Beiträge von Solinger

    Mensch Micha...das sieht ja richtig gut aus, da wird sich der TÜV-Onkel aber freuen. Ich sammel dieses Jahr fleißig Ersatzteile und nächstes Jahr gehts dann hoffentlich genauso schnell wie bei dir vorwärts :thumbup:

    Bin mal neugierig, wie lautet der Plan für die Begradigung der Karrosserie?


    Mhh gute Frage :D
    Ich denke die tieferen Dellen werde ich mit Heiß/Kalt versuchen zu beheben, die kleinere Unebenheiten lassen sich beidengeln,
    ein bisschen Spachtel kommt sicher auch zum Einsatz.
    Ganz eben wird es wohl nicht werden, aber ich denke man darf ihm sein bewegtes Leben ruhig ansehen ^^


    Beste Grüße
    Tim

    Eine Woche schleifen, schleifen, schleifen, grundieren, schleifen,
    heute folgten dann Farbe und Klarlack...ich habe Fertig :thumbsup:



    Bis auf eine Farbnase auf der Stoßstange und ein fehlenden Stoßdämpferbolzen siehts doch ganz gut aus,
    also ich bin zufrieden :yes:







    Den Bolzen muss ich noch ersetzen und die Löcher für die Ahk müssen noch gebohrt werden,
    aber erstmal muss alles in Ruhe durchtrocknen.
    Und dann...dann kann es ans zusammenbauen gehen, ich freu mich schon wie Hupe drauf :D


    Beste Grüße
    Tim

    Dein Emblem ist schon ziemlich abgenutzt...ähm ich meine das liegt an der vielen Patina :D
    Von meinem Emblem war leider noch weniger über. Das Emblem ist aus dünnem Blech gepresst, verkupfert und verchromt. Die farbigen Felder waren mit Emailiefarbe ausgefüllt. An dem Spalt oben siehst du das deine Ringe schon vor langem das zeitliche gesegnet haben.

    Ich glaub nicht, genau wie ein Munga oder 181er konnte ein Iltis ja auch Privat ganz normal im Laden erworben werden.
    Mhh wenn dem nicht so wäre....schwupps weg ist das teure G-Modell :whistling::D

    Nabend,


    wow ich bin ja echt gespannt was die Motormanufaktur Pipi da zum Vorschein bring wenn die Vorarbeiten schon so Klasse sind :G:G:G


    Beste Grüße
    Tim

    Ohne Ketten und fahruntauglich.


    Ist das bei nem Kettenfahrzeug nicht das Gleiche :lol:
    Also Bemitleidenswert finde ich anders...z.B. den kastrierten Panther in Overloon oder die Panther die noch in Belgien am Straßenrand rumstehen. Nach dem Panther vom Herrn Flick kann man sich die Finger lecken, ich wünsche Ihm alles Gute das er sein Pantherchen wohlbehalten wiederbekommt :whistling:
    Gute Frage...keine Antwort, vielleicht weil er eben ohne Ketten besser in den "Keller" passt oder vieleicht wieder irgend so eine "fahruntauglichkeits" Auflage. Ich kann ja bei Zeiten mal nachfragen...vielleicht rückt der gute Mann ja mal ein paar Fotos raus.

    Mahlzeit..


    Moin, wenn es der Herr Flick sein sollte, bin ich mir absolut sicher das ein Panther für ihn in meiner Heimatstadt Solingen Restauriert worden ist. Es muß Ende 1980 gewesen sein. In den Lagerräumen einer ehemaligen Brauerei gab es jemanden (Name wird nicht genannt) der Spezialisiert war im Kühlerbau u. altes Wehrmaterial , eben Panzer u. Kettenkräder, restauriert hat. Ich hatte später mit ihm Beruflich zu tun u. habe die Fotos von den Fahrzeugen gesehen. Ein 8er Munga-Verdeck inkl.Gestänge habe ich bei ihm gefunden u. gekauft.:-) . Er sprach zwar nicht den Namen Flick aus aber erwähnte einen Großunternehmer der den Panther im Keller stehen hat. Ich habe keinen Kontakt mehr zu dem Herrn u. weiß noch nicht einmal ob er noch unter weilt, da er vor 10 Jahren schon sehr Krank war


    Hey Marc schön mal wieder was von dir zu lesen :bier:
    Den besagten Herren gibt es noch...Unkraut vergeht nicht :D
    Jeps der Panther wurde hier in Solingen wieder neu aufgebaut, muss so 82/83 gewesen sein. Stand seinerzeit auch in der Zeitung, erste Probefahrten waren unten am Balkhauser Kotten meine ich. Der Restaurator ist seinerzeit immer mit einem Sd.Kfz. 10 durch Solingen gedüst...jaja die "guten" alten Zeiten :an:


