Beiträge von 230 GE Rolf

    Nur am Rande: habe ja schonmal über die wesentlichen Unterschiede D/NL bei Zulassung und so weiter berichtet. Hier ist wieder ein erheblicher.

    In den NL kommt der Bußgeldbescheid direkt am nächsten Tag, nach der TÜV- Fälligkeit.

    Sechs Wochen vor Fälligkeit bekommst du eine Erinnerung, dann kannst du einen Termin machen oder noch abmelden. Falls du das verpasst, zahlst du. Ohne jeden Kompromiss!

    Ist hier alles digital erfasst und in dem Augenblick wo eingetragen wird das du TÜV hast oder nicht, ist dies landesweit registriert. Gibt auch keine TÜV-Plakette, jeder, auch ihr, kann auf der RDW-Seite mithilfe des Kennzeichens sehen, wie lange das Fahrzeug noch TÜV, hier APK, hat.

    Jetzt aber doch noch ein Bezug zum Thema: wenn du ein Auto kaufst, kannst du gegen Gebühr beim RDW (Rijksdienst voor het wegverkeer) alle bekannten km-Stände abfragen. Dies hilft Tachomanipulationen aufzudecken.

    Gruß Rolf

    Ok, kann man natürlich auch so verstehen.

    An der Stelle waren vom Vorgänger schon zwei Löcher, die mich immer störten.

    Zufällig hatten die den richtigen Abstand, von daher war die Entscheidung leicht.

    Und da ich meinen G eigentlich nicht mehr abgeben möchte…

    Da hätte ich mir eine Lösung ohne Löcher in der Konsole gesucht. Das Teil kostet um die 400€.

    Viele Grüße Marcus

    Hallo,


    da muss ich widersprechen. Der Arm mit Saugnapf und Anschluss für den Tablet Halter war damals € 66,- zurzeit um die 70,-. Der Tablet-Halter ist von Bordit und kam um die € 60,-. Die einzelne, zusätzliche Kugel zum Anschrauben hat jetzt aktuell nochmal € 25,- gekostet. Alles zzgl. Versand. Also, wie schon erwähnt, nicht billig, aber auch nicht so teuer wie geschrieben. Und funktioniert, wie schon erwähnt, sehr gut.

    Und am Ende geht es im Forum doch nur darum Erfahrungen, gut oder schlecht, weiterzugeben. Sicher gibt es auch andere Lösungen, die mir aber zu dem Zeitpunkt der Entscheidung nicht über den Weg gelaufen sind ;-).


    Gruß aus den jetzt auch heißen Niederlanden

    Rolf

    Hallo in die Runde,


    habe heute nochmal umgebaut. Saugnapf hält zwar nach wie vor, es hat sich aber gezeigt, dass zum einen das Blickfeld nach rechts vorn (zwar nur selten, aber eben genau dann stört es) eingeschränkt wird, zweitens manchmal in der sonne spiegelt und zum dritten die Armlänge sowohl des Fahrers als auch der Beifahrerin nicht ganz ausreicht. Also eine Anschraubkugel von RAM besorgt und die am Armaturenbrett befestigt. Von hinten eine Platte dahinter, für mehr Stabilität.

    Hier das Ergebnis.





    Gruß Rolf

    Moin Rolf,

    KE Jetronic ist immer noch massig im PKW unterwegs und Teile sind billig. 12V vorausgesetzt. Da würde ich kein Geld für eine Änderung ausgeben. Wenn gerade Geld ausgegeben werden soll dann würde ich als erstes einen 5Gang Automaten (NAG1 722.6) mit externem Steuergerät verbauen.

    Grüsse

    Thomas

    Hallo Thomas,

    bin nicht ganz deiner Meinung. Zum einen sind manche Teile schon alles andere als billig. Überholen stimmt, da war ich überrascht wie günstig das ist. gibt da ein paar Spezialisten. Und manche teile sind schon schwer zu kriegen. Letztens stand in der Werkstatt meines Vertrauens ein W124 Monate still, weil für den die Druckspeicher nicht lieferbar waren. Unabhängig davon: Bei meinem Sternhändler steht gerade ein W203 still. Zündschloss defekt. Bestellt. Liefertermin April 2023!!! Fahrzeug hat wenig gelaufen, zu schade zum verschrotten. Aber womit fahren? Auch bei MB wird die Ersatzteilversorgung für manche Sachen immer problematischer. Schade, dass viele Firmen vergessen, womit sie sich ihren guten Namen erarbeitet haben.


