Beiträge von Willipinz

    Kurzer Erfahrungsbericht: Nachdem meine Handbrems- Kontrollleuchte entweder nicht mehr ausging, oder aber einige Sekunden nach dem Lösen der Feststellbremse wieder aufleuchtete, hatte ich den Druckschalter in Verdacht. Also das schicke Ding ausgepackt und den in Fahrtrichtung vorderen Druckschalter (0,7 bar) ausgetauscht. Funktioniert nicht.


    Um es kurz zu machen, wenn man nicht völlig hirnbefreit an die Sache rangeht und vor der Montage kurz die Strombrücke vom Erd- zu einem der anderen Kontakte anbringt, so wie es Hermann eigentlich idiotensicher aufgemalt hat funktioniert alles tadellos. Habe ich nach kurzem lesen hier dann auch hinbekommen.


    Endlich zeigen alle meine Kontrollleuchten vom Vorglühen bis zu den Bremsen wieder alles korrekt an. Super!


    Und danke noch einmal an Stefan für das Besorgen der Schalter.

    Ich weiß es nicht mehr, ich würde wetten irgendwann von jemandem hier aus dem Forum. Eher zufällig, ich habe mich mit den Achsen noch nie beschäftigt.
    Gruß, Martin


    Reden wir davon? Ich weiß aber nicht um welches Teil es genau geht, weil ich hier nicht mitgelesen habe. Ich wollte die MAT an Hermann schicken, aber die 25 MB überfordern sein Postfach und Dropbox Transfer ist mittlerweile kostenpflichtig und mir zu teuer. Wer also eine Idee hat, wie ich 25 MB bersenden kann...


    Grüße, Martin

    siehe #10, das Ding kann die seltsamsten Phänomene auslösen. Schön dass der Fehler behoben ist. Gibt es eine Quelle für Dein neues Zündschloss? Vielleicht ist das ja haltbarer.

    Herzlich willkommen Carsten,


    woher die niederländischen TRM kommen weiß ich nicht.


    Das Datenblatt bekommst Du mit Hartnäckigkeit bei Renault, aber erst, wenn Du auch eine Fahrgestellnummer hast. Könnte Dir meines senden, hilft aber nicht viel. Ansprechpartner damals war bei mir Jürgen Hilf VOLVO GROUP TRUCKS CENTRAL EUROPE GMBH, Oskar-Messler-Str. 20 85737 Ismaning. Tel 089/80074-0. Mail Adresse habe ich nicht mehr.


    Ich habe TÜV ohne Unterfahrschutz bekommen, das hat aber viele Monate gedauert. War eher nach der Strategie "aussitzen" von meiner Werkstatt. Würde ich nicht noch einmal machen. Das lohnt eigentlich nicht und wenn Dir einer hinten reinrauscht fühlst Du Dich auch nicht besser wenn Du keinen hattest. Ansonsten ist die Zulassung kein so großes Problem, außer der TÜV Prüfer findet, dass man eine Leuchtweitenregulierung benötigt. Dann eben TÜV wechseln.


    Im anderen Threat fragst Du nach den techn. Dokumenten. Die übersetzten kosten 50,-€ pro Ausgabe. Die würde ich an Deiner Stelle erst besorgen, wenn Du auch das Auto hast.


    Grüße, Martin

    Bei mir war mal das Zündschloss defekt, das kann wirklich seltsame Effekte auslösen. Ich musste nur hinten die Bördelung "Instandsetzen", seitdem funktioniert es wieder perfekt.

    200 l wären ja schon 50 % mehr Reichweite, 250 l das Doppelte. Der hier müsste eigentlich ganz gut passen: https://www.lkw-teile24.de/Kra…niversal-500-x-560-x-1000

    Die Frage ist, wie das aussieht, wenn der nach unten "hängt".

    Alternativ der hier: https://www.lkw-teile24.de/Kra…nd-fuer-MAN-Mercedes-Benz wenn man auf einen Reservekanister Halter verzichtet, was ja kein Problem ist solange man da nicht Wasser zum Kochen haben will, so wie ich ursprünglich.

    Muss ich noch etwas reifen lassen...


