Beiträge von freddy

    Moin Michael,

    Das war khofz.

    Leider ist Karl Hermann verstorben.

    Aber vielleicht hat sein Schwiegersohn Löschknecht noch Reste seiner Produktion für Dich.

    Grüße

    freddy

    Moin und Danke für den Video-Tip, TC!


    Ich liebe die Produkte dieser Firma und freute mich sehr mal die Menschen dahinter zu sehen.

    Was die eigentümliche Raspel angeht: Die hatte mein seliger Vater in seinem Sortiment solange ich zurück denken kann. Und das ist ca. 1969.

    ;-)

    Habe ich heute noch mit Freude in der Hand!

    Grüße

    freddy

    Dann habe ich Dich wohl falsch verstanden, was mir Leid tut, Stefan.


    Dein Zitat des Absatz (1) ist allerdings m.E. unmissverständlich.

    Es gelten die Bestimmungen des Baujahrs einschließlich aller zwischenzeitlich erlassenen Nachrüstpflichten fort.

    Die Verordnungsgeschichte ist vollständig dokumentiert.

    Da geht es ja auch um Besitzstandswahrung.

    In der aktuellen Fassung werden wieder neue Übergangsvorschriften aufgeführt, die bei der nächsten Novelle sicher wieder zu den “bisherigen” Regelungen gezählt werden.


    Grüße

    freddy

    Moinsen.

    Die “alte” STVZO existiert noch.

    Sie wird nur sukzessive “abgebaut” und in neu Regelungen überführt.


    Es gilt wie seit dem alten Testament: “Ein Blick ins Gesetzbuch hilft bei der Rechtsfindung.”


    Heutzutage kommt google als eine weitere Möglichkeit hinzu.


    Grüße

    freddy

    Hallo in die Runde.


    Ich habe die Ehre das große europäische Treffen für die Wehrmachtsgespanne der Typen BMW R75 und Zündapp KS750 hier anzuküdigen.


    Infolge des viel zu frühen Todes von Giovanni Bianchi ist die Tradition der Brisighella-Treffen unterbrochen worden.


    Nun hat sich nach langer Pause eine tatkräftige Gruppe gefunden, die erneut ein Italientreffen als ganz besonderes Event organisiert.


    Es geht in die Weinregion Chianti in der Toskana. So ist kulinarisch mit dem Äußersten zu rechnen.


    Italien-treffen-Chianti-Italy.jpg


    Und es wird zwei geführte Ausfahrten über sagenhafte Strecken geben.


    Näheres unter www.italientreffen.com.


    Fragen beantworte ich als Ansprechpartner für den deutschsprachigen Raum gerne.


    Dazu stehe ich unter freddy[ät]italientreffen.com zur Verfügung.


    Ich würde mich freuen die Wehrmachtsgespannfahrer des MFF am ersten Juniwochenende 2019 in Radda in Chianti wiederzusehen oder neu kennenzulernen!


    Grüße


    freddy

    Lieben Dank!


    Dem Wolfi danke für seinen Hörtipp! Da fühlt man sich gleich um Jahre jünger!
    Dem Alexander einen herzlichen Glückwunsch nachträglich!


    Ich hoffe sehr auf ein persönliches Wiedersehen mit Euch Allen im neu angebrochenen Lebensjahr.


    Liebe Grüße


    freddy

    Moin Andreas.

    Hast Du bei der Kompressionsmessung die rausgedrehten Kerzen an Masse gelegt, oder konnte die Hochspannung dort gar nicht überschlagen?

    Dann erwischt es den nächsten schlecht isolierten Teil.

    Auf dem Foto sehe ich eine sogenannte Kriechfunkenstrecke vom Zündkabelanschluss über die Oberfläche des Verteilerdeckels zum Blechrand der an Masse liegt.

    Die Zündpule hat damit gar nichts zu tun.

    Als die Kerze nach dem Kompressionstest wieder in ihrem Kerzenloch war war es für die Hochspannung dann wieder leichter an den Kerzenelektroden überzuspringen als an der illegalen Kriechfunkenstrecke.

    30mm freier Überschlag sind übrigens nicht realistisch.

    Solche Funkenstrecken gehen m.E. In der Kfz-Zündanlage nur als Kriechfunken, also gewissermaßen oberflächengestützt.

    Schau Dir unbedingt die Kappe an und kratze die dünne kokelige Funkenspur bis auf den Grund raus. Etwas fetten oder mit einem Lack versiegeln kann helfen. Dann noch unter die Gummitülle schauen und auch dort alles wegschaben und sauber schleifen, damit das da wieder schön dicht wird. Und natürlich schauen ob die Tülle einen Riss hat.

    Am besten eine neue Verteilerkappe spendieren.

    Und nie Kompressionstest machen wenn die Kerzen nicht sicher an Masse liegen!

    Grüße

    freddy


    Edit: Natürlich kannst Du Dir die Zündspule ruinieren wenn Du die Hochspannung nicht abfließen lässt. Auf dem Foto fliesst die aber noch ganz anschaulich. Problematisch wäre, wenn der schöne Funke irgendwann wegbliebe und womöglich unsichtbar innerhalb der Zündspule durch die Hochspannungsisolierung schlüge.

    Moinsen, Kutte.

    Die pepetronic nehm ich zurück, wenn Du magst.

    Kannst mir ja eine PN schicken wenn Du magst.

    Durch den Verzicht auf den Einbau hast Du Dich möglicherweise um einen Genuss gebracht.

    Grüße

    freddy

    Moinsen,

    Ich habe nach laaaaanger Zeit nun endlich die Version 3.1 mit zusätzlicher Supressordiode zum Schutz des dicken MOSFET eingetütet und die dazugehörende Bauanleitung auf den letzten Stand gebracht.

    Wer also eine pepetronic für 12V oder 24V haben und aufbauen möchte, der schreibt mich bitte an.
    Wenn ich eine eMail-Adresse bekomme, dann versende ich gerne zur Information die Bauanleitung.

    Wer danach noch nicht genug hat und immer noch den Aufbau der Zündung wagen möchte, der bekommt gerne auch den nötigen Bausatz für 140 EUR/Stück plus 7EUR Versand.

    Neu angefertigte Kabelsätze vom Schaltschütz der Vowiderstände über die Zündspulen zum Unterbrecher mit der bereits eingelegten Baustein-Versorgungsleitung habe ich vom "Löschknecht" in begrenzter Stückzahl bekommen.
    Diese Dinger, die die Arbeit gewaltig erleichtern, gebe ich zum Einkaufspreis von 45EUR weiter.

    Löchert mich mit Fragen!

    Grüße

    freddy

    Moinsen,

    das ist ja nun Dank des kulinarischen Titels ganz und gar an mir vorbei gegangen.

    ;-)

    Ich habe die neue Bauanleitung Version 3.1 endlich fertiggestellt.
    Und wenn Dir die neuen zusätzlichen Supressordioden der 3.1 fehlen sollten, dann sag mir Bescheid.
    Kommen dann kostenlos per Post.

    Schick mir eine mail an info(ÄT)joern(MINUS)klein(MINUS)architekt(PUNKT)de und ich sende Dir die Anleitung per mail.

    Grüße

    freddy