Beiträge von Berniee

    An die Admins:
    Kann mir einer der Herren mal schlüssig erklären, warum der Thread zum Polizeieinsatz in Gelnhausen gelöscht wurde?
    Und warum das völlig komentarlos geschieht?


    Ich halte den Thread für eine wichtige Information, da es sich bei der möglicherweise betroffenen Person nicht um "irgendein Forumsmitglied" handelt.




    Im Übrigen bitte ich Euch, meinen Account zu löschen.
    Wie hier mit einigen Menschen und Themen umgegangen wird, missfällt mir schon länger.


    Machts gut
    Bernhard

    Nochmal!
    Das Tellerrad, dass Du jetzt mit dem Differential ausgebaut hast, MUSST Du abschrauben und auf das Differential schrauben, dass Du einbauen willst.


    Gleiche Zähnezahl reicht nicht. (Es gab aber eh nur ein Übersetzungsverhältnis beim Munga soweit ich weiß.)
    Wenn Du das Tellerrad nicht umbaust, kann es sein, dass sich das nicht vernünftig einstellen lässt und/oder sich in allerkürzester Zeit selbst zerstört.


    Das Diff kannste wechseln, aber Tellerrad und Kegelrad müssen immer zusammen bleiben.

    Nabend
    Falls sich das Diff überhaupt wechseln lässt - ich weiß es nicht - dann muss die Getriebehauptwelle mit dem Kegelrad auch gewechselt werden.
    Kegelrad und Tellerrad sind paarweise gefertigt.
    Das bedeutet dann einmal das Getriebe komplett auseinandernehmen.


    Schöne Grüße
    Bernhard

    Warum sollen die Haken nicht dafür geeignet sein.
    Zur Zierde sind die nicht drauf. :P
    Zum Bergen aus dem Schlamloch sind die dann doch nicht geeignet, aber normales abschleppen funtioniert prima.


    mfg Patrick


    Genau. Vor allem, wenn sich der Munga im Schlamm ansaugt, kann beim Ziehen an den Haken schonmal der Rahmenkopf mitsamt Stoßstange abbrechen. Aber Abschleppen geht.
    Wichtig beim Abschleppen ist, dass an den Haken der Sicherungsbügel dran ist, der verhindert, dass das Abschleppseil aus dem Haken rutscht.

    Nabend.
    Den F 102 Motor gabs im Pkw ausschließlich miit der Frischöl automatik. Da war der Ölanteil dann wesentlich geringer. Aber die hat Dein Motor jan nicht mehr dran.
    Mit 1:40 dürftest Du da weit auf der sicheren Seite sein.
    Frag doch mal Patrick, auf welches rechnerische Mischungsverhältnis er mit seinen Mungas mit der Ölpumpe kommt. Das dürfte irgendwo zwischen 1:60 und 1:80 liegen.

    Jo nur Kaputt sollte nix werden ^^


    Jop.
    F102 Brocken sind extremst selten.
    Aber die Kurbelwelle sollten die üblichen Verdächtigen instandsetzen können - Pipi kennt ja den hier aus meiner Nachbarschaft.
    Der macht nicht nur DKW Wellen für den 1000er, sondern alle "gebauten" Wellen.


    Viel Spaaaaaaaß mit dem Auto.

    Der Zylinderkopf mit dem Kühlwasserstutzen über dem 3. Zylinder sieht nach DKW Junior Motor aus, oder ?
    https://www.autozeitung.de/fas…keit-mit-34-PS/n393324/14 Bild 14


    Gruß Holger


    Könnte Junior sein, ich tippe aber nach reiflichen Nachdenken auf den Motor aus dem F 102.
    1,2 Liter und 60 PS.
    Da passt die Art der Zylinderkopfschrauben und ihre Tiefe im Kopf besser.
    Ausserdem hat der Zylinderkopf wie der Mungamotor die angegossene Platte zur Aufnahme der Lichtmaschine.


    Na warten wir mal auf die Motornummer.

