Beiträge von Turbowolf

    weitere Zutaten: ein Paar Meter Paracord, Rödeldraht, Muttern M6/8/10... Schrauben, Karosserieschrauben und Blechmuttern, ein paar Meter Kabel mit passenden Querschnitt, Feuerlöscher, Ersatzventile, Kabelbinder...


    Ist sicher noch erweiterbar:-)


    Beste Grüße

    Hallo, ich hatte vor Jahren einen Klimakondensator ersetzen lassen durch einem von Nissens, war nach anderthalb Jahren verrottet.


    Muss nichts heißen, gelernt habe ich daraus, wer billig kauft zahlt doppelt für den Austausch...:-)


    Beste Grüße

    Danke für das Angebot!

    Aber ich überlege gerade wie ich die Hecktürscharniere durch etwas anderes ersetze. Durch die „Dichtungen“ läuft einfach zu viel Wasser in die Tür und in den Innenraum. Ein weiterer Punkt unter "Konstruktiver Mist".

    Danke für den Tip mit dem „konstruktiven Mist“, mal sehen was Mercedes dazu beim „Camper“ dazu sagt.


    Die neue Hecktür läuft ja schon unter Garantie, wenn sie mal geliefert wird.


    Habe mir heute mal die Dichtungen an den Scharnieren angesehen. Nach drei Jahren ausgelabbert und das Wasser läuft munter rein, kein Wunder das mir die Hecktür durch gerostet ist...


    Beste Grüße

    Hab das auch mal recherchiert.

    Find ich ausgesprochen günstig, das Netzt kostet ja woanders allein schon soviel

    Ein neues Netz nützt aber herzlich wenig, wenn durch den Kühler kein Wasser mehr läuft...;-)


    Überholung bedeutet für mich komplette Erneuerung und wer über eine „Leistungssteigerung“ nachdenkt, sollte bei den (neuen) Rohren in größeren Dimensionen denken.


    Das spiegelt sich dann auch im Preis wieder, bei mir waren es 700,00 €.


    Beste Grüße

    Also wer den Wagen für den Preis kauft, ist mit dem Klammerbeutel gepudert- meine Meinung. :*:


    Ob Blender oder nicht ist egal, für fast 40 k kann man sogar in Deutschland einen Schrotthaufen von der VEBEG (fast) auf Neuwagennieveau bringen (lassen).:pump: Die Kosten für die Reparatur der Standschäden, vergesse ich dabei mal ...


    @ Jottka: Vielleicht doch eine Aufgabe für den Ruhestand?




    Beste Grüße

    Sollte der Wolf "wirklich" nur im Depot gestanden haben, ist er eine gute Basis für ein Schönwetterauto, finde ich.:-)


    Zu bedenken ist bei dem Alter natürlich, dass alle Gummi- und Kunststoffteile auch der Alterung unterliegen. Meiner hat 19 Jahre irgendwo im trockenen gestanden, alles was aus Gummi war musste ersetzt werden.


    Das kommt dann nochmal zu den 35k dazu, zuzüglich Lohnkosten wenn man es nicht selber machen kann oder will...


    Viel Geld muss ja im Markt sein, bei den Preisen die derzeit für Schrott Gs aufgerufen worden. Ich suche immer

    noch eine 300TD, bei dem ein Neuaufbau für eine Langzeitnutzung sinnvoll erscheint.


    Beste Grüße

    Moin in die Runde,

    seit ein paar Wochen gehöre ich leider auch zu den Rückengeschädigten.. unverhofft kommt oft.. Bandscheibenvorfall im Lendenwirbel. Der 5. glaube ich ist es. Kein Hexenschuss..


    Nun möchte ich gerne die original Sitze (die eigentlich Folterstühle heißen müssten) behalten.

    Hat jemand schon mal die original Sitze des Wolf ergonomisch und für den Rücken erholsam aufgepolstert? Was geht da? Da müsste doch was möglich sein.


    Was ist sonst noch machbar? Polsterer oder Orthopäden bzw. Selfmademen unter euch, was kann man machen..

