Beiträge von Thomas

    Hi DJ,



    Schön wenn du beim nächsten mal dabei wärst.
    Wir werden zum nächsten Treffen einen Thread hier einstellen, diesmal ging alles Hals über Kopf, hab ein bischen gepennt und Ralfs Aufruf sehr spät gelesen.
    Wir haben das Treffen erst gestern Abend um ca.22:00 festgemacht.
    Aber für ein Nichts an Vorbereitungszeit eine Menge Spaß gehabt.


    Tja, es ist schon so ne Sache, einem Munga Kollegen der sich über
    die 3er Bewertung beim H-Kennzeichen beschwert erstmal aufzeigen
    muß das er eigentlich noch gut weggekommen ist und er echt Glück gehabt hat das der Prüfer entgegen aller Versprechungen doch nicht alle Auto's kennt.
    Nee Leute dabei habe ich mich gar nicht Wohl gefühlt.


    Das war jetzt aber von mir wirklich der letzte "Spruch" zum ehrlichen 3er von Ralf.


    Gruß Thomas

    Hallo Leute,


    Wir ( Freddy, Rene, Ralf, Klaus und ich) haben uns heute spontan zum zweiten Mini - Munga -Treffen in Dortmund und Umgebung getroffen.
    War aus meiner Sicht wieder echt gut.
    Bilder gibts in der Pic-Base in meinem Album auf Seite 2 und 3.
    Ich hoffe es findet sich vielleicht noch der ein oder andere Mungafahrer,
    Mungafahrerin aus der Umgebung die zu uns stoßen möchten.


    Vielleicht findet sich ja auch noch jemand der sich einen Munga in der nächsten Zeit zulegen möchte?? ( ne Klaus )


    Gruß Thomas

    Moin Robert,


    Mit den Passungen der Blechteile hatte ich zum Teil auch ganz schön zu kämpfen. Zur Zeit passt die hintere Verstärkung Seitenteil - Mitte zum Radhaus hinten rechts nicht so richtig, irgendwie stimmen die Winkel
    nicht aber die Tage kann ich mich wieder darum kümmern.
    Den Hupenbügel würde ich auf die andere Seite setzen und fertig.
    Ich habe gerade noch ein Bild auf Seite 2 in mein Album eingestellt dort kann man in das Armaturenbrett sehen, man sieht die Verstärkung
    zwischen Pedalboden und Seitenteil Kotflügel von unten rechts nach oben links verlaufen. Das Foto entstand unmittelbar bevor ich das Kotflügelseitenteil eingeschweißt habe,du kannst die vorbereitete Schweißkante sehen die ich mit einer Lochzange gelocht habe und
    die bereiche die schwarz sind, sind mit Schweißprimer eingestrichen.
    Schweißprimer sollte dort benutzt werden wo hinterher nicht oder nur schlecht versiegelt werden kann. Das Mittel heißt CAR-O-PAX und eine 500g Dose soll für 4000m Naht reichen, kostet 29,95 Euro.
    Meine Erfahrungen damit sind durchaus positiv ich benutze das schon seit längerer Zeit.
    Ich kann eine Dose für dich bestellen und nach Hamburg schicken
    kein Problem.
    Brauchst du vielleicht auch eine kombinierte Loch und Absetzzange, die gibt es beim gleichen Lieferanten für 69,95.
    Kannst mal gucken unter www.tbs-aachen.de


    Gruß Thomas

    Hi Robert,


    Ah jetzt ja.
    Habe ich dich doch richtig verstanden.
    Meine Idee aus der vorherigen Antwort war die, daß die bei DKW tatsächlich zuerst das komplette Seitenteil mit allen Verstärkungen verschweißen und dann mittels einer Lehre einpassen und verschweißen. Deshalb gab es wahrscheinlich auch das komplette Seitenteil von vorne bis hinten als Ersatzteil.
    Meiner Meinung nach ist es anders nicht möglich dort mit einem Punktschweißgerät zu arbeiten.
    Mann sieht es allerdings hinterher auch nicht weil da ja sowieso Zinn drauf kommt.
    Gerade habe ich ein paar Bilder in mein neues Album in der Pic-Base eingestellt. Die Bilder zeigen den aktuellen Stand der Arbeiten.
    Mach doch auch mal ein paar Bilder!!, schreibe Jay Dee eine PN der macht dann alles super gut und super schnell dann kann ich auch mal sehen wie du die Dinge angehst.


    Gruß aus Witten
    Thomas

    Hi Robert,


    Habe gerade versucht die Erklärung bezüglich der hinteren Verstärkung
    in die Runkel zu bekommen ging aber nich so ganz.


    Habe da zwar schon eine Idee aber es wäre schön wenn du das noch mal erläutern würdest.


