Beiträge von Der BundesBär

    ...ja, alles eine Frage der Buchhaltung...Material was als Kriegsvorrat im Sperrbestand ist kann ja nicht an aktive Einheiten gegeben werden. Das bleibt so lange im Sperrbestand bis es ausgesondert wird.


    Bei Dingen wie der Kaffeekanne kommt dan noch dazu, dass es garantiert eine Vorschrift gibt, nach der Alu und Lebensmittel nicht mehr geht...


    Wobei das gezeigte Material wihl jetzt auch schon ein paar Jahre im Händlerlager gelegen haben wird, das ganze Zeug in der Art kam um 2005 in Unmengen auf den Markt. Von Klobürsten mit Holzgriff über Plasteiemer bis zu den neulich hier auch angebotenen Besenstielen...


    Jens

    Noch `nen Nachtrag ,,, wo ich grad was zu den TDven für den LG315 geschrieben habe ... zur Pritsche gibt es natürlich auch einen kompletten Satz technische Doku dazu, Sauber im Ordner, sowohl die zivilen Betriebsanleitungen als auch einen Scan des BW ET Kataloges aka Teil 50 ...


    Und eine70er Sechskantnuss sowie den Schlüssen für die Diff-Verschraubung ...


    Wie gesagt ein Komplett-Set. Und nicht zu verkaufen weil es keinen Spass macht - das tut das Auto nämlich, einfach herrlich wie der im Dritten mit Leerlaufdrehzehl um die Ecken fährt und man dann ganz sauber hochbeschleunigt ...§-)


    Jens

    Als Feuerlöschfahrzeug waren die LG noch bis in die späten 90er im Einsatz ´, für die müsste es eigentlich alles sogar "offiziell" als .pdf geben. Oder es könnte wer gescannt haben, schließlich gibt es ja auch alles für den B2000 ...


    Jens

    Christoph, ich war bei Dir als Anfänger mal so nett Deine Suche zu verschieben ... denn für Fahrzeugangebote gibt es einen eigenen Forenbereich - für Kübelteile sogar mit extra Unterforum. Dórt gehören Fahrzeugbezogene Angebote / Suchen hin, "ganz oben auf der Seite" ist ein völlig anderes Forum, da geht es um Uniformen und Outdoor, im dortigen Verkaufbereich haben KFZ und Teile nichts verloren. Also bitte zukünftig drauf achten...


    :bumod:

    Ach ja .. beim Auto "an sich" ist natürlich allerlei Zubehör dabei, nicht nur die auf den Bildern fehlende Pritschenplane sondern auch "Schnickschnack" wie ein Satz Gleitschutzketten, der berühmte G3 Halter oder ein Flaggensatz....und, was noch zum Auto zu sagen ist; Der Scheibenrahmen ist ein originales Neuteil, nur mit 2 Litern Fluidfilm ausgegossen, die Steckscheiben sind professionall mit neuer Folie versehen...


    Beim " .... " im Erstatzteilsatz sind auch diverse Dichtungen aus dem Nachfertigungsprogramm von Peter, alle mehrfach, ein Satz Stirnräder, die Jozi man hat fertigen lassen, diverse neue Lager und alles, was es an Rädern bei Matz noch neu gab, ein sehr guter Kühler, ein Motorhaubenrohling und, wenn der ich die endlich mal abhole, noch 4 ungebrauchte Reifen im M-Profil...


    Die gesammelten Ersatzteile würde ich natürlich bevorzugt mit dem Auto verkaufen, der Komplettpreis kann durchaus attraktiv werden wenn man bedenkt, dass, wenn ich nur die groben Brocken mit "matzartigen PReisen" zusammenrechne, die ET über 6.500,- Wert sind ...


    Also ... wer schon immer den Kübel mit einer Pritsche ergänzen wollte oder einfach so in den Genuss eines sofort fahrbereiten B2000 kommen wollte, der keine grossen Überraschungen VOR der ersten Fahrt bereithält kann ja mal seine Portokasse auszählen und sich melden...


    Jens

    "Ach nee" wird sich der eine oder andere denken...aber tatsächlich. Wenn es am schönsten ist sollte man aufhöhren. Oder so. in den letzten 18 Monaten hatte man ja nicht nur reichlich zum Denken, eigentlich auch zum Fahren. Aber irgendwas war immer. Und wenn jetzt meine "entgeltliche Hauptbeschäftigung" Reise mal wieder richtig losgeht wird die Zeit noch knapper und zum Herumstehen ist das Auto zu schade. Also steht die Pritsche hiermit zum. Verkauf.

