Beiträge von MBW124

    Also HUK-Coburg hat ihn als H-Kennzeichen-LKW genommen, nach der Umstellung auf PKW auch noch, war mir dann aber zu teuer.

    Jetzt ist er als H-PKW bei AXA-easy. Teilkasko SF38 18% 9000km, 113 Euro/Jahr, Versicherungsnehmer öffentlicher Dienst.

    Kann man online anschauen und abschließen.

    Wieso SF-Klasse?

    Bei Oldtimerversicherung sind keine SF-Klassen notwendig!

    Seit Anfang der 90er sind AGR in den guten Diesel-Motoren eingebaut. Das hat da nichts drin zu suchen. Genauso wenig wie ein DPF.

    Auch die elektronischen Helferlein - alles Müll. Manuelle Hebelchen, somit gewinnt man Kriege (hätte ich beinahe gesagt). Wenn solche Fahrzeuge im richtigen Einsatz sind, dann kommen da viel schwerere Abgase von Kriegsgeräten und Munition zusammen. Da hält sich der Ausstoß von den G´s im Promillebereich. Von der offizielle HU, KFZ-Steuer, Versicherung usw. sind die doch auch außen vor. Bei den Abgasen machen die so ein Fass auf. Das sollte alles in Eigenverantwortung über gehen. Frag mal, wie so ein Humvee von den US (oder auch SIL, Tatra, Kras ...) ausgestattet ist.

    Wenn die Fahrzeuge ordentlich gewartet werden, dann halten die auch einige Jahrzehte. Anschließend ins Altmetall und nicht in der Zivilisation noch einen Mark damit machen.

    Hört sich zwar doof für uns Eigner an - ist aber so.

    Die Fahrzeuge werden vom BW-Fuhrparkservice bereitgestellt. Es sind im Vergleich zum Vorgänger geringfügige Modifikationen vorgenommen worden. U.a. haben die Motoren eine elektrische Vorwärmung, LED-Lampen, ein Lenkrad / Armaturen aus dem Sprinter, Ashtaroth Schwerlastfelgen. Natürlich mit Servolenkung.


    Gruß


    24-volt

    Sicher mit den LED-Lampen? Sieht mir eher nach gewöhnlichen H4 aus.


    Hoffentlich werden die nicht in irgendwelchen Kriegsgebieten verheizt. Aber die Oma im Selbstgestrickten bekommt das fertig. <X:lol:

    Kommt immer darauf an, zu welche Zeit die Filme gedreht wurden. Wenn ich mir da die Serie ´Ein Colt für alle Fälle´ o.ä. ansehe, sind da schon sehr viele Karossen gehimmelt worden, die heutzutage rar sind.

    Ob eine polnische Schneeflocke auf der Flanke auch wirklich das hält was sie verspricht?:rolleyes:

    Mir geht es nicht um die Wegelagerer :lupe: :marine:, sondern vielmehr darum, dass mich der Reifen im Winter nicht in Stich lässt.

    Ich fahre normale Yokohama (Allwetter) und bin damit Sommer wie Winter (mit Schnee) komplett zufrieden. Wenn es doch msl ins Gelände geht, habe ich noch grobstollige Kompletträder (Maxxis Trepador) liegen.

    Er ist ja jetzt schon damit gefahren. Im Umkehrschluss (weil es ziemlich heiß wurde, wahrscheinlich glühend) heißt es jetzt einmal alles neu. Da wird hinten alles ausgeglüht sein. Aber vorher war da auch schon was nicht in Ordnung. Wenn ich eine Handbremse im G anziehe, sollte da hinten alles blockiert sein.

    Die Hammermethode kann jetzt wenigstens helfen, die Trommel runter zu bekommen. Der Rest wurde schon ge(be)schrieben.

    Dann möchtest du gar keinen Wolf haben.:rolleyes:

    Wenn ich suchen würde, dann wäre ich schon längst dorthin gefahren. Der Verkäufer hat (wenn ich richtig gelesen habe) den Wagen seit 7 Jahren und wie beschrieben auch pfleglich behandelt. Vom Preis/Zustand her ist der Wagen ein Schnapper. Kann man überhaupt nicht mit einem zivilen PKW vergleichen.

    Da der TüV jetzt abläuft, kannst du gleich ein H drauf machen. Was willst du mehr?

    Sind die neuen denn auch agm

    Nein (bei dem Preis nicht)

    Ich fahre auch nicht wie wild ins Gelände oder veranstalte Fahrten, wo die Batterien auslaufen könnten ;-) - zumindest nicht freiwillig.:pfeif:

    So schnell geht´s. Nun hats mich auch erwischt. Wollte den G (nach 4 Wochen) bewegen und beim Starten brach dann die Zündwilligkeit zusammen. Hatte dann erstmal zwei Ladegeräte drangeklemmt. Aber das Eine zeigte fast voll an und das Andere leuchtete Rot. Mal schnell die Ladegeräte getauscht, kam aber zum gleichen Ergebnis. Also war die eine Batterie hinüber.



    Was solls, mussten eben 2 Neue her.



    Die vermeintlich noch Intakte werde ich mal ins Coupe (auch 230E-Motor) einbauen. Mal sehen, wie lange sie dort noch ihren Dienst absolviert.

