Beiträge von jpk

    Hallo zusammen,


    Heute mal den großen Schmierdienst am B2000 gemacht und wenn man so unterm Auto liegt, so geht es mir jedenfalls, fast man einfach mal alles an und wackelt und rappelt um zu schauen ob nicht nur Fahrer sondern auch Auto vielleicht ne schraube locker hat... Und siehe da...


    Sechs von acht Schrauben die die vorderen Blattfedern an der Achse halten locker, trotz Kontermuttern die "bumsfest" waren.

    Ich war etwas erschreckt, ist schließlich nicht die unwichtigste Schraubverbindung.


    Also Schlauchschrauber raus, alles lösen und ordentlich anziehen und kontern.


    Nun stellt sich die Frage ob ich nicht einfach bei Gelegenheit alle Bolzen an VA und HA gegen neue Austausche, kenne viele Fälle wo auch Schrauben irgendwann ihre Lebensdauer / lastwechsel erreicht haben und ausgetauscht werden bevor die ermüden...


    Nachteilig ist es sind feingewinde M12x1. 5 DIN 960, bekommt man zwar aber eben auch nicht an jeder Ecke - was meint ihr?


    Gruß aus dem Siegerland

    Hallo zusammen,


    Ennepetal ist ja ein Heimspiel, mit PKW keine Stunde zu fahren.

    Melde mich hiermit an mit B2000. Ebenso Martin mit der Rheinarmee Feuerwehr.


    Denke meine bessere Hälfte und der Nachwuchs nebst Borgward--Bobbycar kommen auch mal vorbei.


    Müssen wir uns noch offiziell irgendwo einschreiben, Vorkasse o. ä.?


    Jozi : könnte probieren die Reifen irgendwie in die Borgwards zu laden sofern du mit hänger kommst?


    Ansonsten steht natürlich noch das Angebot mit Lieferung zu dir :amb:


    Freuen uns schon!

    Kann falls es ungemütlich wird noch einen 4x4m Pavilion einpaken wenn gewünscht?!


    Gruß philipp

    Hallo Arne,


    Schaffe das Ding nächste Woche erst mal auf die Firma nach Bad Marienberg, da liegen glaube ich auch noch Teile eines Handbrems Gestänges für dich ;-)


    Einer der riesen haupt-sicherungsschalter mit unterspannungs-auslösung scheint mechanisch defekt, mal sehen ob ich den wieder fit bekomme...


    Gruß Philipp

    Hallo Ramboduck,


    Der Motor ist top, mein Freund (Käfer Fahrer) war schon ganz neidisch weil der so sauber läuft, hält aohne last perfekt die Drehzahl. Unter Last mit Drehstrom könnte ich noch nicht testen da einer der hauptschalter fest ist, ferner diverse Kleinigkeiten an der Elektrik aber er produziert... Schaltplan wäre echt hilfreich da da unmengen an Kabeln verbaut sind... Also Fakt ist, wenn die BW was bestellt hat in den 60ern... Dann richtig...

    So aufwändig baut heut kein Mensch mehr...

    Hallo zusammen,


    mir ist in der Nachbarschaft ein Bundeswehr Stromerzeuger 15kVa mit VW Industriemotor zugelaufen. Motor läuft und Strom kommt auch raus :-).

    Jedoch ist ein großer wartungsdienst erforderlich und Kleinigkeiten zu machen.

    Leider finde ich nirgendwo eine TDV oder Anleitung zu diesen Aggregaten im Netz.

    Speziell ein Schaltplan für all die Anzeigen wäre hilfreich. Hat jemand zufällig sowas zwecks Kopie / Scan?

    Wäre wirklich über jedwede Info dankbar da mich das Teil wirklich reizt und der Motor sehr schön läuft...


    Gruß und vielen Dank vorab, mehr Bilder folgen wenn gewünscht!


    Philipp

    Hallo zusammen,

    Ich brauche mal eure Hilfe. Auf der Rückfahrt von einem Offroadpark bei Starkregen auf der Autobahn bin ich fast im B2000 ertrunken... Derart viel wassereinbruch mittlerweile das ich da ran muss... Selbst der Blinker ist ausgefallen weil soviel Wasser rein lief...


    -Wasser drückt zwischen Scheibendichtung und Scheibe rein

    - zwischen dichtung und Rahmen

    - unter dem Rahmen hoch

    - und oben am Rahmen wo das Verdeck fest ist - das Verdeck mit der Leiste und den drei "Pinnen"


    Also einmal komplett abdichten. Leider ist das ganze ziemlich verbastelt, daher die Frage wie die dichtung unten am Rahmen und oben original aussieht?


    Die Leiste am Verdeck sieht bei mir aus wie eine selsbgebastelte Dachlatte mit Alu - war schon immer so, aber sicher nicht so ausgeliefert...


    Was für einen keder verwendet man am besten... Und...


    HAB IHR DIE SCHEIBEN EINGEKLEBT?

    Oder nur bestehende alte Dichtung mit Kleber wieder einsetzten / abdichten?


