Beiträge von Klaus

    Moin,

    als nicht Dieselfahrer eine Anmerkung.


    Ich habe in Boostedt mal den 522 vom Crusty den sandigen Berg hochgefahren.

    Die wenig sinnvollen vollen Wassertanks auf dem Dach, machten mir zwar Sorgen,

    aber der Diesel war überraschend durchzugsstark.

    Mit meinem Benziner brauchte ich da deutlich mehr Drehzahl.


    Ist kein Rennwagen, aber ich war positiv überrascht.


    Der Innenausbau auf den Bildern sieht doch recht geschmackvoll aus,

    dürfte die halbe Miete bei den Frauensleuten sein.

    Wenn der wieder hergerichtet ist, schöne Bettwäsche und Blümchen ...


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    wir haben hier eine "Forums-Spedition".

    Mußt mal bisschen im Forum suchen. Da wurden z.B. die Borgward recht günstig quer durch Deutschland gebracht.

    So ein SLEA ist klein genug, das er mit einem normalen Autotransporter mitfahren könnte.

    Da braucht es keinen 38 Tonner.


    Nur so als Idee.


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    den Aufbau finde ich schon gut gemacht.

    Wenn seine Afrikareisen bis nach Tibet gegangen sind .......

    Ist zumindest der Verdacht da, das das Fahrzeug vollkommen runter geritten ist.


    Also groß vorstellen, nur um ein Auto zu verkaufen, muß meiner Meinung nicht sein.

    Aber mindest Anstand: Gruß und irgend eine Anrede, da achte ich schon sehr drauf.


    Und ohne irgendwie weitere Info zu dem Fahrzeug, scheint er nicht wirklich verkaufen zu wollen.


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    die Bolivianer haben es anscheinend nicht drauf:


    https://translate.google.com/t…s_patrol_boat&prev=search


    Das Schwesterschiff haben die auf ein Riff gesetzt und nicht mehr repariert bekommen.

    So nebenbei auch mal aus versehen mit der Bordkanone geschossen, mit zivilen Verlusten.


    Die Spanier scheinen es also nicht besonders ernst zu nehmen, wem sie Rüstungsgüter verkaufen.

    Der Präsident ist ja schon an sich bemerkenswert in diesem Land.


    Schon lustig, was es alles so gibt.


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    schein auch ein PISA-Problem zu sein.

    Mangel an Allgemeinbildung !


    Resolute läst einen doch gleich an resolut denken.

    Das dürfte ein starker Hinweis sein. pfrtz


    Der Vorfall läßt mich spontan an den Falklandkrieg denken.

    Die unnötig hohen englischen Verluste waren ja nicht nur den schlampigen Sicherheitsmaßnahmen geschuldet.

    Die Argentinier hatten mit einem stabilen Schiff gerechnet und den Sprengkopf dementsprechend eingestellt.

    Die Raketen durchschlugen das Schiff, ohne zu explodieren. Der Antrieb der Raketen setzte das Schiff in Brand.

    Auf dem versenkten Kriegsschiff waren die Brandbekämpfungsanlagen nicht einsatzbereit.


    Mit viel Feuerkraft, dafür wenig Panzerung hatten die Inselbewohner schon im zweiten WW schlechte

    Erfahrungen sammeln dürfen.


    Gruß

    Klaus

    :pump::lol::laola:


    Abgesehen, das ich fast Bauchschmerzen habe vor Lachen.....


    Als Kommandant des versenkten Schiffes hätte ich spontan politisches Asyl beantragt

    und mich auf das Kreuzfahrtschiff gerettet.


    Corona hin und oder her, ich finde, das hätte in die Nachrichten gehört, nicht nur "Bild".

    Schon alleine um die Moral hier zu heben.


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    Respekt und Neid zu dem schönen Fahrzeug. :*


    Einzig diese schrägen Gitter vor dem Hauptscheinwerfer mag ich so gar nicht.

    Aber wenn so original ...


    Wenn ich so die Daten vom Prospekt lese ....

