Beiträge von Grautvornix1969

    Ich habe mir anstelle der 24 V Steckdose ein USB Ladestecker mit 2 Ausgängen und Spannungsanzeige eingebaut. Der Vorteil, es gibt in der Bucht Varianten, die von 24V direkt 5V erzeugen. So habe ich die Möglichkeit nun Handy oder Navi gleichzeitig zu laden, ohne irgendetwas an der Verkabelung geändert zu haben.

    Grüße

    Stefan

    Hi,

    ich bin ein ganz ganz großer Fan von RECARO Sitzen.

    Habe diese in meinem kurzen G auch verbaut und Strecken von 1100km an einem Stück ohne Probleme abgespult. Am besten Sitze probesitzen.

    Habe mir jetzt die Spezialist M von Recaro für den Puch bestellt. Mal sehen, wann sie zur Abholung anstehen.

    Kann dann gerne, wenn ich sie dann eingebaut habe, ein paar Bilder einstellen.

    Gebraucht leider sehr schlecht zu bekommen. Zumal dann auch meist der Schaumstoff schon sehr alt ist, auch wenn der Sitz neu bezogen worden ist.

    Grüße Stefan

    Danke für den link.

    Habe ich mir soeben auch einmal bestellt. Nach all den Jahren und bei dem Preis sicherlich eine gute Investition.

    Grüße aus dem Pott

    Stefan

    Das mit dem Magneten in der Ölwanne ist klasse. Da ich bei meinem Schweizer auch noch das Öl wechseln will und auch noch den Getriebetemperaturfühler einbauen will, werde ich, wenn nicht schon verbaut auch ein Magnet einsetzen.

    Welchen Durchmesser empfehlt ihr und wie „hoch“ darf der Magnet sein?

    Grüße Stefan

    Einen Nachteil habe ich vergessen zu erwähnen;

    Die Achsen aus dem Spenderauto haben leider keine verchromten Kugeln. Da ist die Schweizer Achse schön schöner und bezüglich der Dichtungen auch verschleißärmer.

    Grüße

    Stefan

    Dann kann man auch überlegen, vielleicht auch eine geänderte Achsübersetzung zu verbauen.

    Ich habe verkürzte Achsübersetzungen in VA und HA verbaut. Kann jetzt ohne Probleme 255/85R16 fahren und es geht richtig gut vorwärts.

    Die Schweizer haben ja die kleinsten Reifen und die längste Übersetzung. Da wird es schnell träge, wenn dann größere Reifen 7,50R16 oder 235/85R16 montiert.

    Habe die Achsen aus einem 230GE mit 5 Gang verbaut. Übersetzung 4,9.

    Zu Zeit habe ich die VA Sperre noch nicht aktiviert. Ist aber nach Installation der notwendigen Hebelchen möglich.

    Hi,

    Ja genau die beiden Schrauben waren bei meinem Puch auch ganz lose. So liebe ich Instandhaltung. Hat nämlich nix gekostet, 😀


    Grüße aus dem Pott

    Stefan

    Hallo bezüglich klappernder Scheiben,

    so kann ich berichten, dass es bei meinem Puch auf beiden Seite stark geklappert hat. Habe schon die Abdeckleiste bestellt.

    Als ich dann anfangen wollte alles auszutauschen, da habe ich, nachdem ich die Türverkleidung und die Folie entfernt hatte, dass die 2 Schrauben zur Befestigung des Scheibenhebers komplett lose waren. Das bei beiden Türen. Schrauben nachgezogen, neue Folien angebracht, Türverkleidung neu gerollt, alles montiert und alles wieder prima. Endlich Ruhe im Karton.

    Also erst einmal die Verkleidung abnehmen und nach den Schrauben schauen.

    Grüße aus dem Pott

    Stefan

    Hallo buba,

    Wie hast du Perma Film aufgetragen?

    Mit Pinsel oder mit Sprüheinrichtung?

    Muss meinen Puch auch noch vor dem Winter so ein wenig von unten pflegen.

    Grüße

    Hallo in die Runde,

    Ich möchte gerne die Getriebetemperatur von meinem Schweizer zur Anzeige bringen.

