Beiträge von KL7000F

    Danke @HG WAKEWOOD


    ich weiß schon das Uwe die CD vertreibt, ist schon lange her, hatte gar nicht mehr daran gedacht.

    Werde ihn mal bei Gelegenheit kontaktieren.

    Lest ihr eigentlich die Beiträge? Der Download ist ein Abbild der CD und ist (für die ganzen verängstigten Menschen) Virenfrei. Runterladen, entpacken, glücklich sein! :thumbsup-blue:

    Hallo,


    kann ich soweit auch bestätigen. Das Reprozeug (hatte nur Zündkabel) vom W. ist ... :cursing:

    Habe seit längerer Zeit ebenfalls die Adapterkappe vom Tobi drin und bin durchaus begeistert. Eine "Modifikation" habe ich jedoch vorgenommen. Der Dichtring trägt in Verbindung mit der BERU-Kappe sehr stark auf, so dass beim Anschrauben eine starke Spannung auf die Kappe wirkt. Hatte bei mir eine Kappe zum Brechen gebracht und den O-Ring nach innen gequetscht. Ggf. Fertigungstoleranzen?

    Modifikation: 2 Beilagscheiben zwischen die beiden Aluteile und schon kann man mit Drehmoment festziehen - ohne Bruch.


    Guckst du:


    (die Mutter ist nur fürs Fotografieren drauf... :yes: )

    Wobei wir schon beim "Suchen" sind, neue Spannbänder für die Batterieabdeckung wären auch ganz nett. Kennt jemand eine Quelle?

    Hi,


    es gibt reproduzierte Bänder z.B. hier: https://www.iltisshop.be/inter…empje-batterijplaat-nieuw

    NOS hatte ich bisher nicht gesichtet.
    Ich persönliche hatte damit aber schlechte Erfahrung gemacht, da sich die Bänder nur bedingt dehnen lassen und relativ schnell gerissen sind. Hatte mir deshalb folgendes "Fitnessband" in schwarz gekauft und mir selbst zwei Bänder für das Schwallblech (Batteriekasten) und den Unterlegkeil zugeschnitten. Hält jetzt seit über einem Jahr prima. Wenn du magst, mach ich Bilder...
    Hier der Link zu dem "Fitnessband": https://www.amazon.de/gp/produ…tle_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

    Hi Ralf,


    ja kannst du drin lassen. Unten am Bajonettverschluss öffnen und das Innenleben (Kolben etc) rausnehmen. Filter reinigen und wieder einsetzen.

    Die Stromversorgung nimmst du einfach vom Sicherungskasten (Sicherung 11 von rechts im oberen Sicherungskasten). Musst du ja eh abklemmen, wenn du die bestehende Kraftstoffpumpe außer Betrieb nimmst :-D


    Belegung VW Bundeswehr.pdf

    Ich sprach in Bezug auf den Iltis und von Isofix alleine. Natürlich hast du recht, dass die "starre" Verbindung zur Karosse von Vorteil ist!


    Seien wir ehrlich, den Polizisten vor Ort wird in 0,1% der Fälle interessieren wie der Sitz am Fahrzeug gehalten wird solange ein Kindersitz da ist.

    Wenn das Kind korrekt angeschnallt ist, interessiert sich der Polizist nicht dafür, ob Isofix verwendet wird oder nicht - warum auch?


    Passiert tatsächlich ein Unfall bei dem die Befestigungsart relevant ist trau ich einem mit der Karosse verbundenen Sitz deutlich mehr als einem der nur am Gurt baumelt.

    Aber mit Sicherheit nicht, wenn Hobbybastler "Karl" selbst ein paar Metallbügel in seinen Iltis schweißt...

    Hallo Mark,


    das Thema wurde im Iltis-Forum vor vielen Jahren behandelt. Hierbei kam u.a. auch das nachträgliche "Umrüsten" auf 3-Punk-Gurte im Heckbereich des Iltis. Von den ganzen Umbauten gab es ein deutliches Nein vom TÜV. Auf dem Beifahrersitz kannst du einen herkömmlichen Kindersitz im 3-Punkt-Gurt einhängen und so ein Kind mit größtmöglicher Sicherheit transportieren. Größere Kinder können mit einer Sitzerhöhung (Bauchgurt) sicher befestigt werden. Kopfstütze natürlich vorausgesetzt.


