Beiträge von Frank H

    Troostwijk ist eine der größten Auktionsplattformen EUROPAWEIT. Somit auch schon seit Längerem kein Geheimtipp mehr. Ausserhalb deutschlands ist die Plattform sehr verbreitet bekannt. Seit der Kooperation mit dem renommierten Auktionshaus Dechow in Hamburg ändert sich das aber.


    Im Bereich Fahrzeuge ist Troostwijk noch nicht lange "zu Hause", trotzdem kann von einem Nischenanbieter keine Rede sein.

    Daher sind die Auktionen auch schon länger keine Schnäppchen mehr.


    Wir ersteigern dort seit langem gelegentlich Maschinen für die Metallverarbeitung - der "Ton" ist Auktionshaus-üblich.

    Aus gegoogelten Informationen eine Unseriösität abzuleiten ist ziemlich vage.


    "Zuschlag unter Vorbehalt" bedeutet lediglich, dass der z.B. Insolvenzverwalter oder auch die Bank das letzte Wort hat. Mit "Verarsche" hat das nichts zu tun.

    Frank

    Ich kann nur bestätigen,

    der Einbau des Gummiformteils ist nicht ganz einfach, aber wenn man gelegentlich Kabeldurchführungen montiert und sich über die Einbaulage des Teils Gedanken macht, geht‘s eigentlich.

    Sicher, die „Nut“ des Gummiteils sollte sauber sein, der Blechrand ebenso.

    Dann das Gummi an einer Stelle mit der Nut auf den Blechrand drücken, gedrückt halten und mit der 3. und 4. Hand sachte den Stopfen entlang des Wulstes in das Blech drücken.

    Ist man 3/4 rum, wird‘s etwas kniffliger: drückt man dann zu stark, ploppt das Gummi in den Lampentopf und die Arbeit beginnt von vorne.

    Ich hab das beim Umbau diverser LWR nun mehrfach durch.

    Frank

    Ich habe mir auch die Mühe gemacht und einen separaten Spannungswandler von Victron( daher in Fehlfarbe) im Innenraum hinter dem Hadschuhfach eingebaut.

    Das ganze mit Zündungsplus beaufschlagt und eingangsseitig abgesichert und mit 1mm2-Fahrzeugleitung im Wellrohr verlegt.

    Den originalen „Kabelbaum“ vom LWR-Shop habe ich nicht verwendet. Die Steckerchen waren mir zu windig.

    Ich habe das nun bei insgesamt 4 290ern gemacht, dann flutscht es irgendwann.

    Ist aber dennoch mehr Aufwand, meiner Meinung nach ist der aber gerechtfertigt.

    Für das Poti habe ich eine kleine Edelstahlplatte als Konsole gelasert, da musste ich am Armaturenbrett nicht mehr basteln.

    Frank

    Klaus

    einen schicken 290er hast Du da gekauft.

    Wenn der KM-Stand so stimmt und wie die Bilder andeuten, hat der G bisher nicht viel erleben müssen.

    Lass' ihn bloß so !!!

    Ich würde den Umbau auf W463-Optik nicht machen. Da müssen dann Stoßstangen vorne und hinten, Kühlerverkleidung, Kotflügel, Scheinwerferverkleidungen u.A. neu, lackieren kommt auch noch dazu.

    Dann kauf Dir lieber einen 270CDI oder 300GE der ersten W463-Jahren. Die sind preislich dann in der gleichen Region unterwegs.

    Frank

    Der W639-Vito hat 5x112 und, ich glaube ET54.

    Der G hingegen 5x130 und ET63.

    Vom Nabenlochdurchmesser zu schweigen.

    Wie das ohne wildes Adapterplattengefummel zusammengehen soll, ist mir ein Rätsel.

    Aber so kriegt man seine rostigen Vito-Felgen natürlich besser an den Mann...

    Frank

    Vielen dank für die vielen Antworten, ich habe ja noch 2 Jahre Zeit mich darauf vorzubereiten. Aber damit ich nichts falsches anbaue werde ich wohl vorher mit meinem TüVer des Vertrauens sprechen.

    Das meiste ist ja eingetragen, Antennenhalter, Karnisterhalter und so weiter........

    :engel:

    „eingetragen“ ist für die derzeitige StVO-Konformität in Ordnung.

    Ich glaube aber nicht, dass z.B. der Schnorchel bei der H-Prüfung durchgehen wird.

    Frank

    Hallo zusammen,


    die Überschrift sagt eigentlich schon Alles.

    Ich suche:

    BW Spitzhacke, die Leichte, zerlegbar

    BW Spaten, nicht klappbar, gerades Blatt

    BW Decken, gerne 2x2m


    Weiteres fällt mir bestimmt noch ein.

    Vielleicht jhat ja noch jemand was liegen?

    Viele Grüße,

    Frank

    Hallo Andreas,

    leider habe ich nicht allzuviele Informationen.

    Die Antennen stammen von einem dän. G270CDI Escort-Vehicle.

    Die Antennen sind auf einer Montagekonsole verschraubt und mit Überlastschutzscharnieren ausgestattet.

    Bei Fremdkontakt klappen diese nach hinten um.

    Die Länge der Antennen kann ich gerne messen.


    Viele Grüße,

    Frank

    Der Einbau des 602DE29LA, also 290TD aus der E-Klasse ist zum Einem vom Aufwand her nicht ohne und nicht H-konform, zumindest jetzt nicht.

    Den W461 mit TD-Motor gab es erst seit rund 1997.

    Frank

    Das Phänomen zeigt sich derzeit leider (fast) überall.

    Sobald es moderne G militärischer Herkunft sind, scheint mancher Bieter blind zu werden/sein und noch so schwere Unfallschäden kalkulatorisch ausser acht zu lassen. Oder zumindest sehr blauäugig zu bewerten, frei nach dem Motto: meine Arbeitszeit kostet nichts...

    Ach ja, der Transport kostet ja auch nichts, Auktionsaufschläge sowie gelegentlich zus. Berechnung der MwSt.. ignoriere ich auch erstmal...

    Frank

    Hallo zusammen,

    ich habe hier noch einige Artikel liegen, die einen neuen Eigentümer gebrauchen können.


    Gewehrhalter, BW, 30,-€


    Schaufelhalter, Stahlseilhalter von Dänen-G, für die Montage am Reserverad, 25,-€


    Vorratsdose, ähnl. Schuhcremedose, ungebraucht, zu 50 Stck. im Karton,Vers.-Nr. 8110-12-157-8426, je Karton 25,-€


    Antennen aus Dänen-G 270CDI Escort Vehicle, zusammen 150,-€



    (Der Seilschneider ist schon hier im Forum vergeben)


    Sitz aus MB Wolf, ohne Kopfstütze, Riss in Sitzfläche, sonst i.O., 30,-€


    Alle Preise zzgl. Versand(muß ich erst noch klären), gerne Abholung.


    Frank