Beiträge von Dänemarc

    Zurueck zur Abgasanlage: Klar ist das etwas das gemacht werden muss, sollte es kaputt gehen. Aber es wird mich ja sicher nicht daran hindern die naechsten 50 oder 100km zur naechsten Werkstatt zu fahren. Wenn die Teile der Norm entsprechen dann kann das sicher gut vor Ort erledigt werden. Und wenn nicht, dann findet sich sicher jemand der das irgendwie zurechtdengelt damit ich weiterfahren kann.


    Unterwegs basteln um dann keine Werkstatt anfahren zu muessen kann man machen, mir geht es aber um die essentiellen Sachen die mich an der Weiterfahrt hindern.


    Liege ich mit dieser Einschaetzung bezueglich der Abgasanlage falsch?

    Danke Thomas, Zuendgeschirr klingt vernuenftig! Liege ich da mit Zuendverteiler+Laeufer, Zuendkabel und Zuendkerzen richtig oder fehlt noch was? Sind die Vorwiderstaende etwas das kaputt gehen kann?


    Ersatzteile fuer die Abgasanlage erscheinen mir fraglich. Immerhin faehrt der Puch ja auch bei Defekt noch weiter, nur etwas lauter? Zur Not kann das dann der Hufschmied im naechsten Kasachischen Dorf wieder zusammeklemptnern. Liege ich mit der Einschaetzung falsch?


    Mir geht es bei den Ersatzteilen um folgendes: Was kann die Weiterfahrt verhindern wenn kaputt (z.B. fehlender Zuendfunke oder Kraftstoff)? Was ist vor Ort nur sehr schwer aufzutreiben/zu reparieren (z.B. 24 Volt Elektrik)? Was ist bei dem geplanten Vorhaben besonders anfaellig (z.B. Stossdaempfer auf Ruettelpiste, Reifen).


    Kleinkram wie Benzinschlauch, Kabelbinder, Schlauchschellen etc. ist natuerlich auch an Bord.


    Hardtop abbauen bei schoenem Wetter wuerde ich eher nicht empfehlen. Der Umbau hat damals mehrere Stunden gedauert, allerdings mit Abbau von Plane und Spriegel. Das Hardtop selbst ist mit knapp 20 Schrauben mit dem Fahzeug verbunden. Dazu kommt etwaige Dichtmasse um die ganze Chose dicht zu kriegen. Ausserdem musste beim Aufsetzen an der vorderen Kante mit Gleitspray gearbeitet werden da es wirklich stramm sitzt. Tausch zwischen Sommer und Winter koennte ich mir vorstellen, fuer ein Wochenende waere mir die Arbeit zu viel.

    Hallo G-meinde,


    kleines Update vom meiner Seite fuer die interessierten Mitleser.


    Die Sache mit den Geraeuschen/Vibrationen von der Vorderachse habe ich mittlerweile zu den Akten gelegt. Durch ein anderes Forum habe ich zu einem langjaehrigen G-Fahrer (463 & 461) aus unserer Region Kontakt aufnehmen koennen und der hat sich die Zeit genommen fuer eine kleine Probefahrt. Er meinte da ist alles in Ordnung. Wahrscheinlich habe ich mich nur irgendwie in die Sache reingesteigert ohne gute Vergleichswerte zu haben.


    Motor und Getriebe leiden nach wie vor unter ihrer Inkontinenz (bzw der Boden darunter) und das wird sich naechste Woche der Autospezi aus unserem Dorf anschauen. Da es sich bei beiden Punkten ja um Massenware und nichts G-spezifisches handelt gehe ich davon aus, dass der das gut auf die Reihe kriegen wird. Update folgt.


    Parallel zu alledem kaufe ich mir so langsam alle benoetigten Ersatzteile zusammen und haette gern euren Rat was unbedingt mit sollte.

    Bisher gekauft sind:

    - Stossdaempfer (gegen 2 Rohr Koni Heavy Track 8240-1196SPX & 8240-1197SPX getauscht, alte kommen mit)

    - Benzinpumpe (gegen neue Bosch Pumpe 0580254950 getauscht, alte kommt mit)

    - Kraftstoffdruckspeicher (gegen neuen Bosch Speicher 0438170055 getauscht, alter kommt mit)

    - Thermostat (neues Febi Bilstein 87°C 09671 gekauft)

    - Lichtmaschine (gebrauchte LiMa Mercedes 0081541502 ueberholen lassen) danke Rübezahl !

    - Motorsteuergeraet (Mercedes 0085459832/ Bosch 280800346) danke rammigani !

    - ein Satz Wischerblaetter

    - diverse Sicherungen in alle moeglichen Kapazitaeten

    - ein Satz Birnen


    Was muss noch auf die Liste und mit auf die Tour?


