Beiträge von Wigbold

    Endlich ! Jetzt gibt es auch Größe 46, hab sofort zugeschlagen. Ein Traum, die Treter. Verarbeitung, die das Herz höher schlagen lässt.


    Jetzt ist die Frage, wie man die Stiefel behandelt, bevor man sie das erste Mal zuschmutzt... Lederfett ? Spray ? Oder was sonst ?
    Die nicht geringe Investitionssumme will ja möglichst lange erhalten werden...


    http://www.zib-militaria.de/ep…3/SubProducts/190783-0007


    Ratloserweise, Wigbold

    Jaaa ich weiß, der Thread ist uralt, aber warum einen neuen eröffnen:



    Gibt es noch irgendwo Bilder vom Baudouins 181er Schwimmer ? Die alten Links gehen nicht mehr und ich würde mir das Fahrzeug im Detail gern noch mal reinziehen...


    Bedürftigerweise, Wigbold

    Hallo Ewald,


    ich strebe da nach Erkenntnissen für Autoboote der ca. 20er Jahre. Maybach, Mercedes Nürburg, Selve und solche Dinge. Vor allem aber auch über die speziellen Bauteile für die Marinisierung und der Wendegetriebe.


    Wenn Du da hilfreiche Unterlagen hättest, wäre das natürlich extrem schnuffig !


    Präzisierenderweise, Wigbold

    Gute Idee ! Mir würde das völlig reichen, Ewald. Die Originale seien Dir gegönnt ! Für mich ist übrigens auch nur vor 1945 relevant.


    Genügsamerweise, Wigbold


    PS: Wenn jemand Unterlagen zum Mercedes Nürburg Motor im Schiffseinsatz hat, das würde mich auch sehr interessieren !

    Seh ich genauso. Du reisst Dir den Arsch auf und jetzt wo es nicht 100 % geklappt hat soll es noch billiger werden obwohl es mehr kostet.


    Der Preis bleibt, der ist eh schon unschlagbar günstig.


    Im Gegenteil bin ich zu einem Nachschlag bereit, ich schätze daß die Nacharbeit nicht unter 20 Eu pro Blech zu machen ist.


    Du hast eine Arbeit auf extrem professionellen Niveau hingekriegt ! Ich hatte genau diese Aktion schon seit Jahren vor, aber nie hingekriegt. Du aber !


    Respektzollenderweise, Wigbold

    Tja,


    wie eingangs erwähnt: Es gab mal Nachfertigungen der Gebirgsjägerschuhe von damals. Aber den Zeugwart gibt es ja schon lange nicht mehr, und ZIB Militaria kann in absehbarer Zeit auch nicht liefern:


    http://www.zib-militaria.de/ep…3/SubProducts/190783-0007


    Natürlich will mir ZIB nicht sagen, wo er die her hat. Was ich zwar verstehen kann, aber davon bekomme ich auch keine Schuhe an die Füße.


    Wer weiß eine Quelle ? Oder als Plan B jemanden, der die fertigen kann ?


    Unbesohlterweise, Wigbold

    Zu meiner nicht geringen Erstaunlichkeit mußte ich unlängst feststellen, daß ich nichts mit Baujahr 64 habe.


    Wenn also jemand hat, jemand jemanden kennt oder von der Freundin der Frau gehört hat, daß es da jemanden gibt...


    Ich verspüre ein Bedürfnis nach einem Rahmen oder einer Mungaleiche Baujahr 1964. Wenn es dann der März ist, umso besser. Vielleicht noch mit Pappbrief, umso bestens !


    Modell 8er bevorzugt, ein 4er täte es aber auch.


    Selbstverständlich würde ein Brief alleine auch genügen... :P


    Lückehabenderweise, Wigbold


    Dies dünkt mir ein guter Vorschlag gewesen zu sein...


    Und Wigbold dir viel Glück....


    ... welches mir wohl versagt bleibt...


    http://www.ebay.de/sch/wigbold…kw=&_armrs=1&_ipg=&_from=


    Gegenüber dem letzten Mal lächerlich geringe Gebote. Und nur knapp 200 statt 2500 Zugriffe wie beim letzten Mal. Sollten sich die Sommerferien dermaßen bemerkbar machen ? Das hätte ich dann ordentlich unterschätzt ! =O


    Indes kommt es mir irgendwie eher so vor, als ob ebay wegen meiner Ausfälle gegen die Löschknechte dort die Zugriffsmöglichkeiten zurückgesetzt haben. Daß die das können, weiß ich. Wie man das rauskriegt allerdings nicht.


    Rätselnderweise, Wigbold


    Hmm. 71 Monate. Inzwischen müßte auch die letzte Restspannung im Material abgeklungen sein. :D
    Jetzt mal zu der Höckle Welle: Hast Du die inzwischen ausgebaut ? Mich würde konkret interessieren, was da jetzt zur Serienwelle unterschiedlich ist.


    Soweit ich das mitgekriegt habe , waren das:


    Polierte Pleuel (Foto !)
    Größere Wangen mit kleineren Ausschnitten


    Was noch ? Sind die Lager offen oder geschlossen ? Pleuel geschlitzt ? Der Unterschied im Gewicht zur Serienwelle wäre auch interessant.


