Beiträge von ThorstenC

    Und bei wem am Diso II mal die Ölkontrolleuchte angeht, obwohl genug Öl im Motor ist.....der hat ne Mutter locker an der Ölpumpe....und wenn der ADAC noch den Motor laufen lässt um "zu messen", der braucht nen neuen Motorblock, da es keine Übermaßlagerschalen gibt für die KW-Lager:pinch:

    -------------

    Wir werden ja in 20 Jahren hoffentlich noch sehen, wieviel von diesen Ineos Grenadier fahren oder noch fahren....fahren dürfen

    Vielleicht so viel, wie es heute noch Iveco Massiv gibt;-)

    Für Nebel gibts doch oldscool Zusatz- Nebelscheinwerfer....die großen runden oder eckigen H3 von Hella

    und

    damit es in diesen Tröt passt- die gibts auch in LED von Nolden z.b. in 70mm.

    https://noldengmbh.1kcloud.com/ep161542dcad9b38/#48


    Die 70mm Teile werden wohl gerne in Stoßstangen bei Defendern etc. nachgerüstet. Man kann diese aber auch mit Bügel auf der Stoßstange montieren.


    Größter Vorteil der normalen H4 ist bei Reisen der schnelle Wechsel bei Ausfall des Leuchtmittels.

    Schade, daß es für die "alten originalen Scheinwerfer" kein Gutachten für die Osram H4-LED gibt..wäre dann eine legale Möglichkeit.

    Und da könnte man ja auch ein Ersatz- Leuchtmittel mitnehmen. Aber konjunktiv hilft keinem weiter.


    Jeder nach seiner Fasson!


    Ich habe ebenfalls neue SW- Einsätze und H4 Birnchen.;\D

    Am Heck zum Arbeiten als Arbeitsscheinwerfer extra geschaltet aber 2 Stück von denen hier

    https://www.adluminis.de/led-a…1pm9ei83v6kvvmpk165ge37e0

    Was zwar nicht H-Konform aber im dunklen Wald zum Arbeiten hinter dem Auto extrem super ist....OP-Beleuchtung;-)

    Sind ja auch "Scheinwerfer":-)- die aber auf der Straße aus bleiben müssen!

    Meiner Meinung nach zählen Fallmesser zu den verbotenen Gegenständen.

    Der "Umgang"-also Besitz als solches ist bereits ein Vergehen-also Straftat!


    § 2 Abs. 3 WaffG

    Anlage 2 Abschnitt 1 Nr. 1.4.1 zum WaffG

    Vergehen gem. § 52 Abs. 3 Nr. 1 WaffG


    https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__2.html

    https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/anlage_2.html

    https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__52.html


    Man kan sich unter Umständen eine Ausnahme genehmigen lassen

    http://www.ni.extrapol.de/them…ung_Spring-Fallmesser.pdf

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Einhandmesser dagegen sind keine verbotenen Gegenstände.

    Sie dürfen nur nicht "geführt" werden- außer man verlegt einen Teppich, oder klebt Tapete oder oder....

    Ich pers. habe zu "Arbeiten" im Wald u.a. auch ein Einhandmesser am Gürtel und kann das dann ggf. Erklären.

    "Griffbereit" sollte man soetwas nicht z.B. sichtbar im Auto zu liegen haben.....


    Über Sinn oder Unsinn muß man hierzu nicht streiten- es ist so wie es ist- man sollte nur nicht in Fallen tappen und ggf. seine "Zuverlässigkeit" aufs Spiel setzen.


    Wie jetzt aber die rechtliche Bewertung mit Einzelzeilen eines Fallmessers (Griffstück oder Klinge) aussieht.....der eifrige Polizeibeamte, sieht es und stellt sicher/ oder nicht...der Staatsanwalt eröffnet das Verfahren oder nicht und der Richter entscheidet.

    Ich pers. tendiere zu Einzelteil- kein Verstoß- bin aber kein Volljurist.


    Das ganze wurde auch bereits hier behandelt

    BW Fallschirmjägermesser - Erlaubt oder verboten ?

    Zudem kommt die Eintragungshoheit zum Tragen. ihm war nicht bewußt dass ich ja im andern Bundesland wohne wo das nur der TÜV darf

    https://www.auto-motor-und-spo…v6aGymGeuCrO40ZeP1bN-EGxw


    Somit in jedem Bundesland TÜV DEKRA KÜS GTÜ etc. sind theoretisch in der Lage Einzelabnahmen §21 vorzunehmen.

