Beiträge von Klaus

    Danke für den netten Bericht.

    Ich fand den lustig. C:


    Sonst heißt es immer, die Polizei gibt sich keine Mühe.

    Hier haben die sich echt mühe gegeben. :daumenhoch:


    Bin auch grade auf dem Wasser unterwegs.

    Meine Erfahrung: Es stört sich immer einer an irgendwas. Wird es zum großen Thema im Netz, wird das Schlachtermesser raus-geholt, vom Gesetzgeber.


    Daher immer schön unter dem Radar bleiben.


    Gruß Klaus

    Hab mich grade verjagt, wie teuer so Tankdeckel/Öldeckel mit Kugelverschluß

    gehandelt werden, mittlerweile. ;,(


    Die Maße sind wohl 60/45mm.

    Habe ich jetzt aber nur aus passenden Anzeigen übernommen, nicht selbst am

    Fahrzeug nachgemessen !


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    evtl. gibt es irgendwo universal Deckel, die passen.


    Ich habe einige Deckel, die sind aber alle sehr beschädigt bis unbrauchbar.

    Alu und Stahl lange gelagert, das zerfrisst den Stahldeckel.

    Der Fehler ist, das ich die Hauben mit Deckel weggelegt habe. :pinch:


    Sollte einer so Universaldeckel finden, hätte ich auch Interesse, mir welche als Ersatz hinzulegen.


    Gruß

    Klaus

    Ich denke, die Traglast ist das Problem.

    Kraka ist ja zum Lastentransport bestimmt, nicht wirklich als

    Geländefahrzeug.

    Die AS-24 müssen allerdings mit ihren drei Rädern auch drei voll ausgerüstete Soldaten transportieren.


    Entscheidend ist aber nun mal, welche Traglast auf dem Reifen steht und ob

    das mit dem Geforderten harmoniert.


    Gruß

    Klaus

    Uff,

    da habe ich ja Glück gehabt, das ich "Bin jetzt kein Kraka Spezialist" schrieb. ~{

    Das Kraka-Reifen sau teuer gehandelt werden, war mir ja nicht entgangen.


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    der ist ja recht günstig....

    Aber seit 2015 positiv auf Kleinanzeigen aktiv.

    Sein Kraka Anhänger sieht auch gut aus.


    Bin jetzt kein Kraka Spezialist, aber da freut sich bestimmt einer aus dem Forum.


    Gruß

    Klaus

    @ Olli,

    Diese Art Wischermotoren sind im Yachtzubehör zu finden,

    genauso die Wischer. Alles in Edelstahl und günstig.


    DAF

    Als neudeutsch "Lifestyle-Wagen" finde ich den klasse.

    Keine Geländewagen, aber das wollte der auch nie sein, mangels

    Gelände in Holland.

    Da wären Schwimmeigenschaften brauchbarer. ;-)


    Gruß

    Klaus

    Moin Frosch,

    kann ich nicht so stehen lassen.

    Es soll auch Militärfahrzeuge geben, da flattert nix, an der Plane. ;-)

    Beim Borgward bis 130 kmh (Bergab) getestet.

    Scherenverdeck und Rollverdeck.

    Ohne irgendwas optimiert zu haben.

    Das Verdeck bläht sich auf, durch den Unterdruck, das war es.


    Beim Wolf muß das doch auch hinzubekommen sein.

    Das würde mich jetzt schon aus sportlichen Gründen reizen.

    Da ich keinen Wolf habe ...... :-(

    Hat da nicht schon einer mal bisschen geschaut, woran es liegt ?


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    wenn man bedenkt, wie lange die Pumpen ihren Dienst getan haben,

    dürfte nach einer Reparatur wieder ewig ruhe sein.

    Vorausgesetzt, die heutigen Materialien sind ebenbürtig.

    Das Material ist übrigens in den Tanksäulen verbaut.

    Habe mein Material daher von der Shell besorgt. :-)


    Am meisten setzt den Pumpen offensichtlich sehr lange Trockenheit zu.

    Benzin war schon immer eine sich öfter ändernde Mischung verschiedener Zutaten.

    Der heute wieder vermehrt zugesetzte Alkohol seit den 30er Jahren bis in die 70er

    normaler Bestandteil. Mal mehr, mal weniger.

    Also erwarte ich jetzt von E5 oder E10 keine Pumpen-mordende Wirkung.


    Ich repariere auch eher für das Ersatzteillager.


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    der Satz für € 7,33 ist heute gekommen:


    https://www.motointegrator.de/…Tdc6snwksLWhoCRvUQAvD_BwE


    Nun ja, das wichtigste, die große Membrane paßt.

    Allerdings muß entweder die Membrane umgebaut werden, oder

    die Aufnahme so abgeändert werden, das der Finger fassen kann.


    Original ist ein rechteckiges Loch dafür vorgesehen.

    Das müßte hier gebohrt/gefeilt werden.

    Sollte das ganze gehärtet sein, ist es schon aufwändiger.


    Wenn ich mal etwas Zeit habe, starte ich zu ein extra Thema.

    Evtl. war es auch schon mal Thema, werde da mal suchen.


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    40,- sind schon völlig überteuert !

    Da bekommt man mit Glück die ganze Pumpe für.

    Und Du kannst jede Pumpe dieser Bauart nehmen,

    der Finger, der in den Motor greift, ist beliebig durchtauschbar.


    Normal braucht man nur die große Membrane.

    Ich habe mir das Material besorgt und schneide diese selber.

    Ist aber etwas fummelig und aufwändig, die zu tauschen.

    Vor allen, alles wieder fest zu verbinden.


    Das nur überteuert gut sein kann, kenne ich eigentlich nur von Porsche und G/Wolf.