    Nach meinen bisher eingeholten Infos reicht für die neue Motorsteuerung und Einspritzung eine Benzinpumpe, keine Druckdosen, Zündschaltgerät entfällt, parallel kann auf ein handelsübliches KPR umgestellt werden usw. Die Teile allein sind kaum teurer als das Überholen von Mengenteiler und Luftmengenmesser.

    ABER: die hohen Kosten stecken in der Abstimmung der Steuerung auf den Motor. Es gibt noch niemanden, der es mit dem M102 gemacht hat. Wenns gut läuft, tragbar. Es kann aber auch viele Stunden kosten bis er so läuft wie er soll, und Prüfstandsstunden sind teuer.

    Eine Entscheidung habe ich noch nicht gefällt.

    Wenn es Mitstreiter gäbe, könnte man sich die Kosten für die Abstimmung teilen. Denn wenn der erste Motor auf die Art läuft, ist zumindest eine Grundeinstellung da.

    Bin weiter dankbar für konstruktive Beiträge.

    Gruß

    Rolf

    Hallo,


    die Idee mit dem Automaten ist nicht die schlechteste, werde auch irgendwann älter... passt das denn an den M 102?

    Denn, den Motor geb ich nicht mehr her ;-);-);-)

    Aber wo wir beim Getriebe sind... habe im Mercedes Baukasten gesehen, dass in der ersten ML Klasse mit dem 230 Kompressor (M 111 Motor, wenn ich es richtig in Erinnerung habe) ein schön abgestuftes Sechsganggetriebe gab. Das würde mich auch interessieren. Weiß jemand, ob das an den M 102 passt?


    Gruß

    Hallo ins Forum,


    nachdem ich vor drei Jahren vom Umbau berichtet hatte, möchte ich jetzt einen kurzen Erfahrungsbericht abgeben.

    Habe jetzt 20.000km mit dem neuen Motor gefahren und bin noch immer sehr zufrieden. Er fährt sich sehr angenehm. Es ist und bleibt natürlich immer noch ein kleiner Vierzylinder und ist nicht mit den Leistungsdaten zu vergleichen, die Niederrhein-Wolf mit seinen Umbauten erreicht oder eben die V8 Modelle liefern. Aber da ging es mir auch nie drum. Rasen mit dem G macht zumindest mir und vor allem mit dieser Motorisierung keinen Spaß. Aufgrund des schon früh zur Verfügung stehenden Drehmoments lässt er sich sehr ruhig uns schaltfaul fahren. Am angenehmsten ist er auf Land- und Bundesstraßen zu fahren, hier sind jetzt auch Überholmanöver möglich, wenn nötig. Auf der Autobahn braucht er weniger Drehzahl für die gleiche Geschwindigkeit, was für mehr Ruhe sorgt. Das Überholen von LKW an Steigungen auf der Autobahn ist auch wesentlich leichter geworden. Der Verbrauch über die 20.000km beträgt im Mittel rund 14,5 l/100km. Hier hab ich leider keinen richtigen Vergleich, da ich den Spritverbrauch vor dem Umbau nicht so genau dokumentiert habe, wenn ich nachgerechnet habe waren es zwischen 16 und 17 L/100km.

    Ein weiteres Plus hat nochmal der Umbau auf den Edelstahlauspuff gebracht, über den ich auch berichtet habe. Man merkt, dass er "leichter" atmet. Was hier auffällt ist, das der Leerlauf viel ruhiger und gleichmäßiger geworden ist.

    Fazit: ich bin sehr zufrieden und hoffe, dass er lange hält.


    Jetzt aber noch eine Frage in die Runde:

    Ein neuer Gedanke ist, ggf. auf eine moderne Motorsteuerung und Einspritzung umzurüsten. Die KE-Jetronic ist gut, hat aber auch ihre Schwächen. Die Ersatzteile werden immer teurer und die Fachleute die damit umgehen können immer seltener. Es gibt heute frei programmierbare, einfache Steuergeräte und wesentlich einfachere Einspritzungen. So kann man z.B. auf die Druckdosen und eine der Benzinpumpen verzichten. Das anfällige KPR könnte durch ein anderes ersetzt werden, Zündsteuergerät weg, usw. Es gibt Beispiele im Netz, wo von richtig guten Erfolgen berichtet wird. Meist sind das aber umbauten von Vergaser auf moderne Motorsteuerung und Einspritzung.


    Hat das schon mal jemand gemacht? Oder darüber nachgedacht?


    Bin dankbar für Anregungen. Nur bitte nicht über das Thema herfallen, nur weil man anderer Meinung ist. Dann lieber schweigen.


    Gruß in die Runde

    Rolf

    Hallo Rolf,

    wer ist denn der Spezialist aus Köln. Komme aus der Nachbarschaft, (GL) den Gottes Lieblingen, deshalb wäre das Interessant für mich. Danke!

