Beiträge von Gunnihue

    Da muss ich noch mal Owatrol ins Spiel bringen. Das klebt nicht, ist schnell trocken und klebt nicht. Bei Regen perlt das Wasser ab. Der Lappen wird nicht heiß bzw. hatte ich bei der Verarbeitung nicht das Gefühl beim kleinsten Funken in Flammen zu stehen.
    Beste Grüße

    Gunnar

    In modernen Lackierereien ist die Technik heute so weit, dass jeder Lack gemischt bzw. besorgt werden kann.
    Alte Lacke haben häufig Farbunterschiede. Da hilft nur eine Ganzlackierung.
    Da ich mir das ersparen wollte, habe ich Polytrol von Owatrol genommen. Mit gutem Ergebnis. Der Lack bleibt matt.

    Bevor man das Auto ganz lackiert...

    Beste Grüße

    Gunnar

    Guter Einwand. Mir geht das überflüssige 2. Blatt des Fahrzeugscheins auch auf die Nerven.
    mein Reservekanister ist meistens voll. Sonst wäre es ja keine Reserve. Fahre ich dann ohne Betriebserlaubnis?

    Ist der Kunststoffeinsatz mit dem Mercedesstern auf der Reservefelge nicht schon Abdeckung genug?

    Wo liegt denn überhaupt das Problem, wenn man mit heruntergeklappter Frontscheibe fährt?

    Vielleicht weiß hier jemand das zu erklären.


    Beste Grüße

    Gunnar

    Abend,


    in der Betriebsanleitung schreiben Sie am Achstragrohr.


    Ich kam noch nicht auf die Idee an der Diff zu heben, ergibt Physikalisch auch weniger Sinn. :/

    auch nicht wenn Mann hinten komplett anheben möchte um zb Stützen unter zu stellen? Das mit dem physikalisch verstehe ich nicht..

    Hallo,

    ich habe es in einer Reparaturanleitung gelesen, dass man am Achskörper und nicht am Differenzial aufbocken sollte.
    allerdings erst, nachdem ich den Wagen schon mehrfach am Differenzial angehoben hatte. Es ist nichts kaputt gegangen, aber es wird schon seine Gründe haben.
    leider weiß ich nicht mehr wo ich es gelesen habe.
    beste Grüße

    Gunnar

    Moin,


    ich kann es ja schon schreiben - die Oberflächenvergüter übernehmen keine Haftung.

    Ist heutzutage Gang und Gäbe. Hat mit der Erhitzung von Felgen weniger zu tun , als mit dem, was Felgen im Vorfeld schon erlebt haben und ein Beschichter für so etwas nicht in Regress genommen werden möchte.
    Trotz allem ist die Erwärmung egal ob im Zuge der Beschichtung oder der Lackierung im klassischen Sinne nicht mit so hohen Temperaturen verbunden, die eine Schwächung des Metalles hervorrufen könnteN.

    Da ist sandstrahlen schon eher schädlich. Eine Dissertation wäre für mich der wirkliche Beweis gewesen.
    Es grüßt ins G-Menge

    Gunnar

    Ich bin hier nicht scharf drauf das letzte Wort zu haben, aber auf die Dissertation bin ich gespannt.


    Es gibt Unterschiede in der Festigkeit von Aluguss- und geschmiedeten Alufelgen. Guss kann Lunker haben. Geschmiedete normalerweise nicht. Aufgrund der unterschiedlichen Struktur, sind geschmiedete Alufelgen wesentlich fester in der Struktur.

    Ich kenne einen Betrieb der Alufelgen pulverbeschichtet in großem Stil. Da werde ich mal nachfragen.

    Was ist denn mit Motorenteilen aus Alu?


    Beste Grüße

    Gunnar

    .. man lernt ja Nie aus, aber das was ich jetzt gerade im vorigen Post gelesen habe, ist definitiv nicht richtig.


    Ich bin Jahrgang 1962 und mit einem Lackierbetrieb, gegründet 1969, den meine Eltern betrieben haben aufgewachsen. Dass Felgen (Metalle) in irgendeiner Form „glasig“werden im Zusammenhang mit Pulverbeschichtung bzw.. Lackierung, ist ja eine ganz neue Form von wissenschaftlicher Erkenntnis.
    Das ist jedenfalls nicht richtig.
    Ist ein Stahl ausgeglüht, wie zb nach einem Fahrzeugbrand, dann mag sich die Materialstruktur mit ziemlicher Sicherheit verändert haben, aber nicht im Zuge der Erwärmung im Falle der Pulverbeschichtung bzw. Einbrennlackierung. Hier wird kein Material zum glühen gebracht.
    wäre das wirklich so, dann wäre Pulverbeschichtung bzw. Einbrennlackierung für Alu bzw. Stahlfelgen längst verboten worden.
    Beste Grüße

    Gunnar

    Ich habe seit längerem 2 Zangenschlüssel von knipex und möchte die nicht mehr missen


    Ebenso kann ich wärmstens einen kurzen Maulschlüsselsatz empfehlen. Beim arbeiten im Motorraum hat mir der Satz Schlüssel auch schon sehr geholfen.

    Beste Grüße

    Gunnar

    Moin,

    falls ich die ehrliche Härte meiner Wolf-Sitze nicht mehr ertrage gibt es so etwas. Einbauen, anstöpseln und loslegen. Gibt's für 12 und 24 V


    Der (Luft-)Federweg beträgt 6 cm und das Gewicht (das Sitzenden ;P) geht bis 130 kg. So massig will ich nicht werden und ich finde die Strapazierfähigkeit der Wolfsitze ganz angenehm. Ich bin eben nicht der Anzug-Soldat für schmutzempfindliche Stoffbezüge, eher so das Schmuddelkind.pfrtz

    Das finde ich super. Wo kauft man sowas? Wird das einfach unter den Sitz gebaut? Oder statt Sitzgestell?
    beste Grüße

    Gunnar

    Hi Kirk,

    da hast du wohl Recht und vielen Dank. Die Rückengymnastik mache ich natürlich täglich weiter und sobald es wieder geht entsprechend Sport.
    Die Sitzaufpolsterung ist eine zusätzliche Maßnahme.
    beste Grüße

    Gunnar