Beiträge von zbv_500

    Zitat

    Vintschgerl

    Die hätte ich aus dem Überschuss der Sauerteigzucht an Tag 5 backen können- hatte leider keine Zeit dafür :-(

    Wird aber nachgeholt :-)

    Zitat

    Sieht lecker aus !:thumbsup:

    Rezept ?

    Danke :-)

    Hier das Rezept:


    Brotrezept


    Ich habe das Brot im Dutch Oven gebacken den ich in den Küchenherd gestellt habe. Dadurch ist das mit dem Schwaden leichter.

    Einfach nach dem Einlegen des Brotes den Deckel auf den Dutch und nach 10 Minuten den im Topf entstandenen Wasserdampf

    durch Anheben des Deckels entweichen lassen.

    Wichtig ist daß auch der Dutch Oven die 250° hat bevor der Teig in den Topf kommt!


    Die verlinkte Seite ist übrigens auch sonst total interessant. Viele Grundlagen des Brotbackens, Tipps & Tricks, usw. :daumenhoch:

    Mein Tagesbild:

    Yoghurt-Sauerteigbrot mit selbstgezüchtetem Sauerteig gebacken.

    Das ist mindestens genauso lecker wie es aussieht- werde ich öfter machen :schleck:

    Hallo Zusammen,


    kommt hier jemand zufällig aus Erfurt und könnte ein kleines Paket für mich abholen und mir zuschicken :-)
    Der Verkäufer kann es leider nicht versenden :schulterzuck:
    Entstandene Kosten übernehme ich selbstverständlich!

    Zitat

    Hier mein Rezept für eine gute Gulaschsuppe

    Das Rezept habe ich gestern ausprobiert- echt superlecker:chef:

    Werde ich bestimmt noch öfter zubereiten:thumbsup:

    Die Erbsensuppe ist als nächstes dran :-)

    Zitat

    In Deutschland ticken alle Bauern (Landwirte) gleich

    Das kann ich nicht bestätigen. Bei uns im Dorf hatte einer einen auflaufgebremsten 1t BW-Anhänger stehen.

    Offensichtlich schon zig Jahre- da war kein rankommen. Auch nicht gegen angemessene Bezahlung :schulterzuck:

    Wollte er noch als mobile Jagdkanzel umbauen...

    Besten Dank erstmal für die gute Resonanz und die Tipps :thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    Zitat


    Wichtig ist bei der Lagerung, dass der Dopf "atmen" kann

    Ich nehme Kokosfett, welches nach der Reinigung in dem noch warmen Dopf (bzw. Gußpfanne) gemscholzen und dann dünn verrieben wird...

    Kann er- der Deckel liegt nie ganz auf. Im Winter nutze ich den Dutch Oven eher selten, ansonsten schon relativ häufig.

    Macht sich das Kokosfett nicht geschmacklich bemerkbar?


    Zitat


    Ich spüle meine Gusspfannen/Platten nach der Nutzung immer nur mit heißem Wasser und einem Metallschwamm

    Genau so mache ich das auch. Allerdings reibe ich ihn nach dem Trocknen noch mit Öl ein weil er mal etwas Rost angesetzt hat und ich ihn dann neu einbrennen musste..

    Aber ich vermute mal das ich ihn da auch nicht richtig habe trocknen lassen :pfeif:

    Zitat

    Eine Reinigung der Kochutensilien nach der Benutzung sollte aber selbstverständlich sein. Dann kann auch nichts ranzig werden

    Gereinigt wird natürlich schon. Aber in sämtlichen Publikationen zum Dutch Oven wird ausdrücklich darauf hingewiesen daß man zum Einbrennen und nach der Reinigung nur Sonnenblumenöl verwenden soll weil z.B. Rapsöl ranzig wird.

    Das mit dem Speck ist schon mal ein Ansatz, wird aber bei meinem Crepeeisen geschmacklich wahrscheinlich nicht so gut ankommen ;-)


    @ Lars


    Besten Dank für den Link- das lese ich mir morgen mal in Ruhe durch :lupe:

    Da hier ja auch der eine oder andere einen Dutch Oven, Gußpfannen und ähnliches Gerät betreibt mal die Frage

    ob es eine brauchbare Alternative zu Sonnenblumenöl als Antihaftbeschichtung gibt.

    Sowohl Raps- als auch Olivenöl sind soweit mir bekannt unbrauchbar weil die ranzig werden...

    Zitat

    das wäre doch was für den Mammutpark?

    Auf jeden Fall, Stefan :thumbsup:

    Zitat


    Könntest du bitte das Rezept hier teilen?

    Ich heiße zwar nicht DEA, habe aber dieses hier verwendet:

    Klick

    Beim Mehl habe ich wie von DEA empfohlen halb Weizen- und halb Vollkorndinkel verwendet.

    Die Sonnenblumenkerne habe ich weggelassen.

    Ich habe mich heute spontan auch mal an den Bannocks versucht :chef:

    Der erste Versuch im Fyra Pizzaofen ging in die Hose. Zuviel Hitze :pfeif:

    Außen verkohlt, innen roh:

    Plan B mit der Gußpfanne auf dem offenen Feuer war dann schon besser:

    Trotz der minimalen Zutaten schmeckt das Brot echt lecker:schleck:

    Zitat

    Das sieht fast nach Coronabstand aus

    Das gab es 1994 noch nicht :pfeif:

    Diese Übung war sowieso ziemlich cool. Unsere Ausbilder waren total locker drauf und wir hatten jede Menge Spaß :-D

    Hier haben wir unseren Hauptmann hochleben lassen:

    Für dieses Foto musste der Stuffz ziemlich oft vom Iltis springen bis es passte. Den Poncho haben wir mit einer Zeltschnur nach hinten gezogen:

    Ausgabe der Mittagsverpflegung durch unsere Uffze:

    Abends bin ich dann mit einem Gefreiten im Iltis zur nächsten Trinkhalle gefahren um ein paar Kisten Bier zu holen. Der Iltis hatte nur vorne links und hinten rechts eine Tür :lol:

    Während der Grundausbildung haben wir im Rahmen einer 36-Stundenübung auf dem Standortübungsplatz biwakiert.

    Während der Ausbildung sind zwei Reiter aufgetaucht die von unserem Hauptmann direkt angesprochen worden sind ( er war selbst passionierter Reiter).

    Das Ende der Geschichte war dann daß wir mit unseren Dreiecktüchern als Piratenkopftuch gebunden angetreten sind und der Hauptmann hoch zu Ross die Formation abgeritten ist :thumbsup:

    Davon habe ich noch Fotos, kann ich hier später gerne noch einstellen.


    Edit

    Hier die Bilder: