Beiträge von MBW124

    Es gibt mehrere Punkte, die für das Abziehen des Knochens sprechen.

    Einige fummeln an der Elektrik - da kann schon mal ein Wagen abfackeln.

    Aber auch den Diebstahl erschwert es ein wenig.

    Dann gibt es auch noch eine kleine Schonung der Batterie (obwohl es bei unseren Gefährten wohl weniger um das Einschlafen der Steuergeräte geht :schnarch:).

    Ich sehe nach wie vor keinen Nachteil den Knochen abzunehmen.


    PS: Auch ich habe die Lösung mit dem kleinen Karabiner dran.

    Ein stehendes Fahrzeug ist ´blöd´. Ich bin ja mit dem G im Hochwasser gefahren. Seit Tagen im Einsatz. Bisher keine Auffälligkeiten.

    Drück dir die Daumen.

    Nachdem ich noch ein Fahrzeug mit Insasse aus den Fluten rausziehen konnte, stand ich kurze Zeit später fast vor der Vernichtung meines G´s.

    Ich hatte es nicht mehr weit zur nächsten Anhöhe. Der Wasserstand war ´erst´ bei ca. 60-70cm. Dann kam es richtig dicke. Jedenfalls stieg der Wasserstand in Sekunden und ich konnte gerade so, nach dem Reinknallen des Allrads, rückwärts mich den Fluten abwenden. Kurzzeitig war ich bis über die Knöchel im Wasser (im Auto sitzend). Irgendwie hat ich kurz das Gefühl, als ob der G aufschwimmen würde. Wir waren 2 Personen im G.

    Am kommenden Tag (gestern) habe ich mir dann den G angesehen. Es waren Grasbüschel oberhalb der Reservekanisterhalterung. Jetzt musste ich den Zollstock zücken. Es war in Höhe von 1,10m. :kinnlade:

    Glücklicherweise oder aus düsterer Vorahnung, hatte ich vorab die beiden Verschlussstopfem im Fahrerhaus geöffnet. So kam zwar das Wasser schneller rein (durch die Türdichtungen wäre es sowieso durch) aber auch schneller wieder raus.


    Aus Zeitgründen (ich habe anschließend schnell das Weite gesucht) habe ich keine Bilder gemacht. =O


    Allen Anderen, die es sehr viel schlimmer getroffen hat, mein Mitgefühl.



    PS: Nach 36h haben wir seit heute Vormittag wieder Strom (und Internet). :daumenhoch:

    Auch Glückwunsch von mir. Aber wie die schon kritisierte LED-Leuchte bei der Abnahme durchgehen konnte, verstehe wer will. Bei deiner sog. Einzelabnahme spielt das keine Rolle. Der Wagen soll/muss ein zeitgenössisches Auftreten haben!

    Man könnte den ganzen G auf LED-Beleuchtung und neue fette Alufelgen oder sonstwas zugelassenes dran- oder umbauen. Mit einer normalen Zulassung bist du dann immer legal unterwegs. Die H-Zulassung ist aber an einige Kriterien gebunden.


    PS: Unfallfreie Fahrt(en) - auch wenn das Nummerschild was anderes aussagt. :winky:

    Ich bin schon seit 20 Jahren nicht mehr Mitglied in diesem Betrügerverein. Ein anderer Verein (mach hier keine Werbung) kostet weniger, hilft genauso gut (denke ich) und bei Glasschäden beteiligen die sich auch noch.

    Aber der 'doofe' Deutsche geht immer mit der Masse. Bei VW (VAG) sieht man es ja auch.

    Je größer der Verein, Hersteller ... umso weniger wird (vom Endkunden) nachgedacht.

    Ohne mich.

    Ich habe alle meine Oldtimer bei der HDI versichert. Dort geht es mit Gutachten oder auch Selbsteinschätzung. Bis auf einen Glasschaden hatte ich noch nichts. Dieser wurde aber schnell und unkompliziert abgewickelt.

    kitzretter

    Sowas macht man aber nicht. :daumenrunter:

    Entweder zum historischen Kulturgut stehen oder neumodischen Kram verbauen.

    Obwohl mir vieles egal ist, aber hier würde ich als Rennleitung die große Show abziehen. :lupe:

    So schlimm ist das originale Licht nun auch nicht, obwohl ich noch ein Fahrzeug mit BiXenon und allem drum und dran fahre, und der Unterschied wohl sehe.

    Es passt definitiv der vom Sprinter. Den habe ich auch drin. Die Befestigung lässt sich doch im Durchmesser verstellen!

    Passt, wackelt nicht und hat keine Luft. :daumenhoch:

    Die Varta ist doch auch bei ca. 47€. Was willst du da erwarten?

    Selbst mein Benziner hat da schon 2x60Ah drin.

    Man kann Batterien mit einem Entsulfatierungsprogramm noch ein längeres Leben einhauchen. Jedes gute Ladegerät hat mittlerweile solch ein Programm.

    ...


    Wichtig ist, dass ich jetzt wieder mit Anhänger und 100km/h über die Strassen rasen kann.... :-P


    ...

    Können schon, aber dürfen nicht. Unsere Wägelchen haben leider kein ABS. ;-)


    Die Thermostate sollten alle komplett öffnen. Wichtig ist nur bei welcher Temperatur.

    Hört sich ein wenig so an, als hättest du keinen richtigen schub im Wasserkreislauf. Schonmal die Wasserzirkulation gescheckt?.

    Ich gehöre zu den Menschen, die immer noch die Räder regelmäßig von vorne nach hinten tauschen. Auch wenn mittlerweile eine andere Meinung dazu herrscht. So kann mir eine übermäßige Abnutzung auf nur einer Achse nicht passieren.

    Aber ich würde bei dieser Fahrzeuggattung auch einen Komplettwechsel auf neue Reifen empfehlen.

    Ist die Anlage auch entlüftet?

    Ansonsten einfach neues Thermostat nehmen. Kostet ja nicht die Welt. Behr ist da mein Favorit.

    Wenn es mal wieder klemmt, dann Heizung auf voll und zur Not das Thermostat ausbauen und ohne Fahren.

    Genau die gleichen Symptome letztes Jahr bei meinem 230GE. War die Verteilerkappe.

    Kannst die zivilen Zündleitungen nehmen. Sind auch passend. Ist ja vom Prinzip her der gleiche Motor. Nur etwas anders verdichtet (wegen Sprit).