    Der Beitrag ist hier zu finden: http://forum.vw-183.de/read.php?3,14423,14423#msg-14423

    Ebenfalls ist hier auch der Beitrag (inkl. Bilder) der Nachrüstung zu finden: http://forum.vw-183.de/read.php?3,14423,15072#msg-15072
    Gefolgt von der Antwort vom TÜV: http://forum.vw-183.de/read.php?3,14423,41853#msg-41853


    Isofix alleine bringt keinen weiteren Sicherheitsgewinn. Es dient nur der "schnelleren" bzw. einfacheren Befestigung des Sitzes. Der Gurt muss weiterhin angelegt werden. Wenn man es ein paar mal gemacht hat, ist man mit Gurt auch nicht wesentlich langsamer als mit Isofix ;-)
    Sich selbst eine "Scheinsicherheit" einzubruzeln ist somit Humbug und zerstört zudem den Originalzustand des Fahrzeugs! pfrtz

    Persönliche Meinung:

    Die Sicherheitsstandards von 1979 fahren bei jeder Fahrt mit und sollten gerade bei mitfahrenden Kindern zuvor nochmals ins Gedächtnis gerufen werden!

    Moin Andy, also das bedeutet im Klartext: Keine Vorwiderstände, kein Zündfunke?

    Hmm Also ich habe keine Vorwiderstände verbaut, weil ich Dummchen mir hab sagen lassen :" mit der Einführung TZG, keine Vorwiderstände mehr nötig" Also lautet mein Auftrag für Samstag und Sonntag: Vorwiderstände einbauen !! (die habe ich sogar liegen, dachte nur halt das ich sie nicht brauchen würde, schäm) Ich bin im Bereich Motor Iltis total der Neuling;(

    Nein, aber du verheizt deine Zündspule! Also dringend einbauen!



    Quelle: http://wiki.vw-183.de/index.ph…zw._des_Widerstandsdrahts


    In den ersten Iltis von 1979 wurden noch Widerstandsdrähte verbaut! Kontrolliere, ob diese bei dir im Kabelbaum vorhanden und entsprechend angeklemmt sind! Wenn ja, dann nach TDv auf die Vorwiderstände (Keramik oder was modernes) umbauen!
    Ein entsprechender Thread ist im Iltis-Forum vorhanden: http://forum.vw-183.de/read.php?3,41269,41269#msg-41269


    Du solltest, wenn alles korrekt verbaut ist, den Zündverlauf Stück für Stück durchgehen. Dann findest du am ehesten heraus, wo der Fehler liegt. Die Zündspule wäre aber jetzt mein erster Anlaufpunkt :-D

    Bei Fragen, einfach melden!

    Ach, Neuling war ich auch und zudem nicht vom Fach :verrueckt: Nicht aufgeben und viel lesen, selber werkeln und über den Erfolg freuen :feuer:

    Hallo Mike,


    ja, Vorwiderstände werden benötigt:


    32511735ul.jpg?rand=1560703601


    Hast du "nur" an den Kerzen / Kerzensteckern kontrolliert, oder auch direkt hinter der Zündspule? Hast du die Zündspule "nur" durchgemessen oder kommen da auch 24V an?

    Ansonsten von mir ein "Willkommen" und viel Spass im Forum =)

    Auch. Das Bild müsste aber vom Alex sein, der das Teil schon vor längerem zerlegt hatte. Aber tut ja nichts zur Sache, aktuell kann man die Teile nicht reparieren.

    Der Wagner sammelt die Altteile, weil er hofft irgendwann / irgendwie eine Instandsetzung hinzubekommen. Aktuell hat er aber noch keine Möglichkeit. Ohne hier viel Wind zu machen: Es wird wohl an einer Reproduktion gearbeitet (anderer Händler!). Wie, wo, wann, was genau - unbekannt... :B)

    Servus Sascha,


    wenn nur die Manschette einen Riss hat, dann kannst die ersetzen. Ansonsten wird innen der Kunststoffring spröde bzw. zerbröselt. Dann hast du Spiel.


    So fängt es an:

    35367692vo.jpg?rand=1558730240


    Und dann folgt dieser Anblick:
    35367696av.jpg

    Hi Alex,


    das Teil gibt es. Ich glaube (!) aber, das Tobi der Einzige war, der es angeboten hat. Wir der Grund sein, warum ich es gerade auch nicht finde.


    Tobi hat es in seinem Bestand:

    Quelle: iltisteile.com


    Ggf. mal bei ihm melden, wobei sein Shop derzeit geschlossen ist und wohl noch einige Zeit zu bleiben wird...

    Hallo Kanko,


    was mich bei Classicparts etwas stutzig macht ist, daß wenn man von der Iltisseite her das Teil Nummer 14 sucht, es nicht mehr gelistet wird.

    Wenn man nach der Teilenummer aus ETKA sucht, kommt genau das oben verlinkte Produkt.

    Rein optisch und von den Maßen her passt das nicht.

    Was hast du optisch auf der Seite verglichen? Auf der original Bildtafel vom Iltis ist es rund, die verbauten Teile sind seitlich gerade. Im ETKA sieht manches anders aus, als es tatsächlich ist. Maße vom Original sind 2x1,5cm.



    Und auf gut Glück bestellen... ich weis nicht... :no:

    Bei dem Preis würde ich mir da nichts denken :pfeif: