Beiträge von Sahara511

    Ich bin auch der Meinung das es geht, viele dieserWolfsbesitzer zahlen auch mit Freude 939 Euro Steuern für ihren schmutzigen Pkw und alles ist gut. Wer es mag……


    Die Besonderheiten von Rübezahl kenne ich jetzt nicht, ich habe ihm nur meine erste Briefkopie mit PK W und vier Sitzen inkl passender Fotos weitergeleitet, ich bin auch kein Experte, aber wie schon auf meiner Seite geschrieben, wurde mein Wagen von dem Vorbesitzer von PKW 4 Sitze zu einem LKW mit nur noch 2 Sitzen im Pickup- Stil umgebaut. Als ich dann für zwei vorhandene Sitze 939€ Steuern zahlen sollte, wurde ich hellhörig, denn die 4 Sitze waren noch eingetragen, blah fasel blip „Sonderregelung Lkw zum Personentransport“,


    Auch ich kenne das mit dem Bestandsschutz, man findet viele zivile Cabrios nach 88 ohne die Ohren für den hinteren Dreipunktgurt etc.


    Was soll ich sonst noch dazu sagen ausser“Sogar 5 Sitze ohne 3 Punkt Gurt“

    Ich habe dieses Angebot bei 𝗺𝗼𝗯𝗶𝗹𝗲.𝗱𝗲 gefunden:


    Mercedes-Benz G 300

    Erstzulassung: 05/1988

    Kilometer: 139.000 km

    Kraftstoffart: Diesel


    Preis: 29.900 €


    https://suchen.mobile.de/fahrz…Pasteboard&utm_medium=ios

    Danke, das Du mich absolut richtig verstanden hast, denn mein Input sollte eben kein "Raptor-Schlechtreden" sein.


    Ich fand halt meinen bewusst stümperhaften Test sehr eindrucksvoll, nämlich Schleifvliess 240 / grob, rüber über den Mattlack, bis ie Überfläche schön gleichmässig ist und mit der Rolle gut verteilen. Deckt bei der ersten Lage schon super, bei der zweiten wird perfekt und die dritte ist nur für das ruhige Gewissen (hinten Ladefläche und Fussraum)....

    Hallo Rübezahl , sehr spannend, haben die Jungs gesagt, warum genau dieses Datum ?

    PKW hatten den Stichtag für 3 Punktgurte hinten aussen, aber der Wolf führ bei der Bundeswehr ja als Leicht-LKW und dann eben mit dem Rüstsatz EBS 4.Und wenn meiner jetzt das H-Kennzeichen kriegen sollte, dann ist genau diese Konstellation schon mit dem Prüfer besprochen...


    "Kobelenz" ist eine nette Ecke, leider habe ich da keine Infos für Dich zu einem kompetenten Prüfer, aber eine PN ist unterwegs...


    Mit den besten Grüssen


    Sven

    Moin Heibo ,

    ich hatte dieselben Gedanken wie Du, denn es gibt für Raptor und ähnliche PU-Lacke sogar Zusätze, um eine erhöhte Rutschfestigkeit zu erhalten...........ABER (und das ist ein sehr sehr grosses aber) ich habe mir ein Auto ansehen dürfen, bei dem der Vorbesitzer die Vorarbeiten nicht 100% ausgeführt hat, sodass dieser PU-Lack nun in kleinen Stüchcken sich ablöst.


    Der aktuelle Eigentümer des Fanrzeugs (Dicker Hals, weil er jetzt den ganzen Raptor-Rotz mühselig entfernen muss) brachte mich zu Brantho Korrux 3in1, schlicht und ergreifend ein Schiffslack. Meine ersten Tests mit Kühlergrill und Seitenteil waren sehr positiv, das Zeug deckt super, ist recht einfach verarbeitbar und hält Bombe, braucht aber wirklich Ruhe und Zeit zum Aushärten. Ein Tropfen bewusst testweise auf einen Karton aufgebracht war nach 24h noch weich flexibel, also lieber 3 dünne Schichten aufbrungen.


    Aber egal, jeder gerne nach seiner Fasson, bei mir. eben Brantho Korrux, wenn alles durchgehärtet ist, werden besteimmte Bereiche auber abgeklebt und mit einer letzten Schicht inkl. Strahlgut (Korund) lackiert, das sollte als Rutschhemmer reichen.....


    Mit den besten Grüssen


    Sven

    Moin,

    hättest du den Eröffnungsbeitrag gelesen wüsstest du, daß der Gute eine kurzen & geschlossenen G hat. Denn es gibt wirklich noch Enthusiasten die die Mehrausgaben für ein solides Dach nicht scheuen...:pfeif: pfrtz


    Übrigens finde ich den Fahrersitz sehr angenehm.

    Geschlossen, ich lese hier immer geschlossen......und ja, gerade mit meinem rheinländischen Hintergrund habe ich persönlich für 0,5l Flaschen in Nordwest-Deutschland jahrelang gekämpft, diese Kleinkiste mit 11 Flaschen stützt sich quergestellt perfekt mit der hinteren Kante ab. :-)

    Heibo ,

    der erste zivile Besitzer meines Wolfs hatte verchromte Gummimatten zugeschnitten, hat das Fahrzeug in 4 Jahre keine 4000 km gefahren und jeder Hauch von Feutchtigkeit hat sich unter der Matte angesammelt und ist in den tifsten Punkt (am Schweller von der Plastikkante perfekt getarnt) gelaufen.....meine linke Plastikleiste konnte ich so rausziehen inkl. der Schrauben und Plastikclipse.......Montag gehts zur Werkstatt zum Schweissen und ja, ich liebe Fluidfilm, Permafilm oder Multifilm.......

    So, alles Leisten sind runter, er sieht so doch etwas komisch aus.....meine Gedanken, die Leisten eventuell schwarz zu machen, haben sich wahrscheinlich erledigt.


    Apropos, 2 von 6 Leisten sind relativ neuwertig. Woran man das erkennen kann ? Mercedes war schlau und hat da einen Indikator eingebaut ! Metallisch glänzend = praktisch neuwertig, Bröselig rostig = Reperaturbedürftig.....

    JottKa , ähm, stimmt, das hatte ich vergessen zu schreiben, dank Deiner Unterstützung/Anleitung und dem zweiten Set Schutzleisten, das hier liegt, war natürlich die Aufarbeitung mit Edelstahlprofilen der Ausgangspunkt....:-)

    Hallo Mark, danke für das schnelle Feedback und Deinen Erfahrungsbericht, der sich leider nicht mit meinem deckt.


    Nun sind die Kanten so ziemlich der einzige Ort, an denen man mit ruhigem Gewissen Edelstahl-Blechschrauben in den Plastikeinsätzen verwenden kann, ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen.


    Und wenn ich am Ende 50% der Schrauben ausbohren durfte, weil die Köpfe jetzt nach 5 (!!!) Jahren komplett verrostet sind, dann darf ich mich freuen.


    Ich tendiere also stark zu "Edelstahl offen", freue mich aber auf weiteres Feedback

    So und nun eine wichtige Frage:


    WOFÜER sind eigentlich die Pöpel, die in den Schraublöchern stecken, gedacht ? Das Wasser IM Loch halten, damit der Schraubenkopf auch sicher verrostet ? Die Schraube am Herausfallen hindern ?


    Meine Gedanken dazu: "Lass lieber offen, dann kann es lüften und Du sehen, wenn es wieder anfängt."


    Denke ich falsch ? Danke für Hilfreiche Informationen.....

    Ich durfte ihn heute schon anschauen und bewundern dank einer Terminverabredung und er sieht gut aus, man kann ihn rechts kaum erkenne, da so gut getarnt !!! Alzeit gute Fahrt und viel gemeinsamen Spass für die Zukunft !

    Da würde es sich anbieten, von vorn nach hinten zu tauschen. Dann kannst du die Reifen runterfahren..

    Als engagierter Amateur mit Fahrerfahrung seit der Mitte der 80er Jahre ging mir genau das durch den Kopf:


    Entweder vorne und hinten rauschen und sauber runterfahren ODER aber es besteht so dringender Bedarf an MT-reifen, dass man dann ganz tauschen sollte und die beiden "guten" Reifen an AT-Fans verkaufen....


    ...mir wäre das zu kritisch (genau wie SDP), hinten Grip zu brauchen (MT) und dann vorne mit gebrauchten AT's rumrutschen.

    Hallo Ingo,


    danke für Deinen Erfahrungsbericht. Ich selbst werde das im Sommer einfach prophylaktisch machen und bekam von kompetenter Seite den Tipp, mir einmal die Gummis der Radbremszylinder hinten in den Trommelbremsen zu holen, da diese flexibeler sind und dann sowohl das Lager als auch den Bereich davor mit Fett/Fluidfilm etc. zu fluten, um das Eindringen des Wasssers zu verhindern. Sobald das bei mir ansteht, werde ich entsprechend berichten.....

    TÜV im Westen, DEKRA im Osten. Die haben sich, nach meinem Informationsstand, die „Beute“ geteilt.

    Soweit ich das verstanden habe, gilt das seit Anfang 2020 nicht mehr, denn meinen Kram nach §21 Einzelabnahme habe ich in Oldenburg mit der DEKRA abgekaspert.....wichtig ist, das die Jungs Ahnung haben und das ist der Fall....

    Moin,

    sind die FIN der niederländischen Militär-G endgültig für immer in der ganzen EU gestrichen oder kann man da nicht doch noch neue Papiere hier cin Deutschland beantragen? Bekommt man zu den ausgesonderten Fahrzeugen noch irgendwelche Papiere als Eigentumsnachweis?

    Gruß Stefan

    Hallo Stefan,

    als ich mich letztes Jahr intensiv-theoretisch (=ALLES lesen, was man im Internet an Informationen finden kann an diversen Ecken) anfing, stolperte ich über Niederländer und die Worte "Mit einer Flex die Rahmennummer aus den Rahmen getrennt und dieser eventuell auch mehrfach durchgeschnitten"......da sehe ich Herausforderungen....


    ....und SDP hat da sicherlich intensiv-praktische Erfahrungen, seinen Worten kann man klar vertrauen.

    https://g461.de/2021/02/25/fruehlin-g-2-4-und-mehr/

    Manchmal zitiere ich mich ja gerne selbst :

    "4 Einzelsitze, davon 2 auf der Ladefläche (siehe oben), und der ganze „Bundeswehr ZDV-Wolf im öffentlichen Strassenverkehr“ wurde auch gleich gestrichen, so kann es gerne weitergehen dieses Jahr."


    Und ja, wenn da einer OHNE SITZE hinten im LKW auf der lAdefläche herumsitzt, dann kostet das eben 5 Euro, anders sieht es aus, wenn es eben ein zugelassener Sitz ist, dann ist es eben ein SITZ und kostet NIX !


    Ich zitiere STVO 21:
    "In Kraftfahrzeugen dürfen nicht mehr Personen befördert werden, als mit Sicherheitsgurten ausgerüstete Sitzplätze vorhanden sind. Abweichend von Satz 1 dürfen in Kraftfahrzeugen, für die Sicherheitsgurte nicht für alle Sitzplätze vorgeschrieben sind, so viele Personen befördert werden, wie Sitzplätze vorhanden sind. "


    Ergo, Wolf mit 4 Personen dank 4 Einzelsitzen und Gurten (!!!) , Puch mit 2 Einzelsitzen und 2 langen Bänken bis zu 8 (!!!!!) zusätzlichen Personen = 10, die 8 hinten übrigens OHNE Gurte....


    Natürlich STVO 21 Absatz 2 darf ich nicht einfach 2 Leute ungesichert auf die Ladefläche setzen, Popo auf den Holzbohlen und lustig nach hinten schauend, wie immer in Ami-Filmen die Typen auf den PickUps, aber davon spreche ich ja auch nicht....

    hintere Beckengurte sind bis Erstzulassung 31.12.1991 zulässig. Ab 01.01.1992 Dreipunkt-Gurte an den Außensitzen.

    Ich denke mal, hier geht es um die ABE des Fahrzeugs, schön bei diesen W463 Cabrios zu sehen, die ja einen zusätzlichen Bügel bei den hinteren Sitzen haben, um einen Dreipunkt-Gurt zu montieren. Sollte die Fahrzeugserie von dem 31.12.1991 geprüft worden sein, ist noch der Beckengurt zulässig wie bei den Wölfen.