Beiträge von otan03

    Na vielleicht fahre ich - gezwungenermaßen - auch bescheiden in bronzegrün. Jetzt aber bitte nicht nachfragen welche bronzegrüne Farbe ich bei der Lackierung verwendet habe. Sonst haben wir das Thema BW Farben im Öffentlichen Straßenverkehr wieder und es werden wieder drei Behörden angeschrieben.
    gruß otan03

    Nach Rücksprache mit der Vebeg und dem Zoll wurde mir das so erklärt: Eine Ausfuhr wäre es nur wenn das Fahrzeug im Ausland verbleibt, eine temporäre Ausfuhr (z.B. Urlaub) fällt nicht darunter.

    Diese Aussage ist gemäß Definition der zuständigen Behörden - u.a. Bafa - nicht richtig. Der Zoll ist nur für die "Zollrechtlichen Belange" und nicht für die
    Definition der Einschränkungen, die andere Behörden verhängen, zuständig. Die Bestimmungen über vorübergehende Ausfuhr beziehen sich auf das Problem der Abgaben im Einreiseland und ggf. bei Rückreise ins Ausgangsland. Hierzu gibt es EU und bilaterale Vereinbarungen.


    Ich habs ja schon mal geschrieben. Es ist kein Fall bekannt, in dem irgendwelche offiziellen Verfahren wegen der kurzfristigen Ausfuhr eingeleitet wurden.
    Das ist die Handhabung an wohl allen Deutschen Grenzen. Ist ja auch mal vernünftig.
    Es ist mir aber kein Gesetz, keine Ausführungsbestimmung oder Verordnung oder Ähnliches bekannt, die dieses abdeckt.


    Es gibt keine "Ausnahmeliste" der Güter die man mal kurz ins Nachbarland mitnehmen darf und mit ihnen dann auch wieder zurückfährt. Und wer sich die Liste der Güter anschaut, sieht daß es genug Güter gibt bei denen die Kontrolle auch sinnvoll ist.
    Es ist dem normalen Deutschen auch nicht gestattet seine eigenen Rechtsvorstellungen einfach durchzusetzen.


    Also weiterhin : Ausfuhr - auch die vorübergehende - ist genehmigungspflichtig!


    gruß otan03

    Auf unserem Militärfahrzeugtreffen am 24.03 2012 machen wir einen Sonderverkauf von NVA Dienstvorschriften.
    Stück 5,00 €.
    Dafür stehen zwei volle Gitterboxen zur Verfügung. Es sind alle Bereiche der Militärtechnik vertreten.
    Was da aber drin ist weiß ich auch nicht . Muß man halt selber suchen.
    gruß otan03

    Der Porsche war einfach das beste Geländefahrzeug.
    Es gibt nur nicht genug Platz - Bei vier Mann im Fahrzeug ist kein Platz mehr für das Gepäck oder Ausrüstung. Und es fehlte konstruktionsbedingt das Aufwugspotenzial. Er ist halt nur ein Personentransporter.
    Steht auch bei uns im Museum - Bilder sind auf der Museumsseite.
    gruß otan03

    Ich denke, Du hast nicht mal einen "rumstehen". Unsere beiden sind beide gelaufen.!
    Wenn Du mal bei uns gewesen wärst, wüßtes Du, was alles bei uns steht.Der große Teil wird von uns mit viel Aufwand betriebsbereit gehalten.Aber leider können wir nicht alle Motoren und Kfz ständig überprüfen und betriebsbereit halten.
    Dazu fehlen Geld und Zeit.


    Wir nehmen aber gerne Hilfsangebote von erfahrenen und arbeitswilligen Helfern an.
    gruß otan03

    Eine gewerbliche Nutzung mit H Kennzeichen ist durchaus nicht ausgeschlossen.
    Unser MAN 630 mit englichem Tandemachsanhänger fährt seit langer Zeit auf H Kennzeichen im Betrieb als normales Transportfahrzeug für unsere Fahrzeuge.
    Bei der letzten Betriebsprüfung wurde alles Mögliche beanstandet.
    Beispiel: Barverkauf von gebrauchtem Kfz.Das sei unüblich.!!!!!!!!!!Bitte nicht zu laut lachen - ich habe das schriftlich! Und wir wollen doch einer Deutschen Finanzbeamtin NICHTS unterstellen.
    MAN und Anhänger gingen aber voll als Betriebsausgaben durch.
    Wenn ich aber einen Oldtimer nur zwei oder dreimal im Jahr gewerblich nutze ist die Sache doch durchsichtig.!!
    Das ist doch wie der klassische Fall der Segelbootvermietung der Frau des Chefarztes. Zweimal im Jahr an den Clubkollegen vermieten und alle Kosten einschließlich Kaufpreis als Verlust absetzen.
    Das Segelboot zahlen wir dann alle mit unseren Steuern.
    Es kommt also dabei auch immer auf den Einzelfall an.
    gruß otan03
    Unser Gespann ist im Beitrag über "Schrott" im GÜZ Altmark zu sehen.

    Auch die vorübergehende Ausfuhr ist eine Ausfuhr.
    Hat mit Kauf oder Verkauf nichts zu tun.
    Daß man überall reinkommt ist nicht entscheident - man darf aber theoretisch nicht raus.


    Das Tanken im Ausland ist nicht verboten.
    Eine Tankfüllung im serienmäßigen Tank darf ohne die Abführung von Eingangsabgaben eingeführt werden.


    gruß otan03

    Haben wir im Museum zu stehen! Kann sich jeder am 24.März anschauen.
    Hat natürlich auch noch den falschen Motor drin, der liegt aber schon da.
    Und wenn wir mal Zeit haben wird auch das erledigt.
    In Polen sind diese Fahrzeuge nach dem Großen Krieg oft noch bei der Polizei gelaufen. Da es aber schon bald keine Teile mehr gab hat man dann die Motoren und Achsen
    vom GAS 69 oder später vom UAZ 469 eingebaut.
    gruß otan03