Beiträge von Turbowolf

    Unglaublich:-(. Die Einen verkaufen einen verotteten G für viel Geld, die Anderen verdienen hinterher ordentlich Kohle wenn der Besitzer es nicht selbst reparieren kann. :daumenrunter:

    Das nennt sich Marktwirtschaft, ärgerlich wenn es dann schlecht gemacht wird für den schnellen Euro...


    Beste Grüße

    Na bei meinem war nicht viel zu kaschieren, nach 19 Jahren Stillstand war nur Beulen, Dreck und Flugrost dran. Jetzt fängt es unter dem ungeschickt gemachten Lack mit kiloweise Spachtel wieder an. Du hattest doch Unterlagen von der "Kaschierfirma"?


    Kannst du bitte mal per PN schicken welche es war? Nicht das jemand aus meinem Freundeskreis an die gerät.


    Beste Grüße

    Moin,

    Mein 290er sah ja von unten auf dem ersten Blick rostfrei aus. Wollte Ihm dann vorsichtshalber schonmal eine Mike Sanders Kur gönnen. 1000 Euro solle das kosten. Inclusive von unten abstrahlen. Okay, das isser mir wohl wert. Selber machen kommt bei mir nicht in Frage, hab ich nicht gelernt, also Finger weg!

    Jetzt steht das gute Stück schon drei Wochen beim Oldtimer Spezie. Und wir sind bereits bei Etwa 5000 Euro angekommen. Nach dem Unterboden strahlen kamen gefühlte 20 Löcher zu Tage. Meine Frau weiß noch gar nichts von meinem G lück. Weihnachtsgeschenke werden dann nicht so viele unterm Baum liegen.

    War deiner wie meiner nicht auch in Polen "gemacht" worden? Meiner "blüht" nach einem Jahr auch langsam auf.


    Beste Grüße

    Ich schließe mich meinen Vorschreibern an, achtet insbesondere auf Rost an den hinteren Dämperaufnahmen und an den Aufnahmen am Rahmen bei den 280iger CDI...


    Das war für mich der Hautgrund warum ich mich (erstmal) bei den von mir besichtigten gegen einen Bw Greenliner entschieden habe.


    Beste Grüße

    Welcher Schaltplan? Da ist jetzt einfach nur ein passender Widerstand zwischen den beiden Leitungen eingelötet und gut ist.

    Nee, im Ernst. Es gibt für die Berechnung des Widerstandes Formeln. Und es ist völlig egal welche der beiden Strippen an den Tankanzeiger kommt und welche an Masse.


    Den Adapter bau' ich aller Voraussicht nach nächste Woche aus Messing. Lässt sich deutlich besser bearbeiten als VA und erfüllt seinen Zweck hinsichtlich der Oxidationsvermeidung.

    Machst du eigentlich eine Dokumentation, abgesehen von der hier im Forum?


    Beste Grüße von noch zu Hause

    Na, was in der MB Werkstatt/Niederlassung passiert lässt sich eh bei den modernen Fahrzeugen aus meiner Sicht eher schwer nachvollziehen.


    AP 1 (Verkäufer) führt das Gespräch für den Garantiefall, dazwischen die Damen am Empfang bis der Servicemitarbeiter das Chaos für den Kunden zum (teuren) stille Post Spiel macht...hmmm


    P.S. den AB von AP1 vergass ich

    Betreffs Elektrik stand mein 1991 Wolf gegenüber einem sehr aktuellen Greenliner, der Experte des Unternehmens, das im Nord-Westen für die Bundeswehr die Fahrzeuge wartet, sagte: "Exakt das gleiche System wie bei Ihnen, nur wir brauchen doppelt so lange für die Montage wegen des Ganzen Electronic-Geraffels"...Bei Xenon / LED Systeme kommt dann ein elektronisches System zum Zug...

    Doppelt so lange, ganz bestimmt nicht doppelt so teuer...;-)

    Rücken hat doch jeder, zumindest im fortgeschrittenen Alter... Ordentliche Luftmatratze(n) dann ist das nächtigen im ausgebauten Wolf kein Problem.

    Ärgerlich ist beim Planverdeck halt das Kondenswasser, gerade bei Nässe. Wohne im Moment lieber im Zelt.


    Beste Grüße

    Hochdach Puch 230 ist eine sehr gute Alternative, mit allen Vor- und Nachteilen als Benziner. Hatte auch eine Weile überlegt mir einen als Camper zu holen. Habe aber noch keinen mit eigenen Augen mit fertigem Camperausbau gesehen, vielleicht hilft hier mal jemand mit ein paar Bildern:-)?


    Beste Grüße

    So langsam glaube ich, dass dein Ansatz die Karosse auf dem Rahmen zu lassen bei deinem G der bessere Weg ist.hmmm

    Alle Rostnester wirst du so aber vielleicht nicht finden. Ich wünsche dir viel Erfolg und schaue wieder vorbei wenn ich

    in der Gegend bin.:-)


    Beste Grüße

    Hallo Hartmut, steck den Kopf nicht in den Sand. Im kurzen Bw Wolf kann Mann und Frau und Hund auch mit einigen kleinen Umbauten bequem nächtigen. Einiges wurde hier schon vorgestellt. Liegefläche ist dann max ca. 180cm.


    Ansonsten weitersuchen, wir hatten letztens eine "Roumtour" in einem San-Wolf gehabt, toller Camper!


    Beste Grüße

    Naja, ist halt Hochsommer. Wollte heute eigentlich die restlichen Klettverschlüsse am Verdeck ersetzen, dass muss wohl warten bis es kühler ist.


    Jetzt ein noch gepflegtes Kaltgetränk und dann wohl noch...;-)


    Beste Grüße