    Gruß Thomas

    Hi Robert,


    Du bist ja ganz gut im Thema, so wie Du das bis jetzt gemacht hast hätte ich es auch gerne getan aber ich habe keinen originalen Boden
    und die Seitenteile waren innen so verbrutzelt das kein richtiges Maß in der Breite festlegen konnte. Die Nachfertigungen für die kleinen Verstärkungen zwischen Radhaus und Seitenteil-Mitte lasse ich für dich noch Kanten ( nach original Muster), das war damals kein Spruch!
    Kann leider zur Zeit nicht so oft an den Munga wie ich möchte.
    Stelle später im Beitrag ein Foto ein da kannst du sehen wie weit ich jetzt bin.


    Gruß nach Miami


    Thomas

    @ Mungarianer
    Erstmal herzlich Willkommen im Forum.
    Du bist jetzt registriert bei uns und jetzt wird alles gut.


    Zu Deinem Verein kann ich nur sagen schnell austreten,wenn Munga fertig dann vorbei fahren Frontscheibe runter und Mittelfinger der rechten Hand hoch.


    Zum Thema Schweißarbeiten muß ich mich meinen Vorschreibern anschließen denn ich mache es genau so.


    Gruß Thomas

    Hallo Wigbold,


    Es kommt wahrscheinlich zu wenig Sprit in den Vergaser,


    Ursache:
    -Pumpe fördert zu wenig ( Membran)
    -Leitung verstopft
    -Spritfilter zu
    -Schwimmer im Vergaser macht nicht weit genug auf.


    Gruß Thomas

    @ Ducky


    Klauenbeil in der Kiste unter dem Fahrersitz???
    NIX Original!!!!!
    Klauenbeil in Klauenbeilhalterung unter den hinteren Sitzen beim 91/4


    Kanister auf dem vorderen Kotflügel?????
    Nix Original!!!!!!!!!!
    Kanister in Kanisterhalterung hinten links an der Heckwand beim 91/4
    gilt nur für den Bundi.


    Reserverad auf der Motorhaube????
    GAR NIX Original in old Germany.!!!!!!!!!!!


    Kanister beim 91/4 teilweise nur auf vorderem Kotflügel rechts wenn es ein Fahrzeug vom Katastrophenschutz war, wenn hinten links der Geroh Kurbelmast angebaut war. Dann aber auch RAL 7008, 12V, und 300 Watt Lichtmaschine.


    Gruß Thomas

    Hi D.J.,


    Das ist jetzt ein klein wenig aufregend.


    Als erstes prüfe bitte ob deine Blattfeder nicht nach rechts verrutscht ist und die Bügel der Blattfederbefestigung richtig fest sind.Ob die Blattfeder in der Mitte sitzt oder nicht kannst du an dem Herzbolzen in der Mitte der Feder erkennen, er muß aus der Bohrung oben auf dem Federschacht herausschauen.Prüfe bitte ebenfalls die Befestigung der Federgabel an der Feder und die Lagerung Federgabel im Schwenklager.
    Wenn das alles Tacko is, dann müßte eigentlich schon irgend was beschädigt sein, denn der Sturz kann sich nicht einfach verstellen.
    Solltest du oben am Radantrieb nichts finden, (Glaub ich aber nicht )
    dann prüfe unten erstmal die Befestigung der Lenkarme am Rahmen, dort siehst Du dann auch an jeder Schraube eine Große Unterlegscheibe
    ( nein das sind besser keine Gummiplatten) die über einem Langloch mit einem Schweißpunkt gesichert sind. Diese Scheiben geben den Sturz vor dort kann man nach dem Lösen der Schweißpunkte den Sturz ein wenig nachstellen und die Scheiben wieder anschweißen.
    Normalerweise sollte mann da aber nicht rumfummeln denn am Radantrieb kann zwar an irgend einer Stelle was kaputt gehen aber verstellen kann sich da eigendlich nichts.


    Mein Rat: Oben an der Federgabel alle Bolzen und Silentbuchsen nachsehen, da ist bestimmt was ausgeschlabbert.


    Gruß Thomas

    Tja das ganze mag wohl auch daran liegen das der Russenkrempel
    wohl nicht taugt und Filmszenen in denen die Fahrzeuge fahren müssen
    nicht möglich sind, da wird dann eben wieder auf gute deutsche Wertarbeit zurückgegriffen.
    Damit werden wohl leben müssen.


    Gruß Thomas

    Hi benzschrauber,


    Das zweite Teil ist mir trotz dem das ich alle Teilelisten und BW - Vorschriften besitze noch nirgends aufgefallen.
    Sorry.


    Gruß Thomas

    @ rs68



    Ist ja super, dann 18:00 Uhr am 03.08.04 Parkplatz Finanzamt am Nußbaumweg.


    Ich werds schon finden.


    Dann bis Dienstag


    Gruß Thomas

    Ey benzschrauber,


    Ist dein Globus nen Ei? Hast ihn wohl vom Leuchtturm geschmissen wa.
    Oder kann man in deinem Globus blättern?? Dann isses nämlich ein ATLAS.


    Nur wegen der geschickten Drehung meine ich.


    Gruß nach SH
    Thomas

    @ rs68
    @ freddy



    Kann am Dienstag nicht um 19:00 Uhr, habe um 20:30 noch einen wichtigen Termin.
    Können wir eine Stunde vorziehen????


    Gruß Thomas

    Auch von mir ein herzliches Willkommen!!


    Bist Du sicher das die Simmerringe platt sind???


    Meistens sind die inneren Kelchmanschetten der Antriebswellen undicht!
    und das liegt entweder daran das die Manschetten selbst tot sind oder ein Fusseltuner Kabelbinder um die Manschette gemacht hat.
    Selbst wenn die originalen Drahtringe montiert sind aber die kleinen Führungsbleche am Stoß fehlen läuft Öl aus.


    Die originale DKW Teilenummer für die Simmerringe in Getriebe und Differenzial lautet:
    06503 931 95 009
    - Radialdichtring 74x90x10 für Bundeswehrfahrzeuge


    06503923 90 009
    - Radialdichtring DS 34x48,5x8S für Zivilfahrzeuge


    Mit diesen Nummern müßtest du bei Matz etwas anfangen können.


    Gruß Thomas

    Hi Leute,


    Wenn eure Instrumentengläser verkratzt oder stumpf sind dann nehmt eurer Frau mal einen neuen Küchenschwamm weg, geht mit dem Tacho
    ins Bad, hier findet ihr nun alles was ihr braucht.
    Allibert auf, Zahnpasta raus, etwas auf die weiche Seite des Schwammes auftragen und los gehts mit etwas Druck immer im Kreis, ab und zu den Schwamm auswaschen und neue Zahnpasta nehmen dann habt ihr bald ein richtig schönes Tachoglas.
    Mit dieser Methode werden auch die Rücklichtgläser wieder fast wie neu.


    Schlaumachenderweise Thomas

    Hi Motor,


    ZU TEUER, Viel ZU TEUER!!!


    Habe Anfang Juni für einen Kumpel auf der IG- Seite einen gesehen, der hatte einen Kadett B Motor eingebaut und TÜV bis 5/2005 und keine Rostlöcher.Im Gespräch stellte sich dann heraus das noch ein 2ter 4er und einige andere Teile dabei waren.
    Der Kumpel hat jetzt schon 1500 Km hinter sich und ist total zufrieden damit.


    Und alles für glatte 2000 Euronen, das war ein angemessener Preis.


    Gruß Thomas

    @ freddy
    @ rs68


    Na das ging aber schnell mit einem Treffen.


    Dienstag 03.08.04 Parkplatz Finanzamt an der Rennbahn, geht klar.
    Ich muß dann vor Ort noch ein bischen suchen weil ich mich da nicht so genau auskenne. Bitte ab 19:10 die Motoren anlassen und ordentlich Gas geben dann kann ich mich nach der Rauchwolke oder der Nase richten.
    Ich werde mit einem Kumpel und seinem Munga kommen. Ich kann ja mit meinem mangels Karosse noch nicht los und diesen verfluchten Campingstuhl krieg ich nicht richtig an mein Fahrgestell gefummelt.


    Gruß an alle Nord- Süd und Ostlichter aus dem wilden Westen.


    Thomas

    Hallo rs68,


    Willkommen im Forum.


    Jetzt sind wir hier aus der Gegend aber schon eine Menge Leutz,
    müssen uns ma treffen.


    Ich hab übrigens noch ein paar Bodenbleche vom Mungapeter hier rumliegen wenn du sie günstig schnappen willst dann sach bescheid.


    Gruß aus dem nahen Witten
    Thomas

    Also persönliche Erfahrung habe ich damit nicht aber ich habe mich mal für einen Kumpel der einen seltenen Commodore A Coupe restauriert
    umgehört. Dieser möchte nämlich seinen Unterboden so behandeln lassen.
    Billig ist das nicht und auch nur ratsam wenn insgesamt die Substanz
    so gut ist das nicht irgendwelche Blechteile wegen Rost ausgewechselt werden müssen.
    Dieses Verfahren beseitigt nämlich keinen Rost oder Spachtel.
    Roststellen müssen partiell dann nochmal Sandgestrahlt werden.
    für eine Neulackierung tun es auch die herkömmlichen Verfahren zum Entlacken.


    Gruß Thomas

    Hi freddy,


    Willkommen im Forum.


    Endlich mal wieder ein neuer Mungabesitzer bei mir umme Ecke!!!


    Tja bei deinem Lackproblem gibt es Hilfe und zwar strahlen mit Eispellets,
    dabei kann jede Lackschicht und Unterbodenschutz seperat abgetragen werden, vielleicht bekommen die auch das Verdeck wieder sauber.
    Bei diesem Verfahren können auch Kunststoffteile und Gummiteile montiert bleiben.
    Schau mal hier nach: www.carblast.de

    Gruß aus Witten
    Thomas