    Da ja bekannterweise gerade die elektrischen 24V Komponenten unterwegs schwer zu bekommen sind habe ich mich umgesehen und bin auf den Shop von PacMotors unter https://www.only4x4.de gestossen. Besonders ÜSR (https://www.only4x4.de/produkt…alternative?cn-reloaded=1) und KPR (https://www.only4x4.de/produkt…raftstoffpumpenrelais-kpr) erscheinen mir wichtig, sind aber auch als Alternativteil verdammt teuer! Kennt jemand die alternativen Teilenummern der gelisteten Teile?

    Hallo, auch ich habe dieses Geräusch der Kraftstoffpumpe und würde sagen, dass es vor allem bei vollem Tank auftritt. Was hat das nun zu bedeuten?

    Muss ich nun die Pumpen tauschen? Ich habe sonst keine Startprobleme oder anderes, nur eben dieses Geräusch. Vielen Dank für Eure Antworten

    Moin Bodo,


    ich habe bei meinem Puch ja wie gesagt die Pumpe am linken hinteren Kotfluegel ausgetauscht. Interessant zu erwaehnen ist, dass dadurch die Geraeusche nicht gaenzlich verschwunden sind sondern sich nur veraendert haben. Manchmal hoert man gar nix, ein anderes Mal sind sie wieder da aber in geaendertet Tonlage. Mittlerweile habe ich mich daran gewoehnt und lasse das jetzt so.

    Ob ich das nochmal machen wuerde? Wahrscheinlich nicht - die Arbeit war elendig und das Ergebnis nicht 100% ueberzeugend.


    Gruss

    Marc

    Moin,


    Hast du es schon mit einer erweiterten Fehlersuche probiert? Klingt so als wenn das Problem nicht das ZSG ist sondern irgendwo anders liegt. Das defekte ZSG ist dann wahrscheinlich nur das Symptom. Wenn du immer nur wieder dieses austauschst ohne die tatsaechliche Ursache zu beseitigen dann wirst du das Problem nie los.


    Wo das Problem jetzt aber genau liegt da kann ich dir leider auch nicht weiter helfen. Hoffe mal einer der Experten hat hier eine Idee welche Teile du nach und nach pruefen/reparieren/austauschen solltest um der Sache auf den Grund zu gehen.


    Gruss

    Marc

    Das Problem beim switchen der Klappkonsole von der Beifahrerseite auf die Fahrerseite duerfte auch sein, dass dann der Bedienhebel auf der falschen Seite sitzt und da wahrscheinlich der Getriebetunnel im Weg ist - vielleicht kann der Hebel aber auch von der einen auf die andere Seite gewechselt werden.


    Wie sieht es mit den Klappkonsolen vom Wolf aus? Der hat doch rechts und links welche. Passen die in den Puch und dann die Originalsitze oben drauf? Vielleicht kannst du sowas ja irgendwo gebraucht kriegen wenn mal wieder ein BW Wolf geschlachtet wird.

    Männers, ist mir schon alles so bekannt mit den Gurten and den Längssitzen. Aber vielleicht hat ja der Kollege da eine ganz besondere Sonderedition bei der die Gurte eintragungsfähig sind.

    Ansonsten habe ich auch irgendwo mal gelesen dass solche Gurte nicht nur nicht zugelassen sind sondern auch gar nicht eingebaut werden dürfen. Weiß aber nicht ob da was dran ist...


    Mein Puch hat übrigens 8 eingetragene Sitzplätze, davon 6 “Notsitze”.

    Also 210cm Liegefläche müssen doch auch im Puch mit Hochdach locker möglich sein. Wenn der Beifahrersitz vorgeklappt ist dann ergeben sich zumindest im normalen Schweizer gut 220cm Länge zum liegen - das reicht dann auch für so hochbeinige Gestalten wie den Till.


    NOFOMO : wie lief es eigentlich mit dem Import in die VSA? Haben die nicht auch recht strenge Abgasvorschriften die sowas recht kompliziert werden lassen?

    Moin,


    Mein Hardtop von Schmude ist nicht getüvt, gehe davon aus dass es als Ladung durchgeht. Wurde aber bisher auch noch nie mit meinem Puch von der Rennleitung angehalten.

    Bei der GFG hat man mir Gummifußmatten der Fa “Schüco” zum selbst zuschneiden empfohlen. Könnte ich aber bisher noch nirgends auftreiben und entsprechend nicht testen.

    Bin aber auch ohne ganz glücklich. Für die Liebste auf dem Copilotensitz haben wir ganz einfache rechteckige im Baumarkt gekauft. Geht auch ;-)