    Morgendliche Grüße

    Thomas

    Hallo Thomas,

    meine Wellen waren bei der Firma Elbe.

    Gruß

    Rolf

    Hallo Wolf 2121,


    zum Tacho:

    Wie HessenWolf schreibt, wahrscheinlich die Mechanik verschlissen. Weiß nicht wo du wohnst, falls in der Nähe such mal "Tachoreparaturen Teubert Essen". Herr Teubert hat meinen zur vollsten Zufriedenheit gemacht (Zahnrad defekt, jemand hatte eine Schraube reingedreht die zu lang war, Reinigung, Anpassung an größere Reifen), bin top zufrieden


    zum Kombiinstrument:

    einfach mal die Suche bemühen "Kombiinstrument" oder "Kombiinstrument spinnt" usw. da gibt es unzählige Beiträge. Kann auch sein, dass das Instrument einfach "zu wenig" Masse hat.


    Gruß

    Rolf

    Hallo,


    da ich einen zivilen habe, die Einrichtung eines Natoknochens aber sehr sinnvoll finde,

    1. als Schutz vor ungewollten Strömen und damit Batterieentleerung bei längeren Stillständen

    und 2., noch wichtiger, als Diebstahlschutz, habe ich einen nachgerüstet.

    Er ist versteckt eingebaut, im Innenraum, mehr möchte ich nicht verraten. Gibt es im Zubehör für kleines Geld.

    Nur aufpassen, wenn es Verbraucher gibt, wie Speicher Radio oder Uhr, dann muss er in in die Plusleitung und nicht in die Masse. Sonst zieht er Strom über die dünnen Kabel des Radios und startet trotzdem. Ansonsten unproblematischer Einbau mit aus meiner Sicht maximalem Effekt.

    Gimik am Rande: G war in der Werkstatt und obwohl die den Hauptschlüssel hatten, haben sie nicht gefunden, wo er rein muss :-).

    Hatte vergessen es zu sagen :engel:. Aber aus meiner Sicht: Ziel erreicht.


    Gruß

    Rolf

    wieviel kostet das wuchten, ca. reicht, nur mal das man ne vorstellung bekommt.......

    Hallo ins Forum,


    habe vor ca. 1,5 Jahren von meiner Fahrwerksüberholung berichtet. In Rahmen dieser waren meine Wellen alle drei zur Überholung in Köln bei einem Spezialisten. Alle drei Wellen haben neue Gelenke bekommen, an einer Welle (ich meine es war die hintere) musste der Längsausgleich erneuert werden.

    Hat insgesamt € 800,- gekostet.


    Gruß

    Rolf

    Hallo Oli,


    weiß nicht, wo du herkommst. Wenn Aachen für dich nicht zu weit weg ist, kann ich die Firma Bolkenius empfehlen.

    Die haben mir die komplette Innenausstattung samt Himmel neu gemacht. Alles angepasst an die Recarositze, dich ich

    beim Recarositzcenter in Hilden gekauft habe. Bin super zufrieden. Auch der preis war mehr als ok.

    Herr Moos, der Geschäftsführer, ist noch ein echter gelernter Autosattler-Meister.


    Gruß Rolf

    Hallo Heibo,


    Recaros sind aus meiner Sicht eine sehr gute Idee, siehe hierzu auch den Beitrag: Wolfsitze und Bandscheibenvorfall.

    Im Verlauf habe ich über meine Recaros berichtet.

    Bitte aber daran denken, dass nicht an alle Recaros eine Armlehne montiert werden kann. Und die Armlehnen, die früher

    im G an den Recaros verbaut wurden, lieferte Recaro zumindest in 2019 nicht mehr. Wenn du sie im Netz fandest, waren sie schweineteuer und mussten noch aufgearbeitet werden. Die sind aber auch sehr breit.

    Meine Armlehnen (an beiden Sitzen) sind aus dem T5, sind so schmal, dass man dazwischen an den Schalthebel des VG kommt. Das Recarositz Center in Hilden baut ein Übergangsstück, mit dem die Armlehnen des T5 montiert werden können. Das Ganze lag damals bei € 180,- je Sitz.


    Gruß

    Rolf

    noch eine kleine Ergänzung, hatte ich vergessen zu erwähnen.


    Mein Tacho wurde auch direkt an die 235/85er Reifen angepasst, damit konnte ich mir ein neues Winkelgetriebe sparen.

    Bei den mechanischen Tachos kann man da wohl was einstellen. Hat super geklappt, die Anzeige stimmt annähernd mit GPS überein.

