Beiträge von U404

    Guten Abend zusammen

    "Vielen Dankeschön" für eure Infos

    Munin : Das taktische Zeichen müßte richtig sein wenn ich die geophysikalische Gruppe jetzt in eine Lagekarte eintragen würde (da nur Geräteeinheit und nicht aktiv).

    Als takt.Z. auf dem Kfz müsste dann das Dreieck für "Geräteeinheit" fehlen, oder liege ich da falsch??

    Gruß Bernhard


    Hier zur Info die Gliederung :

    Heeresfliegerregiment 26

    Heeresflugplatz: Roth

    [1715]


    Stab / Stabsstaffel HFlgRgt 26 [214]

    Sanitätsbereich 63/3

    Fahrschulgruppe ROTH


    Geophysikalische Gruppe 226 (GerEinh) [14]


    Fliegende Abteilung 261 [171]

    Stab / Stabszug FlgAbt 261 (5x VBH Bo-105M) [25]

    1./FlgAbt 261 (Panzerabwehrhubschrauberstaffel, 28x PAH Bo-105P) [73]

    2./FlgAbt 261 (Panzerabwehrhubschrauberstaffel, 28x PAH Bo-105P) [73]


    Luftfahrzeugtechnische Abteilung 262 [493]

    Stab / Stabszug LfzTAbt 262 [83]

    1./LfzTAbt 262 (Heeresfliegerwartungsstaffel) [229]

    2./LfzTAbt 262 (Heeresfliegerinstandsetzungsstaffel) [181]


    Heeresfliegersicherungsstaffel 263 (GerEinh) (12 x FK 20mm) [136]

    Heeresfliegersicherungsstaffel 264 (GerEinh) [208]


    Heeresfliegerversorgungsstaffel 265 (9x FK 20mm) [479]

    Hallo zusammen.


    Ich suche mir `nen Wolf :lupe:nach dem taktischen Zeichen auf den KFZ für die geophysikalischen Gruppen (meist Geräteeinheiten), die bei den Heeresfliegen, für Wetterbeobachtungen und Wettermeldungen eingesetz wurden.

    Mein Fahrzeug war bei der GeophysGrp 226 in Roth.


    Danke für eure Hilfe


    Gruß Bernhard

    Erst einmal - ich habe unterschrieben.


    Hier geht es nicht darum, dem normalen Tourenfahrer mit dem Motorrad oder dem Oldtimerbesitzer seine Ausfahrt zu vermiesen.

    Der Staat versucht hiermit, über die Auswüchse "Herr zu werden". Wie so oft im Gesetzgebungsverfahren wird wiederholt das Kind mit dem Bad ausgeschüttet.


    Die Folgen der Änderung werden wieder eimal nicht zu Ende gedacht! Es wird die Mehrheit treffen, nämlich die,

    - die sich an die bereits jetzt geltenden Gesetze und Bestimmungen halten,

    - die keine ungesetzlichen Änderungen an den Fahrzeugen vorgenommen haben,

    und die, die ihre eigene Freiheit nicht über die Freiheit und körperliche Unversehrtheit der restlichen Bevölkerung stellen!


    Erst Gestern habe ich auf meiner Ausfahrt mit dem MAN entsprechende Begegnungen auf den kurvigen Eifelstraßen gehabt! Motorradfahrer mit offenen "Krawalltüten" haben an den unmöglichsten Stellen überholt. Der MAN ist ja Innen nicht leise, aber ich bin, als diese Rücksichtslosen mich überholt haben, regelrecht zusammengezuckt und der Blutdruck war schlagartig ganz Oben.

    Nächste Aktion:

    auf einer Bergabfahrt mit unübersichtlichen Kurven und nur mäßiger Breite der Straße, in einem Waldgebiet, ich fuhr, Gott sei Dank, nur mit "Tempo" 30Km/h, kommen mir mehrere Motorräder in einer Kurve auf meiner Fahrbahnseite entgegen! Ein untrügeriches Zeichen für zu hohe Geschwindigkeit. Gut dass der MAN geländegängig ist und gute Bremsen hat.


    Ich fahre selbst Motorrad, aber das was derzeit bei gutem Wetter in der Eifel los ist, genau wie in anderen kurvenreichen Regionen Deutschlands, kann man kaum noch in Worte fassen!


    Und dennoch - wenn wir Oldtimerbesitzer uns nicht für uns selbst und unsere Fahrzeuge stark machen - wer soll (oder wird) es dann tun??

    Also: auf die Straße und Demonstrieren! :lol:Die grünen "Spaßverderber" und möchtegern "Weltverbesserer" machen es uns doch vor!!!!

    (Anmerkung : die CO2-Abgabe auf die Heizenergie wird die Umwelt keinesfalls sauberer machen, sondern nur Staatseinnahmen generieren - oder ich brauche mehr Pullover!)


    Gruß aus der derzeit sonnigen Eifel ( mit Internetanschluss aber ohne möglichen Anschluss an Fernwärme oder Gas:||)


    Bernhard

    Hallo ihr Schrauber!

    Lesen bildet also doch!!=)

    Das hätte ich vor Oktober 2020 lesen sollen als ich meinen MAN 630 mit einem Bauer Anhänger hinten dran von Aalen in seine neue Heimat, in die schöne "cold & frosty" Eifel (auch preußisch Sibirien), gefahren habe.

    Ich wäre da für jeden dankbar gewesen, der mich von der Straße geholt hätte.


    Deshalb: Ich bin dabei - und die Karte hat einen weißen Fleck weniger.