    Praktisch braucht der Prüfer dann dafür den Lehrgang...also eine Prüfung für den Prüfer, damit er prüfberechtigt ist.

    der konservative Wurstblinker

    hatte beim Herr Ingenöööhr spätstens nach Labskaus keine Chance mehr auf Einzelabnahme!;-)


    Naja- nach Fehlkauf hatte jemand Hoffnung hier Hilfe auf Gutachten/ ABE zu bekommen, daß er ggf. dem Ingenöööhr präsentieren könnte.

    Manchmal hat man ja Glück und kann dem Blaukittel etwas freundlich aufzeigen.........

    Die Dialogannahme, die sonst bei jeder Werkstatt kostenlos ist, soll dort schon mal 100 Euro kosten.

    Die (aus meiner Sicht überflüssige) Fotodokumentation soll 400 Euro kosten-

    Und die Behandlung eines ganzen Autos soll 8000 Euro kosten.

    4mal so teuer wie Sanders in einer Werkstatt...

    Firma ti-tec Berlin macht schon eine Weile...ganze Weile speziell Landrover u.a. mit Mikesanders.

    Aber auch fast jedes andere Fahrzeug. http://ti-tec.de/

    Meinen Defender habe ich vor ca. 10 Jahre in Kiel sandern lassen: Wie beim Lightweight im Rahmen gesandert, außen PermaFluid. Doch das PermaFluid von der Rahmenaußenseite bröckelt inzwischen ab. Lt. der Werksatt wurde angeblich die Zusammensetzung von PermaFluid geänderet, so dass er nicht mehr so hält. Ob das stimmt?


    Permafluid?? Du meinst verm. Permaflm- das ist ein Wachs. Das wird eben irgendwann spröde und muß nachgebessert werden.

    10 Jahre ist doch eine gute Zeit für ein Wachs!


    Zwischenpflege mit Fluidfilm A oder NAS wäre auch möglich gewesen!!! Das hätte das Wachs geschmeidiger gehalten!

    Man kann durchaus Permafilm mit etwas Fluidfilm A oder NAS "weicher" einstellen. Mike Sanders übrigens auch.....;-)


    letztendlich haben bei Dir Lightwight und Defender MikeSanders in den Hohlräumen....da dürfte Timemax-Wachs hinterher es schwer haben irgendweine sinnvolle Wirkung zu haben. "Wachs auf Fett" dürfte also sinnfrei sein...


    1. Endoskop und gucken wie das Innenleben aussieht. Wenn alles gut ist und nichts geklempnert werden muß:

    Ggf. dann mit MikeSanders Hohlräume nacharbeiten. Nix anderes.


    Von aussen.....ggf. die 10 Jahre alten Permafilm-Reste entfernen (Trockeneis??), Rostschutz streichen, und dann entweder wieder Permafilm (ggf. weicher mit Fluid A) oder auch MikeSanders.

    Eine Hebebühne habe ich nicht.

    Ich komme an den Rahmen schlecht ran.

    Mein Bruder hatte seinen Disco II damals auch den flugrostigen Rahmen etc. (mit Brantho Korrux glaub ich) gepinselt...ohne Bühne. Kurz danach die Karre gehimmelt.....

    Seinen Ford Ranger hat titec komplett mit Mike Sanders gemacht.

    Meinen G habe ich auch ohne Bühne komplett mit Mike Sanders versiegelt. Ist nicht schön, aber machbar!

    Vom Unterboden/ Rahmen ist bei uns nichts oder kaum was vom Fett abgetropft.

    Nur etwas aus den Türen unten.B:) Das hört aber nach dem ersten Sommer auf und ist nicht schlimm- wischbar.:-)


    Es gibt auch Selbsthilfewerkstätten mit Bühne- auch da kann man ggf. "fetten".


    Wenn irgendwo Mike Sanders auf dem Unterboden/ Rahmen drauf ist, hält Wachs nicht mehr.

    Deswegen ggf. zuerst Unterboden/ Rahmen wachsen und dann die Hohlräume nachfetten.;-)

    Die offensichtliche Korrosion an Karosse/ Rahmen ist an Deinem G die wichtigere "Baustelle".


    Fahr die neuen Reifen einfach runter und hole Die danach die 225er....

    Dem normalen Streifenhörnchen wird es nich interessieren, wenn dort 215er drauf sind....

    Restrisiko bleibt.

    Die Leitungen gehen von der Unterdruckpumpe- Abzweig zum Druckspeicher Koti links- BKV auch zum Zündschloß.

    Am Zündschloß sind die harten Unterdruckleitungen mit Gummischläuchen angeschlossen.


    Vom Zündschloß wieder zur Dieselpumpe.

    Auch dort wieder ein Gummianschlußstück- was ich zuerst prüfen würde.


    Das Zündschloß selber hat auch ein "Ventil" mit Dichtungen.