    Allerdings ist und bleibt der mech. Tacho unter 50km/h eher ein Schätzeisen. Danach wird er genauer, ab ca. 70 exakt und über 110 nimmt die Genauigkeit dann wieder ab.


    R

    Hallo ins Forum,


    möchte den Threat nochmal auffrischen und meine Erfahrungen kundtun.

    Hatte Anfang Januar mein - damals voll funktionsfähiges - Kombinistrument ausgebaut, um den Rand neu zu lackieren. Tacho und Drehzahlmesser natürlich gleich mit. Nach dem Wiedereinbau blieb die Tankanzeige auf "leer", alle anderen Funktionen, Tacho und DZM eingeschlossen, ohne Probleme. Ausbau, alles säubern, erneuter Einbau, keine Besserung.

    Kombiinstrument einem Fachmann zwecks Überprüfung übergeben. Kein Fehler zu finden, Tankanzeige in Ordnung. Einziger gefundener Fehler: das Birnchen für die Beleuchtung der Tankanzeige defekt. Kleines Problem, besorgt, eingebaut, Kombiinstrument eingebaut. Tankanzeige funktioniert!

    Bei der ersten Ausfahrt ein Tunnel. Schalte das Licht ein --> Tankanzeige geht auf Vollausschlag nach rechts (mehr als voll!), Beleuchtung Tankanzeige funktioniert nicht! Licht aus, Anzeige wieder normal und passend zum Füllstand des Tanks. Heute Kombiinstrument wieder raus. Birnchen raus --> Tananzeige zeigt leer, egal ob mit oder ohne Licht. Zum Verzweifeln.

    Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass die Kombiinstrumente, die ja auch in anderen MB modellen genutzt wurden, Masseprobleme haben sollen. Versuch macht klug, also ein Stück Kabel an Masse und damit ans Gehäuse --> kein Erfolg. Dann verschiedene Schrauben abgetastet, an eine der zentralen Schrauben (M4) auf der Rückseite der Platine --> Tankanzeige zeigt richtig an, egal ob mit oder ohne Licht und die Beleuchtung springt auch an. Hab mir jetzt von Massepunkt neben der Lenksäule ein Massekabel zum Kombiinstrument gelegt und es funzt.

    Hier noch zwei Bilder.


    Gruß

    Rolf



    Hallo in die Runde,

    mal eine Frage. Habe schon öfter Bilder vom "Kanada-Schnorchel" gesehen. Der gefällt mir eigentlich von allen, die so auf dem Markt sind, optisch am besten.

    Was ich leider nicht finden kann, ist, wo ich den bekommen kann.

    Ist das ein Originalteil von MB / SDP? Wenn ja, hat jemand die Bestellnummer? Oder kann mir jemand die Bezugsquelle nennen?

    Gruß und schönes Rest-WE

    Rolf

    Guten Abend,

    weiß nicht, wo du wohnst. Meine Wellen waren alle drei im Rahmen der Fahrwerksüberholung, ich habe berichtet, beim Spezialisten in Köln. Komplette Überholung incl. Erneuerung eines Längsausgleiches und Wuchten war € 800,- , und damit kostengünstiger als eine Austauschwelle beim freundlichen.

    Gruß Rolf

    Hallo Harry,


    meine stammen auch von odtimergurte.de

    Gibt mehrere Anbieter im www, wollten aber alle nur verkaufen. T. Distler hat viele Fragen gestellt um die richtigen Gurte mit dem passenden Zubehör herauszufinden. Super Beratung, hat alles genau so funktioniert wie besprochen. Gurte sind übrigens aus deutscher Produktion, mit Zulassung.

    Und im Übrigen wesentlich günstiger als beim freundlichen.


    Gruß

    Rolf

    Hallo ins Forum,


    zunächst ein vor allem gesundes und unfallfreies 2022.

    Habe neue Gurte eingebaut, passend zur Wagenfarbe.

    Technisch nicht notwendig. Allerdings sind die alten recht verschlissen,

    dreckig und nicht richtig sauber zu bekommen.

    Einfach mal eine Veränderung nur weil es gut aussieht (finde ich ;-))

    und weil weihnachten war.





    Gruß ins Forum

    Rolf

    Würde ich auch so machen.

    Früher gabs in jedem grösseren Ort mindestens einen Kühlerbauer. mit hochdruckreiniger behandelt man keine kühler

    Einen normalen Kühler nicht. Aber bei diesem ist es nach Aussage des Kühlerbauers kein Problem. Er meinte ich könne auch mit dem Hammer draufhauen.

    Soll aber nicht die Regel sein. Nur für den Fall einer starken Verschlammung... die aber bei mir eher nicht vorkommt.