Beiträge von M38A1

    Liebe Freunde und Kollegen, Pinzgauer und Haflinger Fan's !


    Hier findet Ihr die Anmeldung mit den Details zu unserem Jubiläums-Treffen
    "10 Jahre Robis Pinzgauerforum"
    vom
    11. bis 13. Juli 2014.
    im
    Offroadpark Langenaltheim.


    Natürlich richtet sich das Treffen primär an die Pinzgauer und Haflinger Fahrer - wer gerne mit einem anderen Fahrzeug teilnehmen möchte darf sich gerne melden.
    Erstens sind alle Freunde historischer Fahrzeuge gerne gesehen und natürlich macht der Vergleich unterschiedliche Fahrzeuge die Sache interessanter. Wir vergeben die Plätze an andere Fahrzeuge und deren Fahrer nach Eingang der Nachricht.


    Ihr könnt Euch also gerne anmelden


    Anmeldeformular als PDF zum Download - hier klicken !




    Anmeldeformular als PDF zum Download - hier klicken !

    Hallo zusammen,


    biete 2 Sätze Schneeketten der Grösse 119 S bzw. 119 VS an was typisch für VW / Audi usw ist.
    Entspricht den Reifengrössen: 185-14, 195/70-14, 205/65-14, 215/60-14, 175-17, 175/80-15, 185/70-15, 205/60-15, 195/55-16


    Richtig gute Qualität - nicht wie die normalen PKW oder Baumarkt-Ketten.


    Satz 1: 2 Stück extrem massive Schneeketten mit runden Gliedern und Greifringen. Benutzt und mit Flugrost aber in Ordnung und sofort einsetzbar. Inklusive stabilem Transportsack. Verhandlungsbasis € 50,00 - Versand € 15,00.





    Satz 2: 3 Stück (krumme Zahl - eine als Reserve oder Deko in der Werkstatt) massive Schneeketten mit eckigen Gliedern. Der Optik nach unbenutzt und rostfrei - wie neu. Inklusive stabilem Transportsack. Verhandlungsbasis € 100,00 - Versand € 15,00.





    Bei Interesse oder Fragen bitte einfach PN schreiben.


    Viele Grüsse Micha

    Hallo zusammen,
    Runderneuern ist bei ordentlicher Reifen-Karkasse und gut gemacht ist schon eine gute Lösung ... ich vergleich das gerne mit geflicktem Schlauch. Gut gemacht hält das "ewig" - schlecht gemacht ist's direkt Mist.


    Das Problem ist, dass die Reifen max. 10 Jahre alt sein dürfen. Alles was älter ist darf in der EU nicht mehr runderneuert werden - Gummi-Alterung und verschiedene andere Argumente.
    Also schau mal auf's Datum (DOT) und Du weisst sofort ob es sich lohnt hier weiteren Aufwand rein zu stecken. Die DOT muss 4-stellig sein und die beiden letzten Stellen (Jahreszahl) müssen zwischen 04 und 14 sein.


    Ein guter Tip für's Runderneuern ist Italien ... hier müssen aufgrund von Umweltschutz grosse Teile der Behörden-Fahrzeuge runderneuert fahren. Diese grosse Menge an Reifen sorgt für Erfahrung, korrekte Gummi-Mischungen und sehr gute Qualität.


    Grüssle Micha

    Hallo zusammen,


    das Zelt ist noch zu haben und weil es vom rumstehen nicht besser wird würde ich deutlich mit dem Preis runter gehen ... wer also Interesse hat bitte ein Angebot machen oder einfach per PN die Telefonnummer schicken. Ich rufe dann gerne zurück.


    Grüssle Micha

    Hallo Fisch,

    ich habe leider keine exakten Daten ... allerdings wird das Zelt mit 96 Kg angegeben. Dazu kommt der Kommando Tisch mit ca. 10 Kg und die 2 Kisten mit ca. 20 Kg.


    Kiste 1 komplett ca. 70 Kg
    Kiste 2 komplett ca. 80 Kg (man könnte den Tisch raus nehmen um Gewicht zu sparen).


