Beiträge von patrick

    Hallo,

    wie 27 Volti schon schreibt: Unbedingt die Benzinleitungen erneuern:!:

    Vor allem die im Motorraum. Das könnte sonst brandgefährlich werden. Die Benzinschläuche heutzutage haben keine lange Lebensdauer.

    Eventuell ist auch die Benzinpumpe hinüber. Die Membran darin trocknet bei langer Standzeit aus und wird brüchig.

    Viel Erfolg:daumenhoch:

    Patrick

    Hallo,

    die Schweißanleitung von Fux ist für die Achse vom T2.

    Für die Käferachse gibt es diese Anleitung: Vorderachse Käfer

    Hierfür gibt es auch fertige Reparaturbleche zu kaufen.

    Diese müssen eventuell beim Kübel im oberen Bereich noch angepasst werden. Zumindest das innere Reparaturblech, weil hier im Gegensatz zum Käfer noch das Verstärkungsblech zur Stoßdämpferaufnahme hoch sitzt.

    Für den fast immer durchgerosteten Bereich am unteren Achsrohr, um den Wasserablauf herum, muss man sich selbst etwas dengeln und am Besten möglichst "unsichtbar" einschweißen und verschleifen.

    Diese Stelle ist in der VW Reparaturanleitung nicht erwähnt.

    Hier dann den Wasserablauf nicht vergessen;-)


    Gruß,

    Patrick

    TC,

    wo kommst Du denn her?

    Sagt man bei Euch : einen Forum ?

    Dann könnte man das mit nen Forum ja durchaus als regionale sprachliche Besonderheit durchgehen lassen.


    Oder hat das mit der von Kollege Gandalf erwähnten vorbildlichen Selbstreflektion nicht hingehauen ?

    Wie sagt man hier immer so schön:

    Duck und weg;-)


    Gruß,

    Patrick

    Nein, nicht ins Feuer:feuer:, sonst wissen künftige Kübelfahrergenerationen nicht, dass man den Unterboden ohne weiteres mit Terotex Unterbodenschutz nachbehandeln kann8€;D}:-P

    Kristian hats ja schon erwähnt. Aber wenn schon den Unterboden verhunzen, dann doch bitte mit Teroson Zeug:dev:

    Hallo,


    sind die Achsmuttern fest genug angezogen ?

    Falls die lose wären müsste man aber beim Anfahren immer ein Klackgeräusch hören wenn die Verzahnung der Achsstummel gegen die Verzahnung der Bremstrommel schlägt.

    Bei meinem Kübel hat es auch immer den Innenring der Rollenlager zerlegt/geknackt bis ich mal auf die Idee gekommen bin den Lagersitz des Achsstummels zu messen. Der hatte glatt 2 Zehntel mm Untermaß.


    Gruß,

    Patrick

    Ja, schon komisch. Da wird's dann echt schwierig mehr Weg zum nach vorne schwenken zu generieren. Eventuell kann man die Deckel der Drehstabgummis noch etwas in Richtung vorne drücken, aber viel wird da auch nicht dabei rauskommen.:no:

    Dass das Drehstabrohr verbogen ist kann ich mir auch nicht vorstellen.

    Na dann fröhliches Feilen oder hast Du jemanden der Dir das fräsen kann ?

    Wie viel Weg musst Du denn noch rausholen ?

    Gruß,

    Patrick

    Mal dumm gefragt: Warum reichen die bisherigen Langlöcher nicht zum einstellen aus? hmmmDu hast doch an der Geometrie der Hinterachse nichts verändert.

    Das müssen die bei VW doch damals auch so eingestellt bekommen haben.

    Neugierige Grüße,

    Patrick

    Hallo,

    die Klauenschraube gibt es in der kurzen Ausführung für die einfache Riemenscheibe bei VW Classic Parts für 33,95 Euro.

    Kurbeln gibt es bei Ralfs-VW-Teile.

    Das Loch ins Motorabschlußblech würde ich wie von Andreas vorgeschlagen selbst reinpfriemeln;-)

    Gruß,

    Patrick

    Markus, :an::daumenhoch:


    Wie sind die Langzeiterfahrungen ?

    Fängt das Verdeck wieder zu schrumpfen an ?

    Haben die alten Nähte die Dehnung ausgehalten ?

    Auf alle Fälle meinen :G. Hattest Du für die Aktion einen Assistenten der Dir die Schweißtropfen von der Stirn gewischt hat;\D

    Gruß,

    Patrick

    hmmmaber ein geschrumpfter Verdeckbezug lässt sich so nicht ausgleichen. Ich denke es ist schonender fürs Verdeck und das Gestänge

    wenn die Spannung etwas raus ist.


    Gruß,

    Patrick

    Hallo Lars,

    ein wenig Spannung kannst Du aus dem Verdeck nehmen wenn Du an dem U-förmigen Bügel hinten die Bohrungen nach oben versetzt und den Bügel an den flachgedrückten Enden dann etwas kürzt.


    Noch Fragenhmmm:-D


    Gruß,

    Patrick

    Ok, danke, ich denke da will jemand nur mal die Marktlage austesten.

    Klar, für nen Appel und ein Ei wird's die Teile nicht geben, aber eine ungefähre Preisvorstellung fürs Paket wäre schon interessant.

    Na ja, warten wir es mal ab.

    Gruß,

    Patrick

    Hallo,

    ich finde auch, dass das ein tolles Paket ist.

    Die Teile sind aber wohl am allerbesten bei jemandem aufgehoben, der auch fähig ist diese fachgerecht zu ersetzen.

    Für eine Top Restauration oder Unfallinstandsetzung mit dem geeigneten Equipment, also einschweißen mit Punktschweißzange und nicht irgendwie reinbraten mit dem Schutzgasgerät oder noch schlimmer zum zerschneiden für Teilreparaturen sind die Teile allererste Wahl.

    Also keine Frage, der Typ hat sich da einen kleinen Schatz angehortet und weiß das wohl auch.

    Ich muss Rudi aber schon zustimmen. 750 .- Euro für einen vorderen Kotflügel sind schon sportlichhmmmAuch wenn es der rechte sein sollte.

    Der Markt wird aber auch hier die Preise regeln. Es kann aber auch ein paar Jahre dauern bis beim Verkäufer die Einsicht kommt .

    Rudi,was sollte das Paket denn komplett kosten ?


    Gruß,

    Patrick