Beiträge von Grautvornix1969

    Kannst du das System einmal abdrücken lassen?

    Hast du die Möglichkeit über eine Endoskopie in die Brennräume zu schauen, somit sollte sich die Ursache doch herausfinden lassen.
    Grüsse aus dem Pott

    Stefan

    Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Auch aus eigener Erfahrung, war es bei mir der Kontakt im Sicherungshalter. Die Sicherungen waren auch schon ein wenig ankorodiert. Ausgetauscht und mit ein wenig Poolfett gegen Korrosion geschützt, Federn ein wenig nachgeboren und es läuft wieder.

    Grüße aus dem Pott

    Stefan

    vielen Dank für den Hinweis für die Schutzgitter. Da wäre ich nie drauf gekommen. Sieht echt wie dafür gemacht aus.
    Ich habe mir überlegt, die Zusatzscheinwerfer dann über ein Relais direkt mit anzusteuern über den Fernlichtschalter. So kann man sie dann auch schnell ein und auch wieder ausschalten.

    Grüße Stefan.

    Hallo zusammen,

    ich habe in meinen kurzen G die gelb orangen Federn in Verbindung mit Koni Heavy Track Raid Dämpfern.

    Damit bin ich sehr zufrieden. Sprechen auch auf der Straße sehr fein an. Im Gelände, auch bei schnellerer Fahrt kein Aufschaukeln.

    Der Dämpferquerschnitt ist im Vergleich zu dem Seriendämpfer einiges dicker.


    Grüße aus dem Pott

    Stefan

    Guten Abend,

    es ist richtig, dass die Kurbelwellen durch einbringen von Bohrungen oder durch das Abschleifen an den äußeren Wangen gewuchtet werden.

    Wir fertigen im Jahr ca. 1Mio. Wellen. Beim Hersteller werden in der Regel Bohrungen eingebracht. Beim einer Instandsetzung ist es deutlich einfacher etwas abzuschleifen. Ich würde Dir eine Überprüfung im Fachbetrieb empfehlen.

    Grüße aus dem Pott

    Stefan

    Untertouriges Fahren ist auf Dauer, aus meiner Sicht, nicht sonderlich gut für einen Diesel. Dauervollgas und sehr hohe Drehzahlen natürlich auch nicht. Der gesunde Mix ist meines Erachtens das Beste. Vor allem sollte der Diesel, wenn möglich langsam warmgefahren werden, bevor er auch mal belastet wird.

    Wenn es bei meinem Puch einmal soweit ist, für die H–Zulassung, dann habe ich immer noch die originalen Sitze. Die kann ich dann einfach auf die original Sitzschienen schieben. Zwei Anschlagschrauben lösen und schon ist der Sitz raus. Die Recaros sind nämlich auf der gleichen, originalen Schienen aufgebaut. Das war mir sehr wichtig.

    Grüße Stefan

    Ich habe seinerzeit auch lange überlegt, welche Sitze ich in den Schweizer einbauen soll. Gebrauchte Recaros, rel. teuer und dann müssen die meist immer noch zum Sattler. Der Kunststoffkern hat dann auch die beste Zeit hinter sich. Ersatz gibt es hierfür nur bedingt und dann auch wieder teuer. Unterm Strich kamen für mich neue Recaros in Leder, Alcantara günstiger. Der Sitzkomfort ist einfach für mich perfekt. Habe die Recaros mit niedriger Seitenwange, so ist das Ein- und Aussteigen sehr leicht und angenehm. Seitenhalt dennoch super.

    In NRW ist es so, dass man einen formlosen Antrag nach ca. sechs Monaten stellen muss, um die Unterlagen zurück zu bekommen.

    Ich habe es leider verpennt. Ich glaube nicht, dass ich die Unterlagen jetzt noch zurück bekommen würde.

    Beim nächsten Mal werde ich vorher auch alles einmal einscannen. Das halte ich für die einfachste Möglichkeit. Schöner finde ich natürlich die Originale in der Hand halten zu können.

    Hallo zusammen,

    ist zwar nicht ganz passend, aber ich habe gestern in den original Reflektor versuchsweise mal Led Leuchtmittel eingebaut.

