Beiträge von Gothawagen

    Moin,

    danke für den Hinweis zurück. Jetzt stimmt auch die Webseite.

    Openstreetmap.org kennt die neue Anschrfit. Google Maps nicht.


    Viele Grüße


    Christoph

    Moin,

    (...)

    Bekannte Adresse und Veranstaltungsort:

    Hannoversches Straßenbahn-Museum
    Hohenfelser Str. 16
    31319 Sehnde / OT Wehmingen(...)

    die offizielle Anschrift lautet seit einigen Monaten:


    Am Straßenbahnmuseum 2

    31319 Sehnde / OT Wehmingen


    Das hat aber z.B. Google Maps noch nicht mitbekommen. Wie das mit diverser Navi-Software aussieht, kann ich nicht sagen.


    Viele Grüße


    Christoph

    Moin,

    Hallo,


    (...)

    Nachdem ich nochmals bei dem kühlen Wetter in Sehnde vor der Museumseinfahrt genächtigt habe, (...)

    Also bis zum nächsten Mal

    ich denke, den virtuellen Pokal für die weiteste Anreise hast Du schon mal.


    Und nur mal so als Idee: Wie wäre es, den weiter angereisten Teilnehmern ganz offiziell die Möglichkeit zu geben, erst am Montag abzureisen? Würde das jemand wahrnehmen? Und ja, ich denke da auch an die zahlenden Besucher des Straßenbahnmuseums, die dann auch am Sonntagnachmittag noch mehr zu sehen bekommen.


    Viele Grüße


    Christoph

    Hallo zusammen,


    auch von mir ein paar Bilder von heute, aus dem üblichen Blickwinkel des Aktiven des Straßenbahn-Museums. 100 von 100 Punkten gehen an das British Camp für die toll gemachte Ergänzung des Haltestellenschildes.


    Nur dank des Treffens war ich an Ecken des Museums, in die ich normal nie gegangen wäre. Die Kreativität bei der Platzwahl war beachtlich.


    Viele Grüße


    Christoph





    Moin,


    ich habe da 'mal 'ne Frage als jemand, der nur das Treffen in Wehmingen kennt und das auch nur aus der Sicht der Museumsstraßenbahner: Ist "unser" Treffen nun eher noch klein, guter Durchschnitt oder schon groß? Wie viele Fahrzeuge und Teilnehmer gibt es bei anderen Treffen? Wenn ich die Zahlen richtig im Kopf habe, haben wir über 300 Teilnehmer registriert mit ca. 180 Fahrzeugen.


    Viele Grüße


    Christoph

    Moin,


    Genau... Einfach reinschauen und einen Stellplatz suchen...dabei auf die Hinweise der Museumsmitarbeiter und dem Funktionspersonal achten.


    Der Strassenbahnbetrieb geht nämlich weiter und in den Oberleitungen fließt Strom..


    genau. Bitte vor den hohen verputzen Hallen auf keinen Fall auf den Gleisen parken. Dort fahren die Straßenbahnen des Museums lang. Letztes Jahr hat der Fahrer eines Mungas deswegen sein Auto an einer anderen Stelle wiedergefunden, als er es geparkt hatte :D . Zum Glück war die Handbremse nicht angezogen.


    Viele Grüße


    Christoph

    Hallo,


    (...)
    Wenn das so weitergeht, wird demnächst das Gelände zu klein. ...


    äääehmm.... Nö. Oder zumindest wird das eine echte Herausforderung. Zum PKW-Oldtimertreffen 2017 hatten wir über 500 PKW, Motorräder und Fahrräder auf dem Gelände. Hinter der letzten Gruppe 2017, den Landrovern an der einstöckigen Halle im Wald, sind noch 300 Meter bis zum Geländeende, und eine schöne Freifläche ganz am Ende. Da geht noch was.


    Viele Grüße


    Christoph

    Hallo


    Der Eagle wird meines wissens auch in Kassel bei Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG in Kassel gebaut.
    Also auch wie ich ein Waschechter Kasseläner.


    der Kandidat hat 100 Punkte! Das ist es. Der gezeigte Bremer Straßenbahnwagen entstand 1976 bei Wegmann & Co. in Kassel. Der Dingo ist von Krauss-Maffei-Wegmann, dem Nachfolger von Wegmann & Co., der mittlerweile wieder, wie schon weiland Wegmann & Co. komplett im Besitz der Familie Bode ist.


    Ich gebe zu, ich hätte nicht gedacht, dass dieses Rätsel überhaupt gelöst werden würde, und erst recht nicht so schnell :D .


    Grüße von einem echten Kasseler ;)


    Christoph

    Hallo zusammen,


    zwei Fotos möchte ich noch bringen, wobei eines am Sonntag vor dem Treffen entstanden ist. Beide Fahrzeuge haben etwas gemeinsam. Das Rätsel für die Freunde von Militärfahrzeugen: Was ist das?



    Ein im Verhältnis moderner Straßenbahnwagen des Straßenbahn-Museums.



    Der zum Treffen ausgestellte Dingo.


    Nun viel Spaß beim Rätseln.


    Viele Grüße


    Christoph

    Und hier Fotos vom Sonntag, meinem persönlichen Interesse entsprechend vielleicht etwas GB-lastig.


    Ich muss dazu sagen, dass ich dieses, und auch die ersten drei Treffen, als Mitglied des gastgebenden Straßenbahn-Museums mitgemacht habe. Meine "Uniform" war nicht olivgrün oder Tarnfleck, sondern blau/grau, meine Fahrzeuge hatten Stahlräder und liefen auf Schienen. Ein paar persönliche Kommentare seien mir erlaubt, wobei ich ausdrücklich nicht für den Museumsverein spreche und sprechen kann, da ich kein entsprechendes Amt bekleide.


    Trotz meines überschaubaren Interesses an historischen Militärfahrzeugen bin ich schwer beeindruckt, was für eine aktive Szene es dort gibt. Um so mehr freue ich mich natürlich, dass unser Museum als Standort für das Treffen offensichtlich recht beliebt ist. Auch die langen Anreisewege haben mich überrascht. Da waren Kennzeichen aus Offenbach, Steinfurt, Fulda, Bad Hersfeld, Unna, Stade, Osnabrück und noch einige mehr zu sehen. Orte, die nicht unbedingt zum Nahbereich von Hannover gehören. Danke für's kommen, auch mir haben die Tage viel Spaß gemacht.


    Alleine wo und wie geparkt werden kann, sollten wir die nächsten Jahre besser kommunizieren. Ich hoffe, der Fahrer des Iltis (?) mit Nienburger Kennzeichen hatte am Sonntag sein Fahrzeug wiedergefunden. Das stand nämlich plötzlich woanders, aber der ursprünglich gewählte Platz war direkt auf einem regelmäßig befahrenen Gleis :D .






    Viele Grüße


    Christoph

    Moin,


    den Dank für das Frühstück gebe ich mal an das Bistro-Team des Straßenbahn-Museums weiter, das teilweise Doppelschichten geschoben hat (ehrenamtlich!), um die Versorgung mit tageszeitadäquaten SPeisen und Getränken sicherzustellen.


    Viele Grüße


    Christoph