Beiträge von TDV

    Hallo,


    meinen Kindern habe ich es beigebracht.


    Kein Foto über 300 kB.


    Ich bin noch aufgewachsen, wo man die Bytes zählen musste.


    Die fragliche e.mail hatte also etwa 1750 kByte.


    Es jobbt nix.

    Mit und ohne Anhänge.


    Hallo,


    Moin,


    Oder, wenn du den "Gegenüber" gut kennst, dann gibst du ihm deine Zugangsdaten zu deinem GMail-Account, dann kann er sich da die Mail aus dem Ordner "gesendet" nehmen.

    Ja, ein guter Bekannter.


    (Ich habe vor 25 Jahren mal seine Promotion hingefummelt.)


    Aber es nützt ja nix.

    Ich kann ihm ja keine Andockdaten schicken,

    weil alles zurückkommt.


    EDV scheint schwierig zu sein.


    Hallo,


    nun habe ich extra einen neuen Gmail-Account aufgemacht.


    Aber der selbe Mist.


    O:K. Ich kann es auch per Briefpost schicken.


    Beim Gegenüber ist ein MS-Outlook in Benutzug



    Hallo,


    nun habe ich über Stunden versucht eine E-Mail von Web.de nach Norwegen zu schicken.


    Endkennung - EU.


    Die kommt immer wieder zurück.


    Die E-Mail hat eine Seite Text und 5 Bilder in 600x800 dpi mit jeweils etwa 120 kbyte.

    Alos eine Datenmenge, die unter allen Schraken sein müsste.


    Die (umfangreiche) Error-mail sagt:


    block list (S3140)

    Wat nu ?


    Tante Gockel konnte mir nicht weiterhelfen.



    Hallo,


    es gäbe ja einen Weg.


    Leider umständlich, und langwierig.


    Einer schreibt eine Beschwerde.

    Aber nicht in der Form; "Ich beschwere mich gegen XY, weil er unsere Veranstaltungen nicht duldet."

    Das wäre sinnlos.

    Nein, man beschwert sich für etwas / jemanden.

    Habe ich auch schon gemacht.

    Man braucht also einen aktiven Reservisten (am besten Hauptmann oder Stabsoffizier).

    Dann eine ins Auge gefasste Aktivität, mit dem der Beschwerdeführer selbst nichts zu tun hat.

    Die Aktivität wird geplant und angemeldet.

    Daraufhin kommt die Ablehnung von der aktiven Truppe.

    Dann tritt der o.g. Beschwerdeführer in Aktion.

    Das kann man dann durch die Dienststellen treiben.

    Das Verfahren hat den Vorteil, daß niemand den Akteuren etwas vorhalten kann.

    Die sind ja 'unschuldig'.

    Hat man das, sagen wir mal, 3 mal durchgezogen,

    sammelt man die Akten, und schickt sie zum Wehrbeauftragten.


    Der Wehrbeauftrage antwortet - garantiert.

    Über das Büro habe ich schon das Eine oder das Andere bewegt.


    Das mit dem Wehrbeauftragten ist der Truppe lästig.

    Das Verfahren ist nämlich ähnlich dem der Petition.

    Jede Dienststelle muß Bericht erstatten.

    Die Sammlung der Berichte geht dann zum Wehrbeauftragten,

    und dann incl. Abstellungsstellungsmaßnahme retour zum Beschwerdeführer.


    Schöner wäre es natürlich, wenn der zuständige Abteilungsleiter von Flinten-Uschi einsehen würde,

    was für Potential hier schlummert.

    Aber das BMVg ist eine Behörde - keine auf Gewinn orientierte Aktiengesellschaft.


    Hallo,


    für solche Fälle gibt es Schrauben in UNF 7/16".


    Erst den Kopf abtrennen.


    Dann Ösenmuttern.


    Auf die Schrauben schneidet man oben ein M10-Gewinde.


    Oder eben Klappbügel mit 12 mm - Befestigungslöchern.



    Hallo,


    das kann gar nicht sein.


    Die Landwirte meckern im Landwirtschaftsforum, daß es zuwenig Regen gibt.


    Es wird von Dürre in Deutschland gesprochen.



    Hallo,


    naja, es ist ein A 170 CDI, W 168, Baujahr 1998.


    Meine Tochter bezeichnet es als "Rentnerauto".


    Die Schrauben, Muttern und Schellen kann ich ja aus der Grabbelkiste nehmen.


    Bei Formschläuchen wird es da schon spannender.

    Und bei der Elektrik hilft eben nur Insiderwissen.



    Hallo,


    danke schon mal für die Anfangsinfos.


    Unser Sterne-Auto hat einen Diesel-Zusatzheizer, weil die Wärmeabgabe des Motors für die Innenraumheizung nicht ausreicht.


    Man kann diesen Zuheizer aber zu einer Standheizung umfunktionieren.


    Dazu brauchte man den o.g. Kabelbaum, und ein ein paar Kleinteile.


