Beiträge von Peter Guthörl

    Hi Mario,


    wenn ich das auf Deinem Foto richtig lese, handelt es sich um die Versorgungs-Nr. 2520-12-122-7861.

    Umgeschlüsselt gibt das 052 065 02 00 (Dichtung Nabe) - also jene welche, die außen an der Steckachse ist. Die gab es neulich bzw. ist nun im Dichtungsset hinten 2 x drin.


    Du meinst aber bestimmt eine Dichtung, die Innen sitzt.

    so irgendwie hier



    Laut E-Teilkatalog ist da erst mal nix, gehört aber irgendwie was hin.

    Ich muss eh 'bei die Bremse bei', da werde ich mal gucken bzw. was schnippeln.

    Gibt aber dann einen neuen Fred.


    Gruß


    Peter

    Vergessen ?

    Ne, das Problem ist, dass alle Waschcenter hier total pingelig sind ("Motor- und Unterbodenwäsche verboten")

    War mal in einem Nutzfahrzeug-Waschcenter, aber da ging der Dreck auch nur recht begrenzt ab.

    Auch jetzt war es eine ganz schön feste Öl-/Dreckschicht (tw. mit 'nem Holzspachtel abgeschabt) - primäres Ziel war ja, dass man bei der Wiedermontage nicht gleich wieder wie ein Schwein aussieht.

    Die Achskörper selbst sind noch speckig, die lass ich aber erst mal so.


    Gruß


    Peter

    War der Begriff "Waschbrett" für die Generation unserer Eltern noch etwas alltägliches, so findet man eine Assoziation heute wohl nur noch im Fitness-Studie.


    Nichtsdestotrotz kann ein Brett - entsprechend präpariert - gute Dienste leisten, wenn es gilt unhandliche, schwere Teile vom gröbsten Schmutz zu befreien.





    ...und schon ist alles wieder wie neu (natürlich in RAL 7008 :6014:)


    Gruß


    Peter

    Es geht um diese beiden Teile:


    Leider im E-Teil-Katalog nicht gelistet und leider auch nicht mehr als NOS bei den bekannten Quellen zu bekommen.


    Meine sind deutlich kaltverformt...




    ...halt Grundberührung - irgendwie.


    Nun hatte ich die Idee - wenn ich schon mal alles auseinander haben (und ja nun so ein cooles Zeichenprogramm), dass ich mal die Dinger vermesse, zeichne und den Stahlbauer des Vertrauens frage, ob er so was kann.


    Daher die Frage hier - gäbe es denn grundsätzlich Jemanden, bei dem auch alles total verbogen ist bzw. wo die Bleche vielleicht ganz fehlen.


    Wenn ich der einzige bin, dann werde ich die verbogenen Dinger wieder dranschrauben und so tun, als wäre nie was gewesen :pfeif:


    Gruß


    Peter

    Mädels - Eure Bescheidenheit in allen Ehren...

    Aber bis jetzt gibt's gerade mal 2 Bestellungen zu den Differentialdichtungen. Damit sind wir noch weit von der Mindest-Auftragsmenge entfernt.

    Nutzt also die Feiertage und legt Euch mal unters Auto und guckt wie ölig Eure Differentiale sind.

    Und falls nicht staubtrocken, dann ran an den Speck 0-)


    Und wer Angst hat, weil er nicht weis, wie man die Diffs ausbaut - in Kürze folgt die Anleitung dazu ;-)


    Gruß


    Peter

    So, die optimierten Prototypen sind fertig !


    Es ist im Angebot jeweils ein Dichtungs-Set:


    Differential Vorderachse, bestehend aus:

    1 x 052 061 05 00 Dichtung f. Lagerdeckel (Differentialdichtung)

    2 x 133 041 03 00 Dichtung - Vorderachsgehäuse (Achsschenkel)



    Differential Hinterachse, bestehend aus:

    1 x 052 061 05 00 Dichtung f. Lagerdeckel (Differetialdichtung)

    2 x 052 065 02 00 Dichtung - Nabe (Steckachse)


    Die beiden kleinen Dichtungen sind jeweils leicht modifiziert (seitliche Abflachung um 2 mm), was der Funktion kein Abbruch tut, aber erlaubt den sonst großen Verschnitt der Differentialdichtung zu nutzen)


    Jedes Dichtungsset kostet 6,50 €


    Versand mit DHL (im neutralen Pizzakarton) schlägt noch mal mit 7,- € zu Buche (Ausland leider teurer).