    Will es jetzt einmal ordentlich machen und nicht lange experimentieren...

    Ware einfach über Infos und vorallem Bilder dankbar!?

    Lieben Gruß und Dank für eure Hilfe vorab...

    So, ich greifen Martin der etwas schreibfaul ist ;-) mal vor...


    Der B2000 der Rheinarmee ist wieder auf der Straße, hat TÜV und ist auf 3,5t angelastet zwecks Führerschein.


    Erste Ausfahrten sind absolviert und er läuft wirklich schön.

    Verschönerungsarbeiten folgen, aber irgendwie hat die Patina auch ihren Reiz!


    ... ich freue mich auch schon !

    War viel los im letzten Jahr... "Nest" gekauft und für Nachwuchs in der Borgward Gemeinde gesorgt... aber der Borgi läuft und hat frisch TÜV...

    Hallo Mario,


    Würde mich auch gerne noch zum Treffen anmelden. Ein Fahrzeug, eine Person für alle drei Tage. Du hast aber auch eine PN dazu.

    Freue mich riesig aufs Treffen - die letzten Jahre fehlte leider die Zeit...


    Beste Grüße aus dem Siegerland

    Philipp

    Moin, moin,


    also ich habe mal geschaut - und ich denke irgendetwas stimmt da nicht...


    aber zuerst das was klar ist:


    Fahrgestellnummer 80579 - Baujahr 1955

    Reifen vorn wie hinten = 6,50 - 20

    Zulässiges Gesamtgewicht gem. Typenschild = 4,1 Tonnen


    Und nun zum Vergaser:


    Ich glaube nicht das der original ist - Leider haben wir keinerlei Daten zu dem Fahrzeug wie es ausgeliefert wurde bzw. was in einem zivilen B2000 verbaut wurde - aber - der installierte Solex Typ 30 PAAI gehört da denke ich nicht rein - auch weil ein Gehäuse für die Drehzahlregulierung gänzlich fehlt, die Stange am Stirnradgehäuse aber komplett vorhanden ist.


    Hier ist sicher mal was anderes reingebastelt worden - erste Internetrecherchen zeigen eigentlich das der Vergaser eher auf einen alten 2,2 Liter Benz gehört - u.a. natürlich.


    Mist - den PAAI gab es tatsächlich für den 2,4 Liter... aber warum dann ohne Drehzahlregulierung....


    Ich würde hier mal einen meiner 32NDIX draufpacken mit der ganz normalen Bedüsung vom B2000 0,75t gl - da weiß man das er auf dem Motor läuft und die Drehzahlregulierung kann man auch wieder anschließen.


    Was meint ihr ?


    Hallo Klausmartin,


    wenn es noch nicht zu spät ist kann ich dir morgen Bilder von allen Details machen die du benötigst. Leider fehlen Martin (dem Besitzer) und mir ebenfalls weitere Infos zu den Rheinarmee Borgwards und wir wären auch für alles an Infos und auch Bilder der Fahrzeuge dankbar - das Fahrzeug ist kaum verbastelt - sieht man von Lack und einigem Feuerwehr - "Schickschnack" ab...


    Schick mir doch einfach mal eine PN oder Email mit einer Telefonnummer oder Mailadresse dann stelle ich dir was zusammen - habe gerade Urlaub und Zeit, und das Fahrzeug steht nur 300m von mir entfernt...


    Ansonsten findest du ein paar mehr Fotos auch schon hier vorab:


    Borgward-lkw.de/scheunenfund-rheinarmee


    http://www.borgward-lkw.de/scheuenfund-rheinarmee/


    Gruß an alle


    philipp

    Hallo zusammen,


    möchte das Thema noch einmal kurz nach oben holen. Habe an meinen B2000 und auch an dem von Martin das Problem das er nun genau an dem Rohr Wasser verliert. Sprich zeitnah muss ich die O-Ringe tauschen.

    Heute früh vorm Haus war schon ein Fleck von 50 cm Durchmesser - berührt man das Rohr fängt es richtig an zu laufen...


    Hat jemand zufällig die Abmessungen der O-Ringe parat?(Innendurchmesser und Schnurrdurchmesser) Im E-Teilkatalog sind diese leider mit angegeben, meine Bestandes sind aufgebraucht und ich würde die gerne kaufen bevor ich den ganzen Mumpitz auseinanderbaue.


    Dank und Lieben Gruß Philipp

    Hallo zusammen,


    Ich weiß das ist etwas exotisch, aber ich suche die Blechklappe für das Heck des B2000 Kommandowagens hinter der sich der Tank für die Standheizung verbirgt...


    Hat ja jemand noch was liegen ?
    Gern gegen bar oder Tausch?! Bin da offen ;-)


    Gruß Philipp

    Moin, moin,


    genau, von Uli Kotte habe ich das gehört - das ist wirklich übel - in China muss er aber wohl noch am Stück gewesen sein. Das ist eine riesen Sauerei.
    Tank musste, auch schon für den Transport nach China weitestgehend leer sein - so bis max 5 Liter wären ok.


