Beiträge von Y306395

    Naja, da bei der Umwandlung vom PKW zum LKW seitens der Finanzämter und des Zolls oft tiefgreifende Veränderungen gefordert wurden, die die Rückrüstung zum PKW technisch unmöglich machen sollten, kann es schon eine Herausforderung sein, das technisch sinnvoll umzusetzen, den Wagen wieder zum PKW zu machen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass man diesen Aufwand scheut und deshalb (erstmal) lieber beim LKW bleiben möchte.

    Der Unterschied ist doch nur eine Trennwand und das Ausbauen der hinteren Sitze, oder?

    So war es damals zumindest bei meinem Wolf.

    Genau, das finde ich auch eine sehr interessante Frage.


    Wieso will man beim H-Kennzeichen bei der Zulassungsart "LKW" bleiben? hmmm

    Diese SSA-Wölfe sind doch mehr oder weniger "Einzelstücke", oder nicht?

    Scheiben, Türen, Räder, Minenschutz usw. .....

    Wie soll man denn sowas wieder gewinnbringend verkaufen?

    Ich verstehe die "Logik" dahinter irgendwie nicht ....

    Ich würde mich sehr freuen, so ein Fahrzeug mein Eigen zu nennen,

    und wenn ich bei manchen (nicht beziehbaren) Teilen eben etwas trixen muss,

    dann bin ich trotzdem noch weit weg von einem Käfer in Typ82 Optik.. hmmm
    Was macht jemand , der einen Schwimmwagen 166 reatauriert? Der muss zwangsläufig in manchen Bereichen auf

    selbst angefertigte Teile zurück greifen, bzw. diese fertigen lassen, weils einfach nichts auf dem Markt gibt..

    Die Liebe im und zum Detail und der Anspruch an Qualität machens hier aus, nicht die nachgefertigten Teile. =)


    Ich habe Respekt vor jedem, der aus einem Käfer Chassis nen Kübel macht, denn selbst das is n Haufen Arbeit (& Geld).

    ..und wenn einem das dazu noch Spaß macht; was will man mehr? :G

    Hallo Kollegen,

    ich hatte kürzlich einen Beitrag gelesen, in dem ein Mitglied einen BOSCH Gebläse Motor getestet hat,

    den er als Ersatz für den defekten MB Gebläsemotor in den Wolf einbauen wollte..

    Ich finde diesen Beitrag nicht mehr, allerdings finde ich aktuell eine EKLAZ Anzeige, wo

    jemand so einen Motor für 120,00€ anbietet. Evtl. war der Test erfolgreich?

    Der Gebläsemotor selbst lag bei ca. 50€ laut Tester hier im Forum..


    Kann jemand das ursprüngliche Thema hier verlinken?


    Grüßli :-)

    Sehr gute Anleitung Sascha! :daumenhoch:


    als ich meine zum lackieren ausgebaut habe, is sie Direkt gesprungen ;;DD..

    Der Einbau der neuen Scheibe ging aber sehr schnell und ohne Probleme,

    außerdem musste ich dann die alte Scheibe nicht putzen :witz:

    Wenn der Ablauf vom Luftkasten im Motorraum verstopft ist steht das Wasser darin u.U. so hoch das es am Gebläse reinläuft.

    Dann läuft es über die Mittelkonsole in beide Fussräume. War bei meinem Puch jedenfalls so.

    genau das war bei mir auch der Fall, da sammelt sich jede Art von kleinzeug in dem Gummiablauf :-(

    Ich vermute, wenn man viel in Eigenarbeit machen kann, aus der Bucht ein paar Sachen fischen kann, dann kann man den Bock

    schon wieder fit machen. Wenn man noch ein paar Connections hat, kann man vielleicht sogar an eine gepanzerte Scheibe ran kommen. :/

    Moin,


    die Kassen sind leer - es wird alles verwertet und dann der Rest für 25k verhökert.

    Hallo Till,

    falsch! Ich habe auch einen extrem hohen Preis erwartet, aber dieser 270CDI ging am 13.01.2021 für 9210,10€ netto weg..

    Wenn man da aber nochmal 25.000€ rein stecken muss, und dann ja noch keine Zulassung hat, isses fraglich. Lohnen tut sichs meiner

    Meinung nach aber auf alle Fälle. =)


    Zu weiteren Verwirrung zitiere ich Wikipedia:

    "Die ursprüngliche Variante des W 460 wurde bis 1990 produziert, danach erfolgte eine Unterteilung in zwei Modelle für verschiedene Kundenansprüche: W 461 mit zuschaltbarem Allradantrieb und etwas reduzierter Ausstattung für Behörden, Kommunen und Streitkräfte sowie W 463 mit gehobener Ausstattung und permanentem Allradantrieb."

    Ja absolut verwirrend,

    ich habe vor der Tür einen W460 als Militärausführung mit 24V stehen :*:staun:

    Hallo,


    nein, wenn, dann nur mittelbar in Abhängigkeit von der Zugehörigkeit zu bestimmten Funkgeräten. Der MP-65 (SEM 25) hat unten eine Klemme, wo eine HF-Litze angeklemmt wird, die vom AGAT kommt (das normalerweise möglichst dicht in der Nähe sein sollte). Elektrisch gesehen ist der MP-65 komplett strahlendes Teil der Antenne. Das ist z.B. relevant zur Berechnung von Antennenlängen. Im Prinzip beginnt die Antenne direkt am Ausgang vom AGAT, egal, wie weit es entfernt ist. Der MP-65 hat also eigentlich nur eine rein mechanische Funktion als Halter für die Stäbe.


    Der FAF80 (SEM 70...) enthält im Fuß ein Anpaßnetzwerk zum Übergang von 50-Ohm-Koaxkabel auf den Strahler, der hier tatsächlich erst oberhalb des Fußes beginnt.


    ;\D hört sich spitze an! auch wenn ich nur noch Bahnhof verstehe

    ..ich hatte das bei meinem Wolf auch so. Am Ende hatte ich nur noch 2 Teile der 3 teiligen Peitschen-Antenne vorne dran. Das sieht auch gut aus und schwankt nicht ganz so sehr im Wind. :-)
    eine Verpflichtung zum runter binden bezüglich Rennleitung gibt es meines Wissens nach nicht :-D


    An meinem 5 Türer habe ich den Antennenstab gar nicht mehr montiert, nur noch den Sockel mit Grundelement. :-)

    Hallo Michael, wie hat der Einbau vorne geklappt? Konntest du die Muttern unten lösen und wie sieht es im Motorrad aus, hattest du hier genügend Platz und Kraft um die Mutter vom Bolzen zu lösen? Ich habe meine neuen Bonis heute hinten eingebaut aber ohne Flex gingen die oberen Muttern nicht auf, war ein ganz schöner Kampf. Nunn muss ich mir wieder etwas Mut machen morgen die vorderen anzugehen.

    Ich freue mich auf Eure Kommentare und Erfahrungen.:daumenhoch:

    also vorne ist gewechselt, ging ohne Probleme! Lange Schraube oben auf, unten mit dem Schlagschrauber und gut is :-)