    Zu groß/schwer für den Motorraum vom B 2000 A/O ?


    Es gibt ja genug verbastelte mit Fremdmotor.

    Hier würde es ja in der Familie bleiben. :schleck:


    Gruß

    Klaus

    Moin Arne,

    danke, ich hätte mich sonst tot gesucht unter Peugeot.

    Goetze hatte ich auch schon eingekreist und suchte das Maß B mit 81,07.


    In NL werden die für um die € 19,- verkauft.


    Allerdings Online nur NL oder B einstellbar.

    Ich rufe da morgen mal an.


    In D für 29,- zu bekommen.


    Gruß


    Klaus

    Müßten Bundbuchsen sein, richtig ?


    Sollten irgendwann die anderen 5 Zylinder es nötig haben,

    werden Kolbenringe hoffentlich nicht so das Problem.

    Die Buchsen evtl. schon.

    werde mir dann wohl lieber gleich 7 Stück bestellen.

    ( Damit ich einen kompletten Satz Buchsen liegen habe.)


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    neue Erkenntnisse:

    Büssing ist unschuldig !

    Es war kein Stück ausgebrochen, es war durchgebrochen und ließ

    sich entfernen:



    Also eindeutig Frostschaden und kein: Scheiß egal, bei der Fertigung.


    Wir haben hier im Ort eine Motoreninstandsetzung.

    Habe selber keine Erfahrungswerte, kenne auch keinen, der dort hat fertigen lassen.

    Aber die Firma lebt schon eine Weile, daher gehe ich mal davon aus,

    das sie ihren Job können.


    Eine Buchse muß ich wohl um die 200 bis 300 Euronen rechnen.

    Gleich alle machen, hat er mir erstmal ausgeredet.

    Sehe ich als Kunde erstmal positiv. :-)


    Buchse muß ich besorgen.

    Arne sucht mir ja den Typ raus. :daumenhoch:

    Was wohl so eine Buchse kostet ?

    Evtl. gleich alle 6 kaufen ? :/


    Gruß

    Klaus

    Er lag Kopfüber im Fahrzeug.

    Das Fahrzeug war bis zur Oberkannte mit Laub gefüllt.


    38194532us.jpg

    Abholung von Inekes Borgward.


    Motor habe ich erst gefunden, als ich das Fahrzeug gereinigt habe.

    Im Laub war auch noch ein Motordichtsatz verstreut.

    Andere Fehlteile waren zum Glück im Kofferraum zwischen Gerümpel.

    Dort einen Motor zu finden, damit hatte keiner gerechnet.

    Zumal der originale Motor ja an Ort und Stelle ist.


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    danke schon mal für die Antworten. :-)


    Habe beim Honen schon hoch und runter geführt, aber wohl zu langsam.

    Müßte nach dem reinigen evtl. eh noch mal gehont werden, je nach Ergebnis.

    bzw, wenn eh zur Motoreninstandsetzung, lasse ich die honen.


    Der Ausbruch: An der tiefen Stelle sieht es aus, wie reingesägt.

    ein grader Spalt, sägeblattstark, geht noch mindestens 1 mm weiter.

    Außen war aber keine Beschädigung zu sehen.

    Daher denke ich, macht nur Buchsen Sinn.


    Arne, sei so lieb und suche mir die Bestellnummer/Typ raus.

    Den Rest zur Buchse hatte ich mir schon aus Deinem Beitrag abgeschrieben


    Und morgen, heute bade ich noch in Frust, suche ich nach evtl. weiteren Schäden.


    Gruß

    Klaus

    Hallo Til,


    auch von mir alles Gute zum Geburtstag.

    Auch im kleinen Kreis kann man schön feiern.


    Übrigens hat Die auch ein Fernsehstar gratuliert: Rübe ....

    War grade, ich glaube im NDR/Panorama, irgendwas mit Trittau und Speiseeis.


    Gruß

    Klaus

    Moin , :motz:

    schade, das ich eher ruhig bin, so irgendwo gegen treten hat bestimmt

    befreiende Wirkung ! :heul:


    38192939ud.jpg


    38192943js.jpg


    38192948fo.jpg


    38192952jb.jpg

    So sehen die Kolben dazu aus. Noch nicht gereinigt.