    Der Ausbau wurde hier im Forum schon beschrieben und hier#

    https://www.hanshehl.de/tipp34.htm#b3


    Du musst schon gucken, wo was ggf. porös/ undicht geworden ist.

    Bei dieser Art und Weise der Scheibendichtung und Ausführung des Scheibenrahmens kann es bei aller korrektester Einbauweise vorkommen, daß sich dauerhaft Feuchtigkeit zwischen Gummi und Scheibenrahmen ansammelt, was zur Korrosion führen kann oder sicher wird....


    Es muß nicht nach Innen das Wasser tropfen, aber es kann rosten.

    Kommt ggf. des öfteren vor......nicht nur bei G´s....


    Dem kann man mit einem vernünftigen Lackaufbau am Scheibenrahmen, dauerelastischem Dichtmittel aussen und Konservierung am Falz und Hohlraum etwas entgegenwirken.


    Nicht muss- aber kann.


    Das Dichtmittel wird auch bei MB A0059896171 verwendet an der Frontscheibe, was aber auch dort wohl nicht alles verhindert....

    Ich habe es ähnlich hans-hehl gemacht...Dichtmittel zwischen Scheibe und Gummi, von außen Gummi-Karosse drunter und zusätzlich etwas Fett am Falz.


    https://www.hanshehl.de/tipp20a.htm

    Hmmm. Dann eben Hände weg- oder vielleicht versucht der Inhaber den G über das "Internetautohaus" zu verkaufen.


    Es gibt ja einige G´s, die ordentlich aussehen und auch ordentlich kosten....

    Die Preise der Firmen für "sanierte G´s" sind locker von anfang 20k€ auf Edne 20k€ gestiegen....naja 30% Inflation eben.


    Wobei man immer den Zustand letztendlich selbst beurteilen muß....

    Der angebotene Wolf ist eben etwas zu teuer und nicht ordentlich durchsaniert.

    Frisch "lackierte" oder geduschte Fahrzeuge erwecken bei mir immer Argwohn....Verkaufslackierungen...


    Guck mal hier aus- und Umbauten sind ja Geschmackssache.....aber liegt bei ca. 25k€ und sieht nicht so schlecht auf den Bildern aus.

    Zumindest ist der irgendwann erneuerte Lack wohl schon eine Weile in Nutzung gewesen.....

    https://suchen.mobile.de/auto-…=homeSponsoredProfileReco

    Angeblich brechen die Schlüssel - ich habe damit kein Problem weil ich keine Hausmeister Schlüsselbunde habe und entferne meist die Schlüssel nicht. Zudem würde ich immer raten: 2. Schlüssel mitnehmen, gerade bei elektronischen ;)

    Bei mir ist immer ein 2. Schlüssel dabei...von AUSSEN erreichbar.;-)

    Mitten im Revier- oder beim surfen auf dem Wasser kann so ein Schlüsselchen auch mal verschusselt werden.:pinch:


    Ich hatte nur 1 Fahrzeugschlüssel. 2 weitere habe ich mir beim örtlichen Schlüsseldienst nachfeilen lassen. Kostenpunkt ca. 20 Euro pro Stück und sieht genauso aus, wie der Schlüssel, den mir der Verkäufer mitgab. (was nichts heißen soll)

    Ich bin zufrieden- aber ich bin auch einfach strukturiert.:-)

    Zum lackieren muss die Scheibe ja sowieseo wieder raus....wenn man es ordentlich angehen will.


    Zum Einbau der Scheibe, Eindichten mit Dekalin Glas- Gummi und Gummi-Karosse sowie einem Hauch Konservierungsfett ;-);-)auf dem Falz des Blechrahmens und den Rahmen von Innen guck mal in meinem Tröt.


    Die Dichrtung ist ein Gummiprofil, was sich in den Ecken Innen staucht und Außen dehnt...

    Deswegen sehen die Ecken so schmal aus.

    Abstehen sollte da aber nix.;-)

    Glückwunsch zu nur leichten Blessuren!

    Das lag vermutlich an dem "glücklichen Umstand", daß der starre Rahmen unter dem Laster eingetaucht ist und so die "weichen Teile der Front" die Energie absorbierten.

    Vielleicht ist sogar der Rahmen heil geblieben- mit viel Glück.


    An sonsten bleibt nur übrig für die vielleicht intakte Karosse einen Ersatzrahmen/ Fahrtzeug zu finden.


    Irgendwo...sah ich gestern einen roten W460 lange geschlossene Karosse (die kann man ja verkaufen, wenn es der offene G wieder sein soll) mit OM 617 teilrestauriert mit Neuteilen für die Fahrzeugfront aufleuchten..mobile oder kleinanzeigen...7000??? stand da glaube ich.....

    da isser

    https://www.ebay-kleinanzeigen…300gd/1877972105-216-6109