    Handynummer geht mit PN an Michael

    Punkt auf der Karte: 54568 Gerolstein


    Gruß Bernhard

    Hallo zusammen,

    um den ungewollten Druckverlusten auf den Grund zu gehen, gibt es probates Mittel aus dem Bereich der Gas-Heizungstechnik. Dort werden alle Leitungen mit einem "Lecksuch-Spray" abgesucht. Da dort mit ganz geringen Drücken im Millibar-Bereich (ein Zischen ist da nicht zu hören) gearbeitet wird, können damit auch kleinste Leckagen aufgespürt werden.

    Einfach die Verbindungen und Ventile einsprühen - wo sich dann die Blasen bilden ist es undicht. Das Funktioniert garantiert!!


    Gruß aus der Eifel

    Bernhard

    @ Martin: Danke für deine Liste. Es ist toll, dass du so ziemlich Alles zum U404S digitalisiert hast. Ich werde nachsehen, was mir noch fehlt:/


    @ Moritz: Ja, der 404 lebt noch!! Seit einer Woche ist er trocken untergestellt und im Winterschlaf.

    Zum Thema 630 : Hier habe ich absolut keine Literatur!:-( Die wäre zur Zeit aber dringend notwendig. Ich hoffe, dass der Nikolaus dann die letzten Ersatzteile in den Stiefel legt. :thumbsup:

    MAN wird sich freuen wenn ich dann mit den mühsam gesammelten Ersatzteilen in Heilbronn auftauche. Mit etwas Glück und den fleißigen Mechanikern :mech:kann dann die Überführung in die Eifel am "Heiligen Abend":) erfolgen

    Bis jetzt muss ich meine "Weißheiten" zur EMMA aus dem Netz beziehen, hauptsächlich von den Seiten der IG 630.

    Leider lassen sich die TDV's nicht herunter laden oder ausdrucken. Wäre schön , wenn du da einiges für mich hättest.


    @Mitglieder: ist denn das gesammelte Wissen aus der Sammlung von Junkyard-Rodder verloren?????


    Euch Allen ein schönes Wochenende

    Bernhard

    Ich habe bereits einen Motoreninstandsetzer wegen des Auslassventils angefragt. Montag geht es damit weiter (als ob man nichts besseres zu tun hätte;-)) Ich würde lieber fahren.

    Die Teileliste ist ein volles EXCELL-Blatt, einiges habe ich bereits gefunden

    Hallo MAN 630 Fahrer

    Ich suche ein Auslassventil für den MAN Vielstoffmotor D1246 MV3AW , MAN-OE-Nr.: 51041010022, der im 630 L2A/L2AE eingebaut ist.

    Alternativ suche ich einen kompletten Motor oder einen Zylinderkopf mit Ventilen

    Angebote bitte über PN

    Gruß Bernhard

    Hallo MAN Fangemeinde,


    Ich habe auf der ersten Fahrt (Überführung nach Hause) mit dem neu erworbenen MAN 630 viel Pech gehabt.

    Motorschaden - Nach der Teilzerlegung durch MAN wurde festgestellt, dass der Motor ein lose im Ansaugtrakt liegendes Teil, vermutlich eine schei... Unterlagscheibe, verschluckt hat.

    Gesten habe ich die benötigten Reparaturteileliste von MAN erhalten. Die Liste ist lang und teuer :-(:|| aber ich habe die unbedingt notwendigen Teile bei 8 verschiedenen Händlern gefunden.

    Jetzt hängt es noch an einem besch.... Auslassventil, MAN-OE.Nr 51041010022.:cursing:

    Kann mir da jemand eine Bezugsquelle nennen?

    Ich bin für jeden Tipp dankbar!


    Gruß Bernhard

    raro

    Danke Rainer für deine Info. Mitas hat den NT 9 sogar im originalen Maß von 11.00 R 20. Das Profil kommt der Sache schon sehr nah.


    Zwischenzeitlich gibt es auch Neues vom "After-Sales-Service"

    Da habe ich was ins Rollen gebracht - inzwischen haben sich 4 Leute mit meinem Anliegen beschäftigt. Mal sehen was dabei rauskommt.:daumenhoch: und dann:mech:

    Die Infos werde ich euch dann nicht vorenthalten!


    Gruß Bernhard

    Hallo ihr 630 Besitzer,


    Vermutlich betrifft dieses Thema viele von euch.

    Ich beschäftige mich schon einige Tage mit der Bereifung des 630 L2A. Die originalen 11.00R20 mit dem alten Militär/BW-Profil sind äußerst schwer bzw. gar nicht, auch bei den üblichen Verdächtigen wie z.B. Nattermann(Habe die letzten beiden gekauft), aufzutreiben.


    Meine Anfage bei MAN nach alternativen Reifengrößen ist ohne konkretes Ergebnis geblieben.


    Auch Google liefert keine Ergebnisse!


    Es stellen sich hier also mehrere Fragen:


    1. Hat jemand von euch andere Reifengrößen mit altem Mil-Profil per Einzelabnahme für L2A eingetragen? (z.B. 12.00R20)

    2. Gab es Probleme mit der Zwillingsbereifung?

    3. Gibt es seriöse "Runderneuerer" die dieses Profil im Angebot haben?

    4. Sind euch Reifenhersteller/Bezugsquellen bekannt, die diese Reifen mit dem alten Profil heute noch herstellen od. vertreiben?


    Für entsprechende Rückantworten wären nicht nur ich sondern auch alle mit dem gleichen Problem dankbar!


    Verzweifelter Gruß aus der Eifel


    Bernhard


    PS : Dank an Karl für seine alternative "Umrüstung auf Einzelbereifung" ,:)