    Die 61Ah sind wahrscheinlich zu groß. Aber beide für 115€ sind nun auch kein Beinbruch.

    Armlehnen (Mehrzahl) passen schon mal nicht, da der 124er nur eine am Fahrersitz hat. Aber wenn du der Meinung bist, dass du solche Sitze in deinem G hast, dann musst du die Rückwand deines Fahrersitzes abnehmen. Anschließend solltest du es erkennen können. Allerding würde dann das Gegenstück, welches hinter der Seitenwange verschraubt ist, noch fehlen.

    Theoretisch* könnte das alles klappen. Ich hatte vor kurzem 500kg (Zementsäcke) hinten drin und an der AHK 3200kg dran. Schätze die Stützlast war so bei mind. 200kg. Musste beim Abkuppeln die Anhängerdeichsel mit einem großen Wagenheber vom Kugelkopf heben. Bei der ganzen (einmaligen) Aktion, hat mein G hinten nicht sonderlich gehangen.


    Aber ein schweres Mototrrad ist relativ. Mein Eisenschwein wiegt 350kg und ich brauche eine 2,50m lange Ladefläche. Die normalen Motorradanhänger reichen da nicht aus.


    * Habe irgendwo mal gelesen, dass der G 250kg Stützlast kann/darf. Im Allgemeinen ist jedoch bei 150kg schluss.

    Und die gibt es ab Euro2 beim Benziner.

    ... ab EURO1 schon. ;-)


    Die KFZ-Steuer sinkt von 347€ auf 191€. Ich dürfte 9tkm/Jahr - schaffe ich aber nicht.

    Bei einigen Oldtimerveranstaltungen spart man den Eintritt.

    Meine Versicherung versichert schon ab 25Jahre mit dem Oldtimertarif. Aber Zweitwagen, ... muss trotzdem sein.

    Ich denke mal, dass wenn er äußerlich bleibt, evtl. mal ein Rad auf dem Dach oder so, dann sollte es mit dem H keine Probleme geben. Innen würde ich alles als Ladung deklarieren. Also von festen Einbauten würde ich absehen.

    :daumenhoch: Richtig!

    Ich sehe auch bei anderen Mitmenschen 5 und mehr Schlüssel am Schlüsselbund. Aber für einen zweiten Schlüssel (für den Tankdeckel) ist angeblich kein Platz.:deck:

    Bei mir am Bund sind der Fahrzeugschlüssel (alles gleichschließend), der fürs Vorhängeschloss des 20l Reservekanister, 2 Garagenschlüssel, 2 Anhängerschlüssel und noch der Haustürschlüssel. Natürlich noch der Natoknochen mittels kleinen Karabiner.

    Und um das 'Chaos' am Schlüsselbund zu vervollständigen, habe ich sogar noch einen Chip für einen Einkaufswagen dran. ;P

    Dafür sind allerdings an den anderen Schlüsselbunden nur der Fahrzeug-, Haustür- und Garagenschlüssel.

    Dieses Modell muss mit bereits entwickelten Komponenten realisiert werden.

    Meine beiden Reihensechszylinder Diesel sind bereits entwickelte Komponenten - und sogar noch ohne AGR :yes:. Diese haben zwar schon ELR, aber ein wenig Elektronik sei ihnen gegönnt. :hel::H:

    Rußen tun die nur, wenn man es provoziert. Aber dann auch nur sehr wenig und nicht so fein, dass die Partikel bis ins Blut wandern.

    Lass doch die die gute alte Automatik ruhig ein paar PS schlucken. Der 230GE ist nun auch alles andere als wie ein Rennwagen. Trotzdem kam die Schweiz ~ 30Jahre damit klar. Und die paar Liter Sprit (auch Diesel), was ein Staatsbediensteter Wagen mehr verbraucht, hat dem Staat noch nie gestört. Warum jetzt damit anfangen? :engel: In der S-Klasse, A8 und 7er sind so viele Elektromotoren verbaut, warum haben diese Fahrzeuge nicht generell das E hinten am Nummernschild?:laola:

    Aber ich drifte ab - den 464 finde ich gut.

    Ich habe ja dann einen fähigen aaS gefunden. Der hat erst auf PKW dann auf H umgeschrieben. Obendrein in Bemerkungen dann noch die richtige Schlüsselnummer (unter Bemerkungen) geschrieben, falls der Wagen mal ein normales Kz. bekommen sollte (und andere Blindfische wieder nichts erkennen). Ansonsten ist im richtigen Feld die 98 eingetragen.


    Aber genug, hier gehts ja um die Abgasanlage.;-)

    Moin,


    die Einstufung Euro 0 kommt nicht vom Erkennen, das hat was mit dem Datenstand zu tun der geliefert wird.

    Meiner lief, seit der Entlassung vom Wehrdienst, als LKW. Mein TüV (um die Ecke) hat keinen Kat erkannt. :amb: War mir auch egal, da sie nicht von LKW auf PKW umtragen wollten/konnten/durften. Und wenn da 2 Autos vor dem Tor und drinnen einer auf der Bühne steht, tritt Panik :juhujuhu: auf. Dann springen alle 3 Prüfer im Kreis.:^::hel: