Beiträge von Kingtiger

    Zur Zeit komme ich kaum zum schaffen. Hier Baustelle, da Kind krank, dort kommt der Sandstrahler nicht bei.... Alles Mist.

    Dann habe ich endlich angefangen an einem der Stehbleche den UBS abzurubbeln, kommt schon der nächste Zeitfresser.

    Genau dort wo 2 Bleche überlappen und zusätzlich noch einen Hohlraum bilden.

    Aber damit werde ich und mein Schweißer fertig.

    Ich hoffe, der andere sieht nicht auch so käsig aus.




    Nach langer Pause habe ich heute mal einen Check gemacht ob das Spaltmaß der neuen Kotflügel mit der ausgetauschten A-Säule passt.

    Jop es passt.

    Nach dem Bilder machen habe ich auch die oberen Schrauben angezogen und konnte auf beiden Seiten gleichmäßig 8mm messen.



    Letzte Woche war zwar schon der große Tag, aber heute wurde der zweite große gefeiert.

    Zu letzter Woche wollte ich nicht warten bis die Stehbleche lackiert sind und habe deßhalb alles möglich so verkabelt und nach dem anschließen der Batterie und dem umdrehen des Schlüssels gab es den erfreulichen Anblick.


    Die Stimmung wurde getrübt durch einen Motor, der absolut nicht das tun wollte, was ich wollte.

    Orgeln, orgeln, orgeln, Batterien leer, orgeln, orgeln, orgeln, Batterien wieder leer und das den halben Abend.

    Diesel wurde in den Filter gefüllt, alle möglichen Schläuche bekamen eine Spritze voll Sprit aber nichts ging.

    Die Sau wollte nicht.

    Kurzzeitig zweifelte ich an meinen nicht vorhandenen KFZ-Fähigkeiten.

    Da war die Stimmung natürlich im A...h.


    Betrübt ging es Samstag dann ins Bett und Sonntag stand ich vor dem Motor und ging in mich wieso und warum.


    Bis ich merkte: "Moment, warum ist der Vorfilter ohne Sprit?"

    Ich natürlich gleich den Vorfilter oben abgeklemmt und beherzt Sprit rein geleert bis ich schmierige Finger bekam.

    "Nanu Florian, zu doof Sprit in ein Loch zu füllen mit der Spritze?"

    Nein, siehe da, ein Riss von oben bis unten auf der Motor zugewandten Seite.

    Na klar das ich das nicht gleich gesehen habe.

    Dabei ist der Filter neu.

    Wohl beim Trockeneisstrahlen kaputt gegangen, nicht jeder Kunststoff hält diese Temperaturen aus.


    Erstmal ne halbe Rolle Isolierband drumrum, etwas Diesel rein, Zündung an, Maschine läuft....

    "Mensch der läuft", hab ich gerufen.


    Wie im Maschinenraum bei Das Boot hab ich mich gefühlt.

    Zur Feier des Tages gab es dann erstmal ein Bier, morgens um halb 8, die Nachbarn ham sich auch gefreut, als dann der Motor nach ner halben Stunde wieder aus war und Abends wurde Das Boot auch noch geschaut.



    Heute dann ein weiteres Highlight, ja wirklich Light....

    Lichtertest=Lichterfest

    Leuchtet alles, blinkt alles, selbst die Neuverkabelung am Anhänger.

    Die einfach abgezwickten Tarnkreiskabel sind auch wieder am arbeiten.

    Das freut das Bastlerherz.




    Und als krönenden Abschluss gab es heute noch neue Türgriffe aus dem Auktionshaus (nein keine Originale, 16€ Febi-Teile), die ich mit der alten Schließanlage wieder gleichschließend gemacht habe.


    Der Vorbesitzer hat in die Mittelkonsole ein Rechteck gesägt und eine Digitale Spannungsanzeige reingebaut. Dies wollte ich natürlich nicht mehr haben weil es zum einen bescheuert aussah und zum anderen Zeitlich nicht passte.

    Bis ich eine richtige Spannungsanzeige in wenig benutzem Zustand finde, habe ich ein Provisorium von VDO reingebastelt.

    Schalter, Drehgriffe, Panikgriff, Lenkstockschalter, Aschenbecher, Heizungs- und Lenkstockblende, Alarmknopf sind neu. Handschuhfachdeckel auch. Auf dem alten steht "Michael Gerhardt ist ein Pe..is"

    Hört sich ja gut an... Hast du noch im Kopf wo und wieviel Schrauben zu erwarten sind die entfernt werden müssen?

    Ich weiß nicht in wie weit der Puch zum Benz Armaturenbrett identisch ist, ich kann dir nur aus meiner Sicht das erklären.

    Es sind links und rechts an den Wangen je 2 Schrauben, die die beiden Teile mit dem Rahmen verbinden. Diese liegen innerhalb des Armaturenbretts.


    Heißt also Handschuhfach raus und die Blende hinter dem Lenkrad auch und das Kombiinstrument ebenfalls. Ich denke alle Kabel abstöpseln reicht auch.

    Der Gebläseverteilstreifen über der Mittelkonsole muss auch weg.


    Wenn die Seitenwangenschrauben weg sind, sitzen an der Lenkstockblende und dem Handschuhfach gut zu erreichen nochmals je 2 Schrauben die das obere mit dem unteren Teil verbindet.

    Hier siehst du die Löcher dafür im unteren Teil


    Bei mir ist das so gelöst, dass zur Frontwand jeweils noch eine Blechschraube sitzt.

    Kommt man durch die Handschuhfachöffnung und die in der Lenkstockblende dran.


    Hat der Puch ein Panikgriff?

    Wenn ja, von innen die Mutter Richtung Lenkrad hin lösen, weil innen drin ein kleines Versteifungsprofil sitzt.

    Nach anfänglichen Schwierigkeiten beim verdrahten durch mich als Elektriklegastheniker funktioniert die Sosi wie es soll.

    Danke nochmal an die helfenden Hinweise der Mitglieder.

    Neue Heizungsrohre sind eingezogen und die Armaturenbretteile sind auch blank.

    Die Tage folgt die Lackierung und der Einbau.

    Übrigens ging es heut ein bissl weiter.

    Heizung, Matte, Handbremse und Klangfolgesteuergerät sind am Platz.






    Da ich durch einen Computerausfall überhaupt keine Bilder mehr habe (ich baue daher mit Bildmaterial von hier und durch einen Forumskollegen zusammen) ist mir die Lage der LWR-Schläuche unklar. Gehören die vor oder hinter das Gebläse