    Der Unterschied ist brutal. Besser kann ich es nicht beschreiben. Auf dem Foto kommt es nicht ganz so gut raus. Leider nicht zulässig, daher wieder das leuchtmittel auf der Fahrerseite zurückgekauft.

    othu ,

    ich habe mir die Seite mal gespeichert. Der Schnorchel sieht auch sehr gut aus, vor allem ist er noch etwas günstiger.

    Die Kanada Ausführung fällt allerdings durch, sagen wir mal etwas ungewöhnliche Design schon etwas auf.


    Alex

    Habe bis jetzt auch nur eine Seite im Netz gefunden, wo ich ihn bekommen könnte oder ist er auch dem Daimler Händler zu beziehen? Wo hast du ihn bezogen?

    Bin auf alle Fälle an Bilden vom Einbau interessiert. Die ganze Aktion wird bei mir auch noch etwas dauern. Habe den Rüssel ja noch nicht einmal hier.


    Grüße aus dem Pott

    Stefan

    Hallo Zusammen,

    hat schon jemand einmal an einem Schweizer mit original Motor die kurze Kanada Luftansaugung montiert? Wenn ja, gibt es hierzu ein paar Bilder oder Hinweise worauf evtl. zu achten ist. Wie erfolgt der Anschluss an den Luftfilter usw.


    Grüße aus dem Pott

    Stefan

    Ich habe bei meinem Schweizer die Öltemperatur auch in der Ölwanne über einen Sensor in der Ablassschraube abgerufen.

    Der Wert gibt keine genaue Aussage über die Spitzenwerte die erreicht werden können. In der Ölwanne werden bestimmt 15-20 Grad geringere Werte gemessen. Am besten wäre es am Ölfilter zu messen. Ich hatte früher bei einem Toyota Land Cruiser einen Ölkühler mit Thermostat nachgerüstet, der über einen Apapter am Ölfilter abgegriffen wurde.

    Das Öl vom Turbo Diesel wurde bei Belastung schon sehr warm, 120 grad wurden schon erreicht.

    Guten Abend,

    habe in meinem Puch noch die originalen Dämpfer von Sachs verbaut. In dem kurzen 230GE habe ich auch die KONI HEAVY TRACK Dämpfer eingebaut. diese sind aus meiner Sicht zwar nicht ganz billig, aber absolut zu empfehlen. Allein der Rohrdurchmesser ist schon beachtlich im Vergleich zum Sachsdämpfer.

    Die Koni Dämpfer sprechen sehr gut an. Fahrwerk ist stimmig auf der Straße und auch im Gelände.


    Grüße aus dem Pott

    Habe in meinem Puch auch den verstärken eingebaut, nachdem der alte im letzten Sommer einfach „explodiert“.

    Habe meinem im Zubehör erworben, gleicher Hersteller wie oben abgebildet, nur ohne Daimler Aufkleber. Preis unter 90€

    Bei der Aufnahme muss genau geschaut werden, welche verbaut ist. Einfach längere Schrauben rein geht so nicht. Habe mir dann noch die verlängerte Aufnahme bestellen müssen, die gab es dann leider nur beim Daimler, 70€.

    Grüße aus dem Pott

    Stefan

    Das mit den Vibrationen, kommend von Fahrwerksänderung ist ein heikles Thema beim 460 und 461.

    Zustand Kardanwelle, Zustand Lagerung Verteilergetriebe, Versatz der Gabelköpfe der Kardanwelle VA, Wuchtung der Kardanwelle usw.

    Von 10 umgebauten Gs, Puchs haben 3 Probleme. Die anderen 7 fahren auch mit 80mm längeren Federn absolut ruhig.

    Im Netz findest Du bestimmt noch viele Antworten hierzu.

    Bezüglich Fahrverhalten kann ich bei meinem gelb orangen Federn absolut nicht klagen. Fährt so wie er soll, auch in schnellen Kurven absolut kontrolliert und nicht nervös oder so.

    Grüße aus dem Pott

    Stefan