Beiträge von murkser

    Grüß´euch,

    so, die HU hat am Montag zwei fröhliche Gesichter gemacht (freilich maskiert, war ja Rosenmontag :helau:). Einmal den Herrn Prüfer, der sich gefreut hat wie Bolle so ein, O-Ton: "vernünftiges Auto" prüfen zu dürfen. Und freilich meines weil die HU für diese Jahr wieder klar gegangen ist.

    Es pressiert zwar noch nicht, aber ich bin gerade daran zu überlegen welche Schlappen der Limolaster in Zukunft bekommen soll.


    Auf der 4,5er Felge fahre ich gerade den standartmäßigen 7.00R16CPR10 als Sommerreifen.

    Ich habe die Tage mal ein wenig geforscht und habe nur Sommer- und Winterreifen gefunden.

    Weil ich aber das ganze Jahr Düdo fahre würde ich evtl. umsatteln auf Allwetter- bzw. Ganzjahresreifen. Wg. ein bisserl Plus an Geschwindigkeit wäre vielleicht ein Reifen mit etwas mehr Umfang interessant.


    Was fahrt ihr für Reifen :?: Hat jemand einen Tipp:?:


    Servus der murkser

    Hallöle,


    nehme eine Vermutung vom anderen Post zurück: Das oben ist ein 181er Kübel-Vorgelege und weil es für die Gehäusedeckel nur eine Teilenummer gibt und bei Augenschein beide Seiten gleich aussehen, wird es auch nur ein Teil für beide Seiten geben. Wenn es ein rechtes und ein linkers Teil wäre, gäbe es eine gerade oder ungerade Endziffer an der Teilenummer.

    40564951rb.jpg


    Servus der murkser

    Hallöle,


    also ich habe jetzt mal die Drehstabfedern nachgesehen die bei mir im Keller liegen (eingefettet und in Folie verpackt).


    VW Käfer Typ 11 ( verschiedene Bj. von ca. 1966 bis 1984 Mex-Käfer) Länge 553mm, Durchm. 21mm

    VW 181 Länge 626mm Durchm. 24mm


    Servus der murkser

    Hallöle,


    sehr schönes Biotop in deiner Winterwerkstatt :-)

    Ist denn die Lackierung an den Drehstäben noch ok ? Wenn da Roststellen oder auch nur Rostpickel sind, so sagt der alte VW-Meister Kurt vom Veterama-Stand, dann sollte man die nicht mehr verwenden. Weil die dann eher mal brechen könnten hmmm


    Servus der murkser

    Hallöle,


    ´poste mal was ich zu dem Thema beitragen kann:


    40534355ul.jpg





    Da hatte mal ein diplomierter Ingenieur einen Käfer mit 181er HA höher gestellt.

    40534356xw.jpg


    40534357rq.jpg


    Zu berücksichtigen wäre evtl. noch die verschiedenen Federcharkteristiken von Kübel und Käfer Drehstäben. Wenn man von einer Einbauanleitung für VW Käfer ausgeht.


    Die Vorgelege auf deinem Bild sind wohl vom T1 Bulli. Die Montage der Federschwerter unterscheidet die Vorgelege von Bulli und Kübel. Die Kübel-Variante ist stabiler aus geführt.


    Servus der murkser

    Grüß´euch,


    aus dem Nachlaß von meinem Onkel "Schoss" (Georg). Ehemals Kfz-Meister bei der Firma Eder-Bagger in Mainburg i.d. Hallertau.


    Die ZF Getriebe-Fibel 9.66 (in Auszügen):











    viel Spass ,:)


    Servus der murkser

    Grüß´euch,


    zum Thema Zeltbahn der Bundeswehr folgender Beitrag aus "Wehrausbildung" von 1959, ab Seite 143:








    Servus der murkser

    Wir haben Samstags immer an der Tankstelle geschraubt und nur mit Muskelkraft gehoben.^^^^^^

    40284277tc.jpg

    Hallöle,


    ja Christian, da sag ich nur: Au Backstein, die Autoballangsierer 8)


    So einen Simca Chrysler hatten wir auch. Eine tolle Kiste. Eine richtig schöne Familienkutsche, mit viel Platz. Hatte glaube ich sogar einen AUDI Motor. Aber leider, wie so oft bei den ´70er Autos, der Rost, der Rost. ;(

    Btw. extrem coole Schlag-Jeans :thumbsup:

    Servus der murkser

    Na ja,

    bei der Prozedur, Motor runter plumsen lassen, wundert es mich nicht, daß da öfters Motorwechsel nötig waren.

    Ein Rangierwagenheber ist schon eigentlich Grundausstattung. Damit ist dann aber der Motorwechsel schon beinahe ein Kinderspiel.

    In der Zeit damals war man schon darauf angewiesen alles am Käfer selbst zu machen. Manche Werkstätten fanden es schon beinahe unter ihrer

    Würde, an so einem Krabbeltier Hand anlegen zu müssen. Die sind dann schon von der schieren Einfachheit dieses Fahrzeuges überfordert gewesen.

    Wo steckt man das Diagnosegerät an? ;(


    Wo ist an dem Auto (Bj. ´62) der Tankdeckel? :/


    Servus der murkser