    Es braucht also schon 2 Personen zum Tragen der Kisten (ich habe sie mit meiner Frau getragen). Rangieren und Aufbauen geht als One-Man-Show.


    Natürlich bestätigt das Gewicht die Super Qualität und Stabilität. Ich hab das selbe Zelt und meines steht schon die ganzen Ferien um ab und zu mit den Kids zu Grillen. Wir hatten inzwischen 3 Stürme - einer hat bei uns Dächer abgedeckt und Holz-Zaunelemte zerknickt. Der Andere hatte überflutete Keller und Feuerwehreinsatz zur Folge. Dem Zelt ist das herzlich egal - steht wie eine Eins.
    Mein altes NVA-Zelt (5x5m) hätte diese Strapazen sicher nicht überlebt.


    Grüssle Micha

    Hallo Kollegen,


    verkauf hier ein Kommando Zelt 53 der Schweizer Armee.
    Das Zelt ist 2,5m breit, 4,5m lang und ca. 2,1m hoch. Es hat einen separaten Eingang als Windfang. Dir Tür wird mit Druckknopf und 2 Verschlüssen geschlossen - Sie läuft in Ösen mit Seil.
    Die Planen sind aus schwerem plastifiziertem Planenmaterial.
    Der äusserst stabile Stahlrahmen ist komplett verzinkt und alle senkrechten Stangen haben Spitzen und Teller für optimale Befestigung im Boden.


    Das Zelt hat rundum Fenster mit aufrollbarer Plane und zwei Druckknöpfen. Alle Fenster haben eine Tasche und Schiebe-Tasche. In diese Taschen werden bei Bedarf Kunststoff-Fenster mit Alu-Rahmen eingeschoben - man hockt also bei Regen nicht im dunklen sondern hat richtige, dichte Schiebe-Fenster.
    Auch sehr genial wenn es mal richtig kalt ist !
    Es sind einhängbare Karten- und Bürotaschen dabei und ein klappbarer Kommando-Tisch (Profi-Biertisch :thumbsup: )
    Mit dabei natürlich stabile 3-Eckige ALU-Heringe mit Tasche und sogar der Hammer zum einschlagen. Die Abspannung erfolgt über das Dach via Seil mit Gummi-Schlaufen.


    Aufbauzeit bei 1-Mann Aufbau 1 Stunde - mit mehreren Personen erheblich kürzer.


    Das gesamte Zelt kann in 2 Holzkisten verpackt werden. Diese sind ca. 40x60x200 und sehr stabil.


    Eine kopierte Anleitung für's Aufstellen, Verpacken usw. ist dabei.


    Diese Zelte sind praktisch nicht mehr zu bekommen weil die Schweizer Armee diese Zelte momentan nicht mehr verkaufen darf. Alle noch verfügbaren Zelte gehen als humanitäre Hilfe in die Kriesengebiete und werden dort als Not-Unterkunft aufgestellt.


    Das Zelt ist sehr stabil und sicher bei Sturm, Regen, Schnee usw. kann also auch über längere Zeit aufgestellt bleiben.
    Das Zelt auf den Bildern ist exakt das hier angebotene Zelt. Es ist gebraucht, hat auch 2-3 kleine Flicken und eventuell das eine oder andere Mikro-Loch. An 2 von 4 Zeltstangen fehlt ein Hilfs-Bolzen mit dem man schneller den richtigen Dach-Winkel findet. Spielt für die Stabilität keine Rolle - der Bolzen könnte aber auch als einfaches 5cm Stahl-Rohr wieder angeschweisst werden.


    Das Zelt wird verkauft wie von der Schweizer Armee geliefert und sollte komplett sein - zumindest hat beim Test-Aufbau nichts gefehlt - siehe Bilder.


    VB ist € 950,00
    Zum Preis hier mal 2 Links damit Ihr wisst wie diese Zelte normal gehandelt werden. Kommandozelt 1Kommandozelt 2


    Besichtigung bei Pforzheim (Autobahnnähe) nach Absprache möglich. Abholung per Anhänger, Bus usw.
    Die Kisten können nach Zahlung auch per Spedition abgeholt werden - darum muss sich der Käufer aber selbst kümmern.
    Sicher ist auch ein Transport via Forums-Kollegen möglich.


