Beiträge von Sandlatscher

    ok, genug Klönschnack, zurück zum Thema.:-)


    1. das Video für die Knall-Fraktion dauert noch etwas :&


    2. Am Wochenende habe ich die erste Kanisterhalterung fertiggestellt. musste etwas abgeändert werden, damit die Beschriftung des Kanisters später auch zu sehen ist.

    Die runde Platte daneben ist die Abdeckung für die Aufnahme einer Rahmenantenne, allerdings bei meinem nur zur "show"

    49886006182_ecc516f09a_c.jpg


    Und weil ich grad bei Kanisterhalterungen war, habe ich auch gleich noch eine für eine Original-5-Liter Alu-Trinkwasserflasche angefangen zu basteln. Die Flasche habe ich mal vor Jahren ergattert. Das Tolle an dem Teil ist, da ist unten nachträglich ein Wasserhahn dran gemacht worden (der allerdings kaputt war., aber Nachschub ist schon gefunden). Mit dem Teil ist die morgendliche Kaffeewasserversorgung gesichert.=)

    49886006167_3fd8c62c52_c.jpg

    Der abschließbare Bügel oben kommt noch dran, der Gurt ist nur gegen das Klappern:-)

    Die Tür wurde jetzt einmal beschichtet, die Verbindungsschrauben werden noch verschliffen und zugespachtelt. Da bei meinem Vorbildfahrzeug (das Sdkfz 222 aus der ehemaligen Littlefield-Collection) alle sichtbaren Muttern Kronenmuttern sind, mache ich das auch so.

    Bei der Farbgebung weiche ich allerdings ab, denn die Originalfotos die ich habe zeigen alle, dass die Türen in Panzergrau waren und nicht in cremeweiß

    49885174113_2396928afa_c.jpg

    Ach, und die Basis-Halterungen für die 3 Gasmasken im Fahrzeug sind auch fertig.:-)

    49885696201_00c67083d3_c.jpg


    Fortsetzung folgt:-):mat:

    Stimmt! :thumbsup-blue:

    Da hat einen keiner gesehen und runterkommen war auch nicht jedermanns Sache. :-P

    Oder janz weit oben Blöcke fetten ;-)

    :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:hehe, auch gefahren?? das kannm man ja sonst garnicht kennen... "Blöcke schmieren... (und gleich noch die Drahtstander labsalen, ganz oben am Schwermastbaum)..Schön:thumbsup::thumbsup::thumbsup:,

    @ Munin, wir brauchen noch Matrosen-smileys :-)

    Die ALLIERTEN nehmen gasbefeuerte Reenactment-Flintem




    Aber da Ganze sollte hier nicht ganz konform sein...

    Moin,


    ja, ich hatte früher selbst mal so ein Ding als Mg auf dem 247b. Aber das war damals schon ne rechtliche grauzone. Auch habe ich vor Prop-Gas einen Heiden respekt, seit mir mal so mini-KArtusche im HAus um die Ohren geflogen ist.

    Beim Nachbau eines solchen Fahrzeugs aus dieser zeit und später dann bei Veranstaltungen bzw. auf dem Weg dorthin steht man immer etwas "unter Beobachtung" und die Frage nach den Waffen ist meist die erste.

    Probleme hatte ich gottseidank nie, auch weil ich immer versucht habe (auch im Ausland) auf die Einhaltung unserer insgesamt wesentlich schärferen Gesetzeslage (z.B. § 86a und das KwKg) zu achten. Das soll auch so bleiben.

    Deshalb auch schon von Anfang an meine Entscheidung, dass mit einem Soundmodul zu versuchen.



    Das wäre doch ein kleines Filmchen wert 8]

    ok, ich werde mich anstrengen, das mal zeitnah zu realisieren8]

    Hallo Elmar,

    melde dich mal bei mir via PN und gib deine Tel.-nr. an um die Schreiberei einzugrenzen.

    Hallo und Moin Moin,

    Echt Krasse KFZ Schlosser Arbeit. Gibs was Neues zu berichten?


    Gruß Micha

    war ja leider hier ne Weile nicht tätig, was aber nicht heißt, dass es nicht vorwärts gegangen ist.