    HU im April neu, während der letzten Jahre mit Fahrleistungen von max 200 km/Jahr kam der Edelstahlauspuff dran, die Vorderbremse &HBS haben 500km drauf, die Planen sind nach Originalvorlage neu gefertigt....und der Motor läuft wie ein neuer - sagt jemand, der in seinem 9Sitzer grad einen überholten eingebaut hat...

    Sicher eine der wenigen originalgetreuen Pritschen die zugelassen sind, nie restauriert...drum gibt es natürlich auch ein paar kleine Baustellen in Sachen Blech...

    Mehr Bilder und Info in Bundesbärs B2000 Dauerfred...


    Um einen Betrag in den Raum zu werfen: 9.500,- sind mein Ausgangspunkt...


    Dazu kann man auch ein grosses ET Paket erwerben ... Z.B. Zylinderkopf neu in Kiste, VTG in Kiste, Bremstrommeln neu, Differential neu, Lenkung MES4 "neu", Blattfedern neu, Schalter, Lampen, ... alles neu, vieles nicht mehr bei Matz zu bekommen.


    Grüsse,


    Jens

    Der Anbieter hat öfters interessante Sachen im Angebot ... und anscheinend 0 Talent die Stücke wirklich sachgerecht zu beschreiben. M.E. dürften auch die Gamaschen interessanter sein als auf den ersten Blick zu vermuten, da die fehlende Lederverstärkung für die Riemen auf der Rückseite auf eine frühe Fertigung von vor 1960 schließen lässt.


    Die Besonderheiten an seinem aktuell angebotenen "Luftwaffenkonvolut" erschließen sichübrigens auch nur aus den Bildern....


    Jens

    ...nachdem ich zufällig über den Thread hier gestolpert bin...


    Sollten die Scheiben nicht tatsächlich "für lau" seien bitte schleunigst einen Preis angeben - so fordern es die Forenregeln - sonst wird das Angebot gelöscht.


    :bumod:

    Ganz simple Frage... hast Du frischen Sprit getankt? Oder ist das Brühe unbekannten Alters ...?


    Ansonsten wie schon gesagt einmal alle Funktionsketten "Kraftstoff" und "Zündung" mal von A - Z durchschauen´, inkl. Details wie Zündverstellung, Schwimmerkammerventil usw. ...


    Jens, dessen B2000 auch nur wenig gefahren wird,,,

    Tja, hat einen ja bis zu einem gewissen Grade gewundert, dass die Vebeg das noch so lange gemacht hat ... nicht ohne Grund bieten Fahrzeughändler ältere Fahrzeuge seit Jahren nur noch "für Gewerbe und Export" an. Das Problem "Vebeg&Privatier" ist jetzt nun mal richtig speziell - die Masse der Güter wird auch seit jeher schon an Gewerbetreibende gegangen sein - dass man das nicht wirklich auf dem Schirm haben muss, wenn man die Masse der Web-Angebote zum Schutze des Normalbürgers (der wir an anderer Stelle auch sind) regulieren will ...

    :schulterzuck:

    ... oder es ist dadurch aufgefallen, dass ein Depp Gewährleistungsansprüche einklagen wollte, der blind einen Wolf aus Aachen gekauft hat, die Beschreibung "Beschussfahrzeug" ignoriert hat und sich nach der Freude über den günstigen Zuschlagspreis über die Löcher im Auto gewundert hat ...:lachuh:


    Jens

    Jo, das selbe Problem hab ich mit der "artgerechten Nutzung" von ex MilKFZ... hinter dem Begriff verbirgt sich nur all zu oft sinnlose Materialquälerei an oder über die Grenzen der technischen Spezifikationen hinaus. Oder die Nutzung alter KFZ im Alltag mit Nutzungsprofilen moderner KFZ - es ist noch nicht so lange her, dass Hersteller extra auf die "Autobahnfestigkeit" ihrer Produkte hinwiesen ..


    Jens

    Es gibt ja auch gute Gründe selbst den Acker-Schnacker oder den Melder zu Fuss/Krad im Portfolio der Möglichkeiten zu behalten, die Kommunikatiinswege haben auch in einer Armee des 21ten Jhdt. ihre Berechtigung... aber ohne "C4" gehts halt auch nicht mehr...


    Jens