    Privatverkauf ohne Garantie, Gewährleistung oder Rücknahme. Bei Fragen bitte einfach mailen - ich rufe auch gerne zurück.
    Das Zelt ist meiner Ansicht nach in super Zustand !


    Viele Grüsse Micha







    Das eigentliche Problem ist, dass es Leute gibt die ausschliesslich den hohen nostalgischen Wert sehen und welche die realistische Werte sehen.
    Damit gehen die Preisvorstellungen automatisch weit auseinander.


    Deshalb steht der Renault schon seeeehhhhhrrrrr lange dort und wird das vermutlich auch weiterhin tun (ausser ein Dummer bei eBay...).
    Denn das ist eine echte Grotte bei der weder Motor noch Blech noch irgendetwas intakt ist. Der Aufwand den zu restaurieren währe gewaltig. Und nur für Ersatzteile - ja aber teuer und es müssten eben irgend welche Ersatzteile intakt sein ...


    Hinten drin ist nix ausser Rost und nacktes Blech sowie einige ausgebaute Teile ...


    Ich habe mir den schon länger (ca. 3 Monate her) angeschaut und beschlossen ... vergiss es. Zeit- und Materialeinsatz sind hier in keiner Relation mehr.


    Aber da "nicht unter 2 Mille" zu haben steht er da und wir bei Deutscher Witterung im freien nicht wirklich besser werden.


    Einen Dodge WC hat er daneben stehen abenfalls in traurigem Zustand aber vielleicht noch zu retten. Sicher kostet der Doge aber das x-fache :pinch:


    Grüssle Micha

    ... hoffentlich habe ich jetzt nicht "Karle's Garten" gefunden :S  


    Ne, ernsthaft wär ja super, wenn hier Interesse besteht - ein paar Teile sind sicher zu gebrauchen und mit etwas Glück auch das Fahrzeug zu retten.


    Grüssle Micha

    Hallo Munga Fan's,


    ca. 50 Km vom Bodensee entfernt - in der Nähe von Bad Saulgau steht seit Jahren ein Munga im Garten eines Bauernhofs und modert so vor sich hin.
    Man sieht ihn von der Strasse aber leider kann ich nicht viel über Zustand usw. sagen - habe auch nur wenig Ahnung vom Munga und konnte nicht erkennen was es für ein Typ ist. Und wie's so immer ist komme ich da alle paar Jahre vorbei und auch diesmal kein Foto zur Hand ... Mist !


    Sollte jemand Interesse haben sich diesem Fahrzeug anzunehmen oder es anzuschauen kann ich gerne den Standort nennen. Bitte einfach eine kurze PN schreiben. Erwartet aber mal lieber nichts ausser Schrott - dann seid Ihr nicht enttäuscht. Wie gesagt Standort ca. 5 Km von Bad Saulgau entfernt.


    Grüssle Micha

    Hallo Oberpfälza,


    erst mal natürlich generell werden voll geladene Fahrzeuge gerne kontrolliert und das kann schnell lästig werden z.B. wenn Du einen Notebook dabei hast (Eigentumsnachweis) ... ist dein Taschenmesser eine Waffe oder zum Steak schneiden usw.


    Dann das Thema Fahrzeug ... hier ist bei einem zugelassenen Fahrzeug der Eigentumsnachweis einfach - bei nicht zugelassenem Fahrzeug durch Kaufvertrag zu erbringen.
    Nur bei Fahrzeugen die gefahren werden geht man davon aus, dass Du die weider mit nach Hause bringst. Alles auf dem Anhänger könnte in der Schweiz verkauft werden - dort repariert worden sein und so weiter ...
    ... also musst Du eine Transit Bescheinigung haben oder Dir zumindest eine Bestätigung beim Zoll geben lassen, dass dieses Fahrzeug und die Fahrgestell Nr. Dir gehört, wie lange es in der Schweiz ist, warum überhaupt der Grenzübertritt auf dem Anhänger usw.
    Regel: Je teurer das Fahrzeug desto bürokratischer wird die Sache ...


