Beiträge von Mark1

    Ich würde Dir raten, die Scheibe mal rauszunehmen, um das ganze Ausmass abschätzen zu können. Die Dichtung scheint ja auch schon nicht mehr komplett anzuliegen...


    Ich war bei meiner Scheibe jedenfalls überrascht :-( (und inzwischen froh, dass ich es komplett gemacht habe)

    Gruss

    Mark

    Benutze doch einfach die Benzinpumpe:

    Tank entleeren

    frischen Sprit einfüllen

    Kraftstoffpumpenrelais entfernen

    Benzinleitung im Motorraum lösen

    Gefäss unterstellen

    die Kontakte 7 und 8 im Sockel kurzschliessen (Klemme 30 <-> Pumpe)

    (alternativ die Kontakte 7 und 9 im Sockel kurzschliessen (Klemme 15 <-> Pumpe))

    Sprit durchpumpen, bis es sauber aus der Leitung kommt

    Gruss

    Mark

    Der Motor- Kühlwasserkreislauf hat auch eine E-Pumpe eingebaut- sie läuft (bei mir) immer, sobald Zündung an ist. Nachlaufkühlung macht sie nicht.

    Gruss

    Mark

    die Ladelufttemperatur und LL-Wasserkreislauf misst DU zusätzlich ? das heißt das ist nicht original so bei 290er ?

    Ist denn da eine Nachlaufkühlung verbaut. Wenn ja, würde mich mal interessieren wie genau das ausschaut?

    Der 290er hat zwei Ladeluft- Temperaturfühler verbaut- einer speist das Motorsteuergerät, der andere wird für die Ladeluftsteuerung benutzt (Steuergerät sitzt im Relaishalter unter dem Handschuhfach).

    Ich hatte das Problem der Überhitzung und wusste nicht, ob die LL Steuerung funktioniert (LL Wasserkühler vorne schien mir zu kalt, das Luft-Verteilerrohr zu heiss).

    Dann habe ich den LL Temp-Sensor angezapft, einen zweiten in den LL Wasserkreislauf installiert und festgestellt, dass mein LL Kühlwasser bei hoher Motorlast praktisch kalt blieb (Pumpe lief aber), während meine LL Temperatur bei 90+ Grad war- das Motor- Steuergerät nahm sogar schon die Leistung zurück.

    Dadurch habe ich herausgefunden, dass meine Pumpe offensichtlich nicht das macht was sie soll. Nach Demontage konnte ich das Pumpenrad auf der Welle ohne Widerstand durchdrehen.

    Inzwischen habe ich eine neue Pumpe verbaut, bin aber mit der LL Kühlung noch nicht ganz zufrieden: LL Temperatur bei Volllast ist ca. 65 Grad, dabei hat das Wasser dann ca. 40 Grad bei Aussentemperatur 20 Grad. Bin deshalb auf der Suche zur Verbesserung der Kühlleistung

    - entweder Anströmung des Kühlers verbessern (hat jemand Erfahrungen?), der Kühler selbst ist o.k. (gespült/geprüft)

    - mehr Pumpendurchsatz durch bessere Pumpe- gibt es da was?


    Gruss

    Mark

    Abgastemperatur messe ich nicht. Motor/EP/Steuerung sind im Originalzustand, deswegen kann ich den Ladedruck nicht ändern- was hast Du da verbaut?


    Ölemperatur messe ich hinten am Zylinderkopf , das sollte recht genau sein. Zusätzlich lasse ich mir die Ladelufttemperatur anzeigen, die Temperatur im LL-Wasserkreislauf und am Kühler unten (Ablassschraube gegen Sensor getauscht).

    Gruss

    Mark

    Ich habe exakt die gleichen Schritte bezgl. Temperatur hinter mir (inkl. der Anzeigen :-) )

    Und auch das Ergebnis ist gleich- er wird kaum noch warm: Wasser bei 85 Grad, Öltemperatur warmgefahren bei 75 Grad..

    Im Sommer gibt es dann den Praxistest mit 2.5 to Wohnwagen- ich werde berichten.

    Wenn das dann stabil ist werde ich wohl mal eine höhere Öffnungstemperatur für das Thermostat wählen..

    Gruss

    Mark

    Ich hatte kurzzeitig andere Aufgaben (mein engster Kollege ist überraschend verstorben)...


    Mein Stand: Praxistest läuft- keine Probleme soweit, Software kommt, ich konstruiere gerade den 3D Druck für die eingetroffenen Bananenstecker..

    Ich liefere dann die nächsten Tage Schaltplan und Stückliste..

    Danke für die Geduld

    Gruss

    Mark

    Ist schon verstanden- trotzdem ist es doch recht beeindruckend, wenn man das mal zusammenrechnen kann..

    Du könntest ja einfach Deinen Rabatt wieder zurückrechnen auf den "normalen" Teilepreis oder eine "ca." Annahme hinschreiben- Quelle wäre auch toll..

    Gruss

    Mark

    ein echter Schaltplan für Version 1a wäre schön, dann kann man den Schritt mal abschliessen... (wenn ich den Rest noch geliefert habe :-))

    Da könnten dann auch noch die Dioden zum Schutz des Arduino rein- bisher habe ich in dem Prototyp ja noch keine drin


    Gruss

    Mark

    Ich denke z.Z. in folgenden Alternativen/ Zielgruppen:

    1a: "Nachbauer" für eigene Fahrzeuge

    - bauen auf Lochrasterplatine selber auf und verdrahten

    - benutzen die vorgefertigten Bauelemente (Relaisplatine, Spannungsreglerplatine)

    - lösen das Steckerproblem durch Steckertransfer des defekten KPR oder bauen das mit Bananensteckern nach (3D Druckfiles/CAD kann ich liefern)

    - das Gehäuse wird etwas länger als das Original (für unsere Fahrzeuge unbedeutend), muss selbst gelöst werden (CAD kann ich liefern)

    - Verdrahtungsplan liegt vor , korrekter Schaltplan noch nicht


    1b: "Nachbauer" ohne Verdrahten

    - brauchen eine geätzte Platine und bestücken selbst=> vorgefertigte Bauelemente und Steckerproblem bleiben wie oben

    - könnte man sogar als Service anbieten, kostet aber dann >200 -300 Euro


    2: "Käufer" eines fertigen KPR`s oder eines fertig bestückten Bausatzes, einsetzbar für 12/24 Volt, 4-x Zylinder =Problemlösung für alle Oldtimerfahrzeuge, wo es die KPR nicht mehr/zu teuer gibt

    - braucht eine geätzte Platine, auf die maschinell bestückt werden kann (z.B. in China)=> alle vorgefertigen Bauelemte aus 1a/b müssen in Einzelteile transferiert werden, die dann direkt bestückt werden können (deswegen ist die anders als 1b), ggfs. Einsatz von Mosfet`s anstatt Relais


    3: "Käufer" eines fertigen KPR

    - Chinesischen Hersteller ansprechen, die heutigen 12V KPR mit 24 V und 230GE Spezifikationen bauen lassen- garantiert die billigste (aber auch unflexibelste) Methode, wahrscheinlich Mindestabnahme einer grösseren Stückzahl nötig


    Ich bin im Moment noch bei Fall 1a, neben dem Praxistest konstruiere ich den Stecker neu (mit gekauften Bananensteckern)

    https://www.conrad.ch/de/p/eco…schwarz-1-st-1303406.html

    und werde dann auf den neuen Stecker umbauen (ohne das schwarze Plastik) .

    Zwischenzeitlich würde ich gerne Eure Meinung hören, ob/ was /wann die nächsten Schritte sein könnten- bessere Ideen sind immer herzlich willkommen


    Gruss

    Mark