Beiträge von JottKa

    Moin,

    da sitz' ich entspannt unter dem Vordach meiner Halle und genieße meinen freilebenden „Wildtierpark“.

    Der Rehbock ist jetzt 3-jährig und kommt relativ entspannt immer näher. Mich und meine beiden Hunde kennt er bereits. Es ist für alle Beteiligten ein gutes Gefühl ihn nicht als potentielle Jagdbeute anzusprechen.

    Moin,

    ich habe einen ähnlichen Lederköcher mit Deckel zur Aufbewahrung eines (jagdlichen) Zielfernrohres. Die Maße sind entsprechend andere als bei dem fraglichen Objekt.


    Das Loch am Boden könnte ein Nietloch für die Befestigung eines Trage-/Verschlußriemens gewesen sein. Der Riemen wird durch den Deckel geschlauft und oben verschnallt. So jedenfalls bei meinem Köcher.

    Moin,

    mein Tarnnetz, nach Angabe des Vorbesitzers (†) von der Bundeswehr, leidet unter massivem Klammerverlust.

    Diese kleinen Klammern halten das „Laub“ am Netz fest.

    Wo kann ich die beziehen und auch die dazugehörige Zange?

    Alternative Befestigungen sind ok, müssen aber realistisch sein. 10 000 Klammern zu emeuern verlässt den Freizeit-/Bastellbereich.


    Moin,

    die serienmäßige Fördermenge und auch der Druck sind für 2 Spritzdüsen ausreichend.


    Heute wurde und morgen wird weiter Schrott gefahren.

    Eben habe ich die Reste meiner letzten Reparatur verladen.


    Moin,

    Karsten ist kein Schrauber und auf Sardinien...


    Der Kühlmittelstand im Kühler (Version ohne separaten Ausgleichsbehälter) soll bis an die „Nase“ im Kühler — zu sehen von oben bei abgeschraubten Verschlussdeckel zum Motor hin — stehen. Luft kann komprimiert werden, Kühlwasser eher nicht. Falls der Befüllstand zu hoch ist wird abgeblasen.

    Wenn jetzt der Deckel nicht bei Überdruck über den angeschlossenen Schlauch abbläst geht das Kühlmittel einen anderen Weg in's Freie. Und der Ventilator verteilt es dann dorthin wo es nicht ausgetreten ist...

    Moin,

    Schaltplan mit 4-Stellungs-Poti(0,1,2,3).

    Das Prinzip ist dasselbe. Nur wenn man auf Pos. 0 stellt ist die Steuerspannung weg.


    Und der obige Poti hat Beleuchtung, was bei dem Drehpoti nicht der Fall ist.

    Moin,

    liebe Leute. Es geht heutzutage nicht mehr um das technisch Mögliche, sondern nur noch um Haftungsansprüche im Schadensfall. Bedankt euch bei den Verantwortlichen in der EU, die so einen Mist ratifiziert haben.

    Die Vorlage haben die US-Amerikaner geliefert und deutsche Gerichte haben das umgesetzt.

    Es ist für mich verständlich, das unter den gegebenen Voraussetzungen Prüfer kein Risiko eingehen möchten. Da stehen Existenzen auf dem Spiel.

    Moin,

    ich schmeiß' mich in die Ecke...

    Zitat:„

    Die BMW G 650 GSGelände/Straße ist das geländegängige Motorrad der Bundeswehr. Es ist robust, kraftvoll und dennoch mit 192 kg (vollgetankt) verhältnismäßig leicht. Mit ihrem geringen Verbrauch und dem einfachen Handling ist die BMW G 650 GSGelände/Straße nicht nur für Fahranfänger ideal. Ihre schlanke Konstruktion gewährleistet ein unkompliziertes Fahrverhalten und solide Beherrschbarkeit.

    Zitat Ende


    Ein vernünftig durchdachtes und geplantes Militärfahrzeug ist

    leicht

    reparaturfreundlich

    modular anpassbar


    Wer 'ne Straßenkarre in oliv haben will kann sich jedes x-beliebige Fahrzeug aus dem Laden nehmen und folieren bzw lackieren lassen.

    Beleuchtung ist überflüssig. Tagsüber sowieso, und wer nachts nicht von jedem einfachen Rotarsch gesehen werden will muß ein Nachtsichtgerät oder Dergleichen aufsetzen um durch's Gelände zu kommen. Das Gewicht ist 'ne Farce. Meine Geländemoppeds mit Gebrauchswert hatten knapp über 100 kg. Was macht denn so ein Kradmelder? Schweres Gerät transportieren? Das was die überbringen sollten passt auch in einen Rucksack oder wird irgendwo am Krad angeschnallt.

    Und auf dem Sozius wird dann ggf die „Verteidigungsministerin“ transportiert?

    Das geht doch alles am Bedarf vorbei!


    Hoffentlich kommen irgendwann wieder Leute in die Entscheidungsgewalt die auch von der Materie etwas verstehen und nicht nur die Umwelt im Fokus haben.


    Ende der Meckerei :ohhh:

    Moin,

    ich benötige die Sitzkästen für meine G. Zerschraddelt ist kein Hindernis, Rost und zerdengelt schon. Sie sollten auch komplett mit Verschlußdeckel sein.


    Ich kann im Tausch dazu meine Klappkonsolen aus dem zivilen G, umgearbeitet mit Adapterschienen für Wolf-Sitze wie hier beschrieben, anbieten. Ggf Wertausgleich. Falls das nicht genehm ist geht es auch mit Geld...:daumenhoch:

    Moin,

    Hundepodest fertiggestellt (angeschraubt mit 4 seitlichen Gummipuffern für ein wenig mehr Dämpfung für die Viecher) und einem sofortigen Praxistest unterzogen.


    Da passen locker 8 Kisten drunter. :bier:

    Leider ist im Keller nur noch Platz für diese 3 hmmm