    Grüße,

    Martin

    Dumme Frage, der angegebene Tank hat ja ungefähr die gleiche Tiefe wie der bestehende. Wenn ich da den vorhandenen Geber montiere müsste die relative Anzeige (voll, halb voll, leer) doch ungefähr gleich bleiben? Bei einem 400 l Tank natürlich nicht. 400 l sind natürlich schon ein Mords Trumm, wäre mir vielleicht zu groß... irgendwie...


    Grüße,

    Martin

    Liebes Forum,


    David hat mir auf WhatsApp den Link zu diesem 200 l Tank gesendet, der an den TRM passt:

    https://www.lkw-teile24.de/Kra…nd-fuer-MAN-Mercedes-Benz


    Jetzt neige ich dazu, mir den zu bestellen und einzubauen. Da ich als Pinzgauer Opfer mit Diesel Tankanlagen bisher nur wenig zu tun hatte würde mich interessieren: Wer hat das schon gemacht, welche weiteren Teile außer dem Tank benötigt man, wo muss man überall bohren, etc. Bilder wären natürlich ein Träumchen.


    Viele Grüße, Martin

    Ich bin gerade verwundert. In meinem TRM sind alle Kabel weiß und numeriert. Die Kabel, die farbig waren, waren nachträglich eingebaut und haben die Kontrollleuchten "umgangen" und ein sinnloses Vorglüh-Lampenkonzert erzeugt. Jetzt wo die Anlage wieder nach Schaltplan angeschlossen ist geht auch alles.

    Noch ein Nachtrag: Am Samstag kam mir dann beim Fahren irgendwas komisch vor und ich habe festgestellt, dass die Bremsen nicht mehr komplett öffnen. Nach ein paar km waren alle vier Trommeln heiß.

    Heute war der Mechaniker nochmal da. Kurzes Druck ablassen am roten Kupplungskopf hat das Problem behoben. Er hat dann den gelben vorderen Kupplungskopf mit Ventil wieder gegen den Originalen ausgetauscht. Jetzt geht alles wieder. Erklären kann er sich die Luftdruckanlage nicht wirklich, da auf dem gelben eigentlich kein Druck sein sollte. Irgendwas an meiner /der TRM Anlage ist auf jeden Fall anders als üblich, vielleicht hat auch nur bei mir jemand herumgebastelt.

    Ich überlege, die beiden vorderen Kupplungsköpfe ganz zu entfernen, eine Fehlerquelle weniger.

    Um das Thema abzuschließen: Nachdem ich den Druckregler zerlegt hatte und nichts gefunden habe und auch kein Leck entdecken konnte habe ich ihn in die Werkstatt gebracht. Die haben den Druckregler getauscht ohne Besserung. Danach haben sie festgestellt, dass wenn man die Leitung zum vorderen roten Kupplungkopf abklemmt das Abblasen verschwunden ist. Sie wussten aber nicht wofür die Leitung gut ist, das habe ich anhand des MAT herausgefunden. Daraufhin haben sie die vorderen Kupplungsköpfe erneuert, jetzt ist alles dicht und das Abblasen verschwunden.


    Eine Undichtigkeit konnten sie zunächst auch nicht feststellen, erst als sie die Kupplungsköpfe nochmal genau unter die Lupe genommen haben.

    Hermann hatte also recht, wenn der Druckregler ok ist, ist es vermutlich irgendwo eine Undichtigkeit.

    Also, genaues Beobachten hilft. Bin das Thema heute noch einmal angegangen. Der TRM bläst alle 3-5 Sekunden unten aus dem Druckregler ab (Den habe ich trotzdem zerlegt, sah innen aus wie fabrikneu). Auch wenn das dann wohl in Ordnung ist, ist es trotzdem ziemlich laut. Ich habe das bei keinem anderen Lkw bisher so gehört. Muss das wirklich so sein? Gibt's da Schalldämpfer?


    Ich hätte erwartet, dass beim Druckregler eher so ein kontinuierliches Luftentweichen stattfindet, aber es ist jedes mal ein lauter Luftstoss.

    Ist das bei Euch auch so? Ist übrigens ein Bosch Teil, Steht 9,5 bar drauf.


    Grüße, Martin