    Ich hab dann die Chance genutzt und direkt den Bodensatz noch abgelassen und einmal komplett frischen Spritt rein - wenn er schon mal so leer ist.
    Ich gehe aber davon aus, das alle reguliert wird - aber so geht man einfach mit fremden Eigentum nicht um...


    Hoffe ich bekomme mal noch bessere Bilder - von der Premiere habe ich nur zwei unscharfe Fotos als er am "Laufsteg" ist...

    Hallo zusammen,


    mit dem Rahmen muss ich mir mal noch überlegen - da ich aber noch einen Motor habe - wollte ich mir den eigentlich mit Kühler und einem Tank als Halter herrichten in dem man die Motoren auch mal laufen lassen kann...


    .. und glaubt mir, es tut mir auch immer weg sowas zu zersägen...


    @ Peter und Ewald - ihr habt eine PN - könnt ihr alles haben ;-)


    Gruß Philipp

    So,
    um Martin etwas zuvorzukommen und mal wieder im Forum was gut zu machen, hier einige Bilder vom B2000 "Rheinarmee". Nach Ankunft in unserer "neuen" Scheune haben wir erstmal Pause gemacht....

    • Dann alle Brennräume endoskopiert (Bilder folgen) - alles optisch gut -
    • Ölwanne ab - 4 cm Schlamm - öl total zerfallen nach all den Jahren...
    • Benzin gewechselt, alles gespült
    • Wassser mit Frostschutz war noch drin, aufgefüllt und Pumpe geschmiert
    • Zündung und fast alle Lampen gingen noch
    • Alles per Hand und Ölkännchen vor-geölt
    • Kerzen noch draußen und zig Umdrehungen mit Anlasser damit überall Öl hinkommt
    • ... und siehe da - selbst die Benzimpumpe hat noch gefördert...
    • Dann Kerzen rein - Startversuch - nichts

      • Vergaser auf - alles sauber - Nabelventil klemmt - gangbar gemacht
    • Startversuch - 5 Umdrehungen und die Kiste lief wie als wäre 20 Jahre nichts gewesen - mit Joke im leicht erhöhten Standgas auf allen Pötten

      • Wasserpumpe noch immer dicht, voller Öldruck, Wasser bis 75°C dann stagnierend...

    Haben uns erstmal ziemlich ungläubig angeguckt und sehr gefreut - anschließend erstmals auf eigener Achse aus der Scheune, gewendet und rückwärts eingeparkt... ohne Probleme und da nach all den Jahren....


    Martin hat die letzten Tage echt Gas gegeben und nun gehen auch die Blinker wieder, ein Winker leuchtet schon und das Verteilergetriebe ist auch repariert :thumbsup:
    Schwierig ist die Reifensuche und an die Bremse müssen wir / er auch noch ran... dann folgt die ganze Optik - wird also noch was dauern...


    Was mich irritiert - und leicht hat sowas jemand schon mal gesehen - ist der Vergaser - läuft prima, ist aber nicht der 32NDIX - die Benzinleitung sieht Original aus, die Unterdruckleitung für die Zündung nicht so - auch fehlt das Gestänge und das Drosselklappengehäuse für die Drehzahlregulierung - der Hebel am Motor ist jedoch vorhanden - was das so bei den zivilen B2000 ?


    Hier einmal ein paar Bilder - interessant finde ich den Sicherungskasten auf Englisch, die futuristische Dachbelüftung am Koffer und die Tarnleuchte...
















    Hallo zusammen,


    da Ersatzteile, und viel schlimmer Borgward-Ersatzteile ja bekanntermaßen hoch ansteckend sind, musste ich hier zuschlagen...


    Motor dreht, Getriebe, Achsen etc. brauchbar - aber der Aufbau bis auf Haube, Seitenbleche und Kotflügel vorne, überwiegend total durch und verbastelt - aber der Preis war heiß...
    Nun steht er bei mir auf der Arbeit in einem Außenlager und muss bis spätestens Februar weg...


    Wenn noch jemand einen Rahmen, Achsen mit Federn (ohne Diffs) braucht, so möge er jetzt sprechen oder für immer schweigen ;-)
    Die Reifen gehen schon an Jozi der mir mal in der Not schnell und unbürokratisch mit anderen felgen ausgeholfen hat :thumbsup: - so einen Besuch machen wir mal wieder ;-)


    Der Wagen war mal ein Kommandowagen, alte Fahrgestellversion mit kleinen Stoßdämpfern, zur Historie ist nichts bekannt, aber vielleicht kann jemand anhand der Aufkleber o.ä. zur Klärung betragen.
    Ich werde, so schwer es mir fällt den Rahmen sofern ihn keiner will (ohne Papiere) hinter dem Getriebe zerschneiden und verschrotten, da ich so ein Projekt nicht mehr schaffe und nur Motor und Getriebe auf Seite packen will...

    Fahrgestellnummer: 964575