Beiträge von Tc

    Die weissen Flecken enstehen bei jeder Schoki ,die in der Sonne gelegen hat.

    Das man nicht schlimm, ausser für den Sensorischen Teil im Mund.

    Ist wie Pudding der Klumpen hat.

    Vergleiche mit Menschen sind dagegen immer Kokolores,

    jeder ist ein eigenständiger Mensch.

    mal ehrlich, ich würde das tun; also etwas für 5 €uro verkaufen und es nicht wegschmeißen. Oder hier verschenken zum abholen oder gegen Porto mit allem Pipapo wie einpacken, zur Post bringen etc. -Einstellungssache.


    Und wenn mein -also wohl unqualifizierter Kommentar stört, so nehme ich ihn hiermit zurück.

    Stiwa macht doch den Preis in Farbe,diesmal war es rot,was bedeutet das

    das zu teuer ist und der Wahnsinn zugeschlagen hat.


    Deshalb ist ne Angabe deiner Meinung,die die selbe Aussage hat

    nicht unqualifiziert, aber ünnötig.


    Er entdeckt manchmal sehr seltene Sachen,da bleiben dann Fragen nicht aus.

    Du hast aber nur den Preis angeprangert,das ist aber nur der normale

    Wahnsinn.Das würde nur den Tread auseinanderreissen.

    mfg Tc

    Das geht nicht darum, was du da für nen Spass dran hättes

    sondern um den Wahnsinn oder nicht in der Bucht.

    Zudem gibt es so Leute die das nur wegen dem Etikett

    kaufen und dann woanders anbringen.

    Wahrscheinlich, ist es deshalb 20 Euro mehr geworden

    als du da ausgegeben hättest.

    Mal ehrlich, würdest du was in der Bucht einstellen

    mit den ganzen Pipapo, was nur 5 Euro bringt?

    Das war früher mal,da gabs auch was für nen Euro,

    weil die keine Mördergebühren verlangt haben.

    Ja nee,das ist ja eher die Ausnahme ,das da alle Gold haben,

    mal von der Marine abgesehen.

    Gold haben bei der LW nur Generäle am Hut.

    Aber Grösse 56, sieht eher nach nen Ladenhüter aus.

    War vielleicht mal Anschauungsobjekt in der Kleiderkasse.

    Bei der Feldmütze dasselbe,aber war 63 nicht noch Filzlaus angesagt?

    Eine sehr grosse Armee hat uns im Bereich Handbagger kopiert.

    Während die mit unseren Leutchen Raketen gebaut haben,

    haben wir versucht den Handbagger ,neu zu erfinden,

    sind eher damit auf die Schnauze gefallen,habens aber doch

    gebaut und eingeführt,trotzdem der Grossteil damals alte Hasen

    vom letzten Krieg waren ,die die Vorzüge des alten Modell zu schätzen

    gewusst haben.Wenn dann noch jemand vom BGS dahin gewechselt

    hat,der im grossen ganzen bewährtes Material nach alten Vorbild

    genutzt hat,der muss sich doch mit so ner Ausrüstung, bekloppt vorgekommen sein.

    Muss wohl an der Jahreszeit liegen ,das die Feldmesser der absolute Renner sind.


    Falls jemand da was missverstanden hat und selber nicht sehr aussagekräftige

    Sätze zustande bekommt.Ich hab denjenigen nicht gemeint.Die Aussage, das er die gut findet,hat ja wohl nix mit den Preisen in der Bucht zu tun ,worum es aber hier in den Tread geht.Wenn man das im Hinterkopf behällt,was nach 46 Seiten alleine dieses Jahr

    einen hätte ins Auge springen müssen,dann ist die Schlussfolgerung "was hat der wohl gemeint",erreichbar gewesen.

    mfg Tc

    Nach dem Splittertarn kam die Filzlaus,da spielt dann nicht nur das Koppel

    alleine ne Rolle, wann man das einführt und wieder abändert.

    Wärs beim Splittertarn geblieben, wovon die im den Buch damals ausgegangen sind

    dann wäre das ne klare Geschichte gewesen.

    Nen graues Koppel hätte zu dem grauen Dienstrock super gepasst.

    Den grünes durchbrochenes dagegen sieht,selbst in schwarz/weiss

    gewöhnungsbedürftig aus.

    Das ist doch heute überall so,maximal 300 Panzer ,Hubis die nich Fliegen,

    selbst die Flieger die Frau Merkel rumfliegen sollen taugen nix und man muss

    nen Linienflug chartern.


    Das war doch nen allgemeiner Kalenderspruch,

    Alle sind wichtig.


    Zudem war man zu Kruppzeiten ,besonders Stolz auf unsere Ari

    und hat besondere Geschütze entwickelt,die meistens aber nur

    den Krupp die Taschen gefüllt haben.


    Als Verteidigungsarmee braucht man kein Sevastopol mit Granaten

    behageln.Die Amis mit ihren Honest John ,brauchten nur ein Geschütz

    und 10000 Feinde sind hinüber.Selbst 1970 war der schon veraltet,

    man hat den Fliegern,Helis und Drohnen den vorrang gelassen.


    Es ist wie bei Stalingrad,die Rumänen hatten keine schweren Waffen.

    Nur das wir im eigenen Land mit der eigenen Armee,sozusagen nur

    die hilfestellenden Rumänen sind bzw waren.


    Bitte nimmt euch die Kalendersprüche nicht immer so zu Herzen und

    legt alles auf die Goldwaage.

    Aha,dann ist das also wie bei den anderen auch,10 Jahre gabs die mal,

    und dann ist man davon wieder abgekommen.

    Rein in die Kartoffeln,raus aus den Kartoffeln.

    Ich nahm an, das die sowas eher gehabt hätten,

    weil die die Uniformkapriolen mit Königinluisebluse

    und anderes, nicht hatten.

    Ich hab seit Ewigkeiten nen Koppel vom Opa,da schrumpft nix.

    Da das, da durch geführt werden muss,erscheint

    mir die 44 ganz normal zu sein, damit das überhaupt gangbar ist.