    Was mich erfreut ist der Zettel mit der angegebenen Leistung auf dem Block . Nicht zuviel, nicht zuwenig. Es wäre halt interessant gewesen zu wissen, welche Vergaser vorgesehen waren. Dann könnte man Rückschlüsse auf Luft - und Benzinbedarf ziehen. Ob da Dein Motoreninstandsetzer Angaben dazu machen kann ?



    Interessierterweise, Wigbold

    wie wird es denn bisher eigentlich genau gemacht, ich sehe da schon 2 kettenzüge. Lasten die das ab ?


    Bisher haben wir 1,5er und 3 er Kettenhebelzüge. Wenn man einen Gitterwerkständer bauen könnte, kämen die zum Einsatz. Für noch schwerere Teile miete ich dann immer einen 6 Tonner Kettenzug. Die Seilzuglösung wäre halt wesentlich enspannter. Denn 3 - 5 Tonnen 5 - 6 Meter nach unten hebeln ist schon ein wenig kalorienverschleißend. Aber die Sache hat natürlich keinen Sinn, wenn der Seilzug bzw. die Winde dann 150 kg wiegt.


    Was die Gerüstbaulösung betrifft, so zweifle ich sehr stark an der Belastbarkeit. Habe aber ein offenes Ohr für eventuelle Bezugsquellen !


    Gespannterweise, Wigbold

    Wenn das bei ebay nichts wird, mach ich das. Allerdings habe ich, da ich mich jahrelang nicht mehr damit beschäftigt habe, keinen Überblick über die Preissituation momentan.


    Da ist ebay eigentlich für beide Seiten die fairste Möglichkeit für Verkäufe. Ebay wäre eigentlich überhaupt die tollste Möglichkeit, wenn da die bescheuerten Mitarbeiter nicht wären...


    Hassenderweise, Wigbold

    Es geht weiter mit den nächsten 4 Mungas...


    http://www.ebay.de/sch/wigbold…kw=&_armrs=1&_ipg=&_from=


    Allerdings schmeißt ebay die in der Fahrzeugrubrik jedesmal raus. :motz: Arschlöcher von eigenen Gnaden halt, wie so oft.


    In den jetzt vorhandenen Rubriken werden sie halt schlechter gefunden. Notfalls muß ich die Auktion vorzeitig beenden, für nen Hunni geb ich die nicht her, schon gar nicht den mit dem restaurierten Fahrgestell.... hmmm


    ImAugebehaltenderweise, Wigbold

    Ich denke mal das die nicht erst die Pressen gestellt und dann Drumherum gebaut haben.


    Doch. Presse rein, Dach drauf. Fertig. Wir können aber das Dach aus Kostengründen nicht abnehmen. Gut, 2 Mal haben wir es gemacht, da war es aber kein Betondach.


    @Kris: Das muß sich jetzt erst mal setzen. Klingt verwirrend, könnte aber einen Lösungsansatz enthalten.


    Kaffeetassefüllenderweise, Wigbold

    Der Alternativplan wäre übrigens sowas hier:






    Kostet aber in Alu viel teuer Geld und in schwerem Stahl ist es immer noch nicht billig...


    Plan B wäre ein Selbstbau, zugeschnitten auf meine Bedürfnisse und geschweißt von einer Fachfirma. Aber finde mal einen Statiker, der wirklich leichte Gitterbauweise noch richtig rechnen kann und will ... Das sind doch heute alles nur noch Elementrechner mit Dünnschiss in der Buchse...
    Sowas wie bei den Schaustellerbetrieben, die haben noch stabile, in leichte Einzelteile zerlegbare Konstruktionen. Das wärs.


    KeinegroßenHoffnungenhabenderweise, Wigbold

    Hallo Wigbold,
    5t irgendwo ranhängen ist auch bei 30cm Betondecke nicht ungefährlich, wenn die Decke nicht dafür vorgesehen ist.


    Wenn man die Last auf 4 - 6 Anker verteilt, schon.





    So was in der Art machen wir bisher mit Stapler. Aber bei den größeren Gewichten ist oft der Querbalken breiter als das Abwurfloch, durch das die Teile durch müssen. Und bei denen, die durch passen ist oft die Hubhöhe und die Hubkraft nicht ausreichend. Jede Baustelle hat ihre Eigenheiten, da muß man sich individuell drauf einstellen. Aber prinzipiell wäre eine Möglichkeit, um von oben abzulassen die bestmögliche Alternative.


    Vielleicht geht meine Windenidee auch gar nicht, ich will sie aber nicht verwerfen, bevor ich nicht gründlich drüber nachgedacht habe oder nicht noch jemand hier eine Idee hat.


    Manchmal kann man mit dem SiegHeilStapler irgendwo reinlangen:




    Oder mit 2 Kränen durch ein Loch rausholen:




    Tricky wird es, wenn 30 Tonnen:



    durch solch ein Löchlein raus sollen:



    Da erwacht dann der Frauenarzt in mir ... :love:


    Man muss halt immer aufpassen, daß die Geschichte einerseits sicher ablaufen soll, andererseits legt man auch schnell mal drauf, wenn man sich verspielt...


    Und beim Zerlegen und durch das Loch ablassen verspielt man sich schnell, da hätte ich noch gerne optimiert.


    EinpaarBeispielezeigenderweise, Wigbold