    Bitte lasst mir bis zum 01.05.2019 eure Wünsche per PN oder E-Mail an peterguthoerl(ät)AOL.de zukommen, Fertigung + Lieferung sollte dann bis Mitte Mai erfolgen. Falls Ihr in der Vergangenheit noch nichts geordert habt, oder zwischenzeitlich umgezogen seid, teilt mir bitte noch Eure aktuelle Adresse mit.


    Wer noch einzelne Dichtungen für die Steckachse oder Radnabe Vorderachse benötigt, melde sich bitte ebenfalls, da würde ich dann auch noch mal was ordern.


    Dichtsätze für Getriebe und VTG gibt es noch wenige, bei Bedarf dann auch noch mal Nachfertigung.


    So nun seid Ihr dran :-)


    Gruß


    Peter

    Probemontage Erfolgreich !




    Der Ausschnitt fürs Tellerrad ist etwas größer (liegt an den Gusstoleranzen des Diff.-Gehäuse)




    Und eine verschnittminimierende Anordnung ist auch gefunden (man beachte die leichte Abflachung an den Rändern der kleinen Dichtungen)




    Gruß


    Peter

    So aus dem Bauch, wenn die obere Dichtung deutlich größer ist,

    Gutes Bauchgefühl ! :-D

    Auflösung: Die obere Dichtung ist für das Differential, die untere für die Vorderachsschenkel.


    Gestern Abend um 22:00 die Daten meinem Dichtungsschneider geschickt, heute morgen 8:00 die E-Mail bekommen, dass die Dichtungen fertig sind :thumbsup: (der Laden ist echt auf Zack).


    Neben der Probemontag gilt es nun zu klären, ob sich die Achsschenkeldichtung bzw. die Dichtung der Steckachsen in die Differentialdichtung reinlegen lässt, denn:

    1. bleibt Innen viel Papier übrig
    2. müssen zur Demontage des Differentials vorne die Achsschenkel und hinten die Steckachsen demontiert werde.

    Da die Achsschenkel- bzw. Steckachsendichtung außen 2 x 140 mm ist und die Differentialdichtung innen 280 mm ist, muss ggf. noch mal ein bisschen feinjustiert werden, damit die Schneidemaschine da klar kommt.


    Eine Angebot habe ich noch nicht, aber erste Schätzung wäre Differentialdichtung ca. 6,- € und Achsschenkeldichtung ca. 1,50 €.

    Als Versand böte sich ein Pizzakarton an, da muß ich mal schauen, wo man welche bekommt und was das portotechnisch bedeutet.


    Ich mache, sobald ich verlässliche Infos habe, einen neuen Thread auf, in dem Ihr dann Eure Wünsche äußern könnt.


    Gruß


    Peter

    Lustig, der Shop von dem Edelbremsschlauch nennt ganz oben auf seiner Shopseite die Anschrift seiner Anwaltskanzlei - scheinbar gibt's da schon mal Diskussionen.

    Obwohl, sonst bietet er eher preiswert an (z.B. Bremsschlauch für 'nen Käfer für etwas über 8,- €)


    Passende Bremsschläuche für den Borgi dürften sich hier finden.


    Gruß


    Peter

    Auch, wenn von einem Scherenverdeck die Rede ist, scheint es sich um die Verdeckschere zu handeln (also ohne Stoff).

    Preislich o.k. - dafür baut man es nicht selbst.


    Wer also von Rollvedeck auf Scherenverdeck zurück-/umrüsten will, sollte zuschlagen.


    Gruß


    Peter

    Aber soll es allein daran gelegen haben? Welche Auswirkung hätte denn dieses auseinandergefallene Ventil?

    Hallo Mario,


    das Ventil, was sich bei Dir zerlegt hat ist das sog. Bodenventil. Seine Aufgabe ist es einen bestimmten Vordruck im Bremssystem zu halten. Wenn dieser - durch langen Stillstand oder eben durch ein defektes Ventil - verloren geht, muß er erst mal wieder aufgebaut werden (pumpen).


    Ein gut sortierter Bremsenladen sollte sie haben, oder sonst gehören sie auch üblicherweise zu einem Rep.-Satz dazu.


    Gruß


    Peter