    Seltener vom Unimog. ;-)


    Kleiner Tipp, falls Du die Pumpe noch nie zerlegt hast:

    Das ganze wird zusammengeschraubt, wenn die Pumpe angespannt ist.

    Also der Finger angedrückt wird.

    Sollte das Benzin immer zurücklaufen, könnte es sein, das die Ventilsitze, unter den 6 eckigen Plättchen

    durch Rostpartikel aus dem Tank abgeschliffen sind.

    Also nicht mehr dichten. :-(

    Die Dichtflächen wieder planen. ist etwas umständlich.

    Die meisten bauen dann lieber ein zusätzliches Rückschlagventil in die Leitung und suchen ewig,

    "wo den wohl die Luft gezogen wird".


    Viel Spaß mit dem Mog, wenn er wieder richtig läuft.


    Gruß

    Klaus

    Na, Du gibst bei Google z.B. " Benzinpumpen Reparatursatz Isabella" ein,

    und schon kommt nee Menge.

    Borgward Ersatzteile, und dann dort weitersuchen geht auch.


    Da taucht ein Satz für € 7,- auf !

    Ohne irgendwas brauchbares an Angaben.

    Aber die Membrane, das entscheidende Teil, sieht gut aus.

    Ich habe so einen Satz mal probeweise bestellt.


    Wenn Du etwas Geduld hast, wartest Du paar Tage.

    Ich habe genug Originale, um vergleichen zu können.


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    absolutes Massenteil zu der Zeit im Fahrzeugbau.

    Borgward B 2000, oder Borgward Isabella oder Borgward P100

    sind identisch.

    Gibt bestimmt noch 300 andere Fahrzeuge der Zeit mit dieser Pumpe.

    Leider recht teuer, so um die € 40,- der Reparatursatz.


    Gruß

    Klaus

    Moin Don,

    auf dem Bau hatten wir vergleichbare Schlammpumpen.


    Da war auch so eine große dicke Membrane verarbeitet.

    Mußten wir ja laufend aufschrauben, um da dickere Steine rauszuholen.


    Also der Gang zur nächst größeren Tiefbaufirma sollte vielversprechend sein.


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    mal hochschieben, und den Preis anpassen.

    Pro Bett 75,-

    3 Stück sind noch da.

    US-Versorgungsnummer ist auch dran.

    Deutsche Bundeswehr, das läßt mich vermuten, das

    die Gestelle evtl. älter als die Matratzen von 1966 sind.


    Und endlich auch brauchbare Bilder:


    41194314lq.jpg


    41194315pr.jpg


    41194317do.jpg


    41194318sx.jpg


    41194319yz.jpg


    41194320vz.jpg


    41194321kw.jpg


    41194322hu.jpg


    Gruß

    Klaus

    Moin Peter,

    na ja, ich denke da an meine Fahrt zur Syrischen Grenze vor ca. 30 Jahren.

    ( Es war grade Krieg: Iran/Irak.)

    In der Türkei bin ich nur eine Nacht gefahren, danach lieber nicht mehr. :verrueckt:

    LKW ohne Beleuchtung. Fahrzeuge mit nur einem Scheinwerfer, dafür aber am Blenden

    wie nix gutes. Gullideckel, die fehlten. Brückensperrungen mit paar Feldsteinen auf der

    Straße und Türkisches Militär, die gleich mit Gewehr im Anschlag einen anhalten.

    Sonnst konnte da fast jeder deutsch, diese Soldaten leider nicht.

    Bis die gerafft haben, das wir nicht aus der DDR waren, dauerte paar Stunden.



    In solchen Fällen wären wohl selbst Leuchtraketen zu vertreten. :deck:


    Aber es stimmt schon, ist ja leicht zu wechseln.

    Ist es doch zu hell, für den Gegenverkehr, dann halt zurück wechseln.


    Glühbirnen altern ja auch im Gebrauch. Beim Lagern, das weiß ich jetzt nicht.

    Sollten die doch altern, nur vom lagern, dann wäre es schon spannender, wo man

    eine aktuelle Produktion her bekommt.


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    wenn man einfach stärkere Glühbirnen reinschraubt, abgesehen vom rechtlichen,

    möchte ich doch bitten, penibel zu überprüfen, das die nicht blenden !


    Geht am einfachsten, wenn man sich Nachts in ein anderes Auto setzt und dem umgerüsteten

    Fahrzeug mal auf der Straße begegnet.

    Ich selbst halte es, wenn alles technisch OK, für überflüssig beim B 2000.

    Es gibt aber durchaus andere Fahrzeuge, da ist das originale Licht wirklich Mist,

    da ist so was schon zu überlegen.

    Es liegt beim B 2000 ja nicht an der Lichtstärke, sondern am Symmetrischen Licht.

    Das heute gewohnte Asymmetrische Licht hat ja am rechten Rand den weiteren Lichtkegel.

    Da würden andere Scheinwerfereinsätze Abhilfe schaffen.


    Natürlich ist es aus egoistischer Sicht schön, mehr zu sehen.

    Bedeutet aber im Umkehrschluss, das man andere evtl. blendet.

    Spätestens, wenn mir der Geblendete vorne reinrauscht, ist mein

    Vorteil dahin. :verrueckt:


    Zur Ausgangsfrage:

    Ich habe mir aus Militärbeständen auf ebay genug gesichert.


    Gruß

    Klaus

    Moin Volker,

    ich würde Dir ja gerne helfen, wenn meine Vorräte das hergeben.

    So ein Blinker ist höchstwahrscheinlich ein Normalteil, unendlich oft verbaut.

    Also, wie sieht der Blinker aus, den Du suchst ?


    Gruß

    Klaus