    Also, dann will ich mal...

    kompletten Drehturm inkl. Mechanik fertiggestellt. Zur einfacheren Justierung habe ich Spannschrauben verwendet. Später kommen die weg und der Turm wird

    mit der Drehkonsole verschweißt.


    49854137922_340e29ea56_c.jpg


    49853734931_ab0905a569_c.jpg


    49853194953_aac4f395c2_c.jpg



    49853194443_5aa9964f70_c.jpg


    49854031617_6817355e85_c.jpg


    Fahrzeugboden fertiggestellt

    49853194628_41ba0a5708_c.jpg




    Klappen hinten am Motor angebracht ( 8mm -Alu).

    Um dem Motor bei längerer fahrt etwas mehr Luft zukommen lassen, habe ich an den seitlichen Klappen Luftleitbleche angebaut und die Klappen

    via Federriegel arretierbar geamcht

    49854031422_9bbd551af6_c.jpg


    Fahrertür fertiggestellt ( auch 8mm Alu, zur Versteifung habe ich das Ausschnittblech vom Laser verwendet)


    49853734306_9b1b844538_c.jpg


    49853194203_f5654d137d_c.jpg


    Instrumentenbrett vorbereitet, den Landrover -Drehzahlmesser habe ich etwas auf Sdkfz-typische Anzeige angepasst.

    49853194853_6944fe4aed_c.jpg


    49853796166_d3ba00b407_c.jpg


    Stromversorgung für Turm vorbereitet- 18'er Schleifring

    49853734731_a300c34df5_c.jpg


    Wie ich ( glaube ich) schon mal schrieb, will ich aufgrund den völlig EU-konfusen Waffenrechtlichen Vorschriften, den Waffensound via Soundmodul ausgeben.

    Das Soundmodul kommt von Beier electronics aus dem RC-Modellbau. Echt ein geiles Teil!!

    es werden über einen zwischengesschalteten Verstärker 2 Druckkammer-Lautsprecher, die vorn unter den Kotflüglen versteckt eingebaut sind ( aber nur bei Gefechtsvorführungen) sowie ein 2-Wege-Lautsprecher im Turm ( für Display) angesteuert. Erste Tests..... ich konnte nicht voll aufdrehen, denn dann wäre wohl die Trachtengruppe angerückt. In den Flak-Lauf vorn (den habe auch aus Alu nachgebaut) sollen noch 2 leistungsstarke Blitz-LED eingebaut werden, etwas kleiner dann auch vorn am MG, welche soundkonfrom vom Soundmodul angesteuert werden. Die Auslösung der Waffen erfolgt wie beim Original über Fußpedale (im Original war das allerdings mechanisch)

    49853255438_554e2acb27_c.jpg



    Und das alles fast ständig unter den wachsamen Augen der BauaufsichtX/;-);-)

    49853194763_2494a96f63_c.jpg

    Fortsetzung:

    Die hintere Abdeckung am Motor ist fertig

    48758232556_3c883ce0dd_c.jpg


    48758232426_18f98a3066_c.jpg



    Abweichend vom Original habe ich ein Schutzgitter angebracht. Auf vielen Veranstaltungen sind ja auch Kinder und die langen ja gern irgendwo hin/rein...

    48757909458_80ba4f3ced_c.jpg


    Die Deckel für die Staukästen in den vorderen Kotflügeln sind nun auch fertig, inkl. den damals üblichen Verschlüssen. Am Original war eine senkrechte Blechkante an den Öffnungen, die ein Hineinlaufen von Wasser verhinderte. Ich habe stattdessen eine Gummidichtung verwendet.

    48757908033_03d4eb1190_c.jpg


    48758423457_24d9ba1c4b_c.jpg


    48758435082_99530a6d22_z.jpg


    Und zuguter letzt wurde auch das Blech oberhalb der Motorhaube eingeschweißt:-):-)

    48758421907_b3a89320c9_z.jpg

    Moin moin,


    es geht weiter.

    Da ich ja bereits gekantete Bleche bei der Karosserie verwende, musste ich die Kante zwischen Ober-und Unterschale mit 4-Kt-Stahl andeuten. Damit habe ich dann auch gleich an der Motorhaube meine Abweichung vom Original verdeckt.

    48703703403_fa545a0fda_c.jpg

    48704039496_80e7861538_c.jpg

    Die Kästen in den Front-Kotflügeln wurden fertiggestellt.

    48703703078_8b3c81b7bd_c.jpg


    48704202772_831c1d1bcf_c.jpg


    50 mm Spurverbreiterungen wurden montiert (auf dem kotflügel liegt eine). jetzt ist die Spurbreite fast 1:1 zum original.

    48704213982_53b626312a_c.jpg


    Halter für Notek vorn wurde angefertigt.48704039101_db0e8255d9_c.jpg



    Am Heck wurden die Lufteinlassöffnungen unten nachträglich eingeschnitten, die Abdeckplatte für die Starthilfe und die Bleche angebracht, die u.a. die Auspuffe verdecken.

    48704202597_3f562c2745_c.jpg


    Und "rausgelassen" wurde er auch mal wieder und auch gleich ne Testfahrt gemacht

    48703703193_0bc4dc1656_c.jpg


    Hier ein kurzes Video. Das Geräusch am Ende ist der elektrische Zusatzlüfter, das Thermostat war noch auf 60°C eingestellt, da habe ich nicht aufgepasst...

    Testfahrt

    So, jetzt noch mal, im richtigen thread...


    der Urlaub ist vorbei, weiter gehts.


    Die Lenkung und der Fahrersitz wurden positioniert, Bodenbleche und Rahmenverkleidungen bis Einstieg sind fertig

    48518112552_80fa0ba5eb_c.jpg

    48518109772_01cf0a102b_c.jpg


    Die hinteren Bleche der Karosserie wurden ebenfalls angebaut


    48517934786_46a81dcbd5_c.jpg


    Und hier ein kleines Video vom erneuten Testlauf des Motors und einem "walk around":

    Sdkfz 222 replica

    Moin moin,


    weiter gehts.

    Die Kotflügel sind nun auch schon mal montiert (angeschraubt).

    48288703897_22eb32ebcb_c.jpg


    Die Radkästen (eigentlich sinds ja die Federkästen) und die Abdeckungen über Lenkgetriebe /Pedalerie sind auch endlich fertig. Alles ist so gebaut, dass man im Notfall auch wieder überall rankommt. Teilweise wurde erst mal mit Blindnieten gearbeitet, da ich die Teile alle noch beschichten will

    48288702257_defdf15ee8_c.jpg


    48288700162_e30140246b_c.jpg


    Die Pedale müssen noch verlängert werden.

    Moin Moin,

    weiter gehts, war ja jetzt lange genug Pause. :-)

    Das Fahrwerk ist jetzt wieder nach draußen ins Zelt umgezogen. Da ist es angenehmer zu arbeiten



    Die ersten Bleche für die Karosserie sind da.

    48119307073_f297f617c5_c.jpg


    erste "Anprobe" meines bereits vor langer Zeit bereits gefertigten Holzmodells für die Sichtluken.

    48119366217_117d078ca0_c.jpg


    Montage der Bleche:

    48119306888_56f1ca6064_c.jpg


    Da es sich ja nur um 3mm-Blech handelt, müssen natürlich noch ein paar Versteifungsprofile ran:

    48119237456_0171710539_c.jpg


    Stück für Stück geht es voran:-)

    Danke für die Info..:-)..vielleicht lässt sich das Soundmodul ja so einstellen / umbauen(?), daß nach 10 Schuß aus der Flak ein Magazinwechsel erforderlich ist bzw simuliert wird (z.B. eine Art 'Zeitsperre' bevor man 'weiterschießen' kann)?


    schönen Gruß...Stefan

    noch so ein Detail-Verliebter...:-D

    Ja, da habe ich auch schon drüber nachgedacht

    sind beide Pedale für die Flak oder ist das zweite für das MG vorgesehen??


    schönen Gruß...Stefan

    Hi Stefan,

    das in Fahrtrichtung linke ist für das MG, das andere für die Flak. Der Umschalter Einzel/"Dauerfeuer" (bei 10 Schuss ist ja schnell Ende...) ist an der Flak.

    Hier mal im Original.

    46923222435_56ae1ba198_z.jpg
    Den Hebel dort will ich auch über das Soundmodul ansteuern (natürlich verborgen im Inneren des Flak-Gehäuses) :-)

    (ja, ich mag Details..:-))

    Moin moin,


    so, war am WE wieder aktiv und habe weiter am Drehturm gearbeitet


    Die Schuss-Auslösung erfolgte im 222 ja über Fußpedale und Gestänge.


    Da ich die Schuss-Simulation über ein Soundmodul machen möchte, wird das bei mir elektrisch über Fußtaster gesteuert. Die Fußtaster wurden mir vom Soundmodul - Hersteller empfohlen

    (Das mechanische Gestänge anzudeuten ist dann mal was für später;-))

    47786816112_8f842e7ef0_z.jpg


    Die Kabel werden natürlich noch völlig unsichtbar verlegt


    32895030787_4ea005f92d_z.jpg


    Die Platte in der Mitte ist für die Fußablage in Ruhestellung

    Die Pedale können über rückseitig angebrachte Federbolzen gesichert werden (Bild oben= gesichert). Das ist hauptsächlich für Veranstaltungen z.B. Messen gedacht, das würde wohl nicht so gut kommen, wenn da in der Halle auf einmal die 2cm-Flak losbellt.....


    Hier in entsicherter Position:

    47838964691_94e3996f7e_z.jpg


    Auf der Kommandanten-Seite habe ich auch einen Schutz des Ritzels und die Fußplatte angebaut.

    33961618388_fb80cb270e_z.jpg


    46922587855_87f443b423_z.jpg


    Bis auf das Riffelblech sind alle Teile aus Schrottkisten umliegender Metallbaubetriebe gesammelt. Auch habe ich 2008 (beim Bau des 247b) bei einem Atlas-Baumaschinen-Zulieferbetrieb der überkopp gegangen ist, mal ein bißchen "gesammelt", z.B. die Pedale:-)

    Mir drängt sich allerdings der Verdacht auf , dass er die Anregung dafür weniger in WK II - Lektüre gefunden hat sondern eher in dieser Kategorie ...

    ja, an IS- Fahrzeuge habe ich auch gleich gedacht, wo ich den Artikel und die Bilder gesehen habe. (Ich hatte ja das Glück und durfte im Irak bei den Peshmerga einige erbeutete IS-Fahrzeuge besichtigen. Da sind schon "Ähnlichkeiten"...)

    47819154921_f2afb74537_z.jpg47029553974_b7046dcc7a_z.jpg

    "Winkelgetriebe für die Hubsenkeinheit..........Durch die 2:1 Übersetzung ..." - ist das nicht das Winkelgetriebe, welches Du zuerst in der Lenkung hattest?


    Detlev

    Heee;-) gut aufgepasst!!!:thumbsup: Genau das ist es. War ja sozusagen "übrig", nachdem ich es vorn an der Lenkung ausgetauscht hatte.;-)


    Junge Junge das ist aber Handwerk vom Feinsten.

    Sagenhaft gemacht,ich bin auf das Endergebnis gespannt.


    DEA

    danke:-)

    Geile Arbeit Benny!!:thumbsup:


    Bin auf das fertige SdKFZ gespannt!:H:

    Danke :-)


    moin Moin alle,


    damits euch nicht langweilig wird^^


    weiter gehts.

    Schutzgitter ( zum Ventilator, diente gleichzeitig durch eine davor angebrachte höhenverstellbare Plane als "Fahrzeugheizung":-)) hinten im Fahrzeug fertiggestellt

    33909389598_f00c44a64b_z.jpg


    Die Hub-Senk Einheit probehalber auf der Drehkonsole befestigt.

    47734249622_42ea4a1268_c.jpg


    das Winkelgetriebe für die Hubsenkeinheit wurde mit einem Kreuzgelenk provisorisch befestigt und getestet... funktioniert. Durch die 2:1 Übersetzung läuft das Schneckengetriebe der Hub-Senk Einheit meiner Meinung nach jetzt viel ruhiger.:-)

    46870110815_7aec273c33_c.jpg


    Das Handrad muss ich noch etwas abändern (die Buchse vorn muss weg- stört)


    Die letztendliche Montage ( natürlich durch Verschraubung, so wie fast alle Teile an der Drehkonsole) der Hub-Senk Enheit erfolgt erst, wenn der Turm aufgesetzt wird.