Beiträge von Dekurio Rusticus

    Stimmt, so schlimm ist es nicht!
    Der große Vorteil liegt wirklich darin das nicht XBlechschichten aufgenietet oder eingeschweißt sind! 99% der M8 Schrauben haben immer noch 14er Köpfe.
    Nach dem Strahlen sieht man klarer und kann Zielorintiert schweißen!
    Nur zwei Lackschichten Jens! Original und Rot der Feuerwehr! Selbiges hat sich zum größtenteil schon beim waschen mit der Dreckfräse verabschiedet!
    Grüße Harry

    Servus,
    irgendwie war er im Zugzwang alswir da waren! 2 Tage später sollte der Bagger anrollen zum Abriss und Bodensanierung!
    Des weiteren haben wir ihn in den 3 Stunden Besichtigung wohl total desillusioniert!
    Gestern haben wir das Führerhaus zerlegt und den Motor geöffnet. Der Motor ist in einem sehr gutem Zustand, eine Handvoll Ölschlamm war in der Wanne, der Motor lässt sich einwandfrei drehen.
    Das Führerhaus ist doch ziemlich mitgenommen aber sicherlich machbar, am Rahmen auf der rechten Seite gibt es Durchrostungen aber Vierkantprofil in dieser Stärke ist ausreichend vorhanden.
    Die Hütte wird an den Feiertagen erstmal gestrahlt, danach wird man weitersehen was gemacht werden muß!
    Am Kofferaufbau sind das linke und rechte Eckblech hinten dorchgerostet, ansonsten ist der Boden in sehr gutemZustand.
    Hier noch ein paar Bilder:








    Grüße Harry

    Servus,
    bin am Samstag wieder in der Halle!
    Werde dann Detailfotos machen und einstellen!
    Die Steckfensterrahmen habe ich schon noch! Vom Lehnenpolster vorne war eigentlich nix mehr da und das was noch da war ist Knüppelhart!
    @ Arnd, du weißt ja wo du uns findest zur Live Besichtigung! :bier:
    @ Stephan, nach dem er wohl eine Amtliche Aufforderung zur Hofräumung bekommen hat, war er wohl mit dem niedrigen Angebot einverstanden! Die meiste Erde und denn Müll aus dem Inneren habe ich ihm da gelassen! Von einigen seine Traktoren hat er sich auch getrennt!
    Beim Ausräumen kamen dann auch alle Verdunklungsrollos zum Vorschein!
    @ Frank, wir werden uns sicher bald mal sehen! :D
    Dichtungen werde ich sicherlich alle erneuern, macht dann schon Sinn!
    Ansonsten Danke für die Wünsche!


    Grüße Harry

    Servus in die Oberpfalz,
    OBB, Landkreis Dachau!
    Hier das entscheidende Schmankerl, das den Kauf erleichtert hat!



    Arbeit steckt da schon drin! Aber jetzt gehts ja schon bald in den Weihnachtsurlaub und rumsitzen ist auch nix! :schweißen::engel:


    Grüße Harry

    Danke Jens,
    ja, man sieht alle Mängel eigentlich sofort!
    Die gesammte Bodengruppe ist Lochfrei! Schon mal was! Elektrik funktioniert auch! Achsen schwitzen nicht, Getriebe und Motor auch nicht! Original Fahrersitz ist da und in gutem Zustand, Sitzbänke und Rückenlehen fehlen oder sind unrettbar. Verdeck und Steckfenster sind mehr oder weniger schon im Müllsack! Aber sonst rundum gute Substanz!


    Grüße Harry

    Servus,
    da man im Alter auf diversen
    Treffen nicht mehr im Zelt schlafen will, muß eine Alternative
    her!
    Und so sieht diese Alternative aus:
    Borgward B2000
    Kommando!
    Gefunden in EBay KLAZ und nur knapp 300 KM weg! Der erste Besichtigungstermin war niederschmetternd! Urzeitlicher Schrottplatz und mittendrin der Borgi!
    Da wollte ich schon gehen!
    Nach drei Stündiger Besichtigung, kam dann die Preisverhandlung! Auf das erste und somit niedrigste Gebot ging der Besitzer sofort ein!
    "Hauptsache das Ding ist vom Hof!"
    Somit ging der Borgward, welcher vermutlich nur bei der Bw und einer Feuerwehr zugelassen war für deutlich unter 1000,- € an mich!
    Die Feuerwehr hat keine großen Flex- und Schweißarbeiten durchgeführt und sogar die Tarnbeleuchtung sowie die geschirmte Zündung belassen.
    Also Hänger und Zugmaschine geholt und den Borgi abtransportiert.
    Nun steht er schon mal in der Halle und es wurde eine Grundreinigung, sowie eine Bestandsaufnahme durchgeführt.
    Hier noch ein paar Bilder:








    Grüße Harry

    @ Jens
    Hab leider keine Unterbringungsmöglichkeit dafür. Das geht hier im Großraum München schon mächtig ins Geld.


    Servus Arnd,
    hier im "ländlichem Raum" ist immer noch ein günstiges Plätzchen in einer voll ausgestatteten MilKfz Werkstatt frei!

    Da hat sicherlich auch noch ein Borgward Bild Platz!
    Melde dich einfach mal!
    Grüße Harry

    Servus,
    12 Zylinder KHD Motor, 250 PS, 17 Ltr. Hubraum, ca 20 Km/h bei 3 Meter Wassertiefe, 1900 kp Zugkraft bei 10 Km/h und drei Meter Wassertiefe, ca 40 Liter Verbrauch in der Stunde! Gewicht bei voller Ausrüstung 4,5 Tonnen. Antrieb mit zwei Ruderpropellern.
    Verwendungszweck:
    Bewegung von Übersetzmitteln besonders Brückenteile und Fähren aller Art auf Binnengewässern und in Küstennähe.
    Arbeitsboot, Rettungsdienst.
    Fahrspass kann nur durch das M1 M-Boot groß geschlagen werden!
    Das M3 ist eigentlich nur eine schwimmende Schachtel! :wacko:


    Das Boot wird über einen angeflanschten Heckdorn vom Anhänger ins Wasser geslippt und kann auch so wieder aufgenommen werden.
    Bilder muß ich suchen, TDV und Fristenhefte für das Boot habe ich.


    Grüße Harry
    der mal BrückenmaterialeinsatzFw und Zugführer im aufgelösten SchwimmbrückenBtl 270 in Ingolstadt war. :heul:

    Gott erschuf im größten Zorn Brannenburg und Schwarzenborn,
    Soldaten war er nie gewogen, da erschuf er auch noch Bogen!
    4./8 die niemals lacht.


    Oder etwas aktueller, WC Container in einem Feldlager bei KFOR:


    SoMoBiSchi = SonntagMorgenBierSchiß
    15 der Rest und ein Frühstück


    Grüße Harry

    Morgen Jupp,
    das verstehst du falsch!
    Den Aufwand einen ET Katalog einzuscannen ist unbezahlbar! :nono: Ich hab das mit einigen hintermich gebracht.
    Es gibt eine DVD die dir hilfreich sein könnte, diese wurde durch Mitglieder der Munga IG erstellt und an diese verteilt! Die bleibt auch in der "Seilschaft" der Besitzer, da diejenigen dafür ihren Mitgliedsbeitrag geleistet haben! (Somit steht das in keinem Verhältnis: 1 DVD = 200,- €)
    Die älteren Mitglieder hier sind sicherlich auch feinfühliger geworden, es wurde schon viel kopiertes oder gebranntes Material gutgläubig verschickt ohne jemals den vereinbarten Obulus, oder ein Danke dafür zu erhalten!


    Sebastian hat es mit den Ebay Link`s auch nur gut gemeint!
    Leg dir halt mal einen ET Katalog zu, der gehört genauso zur Fahrzeughistorie, wie die eventuelle Funkausstattung!
    Ich (und auch die Mungabesitzer in unserer Schrauberhalle) haben den ET, Zusammenbauplan, Werkstatthandbücher und einige andere Druckschriften! Die DVD kam auch erst mit einer Anfrage bei der Munga IG dazu!
    Aber es ist halt auch, wie so vieles im Schrauberhobby, mit Geduld und einer gewissen Umgangsform verbunden.


    Zum Thema Rüstsatz FUNK :
    Wie die gedienten unter uns sicherlich noch wissen, sind Funkgeräte Waffenkammergut!
    Die werden also sicher nicht beim Fahrzeughersteller eingebaut und bleiben dann auf Halde bis zur Auslieferung! Bei sonstigen Behördenfahrzeugen kann ich das nicht sagen, aber die BW (NATO) hatte viel zu viel Sorge ein Ostspion könnte irgendwo FM Gerät abgreifen!
    In der Lebensakte meines Iltis ist es genau so beschrieben: Auslieferung Rüstsatz Funk ab Werk, Versetzung zur Einheit, ab in in die INST, Kabelverlegung und Anschluß bis Antennenfuß und Grundplatte mit Zubehöhr, SEM 25 dann aus der WaKa der Einheit!


    Grüße Harry und nichts für ungut ;)

    Servus,
    der Johann hat fast recht, die gehörten mal zur RK Dachauer Land.
    der erste ist ein Großbasispeilgerät, gehört zu den Mobilen Flugplätzen, der zweite ist ein Faun L908 FTW ALU Flugfeldtankwagen mit Luther und Jordan Aufbau!
    Das war am Tag der offen Tür beim JG 74 "M" in Neuburg an der Donau!
    Keines der Fahrzeuge wird wahrscheinlich je wieder so zu sehen sein :heul:



    Grüße Harry