    Orthopädische Sitze einbauen... Spass beiseite, bei mir habe ich neue Recaro Expert von einem Sattler einbauen und auch eintragen lassen- ein Traum! Der Mann ist im Jung- und Oldtimerbereich erfahren und baut auch alte Sitze entsprechend auf. Einem Freund hat er neu aufgearbeitete Königsitze inklusive der Konsolen eingebaut, damit der auch H-Zulassungsfähig bleibt.


    Bei Interesse schicke ich dir gern die Kontaktdaten, der Mann sitzt allerdings in Berlin. Anrufen und informieren kann aber sicher nichts schaden.


    Beste Grüße

    Liebe Wolf-Fahrer,

    leider zeigen drei von vier Anschlagpuffern (die beiden hinteren und vorne eine) bei meinem Wolf erhebliche Schäden und liegen in den Federn. Kann mir jemand hier Tipps geben? Mit welchen Kosten ist zu rechnen bei einer Reparatur durch eine Fachwerkstatt? Wie hoch ist der Aufwand ungefähr? Material? Muss die Achse dafür ggf. raus? Das kam nun zum Vorschein, als der Unterboden konserviert werden sollte. Meinen Wolf will ich die nächsten 20 Jahre (dann mit H-Kennzeichen) fahren... Vielen Dank für Eure Rückmeldungen und einen schönen Abend,

    Frederik


    Wenn da was wegbricht wird es auch an anderen Stellen bald soweit sein. Mein Tipp, erstmal auf die Bühne mit dem Wolf bei jemanden der sich damit auskennt und eine Bestandsaufnahme was insgesamt im Rost-argen liegt, wenn du es selber nicht kannst.


    Dann weißt du was auf dich zukommt... Alles andere ist Stückwerk und wird wesentlich teurer.


    Beste Grüße

    ..." diesem PDF hier "...

    Hallo Sahara, also was darin beschrieben ist, habe ich vor Jahrzehnten - bei ich glaube, Einweisungs- und Überprüfungsfahrten hieß das - mit dem Wolf gelernt. :-)

    Das VG 080 ist bei meinem Wolf mit gut 35.000 km (bei mir) auch fast das einzige mechanische Teil das noch nicht überholt oder getauscht wurde.:wolf:


    Beste Grüße

    Bei mir wurden die Scheiben wie Original beim Bw Wolf eingeklebt und eingenäht. Ergebnis: sie sind dicht.


    Beste Grüße

    Glückwunsch, sieht noch richtig gut aus. Wieviele km ist deiner in den zwei Jahren gelaufen?


    Beste Grüße aus der Heide

    Bei den heutigen Motoren, und der dünnwandigen Materialschlacht :daumenrunter:, kann man evtl. auf einen Drehmomentschlüssel zurückgreifen. Aber bisher habe ich immer handfest angezogen und dann noch einen kleinen Dreh mit dem Ratschenschlüssel oder Verlängerung getätigt (ohne dabei auf die Gradzahl geachtet zu haben). Egal ob bei Baumaschinen, Rasenmähern oder gar Motoren in 2- oder 4-Radfahrzeugen. Noch nie beim Lösen Probleme gehabt oder gar Kerzen ab- oder rausgerissen.


    Aber tausche erstmal die Kappe+Finger. Nach den Bildern müsste es sich anschließend erledigt haben. Der Bruch der Kappe sieht jedoch nicht alt aus.

    Ich frage mich manchmal ,wie ich ohne Drehmomentschlüssel bisher überleben konnte;-).


    Beste Grüße

    4.000 € sind schon mal eine Hausnummer...

    Puch 230ge Bj. 90 also w461 er,

    habe gestern gelesen, dass Puch weit über 4000 Euro haben möchte.......

    Hallo,


    deine Beschreibung passt auf das Verhalten meines Bw-Wolfes als ich ihn von der GFG übernommen habe. Ich denke mal die Lenkstangenköpfe etc. hast du schon überprüft. Bei mir waren die alle rissig und sind nach wenigen Wochen auseinander gefallen. Nachdem alles, inklusive verbogener Lenkstangen erneuert war, war das Problem auch weg.


    Die Teile habe ich direkt von MB geholt, war etwas teurer als im Aftermarket, aber an der Lenkung sparen heißt für mich an der ganz falschen Stelle sparen...


    Günstiger als die 4k für das Lenkgetriebe war es allemal.;-)


    Beste Grüße