    Kann ich da irgendwo einen Temperaturfühler im Getriebe montieren? Gerne von VDO, das passende Anzeigeinstrument ist kein Problem, auch in 24Volt zu bekommen.

    Bin für Tipps dankbar, gerne auch Bilder, wenn es jemand schon eingebaut haben sollte.

    Grüße aus dem Pott

    Stefan

    Hallo Torsten,

    Danke für die Antwort. Ich habe es mir schon fast gedacht, dass die Verbreitungen von stockundstein sind. Habe auch schon damit geliebäugelt. Mich schreckt es allerdings ab, Löcher in die rostfreien Kotflügel zu bohren, gerade in Hinblick auf mögliche Rostherde. Die Behandlung mit Fluid Film ist genau richtig.

    Ich habe gelb orange Federn verbaut und ein 40mm Body Lift.

    Grüße Stefan

    Hallo Torsten,

    könntest Du mir etwas die Kotfklügelverbreiterung sagen?

    Sind es 40mm? Wie hast Du sie befestigt, nur geklebt, oder zusätzlich noch verschraubt?

    Grüße aus dem Pott


    PS: Habe bei meinem Schweizer zu Zeit 255/85R16 montiert, in Verbindung mit kürzeren Achsen. Will nun noch 30mm Spurverbreiterungen montieren, damit ich den Lenkanschlag nicht zurücknehmen muss, dazu benötige ich aber die Verbreitungen.

    Hallo,

    ich habe auf meinem kurzen 230GE und auch bei dem Schweizer Federn gelb-orange in Verbindung mit einem 40mm Body Lift verbaut. Für mich der beste Preis -Leistungsverhältnis. Habe früher in dem kurzen G auch schon 80mm Federn von extrem verbaut gehabt. Sehr hoch mit den Problemen der Kardanwellen. Dann 3Strich rote Federn. Das ging schon eher. Aber wie gesagt der beste Fahrkomfort und auch die bessere Verschränkung mit gelb-orange.

    Wenn Du Interesse haben solltest, ich habe noch 2 rote Federn für die VA.

    Grüße aus dem Pott

    Stefan

    Ja das kann ich gerne tun. Das Signal vom Klappenstutzen habe ich selbst mit meinem Multimeter geprüft, Stecker abziehen und gegen Masse messen.

    Als der Austausch dann noch nicht zufriedenstellend war, blieb eigentlich nur noch der Mengenteiler und LMM.

    Ich habe mich intensiv mit dem Auslesen von Fehlercodes und möglich Ursachen für den M102 beschäftigt.

    Kurze Rückmeldung;

    Der Fehler für die Leerlaufschwankungen ist zum Glück nun gefunden.

    Es lagen mehrere Fehler vor.

    Klappenstutzen lieferte kein Signal (Leerlauf / Vollgas) an das Steuergerät. Das Dumme war nur, ein neuer Klappenstutzen ist nicht mehr zu bekommen. Weder bei MB noch in Österreich. Habe über viele, viele Ecken zum Glück noch ein NOS Teil bekommen.

    Der nächste Fehler; Reparatur LMM inkl. Poti, Instantsetzung Mengenteiler (Dichtungen porös), Austausch Drucksteller und zum guten Schluss auch noch Austausch Saugrohrgehäuse.

    Der Fehler konnte bei DB nicht ermittelt werden. Hier ging man von defekten Zündkabeln aus (???).

    Das Auto ist noch der korrekten Einstellung nicht wieder zu erkennen. Die Kiste geht ab, ohne Ende. Also Anzug vom Start weg, gefühlte 30PS mehr (smile)


    Grüße

    Stefan

    Das mit der Konservierung hätte ich damals auch machen sollen. Die Hülsen sind mir einfach durchgerostet. Die Dämpfer wären sonst noch gut. Bin dann auch Koni Dämpfer gewechselt. Aus meiner Sicht sprechen diese feiner an. Es gibt fast Software wie Fahrkomfort:-)

    Wenn man einen guten Draht zu einer Verzinkerei hat kann man dort ja mal das Problem ansprechen und deren Meinung einholen.

    Für den Land Rover Serie 2 und 3 gibt es verzinkte neue Rahmen aus England.

    Da müsste ja das gleiche Problem auftreten.

    Grüße

    Stefan