    Beste Grüße
    Tim

    und vor dem Grundieren sah dein Bauch aus wie ein Igel, gell. Die ganzen abgebrochenen Stahlstücke der Topfbürste stecken natürlich in den Klamotten und fliegen freundlicherweise nicht irgendwo hin


    Für die großen Flächen nehme ich immer die Grobreinigungsbürste, die Zopfbürste für Ecken und verwinkelte Stellen wie z.B. die Motorwand. Aber es stimmt wohl...hat immer ein bisschen was von Schrapnellbeschuss und Igelkostüm, was macht man nicht alles fürs Hobby ^^


    Größtenteils hab ich die Bohrlöcher schon zuordnen können, da wird aufjedenfall einiges verschwinden :schweißen:


    Beste Grüße
    Tim

    Nabend,


    letzte Woche wieder ein bisschen was geschafft ^^
    Stück für Stück die alten Lackschichten mit der Zopfbürste entfernt, unzugängliche Stellen werd ich am Ende mit der Sandstrahlpistole behandeln.
    Anschließend fürs erste mit Rostschutz getüncht.





    Am Heckblech alle Anbauteile entfernt und die gleiche Behandlung von vorne.
    Bis auf die überflüssigen Bohrlöcher und den Lochfraß im Bereich der Reflektoren siehts noch ganz gut aus. Die verschlossenen Löcher für Rücklichter und Anhängersteckdose müssen später natürlich wieder geöffnet werden.





    Letzte Seite und Motorraum, jeden Tag ein Stück ^^ Hier gabs mal keine Rostlöcher, dafür hat sich das Bodenblech vom Seitenblech gelöst.




    An der Motorraumwand muss ich erstmal in Ruhe schauen welches Loch bleiben darf hmmm




    Und heute auf die Schnelle noch das Amaturenbrett geschafft :]




    Und zum Schluss noch was fürs Auge und für die geknechtete Schrauberseele, ein bisschen Selbstansporn muss immer sein :D





    Beste Grüße
    Tim

    Hallo,


    da es beim Willys langsam ans zusammenbauen geht bin ich auf der Suche nach ein paar Ersatzteilen.
    Vielleicht kann mir einer von euch weiterhelfen, gesucht wird folgendes:


    - Reserveradstütze für Hecktraverse
    - Abdeckblech Getriebe im Fußraum
    - Stauklappendeckel Ford GPW
    - Lichtmaschinenregler
    - Stoßstangenecke Hinten


    Beste Grüße
    Tim

    Mahlzeit,


    gestern mal den Borgi besichtigt ^^
    Der allgemeine Zustand ist für das Baujahr noch sehr gut, im Bereich der Türen und des Hecks gibts ein bisschen was zu schweißen aber das hält sich in Grenzen.
    Die nobele Holzvertäfelung auf Tür und Boden wurde schon entfernt, die darunterliegende Rahmenkonstruktion samt Hölzern sieht noch gut aus.
    Hier und da verraten die Lackabplatzer aber das es was zu tun gibt bevor sich der Zahn der Zeit durchs Blechkleid frisst. Anbauteile sind alle vorhanden, Sitze noch gut.
    Der Motor ist feste und dem Vorbesitzer mal abgesoffen, der Blick durchs Kerzenloch sah nicht feierlich aus...da hat die braune Pest voll zugeschlagen ;,(
    Hier nun die Bilder:









    Tja...alles in allem ein schönes Fahrzeug und ein bisschen verliebt bin ich schon :love:
    Gibts den niemanden hier der mir die Arbeit ersparen will, wo ist Peter wenn ihn ein Borgward mal braucht :D


    Beste Grüße
    Tim

    Hallo,


    Glückwunsch zum Neuerwerb.
    Schön zu lesen das es wieder ein waschechter Hotchkiss wird....wo bleiben die Fotos :rolleyes:


    Ich finde viel zu viele arme kleine Hotchies verstecken sich hinter dem "weissen Stern", es ist ja schon fast eine Seltenheit mal einen in korrekter Lackierung und Aufmachung anzutreffen.


    Und das Problem mit der WIndschutzscheibe kenne ich auch, ab einer gewissen Körpergröße sitzt man wie ein Affe hinterm Schleifstein :D
    Da hilft wohl nur Scheibe umklappen beim fahren...alles andere ist Mädchen :dev:


    Beste Grüße
    Tim