Beiträge von killnoizer

    Hey MUNIN , das Profil ist uralt, gab es früher sogar als Mopedreifen und EXTRA BELASTBAR für Lastenräder ... Leichtbauweise sind die natürlich nicht .

    Aber Platte Reifen sind damit auch fast unmöglich .



    Für Komet / Super Komet habe ich auch noch was liegen, allerdings deutlich weniger als für die Torpedo .


    Komet sind ja wesentlich leichter, durch den Konusantrieb allerdings deutlich anfälliger als die Torpedo . Späte Komet aus den 70er Jahren sind allerdings umgelabelte JET Naben , und die taugen nicht für Erwachsene sondern nur für Kinderfahrräder .


    Die Torpedo ist ein Musterbeispiel für Haltbarkeit, ich habe keine Ahnung woraus die Teile geschmiedet wurden , aber in der gleichen Werkstatt wurde wohl auch das Schwert für König Artus geschmiedet ...



    Ich bin auf der Suche nach dem obigen Patch , allerdings gab es das auch in einer gedeckten olivgrün Variante . Hat jemand Bezugsquellen dafür ?


    Von dem unteren würde ich auch noch ein Dutzend kaufen, war ein Zufallsfund aus der Zeit als es noch Flohmärkte gab ...


    :heul:

    Falls ihr Teile oder Instandsetzung der Torpedo Naben benötigen solltet , bitte einfach mal anfragen, für die Torpedo 1/2/3 Gang habe ich eine große Ersatzteilsammlung und kann die auch überholen . Torpedo und Duomatic habe ich als Fahrradkurier über zehn Jahre intensiv eingesetzt , Single Speed with a brain :thumbsup: da hat auch die Spielaufsicht vom Trachtenverein immer gestaunt ... " Na wir haben doch SICHER keine Bremse ?

    Denkste, ich bin BREMSENFANATIKER !!


    Grade habe ich eine Torpedo aus Kriegsproduktion nach Belgien an Sammler verkauft , mattschwarz statt vernickelt .


    http://www.spacejunks.com

    Und JEDER sieht mit unseren Masken GUT aus

    ;P


    Heute ist noch so'n Multitarn dazu gekommen, soll angeblich tschechisch sein ... Bilder folgen noch.

    Ich trage auch viel beim Schrauben eine Maske, bei uns ist in der Halle ein feiner gemeiner Staub , zusätzlich zu dem Schmutz der in jeder Ecke vom Auto versteckt ist.

    Das dauert sonst drei Tage bis die Neeese wieder frei ist. Da sind die Stoffmasken nicht schlecht für.


    Moinsen !!

    Kann mir jemand sagen wie man diesen Tarn bezeichnen könnte ??


    Habe ich grad noch im Lager entdeckt , gekauft wohl irgendwann um 2006 .

    In der gleichen Kiste waren auch noch österreichische Zeltbahnreste aus den 50er Jahren , da komme ich grad nicht auf den Namen ...


    Ich hatte ja mal im Sektor Treffen und Termine per Post angefragt ob jemand Lust auf eine kleine Ausfahrt hätte, Großraum Hannover und nördlich davon.


    Und wir planen einen Trip nach Jagel oder Wittmund , etwas Planespotting betreiben . In Wittmund zB lässt sich sehr gut direkt an der Startbahn campieren ... N8

    Wir hatten für unsere Gruppe mal Bw-Splittertarnstoff als Repro geuscht. Die Chinesen wollen den drucken, hatten aber absolut nicht den passenden Stoff. Hätten etwa 100€ je Jacke und Hose genommen, also 200 € für den Anzug. Aber bringt nichts, wenn es den miesen Stoff nicht gibt.

    Abnehmer gäbe s genug. Ud die wollten eine Jacke als Muster haben...die wir nicht wiederbekommen hätten. Zerlegt als Muster.

    daß die Chinesen keinen Stoff hatten ist absurd , zeigt aber auch die Richtung , den genauso wäre evtl. auch die Fertigung gelaufen . Kann gut sein daß ihr mit dem Ergebnis nicht so ganz zufrieden gewesen wärt ...

    Ich habe selbst mal Produkte entwickelt und die Serienfertigung in Fernost geplant, zum Glück nicht auf meine Rechnung . Nach dem dritten , komplett unbrauchbaren Muster, hat der Kunde das Projekt beendet .


    Und natürlich ist die Idee irgend etwas in China fertigen zu lassen GANZ TOLL .

    :T


    Gruß Gerrit

    ... Kommt natürlich auch auf die Maschine an.

    Ich besitze zwei identische Maschinen von 1936 , damals für die Herstellung von Korsetten gebaut , da brechen die Nadeln nicht annähernd so oft wie auf unserer Industriemaschine von 2018 , einfach weil sie wie eine sehr gute alte Maschine wunderbar eingefahren sind .


    Aber was du zum Stoff sagst sehe ich genauso , aus einer großen planen Stofffläche ein dreidimensionales Kleidungsstück zu konstruieren hat schon was :mech:

    Splittertarn in der langen Zeltbahn, nicht die dreickige ? Hängt natürlich von der Größe ab ... :chef: . Könnte knapp hinkommen , aber eher etwas mehr.


    Ich bin schlanke 186 cm und habe grad zwei Dreiecksbahnen für eine Schlupfjacke gebracht, da ist aber noch was übrig.



    Kommt immer drauf an wieviel man aufwendig zusammen stückeln möchte und welche Elemente der Zeltbahn auch wieder in der Jacke auftauchen können .

    So langsam kommt der Frühling in Fahrt , wir sind jedenfalls schon wieder unterwegs .


    Und wir treffen uns gerne zu einer gemeinsamen Ausfahrt oder zum Grillen , irgendwo im Wald oder auf dem Acker.


    Die nächste Woche steht der Flughafen in Wunstorf auf dem Plan , Planespotting ,

    und jetzt geht's ins Schwarze Moor bei Resse .


    Gruß , Ulrike und Gerrit

    Modern Vintage .... Nachdem ich ja, freundlicherweise, die Zeltbahnen von STIWA erwerben konnte habe ich auch mal angefangen .

    Wir haben daraus in absolut authentischer Feldmässiger Verarbeitung eine rustikale Schlupfjacke gebaut !! Einzig der verdeckt angebrachte Reissverschluss an der aufgesetzten Tasche ist modern. Das gesamte Teil ist ungefüttert , Material ist ein ganz hervorragendes Leinengewebe, das lässt sich auch ohne Futter sehr gut tragen. Ziel war es wirklich eine ultra simple Jacke zu bauen . Alle Nähte sind eingefasst .



    http://www.spacejunks.com