Beiträge von Marco_Puch230GE

    Hallo zusammen,

    also gute Nachrichten, der Kleine läuft seit paar Tagen wieder und es war eindeutig der Anlasser.


    Auch wenn er von außen noch sehr gut aussah, war das innen deutlich anders.

    Trotz Abdichtung scheint da mal oder öfters Wasser rein gekommen zu sein...


    Der Anlasser wurde durch einen Bekannten in einem Instandsetztungsbetrieb fachmännisch restauriert, neue Kohlen und Kollektor, neues Ritzel, neuer Magnetschalter,.... alles gestrahlt, gereinigt und lackiert.... Wie neu:daumenhoch:


    Wer hier auch mal Unterstützung braucht, kann sich gerne direkt bei mir melden.


    Der anschließende Einbau ging deutlich besser als raus.


    Jetzt läuft der Kleine wieder.

    Danke für die Unterstützung :thumbsup:

    Hallo zusammen,


    also hab mich gestern dem Thema Anlasser Ausbau gewittmet.


    Nach anfänglichen großen Fragezeichen wie man das Ding da je raus fummeln soll, lief es dann eigentlich ganz gut.


    Der Anlasser hatte ich ja bereits gelöst und dann haben wir mit der Handykamera geschaut wo es klemmt.


    Schnell war klar, dass die Haltebleche zur Ansaugbrücke weg müssen. Die Demontage war die absolute blinde kackfummelei, aber zum Glück erfolgreich:) Von oben haben wir noch die Brücke zum Luftfilterkasten weg gemacht und zb. den Schlauch der Spritrückführung... Um einfach etwas besser hinzukommen.


    Danach war es gut vier Hände zu haben, um von unten zu drücken und von oben zu ziehen xD


    Zum erstaunen sah das Ding aus wie neu und erschreckend war, dass er bei direkter Überbrückung funktionierte..., aber "zum Glück" nur sporadisch :daumenhoch:

    Äh, korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber die TdVs sind doch alle fürn 250GD also den eigentlichen BW Wolf und nicht für den schweizer Puch. Oder habe ich da im Link was übersehen?


    Dann kommen nämlich deine 60min nicht hin.

    Ja du hast recht, ich hab es auch gesehen und gekonnt überlesen. Mit der Hoffnung dass der Aufbau ähnlich ist.


    Aber als ich den Anlasser losgeschraubt habe, hat mir die Beschreibung wenig geholfen.


    Mal schauen was morgen passiert....

    Vielen Dank für die ganzen hilfreichen Kommentare.


    Ich hab den Anlasser bereits losgeschraubt, dass ging noch erstaunlich gut.

    Aber mehr als 3-4cm konnte ich ihn auf die schnelle nicht bewegen.


    Morgen bekomm ich nochmal zwei helfende Hände mehr. Vielleicht bekommen wir ihn ja rausgefummelt.


    Laut dem Werkstatt Handbuch von Thorsten sind 60min angesetzt für den Aus- und Einbau, schauen wir mal:deck:

    Hallo zusammen,

    ich habe aktuell das Problem, dass mein Puch 230 GE Bj.1990 nicht startet, bzw der Anlasser macht kein Mucks. Alle Cockpit Lämpchen leuchten normal, die Benzinpumpe hört man wie immer beim drehen des Zündschlüssel, aber es passiert gar nichts.


    Soweit ich es messen konnte ist der Anlasser bestromt und auch das Signal von Zündschloss kommt.


    Daher denke ich es ist der Anlasser oder Magnetschalter direkt.


    Jetzt meine Frage, wie bekommt man den Anlasser am einfachsten demontiert?

    Bzw. was muss ich zur Entnahme alles demontieren?




    Ich bitte um Hilfe, beste Grüße


    Marco