    Funktioniert alles aber Du bist je nach Laune des Zöllners 20 Minuten bis 1,5 Stunden beschäftigt ... brauchst ggf. für bestimmte Formulare eine Zoll-Spedition ... und es stellt sich eben die Frage ob man das will - oder lieber nicht zumal noch 2 teure Vignetten nötig wären ...


    Machst Du keine Zoll-Anmeldung oder Erklärung bedeutet das im Fall einer Kontrolle 10% Zoll (Fahrzeugwert wird dabei geschätzt) + die Zoll-Summe nochmal als Strafe + 19% MwSt.
    So ist es einem Kollegen ergangen, der seinen teuren Oldi auf dem Hänger zu einer Messe mitgenommen hat und dann wieder nach Hause ... Kontrolle auf dem Heimweg und einiges an Geld futsch + Ärger.


    Wohl gemerkt nicht die Schweizer sind das Problem - die sind super Kulant und entscheiden in der Regel zu Deinen Gunsten. Ärger gibt's wenn Du aus der Schweiz wieder in die EU kommst und ich möchte mal behaupten die Deutschen sind hier führend was solche Paragraphen-Reiterei angeht.


    Fahr über Österreich dann hast mit der gesparten Vignette schon eine Menge Sprit bezahlt und für die Zeitersparnis am Zoll kannst Du einige Mehr-Kilometer fahren.


    Grüssle Micha

    Hallo Ihr,


    das Vignetten Thema ist denke ich klar. Den wichtigsten Faktor habt Ihr aber unterschlagen ... den Zoll !!!


    Schweiz würde Transit Thema bedeuten, Kontrolle, Abwicklung usw. Das kann schon aufhalten oder bei nicht korrekter Anmeldung zu Ärger führen.


    Also definitiv über Österreich wäre mein Tip.


    Grüssle Micha

    ... dann würde ich doch mal nach dem Einsatz das Wägelchen draussen abkühlen lassen (Theorie der heissen Kupplung und Kondenswasser Abscheidung auf dem warmen Belag) rein fahren und die Löcher testweise zu machen !


    Off Topic ... das ist eine Frage dessen was zuerst da war - und zuerst war eben der M38A1 da ... ist übrigens ein F20 aber wie soll man das von aussen unterscheiden ...

    Grüssle Micha

    Hallo,


    ist bei dem Fahrzeug die Kupplung offen liegend ? Normalerweise ist die doch in einer geschlossenen Glocke ... offene Kupplung kenne ich nur von Ducatis und auch da ist das nicht Serie ...
    Dann Feuchtigkeit und co. können sicher der Kupplungsscheibe nichts an haben. Sonst müssten alle Fahrzeuge die länger draussen im Regen stehen betroffen sein.
    Aber warum nicht ... mach doch mal Stretch-Folie drum und dichte alles ab. Dann siehst Du schon ob das etwas ändert.


    Interessant wäre noch was für Holz. Zypresse mit viel etherischen Ölen ist da sicher anders als Hartholz.


    Und wie sieht es mit Öl und Fett und anderen Flüssigkeiten in der Nähe der Kupplun aus aus ? Könnte hier etwas auf den Belag gelangen und verhatzen ?


    Grüssle Micha

    Hallo,


    hat jemand von Euch ein Militär Schlauchboot zu verkaufen ? Herkunft ist eigentlich egal. Es sollte stabil und kein ganz grosses sein also eher die normalen mit 4-8 Sitzplätzen.


    Bitte meldet Euch per PN. Toll wären die Daten (Länge, Breite, Sitzplätze) ein Bild und die Preisvorstellung, Standort für die Abholung und falls möglich Versandkosten).


    Danke und Grüssle Micha

    Hallo Forum,
    Ein Freund verkauft einen Knurz und Kirsch Stromgenerator aus Bundeswehrbeständen.
    Praktisch nie eingesetzt und wie neu ca. 10 Betriebsstunden.
    Mit Originalzubehör(Werkzeug,Erdungsstab,Erdungskabel) und Ersatzteilen.
    2 normale und eine Drehstrom Steckdoese.
    Anfragen bitte per PN. Gerne kann das Gerät getestet werden - läuft super,
    ich kann auch mehr Bilder machen. Preis und Preis bei Abholung sind verhandelbar.


