aus dem FüKw (T3, Transe usw.)Immerhin 14 Betriebsstunden alt!!




    65€


    Orschinol deutsche Bonkerschösseln... Damit hätten wir uns im V- oder Spannungsfall begnügen müssen, satte 1,7L. habe aber nur noch knapp 200 Stück



    Stk 0,50€ Mengenrabatt kriegen wir bestimmt hin :thumbup:


    Für alle denen es zu Dunkel ist: Hier ist eine Hella! (RTK1)

    100€


    Frako Gleichrichter, ich glaube auch aus dem FüKw



    40€


    Eine Sitztruhe aus dem T3... kam aus irgendeinem Behördenfahrezug, ich weiß nur nicht mehr woher genau...




    10€


    Eine Krankentrage, vielleicht von BGS(?) die Sektkorken an den Griffenden sind Original :lol:



    Was ist die Wert? 25€?


    Ein Verhüterli für Gasflaschen (Krankenhausbereich) gehört eigentlich auf einen Rollwagen für Sauerstoff oder ähnlichem

    10€


    Und wieder der FüKw... die Aufnahme für das kleine Moppel auf dem Auszug im Kofferraum

    15€


    Noch die Seitentürverkleidung des Ford Transit MK II KTW4, dann ist erstmal schluss für heute

    15€


    Gute Nacht...

    Moin Sascha,
    Ich habe bei meiner Simme damals das gleiche problem gehabt... da ich das Lackieren selber übernommen habe musste ich noch die Lösung für das Rostproblem finden hmmm
    Das was bei mir rauskam war nicht nicht flüssig sondern ganze rostbrocken.


    Das hier hat mir geholfen, vielleicht kriegst du es wo anders noch günstiger? bin absolut begeistert von dem Zeug, habe es auch bei der Emme benutzt ;)
    https://www.akf-shop.de/a-2181…uJDPFWlVaJJmA0aAogw8P8HAQ
    Beste Grüße

    Du gibst dir jetzt schon reichlich mühe, dann mach es doch jetzt weiter so...
    Wenn du die Kotflügel rausnimmst hast du außerdem nochmal gelegenheit Rost und Gammel zu orten.
    Ich würde Möglichkeit 1 befürworten.
    Beste Grüße