    Die Zylinder sind grade gehont, noch nicht gereinigt.


    Es gibt zwei Möglichkeiten:

    Frostschaden im Laubhaufen.

    Allerdings ist mir bei der Bergung nichts aufgefallen, außer Laub.

    Ich hatte ja noch den Rest vom Motordichtsatz aus dem Laub gesucht.

    Oder:

    Büssing ......

    Habe schon sehr viel NOS-Material von Büssing für den Borgward gehabt,

    das schadhaft verpackt wurde, oder gar nicht erst fertig produziert.

    Also noch Arbeitsgänge fehlten.

    z.B. Bohrungen für Splinte, oder ölführende Bohrungen.


    So, warum auch immer, kann da jetzt eh keinen mehr in den Hintern tretten.


    Grob mit dem Zollstock gemessen:

    Der unterste Kolbenring geht auch bis zum unteren Ende der Zylinderbohrung.

    Die oberen Kolbenringe dürften von diesem Schaden nicht betroffen sein.


    :/:/:/:/:/:/:/:/


    ... Wegwerfen, neuen Block bei Matz kaufen, irgendwas bei 1500,- Euronen.

    ... Buchse beim Motoreninstandsetzer. Bestimmt auch nicht günstig.

    und wenn schon, wäre es sinnvoll alle 6 Zylinder zu machen .... 8€8€8€8€


    .... Irgendwie war da was, mit untersten Kolbenring weglassen ?

    Der ganz unten, oder der untere von den Oberen ?


    So, ich brauch jetzt mal ein Frustgetränk ...:bier:

    Wo ist der Rotwein-Smiley ?


    Gruß

    Klaus

    So, da ja gerne Bilder betrachtet werden:



    Mit erst 6mkg und dann mit 10mkg angezogen.

    Zum Glück klemmt nix. Vorsichtshalber die anderen Lager auch überprüft.


    Morgen, wenn ich Zeit habe zwischendurch, werden die Zylinder gehont.

    Dann evtl erstmal die Kolben gereinigt mit Petroleum.

    Mal sehen, vielleicht auch noch Kolben mit Pleul zusammen wiegen, zwecks Orientierung.


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    Udo hat mir schon angst gemacht .....


    Habe es mir grade angesehen:

    Lager sind da, und unbenutzt.

    Das untere Lager + Halterung war falsch herum lose raufgeschraubt.

    Motornummer und Lager 4 war, andersherum, wie die anderen Lager zu lesen.


    Leider ist hier die Lauffläche geringfügig mit etwas Rost gewesen.

    Gereinigt und erstmal mit der Hand fest angezogen.

    Läßt sich normal durchdrehen.


    Werde jetzt erstmal nachlesen, mit welcher Stärke das ganze angezogen werden muß.


    Keine Ahnung warum da jemand bei war. :?:


    Gruß

    Klaus



    Moin,

    da habe ich aktuell Glück gehabt, wie eigentlich immer bei Matz.

    Und das seit über 20 Jahren.

    Ich habe ja auch grade einiges bekommen, da ich auch grade einen Motor aufbaue.

    Vorsichtshalber habe ich auch gleich kontrolliert.


    Vergaser: Ich glaube fast, das würde einige mehr interessieren ! :-D

    Mit Paita meist Du wahrscheinlich den vom P 100, richtig ?

    Der vom Hotsch ist ja identisch zum normal verbauten.

    nur halt größere Lufttrichter.

    Na gut, Geländegängigkeit bleibt also erhalten, aber wie sieht es verbrauchsmäßig aus ?


    Ich denke, Frank sollte man ein extra Thema dazu aufmachen, da haben auch bestimmt einige bereits Erfahrungen.


    Ansonsten eine Freude, Arnes Arbeit am Motor zu verfolgen. :G


    Gruß

    Klaus

    Moin Udo,

    das ist mir bewußt. :-)

    Daher schon mit meinen Möglichkeiten überprüft und mit Glasplatte,

    wie auf einen Bild oben zu sehen, Plangeschliffen.

    Zumal der Block, auch ohne den Rostbefall, erstaunlich rau war.

    Ich werde heute Abend aber noch mal mit Haarlineal nachprüfen.

    Leihe ich mir von der netten PKW-Bude gegenüber.


    Den Kopf, da kommt man später ja leicht ran, der Block

    ist schon eine andere Nummer.


    Mir ist vor allem der Bereich zwischen dem 3 und 4 Zylinder wichtig.

    Die Sollbruchstelle bei der ZKD. :heul:


    Aber meine Frage steht immer noch:

    Das Kurbelwellenlager 4, also das Richtung Fahrzeugfront ist nur sehr lose Zusammengeschraubt.

    Ist das so üblich gewesen, und warum ?


    Gruß

    Klaus

    So nebenbei beantwortet dieser Block, mit welcher Farbe er ausgeliefert wurde:

    Zumindest bei Büssing (15.12.64) wohl in BW Oliv (Alt).


    Diese 480, die in jedem Kolben stand, ist vermutlich der Mitarbeiter, bzw. seine Kontrollnummer.


    Sehr schön auch, das die Bohrungen + Kolben alle exakt das gleiche Maß haben.

    Nicht nachgemessen, nur aufgrund der eingeschlagenen Zahlen.


    Weiteres Vorgehen:

    Erstmal alle Kolben ziehen und sehen, ob die Kolbenringe frei sind.

    Zylinder Honen. Alles mal wiegen und etwas angleichen, vom Gewicht.

    Kurbelwelle: Entscheide ich dann.


    Ich habe noch einen kompletten 2,4 unbekannten Zustandes liegen.

    Da möchte ich die speziellen 2,4 Teile räubern.

    Kopf möchte ich den vom jetzigen 2,3 verbauen. (Verdichtung)


    Das soll jetzt kein Bericht über den Motoraufbau werden.

    Habe da zu wenig Ahnung und mach mal einfach. :mech:


    Aber, siehe eine Zeile weiter oben, die ein oder andere Frage kommt bestimmt,

    die ich mir nicht selbst erklären kann. :/


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    so, mein 2,3 verbraucht zu viel Öl und letztens habe ich wohl die ZKD zerschossen,

    da ich auf der Autobahn bei frühlingshaften Temperaturen die Kühler-Jalusie

    vergessen hatte. :bye:


    Also baue ich jetzt in aller Ruhe einen ungelaufen 2,4 Ausstauschblock wieder auf,

    der leider paar Jahre unter einem Laubhaufen verbracht hat.


    Ausgangssituation, Kolben schon in WD40 gebadet:


    38182867us.jpg


    38182869uq.jpg



    38182870qr.jpg


    38182871gd.jpg


    38182872sz.jpg


    Das Kurbelwellenlager 4, also das Richtung Fahrzeugfront ist nur sehr lose Zusammengeschraubt.

    Ist das so üblich gewesen, und warum ?


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    Sorry, bin doch raus.


    Das Gerät sieht auf den Bildern recht klein aus.

    Aber über 100Kg sind doch eine Hausnummer.

    (Habe mich schnell schlau gelesen im Netz.)


    Abholen für mich zu weit, Spedition zu teuer.


    Gruß

    Klaus

    Moin,

    jein .....

    Nie angeschafft, aber durch die Übernahme von Grenzschutzeinheiten waren die zeitweilig im

    Bestand der BW.


    Es gab ein großes Fahrerhaus, wie hier, und ein kleines Fahrerhaus. (Zivile Hütte mit Dachluke)

    Welche Version, oder ob beide Ausführungen bei der BW waren, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Die Masse dieser Fahrzeuge war beim LSHD (Luftschutzhilfsdienst)


    So auf den schnellen Blick sieht der noch relativ gut aus, wenn man das anhand

    nur eines Bildes schätzen darf. :/


    Gruß

    Klaus