    Preis inkl. Versand, Rollen-Fahrgestell und Kiste € 750,00









    HOERMEN ... sprechen wir von einem Iltis oder Munga ? Ich meinte aufgrund der Beschreibung und des Forums Iltis ... und ich bin kein Experte und täsuche mich womöglich - meine aber die Iltis Rückbank wäre geschraubt.


    Im Prinziup findet sich zur Rückfahrleuchte nichts ausser den Zeitangaben ab welchem Baujahr die benötigt wird. Hier würde ich mehr auf den allgemeinen Teil abzielen der beschreibt, dass die Beleuchtung ausgetauscht werden darf, wenn Sie optisch zeitgenössisch ist. Und Rückfahrleuchten jeglicher Bauform sind ja nichts neues. LED wäre sicher nicht zeitgenössisch und abbauen die billigste zeitgenössische Methode.


    Auch sonst beschreiben DEUVET und co. an mehreren Stellen, dass Änderungen die der Verkehrssicherheit dienen zu akzeptieren sind.


    Fakt ist unbestritten, dass es solche und solche Prüfer gibt und ich genau aus diesem Grund ein Freund davon bin mit entsprechenden Unterlagen zur Prüfung zu gehen. Das hilft immer eine Diskussionsbasis zu finden und den Prüfer ggf. zum nachfragen zu bewegen.
    Ich hätte glatt TÜV und ADAC als Dateien angehängt ... leider zu gross ... wer gockelt findet aber natürlich diese Dokuemente und massig "Futter" zum Thema.


    Grüssle Micha

    Hallo,
    habt Ihr hier nicht übersehen, dass die Iltis Sitze verschraubt sind ... meines Wissens sind da ja keine Bodenverankerungen mit Schnellverschlüssen wie beim Galaxy drin.
    Also speziell nach den verschärften Prüfunskriterien seit diesem Jahr sind Sitzbefestigungen, Gurt, Gurtschloss und co. prüfungsrelevant und können logischerweise nicht geprüft werden wenn nicht vorhanden. Beim Galaxy wirst Du deshalb mit grosser Sicherheit das nächste mal mit Sitzen und Gurten antraben müssen ...


    Ich bin persönlich nicht der Meinung, dass Du den Prüfer wechseln solltest. Für die Themen Beleuchtung und AHK gibt es TÜV Vorschriften für die Oldtimer Begutachtung - zu finden beim TÜV Süd und beim ADAC. z.B. darf eine AHK jederzeit durch ein zeitgemässes Systems ersetzt werden und speziell Kugelköpfe unterliegen der Abnutzung und müssen je nach Nutzungshäufigkeit ersetezt werden. Wenn das passiert kauft man doch sicher keine Gebrauchte ... und wass soll die Jahreszahl 1991 ? Es geht hier ja nicht um den Nachweis eines zeitgemässen Fahrzeugumbaus. Wenn dann geht es darum, dass ab einem bestimmten Stichtag ein E-Prüfzeichen drauf sein muss - vorher nicht.


    Genaso darf Beleuchtung jederzeit geändert und dem heutigen Sicherheitsstandard angepasst werden. Hierzu zwei Beispiele: Nachrüstung von Blinkern bei Fahrzeugen mit Winker (ist sogar Zwang) Wechsel von 2-Kammer auf 3-Kammer Rückleuchte ... ist aber wie gesagt alles nachlesbar ...


    Hier würde ich mich mit den richtigen Argumenten und Unterlagen wappnen und diesen Prüfer überzeugen. Falls er keinem Argument zugänglich ist würde ich die Landes-Prüforganisation einschalten.


    Lenkrad ohne Gutachten, ABE oder Herstellerfreigabe geht natürlich nicht - ich persönlich denke das geht nur bei einem "blinden" Prüfer und auf eigenes Risiko.
    Laut Oldtimer Ausnahmen brauchst Du natürlich keine Rückfahrleuchte. Also warum machst Du die nicht einfach weg und dokumentierst damit, dass auch Du dem Prüfer entgegenkommst ... nach der Prüfung nactürlich wieder ran ...


    Seid Euch bitte auch klar darüber, dass die IT der Prüforganisationen dieses Jahr erweitert wurde. Das bedeutet, dass jeder Prüfer Zugriff auf Deine Fahrzeugdaten und Deine vorherigen Prüfungen hat. Jeder neue Prüfer sieht also warum Du schon mal durchgefallen bist und wo Du mit Deinem Fahrzeug schon warst. Dementsprechend nützt Prüferwechsel nicht mehr so viel wie früher weil die Informationen trotzdem vorhanden sind.
    Heute also eher wichtig von vorn herein zum richtigen Prüfer zu gehen - in dem Fall einem der schon mal einen Iltis gesehen hat ... ist aber jetzt natürlich zu spät und leichter gesagt als getan. Ich hatte schon mal einen Termin und vor Ort war dann der Kollege einer anderen Prüfstelle als Krankheitsvertretung ...


    Bitte auch bei aller Liebe zu GTÜ und co. Die werden strenger kontrolliert als der TÜV oder im Osten der Dekra. Ausserdem meines Wissens immer noch nix mit Vollgutachten und H-Gutachten daher keine Option in diesem Fall.


    Grüssle Micha

    Hallo,


    habe Stencils selbst vektorisiert d.H. man kann sich im PC den Schriftzug selbst zusammen setzen - in beliebiger Grösse.
    Dann entweder selbst drucken/schneiden oder beim Werbefachmann Deines Vertrauens als Klebefolie schneiden lassen.
    Kostet nicht viel und Du hast wirklich den gesamten Schriftzug als perfekte Schablone zum aufkleben und auspinseln oder mit der Spritzpistole lackieren.


    Bei Interesse bitte PN. Grüssle Micha

    Hallo zusammen,


    ich suche Informationen darüber was beim Ferret MK2 notwendig ist um ihn zu deminitarisieren.


    Es geht nicht um die Waffen - hier ist alles klar. Es geht um's Blech also Wanne, Seiten, Front und Turm. Wo muss die Panzerung geschwächt werden ?
    Bitte schickt mir alles: Beschreibungen, Tip's, Bilder, Eure Erfahrungen, vielleicht Dokuemnte usw.


    Es geht um einen voll funktionsfähigen Ferret MK2 in super Zustand für einen sehr guten Preis. Ich muss abschätzen ob es Sinn macht und möglich ist diesen nach Deutschland zu holen.
    Für die Demilitarisierung steht am momentanen Standort eine professionelle Werkstatt zur Verfügung.


    Ich habe vollstes Verständnis, wenn Ihr zuerst meine Kontaktdaten haben wollt. Bitte schickt einfach eine kurze PN dann sende ich Euch meine Daten oder rufe auch gerne zurück.


    Danke schon mal und Grüssle Micha

    Hi Kristian,


    lieben Dank für Deine Suche aber genau der liegt hier vor mir ... Camo ist sehr empfehlenswert also schnell, preisgünstig und kompetent. Aber leider passt genau dieser Finger nicht in den Mowag.
    Der ist zu gross und passt gar nicht in die Verteilerkapope. Die Mittelaufnahme stimmt aber der Radius nicht.


    Unterbrecher passt, Carter Rep Satz passt und ist super-kopmplett.


    Wenn niemand eine gute Idee hat muss ich mal den Boschdienst ärgern gehen. Ist halt schwierig nur mit der Kappe hin zu gehen - ohen Anhaltspunkt.


    Grüssle MIcha

    Hallo Mowag Kollegen,


    hat mir jemand eine Bezeichnung oder Artikelnummer des Mowag Verteilerfingers ?
    In der Liste steht nur "Rotor 4x4".
    Ein Bild wäre auch super denn ich denke es gibt verschiedene Typen.


    Danke Micha