    Die Pumpe pumpt den Sprit nur im Kreis aus dem Tank wieder in den Tank, wenn ein Schlauch oben angeschlossen ist. Deshalb bleibt für den Vergaser nicht genug übrig.

    Hallo.
    Beide Benzinleitungen, die vom Tank kommen, gehören an den unteren Anschluss der BEnzinpumpe.
    Von oben geht es nur zum Vergaser.



    Allerdings scheint mir der Motor nicht vom Munga sein.
    Der Schlauchstutzen am Zylinderkopf liegt beim Munga mittig ungefähr gegenüber dem Vergasereinlass.
    Ausserdem sitzen die Zündspulen normalerweise hinten am Zylinderkopf an den hinteren beiden Kopfschrauben.


    Mach doch mal genauere Bilder von dem Motor und poste hier mal die ersten vier Stellen der Motornummer.


    Ansonsten viel Erfolg beim Reaktivieren und viel Spaß beim Fahren.


    Schöne Grüße
    Bernhard.

    Hieß es nicht mal von Ramsauer, daß der Plaketten-Punkt abgeschafft werden sollte? (jaja ich weiß daß Ramsauer nicht mehr "da" ist, aber trotzdem :-)


    Jop,
    das ist ind er Reform des Punktekatlogs mit drin. Aber noch ist die alte Version gültig, und da gibts n Punkt.

    Guten Tach
    Ich denke, dass Dir da die Fliehkraftverstellung im Verteiler n Streich gespielt hat.
    Der Zündzeitpunkt OT mit der Prüflampe gilt bei stehendem Motor.
    Mit der Blitzlampe misst Du aber bei laufendem Motor. Und da verstellt der Verteiler halt auf Frühzündung, so dass Du mit dem Wert 0 Grad nix mehr anfangen kannst.


    Also Wert für den laufenden Motor besorgen und damit probieren. Oft steht da auch noch ne Drehzahl dabei, bei der der Wert gilt.



    !!Für den folgenden Tipp übernehme ich keine Gewähr - man braucht schon etwas Erfahrung dafür !!


    Damals im Werk haben sie das auch so gemacht:
    In Fahrversuchen wurde der optimale Zündzeitpunkt (und auch die Vergasereinstellung) ermittelt und erst dann die Werte ermittelt und dokumentiert.


    Fahr den Borgi warm und dreh dann den Verteiler so lange in eine Richtung, bis die höchste Leerlaufdrehzahl und der gleichmäßigste Lauf erreicht sind.
    Dann machste ne Probefahrt - Kurz noch mal warmfahren und dann bei niedriger Drehzahl knapp über Standgasdrehzahl im großen Gang Vollgas geben.


    Wenn der Motor dann klingelt, die Zündung etwas später stellen.


    Viel Erfolg.

    Moin


    Der Meinung bin ich auch.
    Reinsetzen- fahren -Spaß haben.
    Eigentlich ist der Zweitaktmotor ein dankbarer Geselle.
    Pflege braucht er eigentlich nicht viel- Ölwechsel entfällt, Wasserpumpe kann auch keine undicht werden und dank Pepetronic entfällt (bald) auch die Einstellung der Zündung.
    Bleiben noch Zündkerzen und Luftfilter.
    Allerdings werde ich bei der Verkehrsdichte heute und den gefahreren Geschwindigkeiten niemals auf die Autobahn.
    Wenn die LKW nur so schnell fahren würden, wie sie dürfen, wärs kein Problem.
    Aber da wird ja mittlerweile über 90 toleriert. Aber das ist eine andere Geschichte.
    Jedenfalls ist mir das zu stressig- für mich und den Motor.


    Das Problem ist meiner Meinung nach das Material, dass man heute bekommt.
    bekommt.
    Da hab ich leider auch schon Lehrgeld bezahlt. An meinem NSU Motorroller.
    Klemmende Kolben, verdrehter Kolbenring, weil der Führungsstift gewandert ist und ausgeschlagene Kolbenbolzenbohrung im Kolben.
    Kommentar vom Motoreninstandsetzer, der die Kolben besorgt hat:
    Was erwartest Du von so nem Scheiß.......
    Soviel dazu.