    Dann kann man heizen, ohne daß der Motor läuft.


    Ja, im Original war wohl auch ein Schalldämpfer mit bei.

    Aber wenn man im Auto nicht übernachten will, dürfte das Heizgeräusch nicht weiter stören.

    Im Zweifel gibt es den Schalldämpfer als Universalteil von Webasto.


    Spannend ist aber die Elektrik.

    Die ist nicht sehr kompliziert (nur ein paar Strippen und 3 Relais), und ist rein analog.

    Mann müsste nur wissen, wie sich die Leute das damals vor 20 Jahren gedacht haben.



    Hallo,


    nach meiner Kenntnis sind die Letten die billigsten Anbieter:


    https://www.direkt-kurzzeitken…n.de/kurzzeitkennzeichen/


    Nein, ich bin kein Versicherungsvertreter, und ich bekomme auch keine Provision.


    Bezahlen geht über PayPal oder Bankeinzug.

    Also völlig problemlos.

    Gesamtaufwand etwa 10 Minuten am PC zu hause.


    35,- EUR PKW

    38,- EUR offen (also LKW / Zugmaschine / Trecker / etc.)

    1,- EUR zusätzlich für grüne Versicherungskarte



    Hallo,


    wenn ich ein Auto von fern der Heimat hole,

    dann kaufe ich online für 35,- EUR eine EVB-Nummer in Lettland.


    Dann gehe ich mit der Kopie vom FZ-Schein und einer Kopie vom TÜV-Bericht zur Zulassungsstelle,

    und hole mir die Papiere + nebendran die beiden Kennzeichen.


    Kostet alles summasumarum (EVB + Amt + Schilder) so an die 60,- EUR.


    Dann im Zug zum Fahrzeug, Schilder dran und los.


    Wo ist das Problem ?


    Wenn die Karre Schrott ist, fahre ich ohne Auto wieder heim, habe eine nette Zugfahrt gemacht, und 60,- EUR gespendet.


    O.k., muß alles innerhalb von 5 Tagen erledigt sein.



    Hallo,


    es gibt ja hier Leute, die kaufen direkt bei DB für ihren Wolf Ersatzteile.


    Was aber, wenn DB / MB nicht liefern kann ?


    Ich suche einen Kabelbaum mit ein paar Anhängseln Nr.: B 6614 0032 (Kein Wolf Teil).


    Welches Internetforum könnte man befragen ?


    Rückt DB / MB Schaltpläne für solche Teile raus ?


    Oder muß man jemanden kennen, der einen kennt, der Zugriff auf solche Unterlagen hat ?



    Hallo,

    Leider waren wir dieses JAhr etwas knapp mit Funktionspersonal.

    Daher war die Besetzung der erforderlichen Ersthelferstellen am Samstag nicht ganz nach den Vorstellungen der Obrigkeit.


    Da war ich der einzige (mit Lizenz).


    Am Sonntag war es dann besser.


    Dafür hatten wir aber hinreichende Technik.

    - Krankentrage

    - 2 Verbandkästen nach DIN 13169

    - Beatmungsgerät

    - AED

    - Funkverbindung zur Feuerwehr und zur Rettungsleitstelle Hannover

    - Einsatzfahrzeug mit Alarmanlage


    Es gab (gemittelt) 250 eigene Besucher je Tag, am Sonntag zuzüglich 550 Gäste.

    Macht also (für Sonntag) 800 Personen.


    Sollte irgendwann die 1'000 Personengrenze fallen, brauchen wir einen KrKw zusätzlich,

    um den Sanitätsdienst sicherzustellen.


    Vielleicht findet sich ja ein Wolf oder ein Unimog mit entsprechender Ausrüstung.



    Hallo,


    13er-Inbus bestellt man nicht.

    Man schleift einen billigen 14er konisch an.


    Bei zuviel Drehmoment hat man flugs

    ein Bierdeckelgrosses Loch im Alu.


    Es gibt 2 Hemmnisse:

    - Kontaktflaeche

    - Gewinde


    Man schleift so lange den Kopf weg,

    bis der Kupferring sichtbar wird.

    Dann ein Loch von unten reinbohren.

    Da den Torx reindonnern.

    Anschliessend mit dem kleinen Finget

    rausdrehen.


    Wenn irgebdein Vollidiot die Schraube

    mit Loctite eingeklebt hat,

    muss das Schraubenfragment

    oberhalb der Zersetzungstemperatur

    erwaermt werden.

    Ca. 300 Grad Celsius.

    (Nach dem o.g. Loch bohren.)


    ...

    Hallo,


    die 5W Birne vom Tarnlicht (wird/darf eh nicht benutzt werden) als Rücklicht angeklemmt,

    Nach meiner Kenntnis hat die Tarnlichtbirne 2 Watt.


    Ich habe mal Dreikammer-Leuchten auch so umgerüstet.


    Da musste ich dann 4 Watt Halogen nehmen.


    Die leuchteten dann in etwa so doll, wie 5 Watt Standard.