Beiträge von dd1lm

    Hallo,


    ich hätte evtl. Interesse an dem Karosseriehinterteil, um endlich meinen Funkeinbausatz für ein Display zusammenzubauen.

    Könntest Du neben dem Einzelpreis etwas zu Maßen und Gewichten sagen?


    VG

    Andreas

    Hallo Lars,


    ich find das Vorhaben ganz interessant, suche ja selbst noch eine kleine handliche mobile Schlafgelegenheit.


    Mir ging so spontan durch den Kopf: Wenn Du Deinen Grundriß einfach spiegelst (würde allerdings eine zweite Haube erfordern), würde die Länge zum Liegen reichen. Die Räder könnte man mittig anordnen, würde dann eher wie Kübelkotflügel hinten aussehen.

    Alternativ könnte man so eine Klappkonstruktion wie bei den Faltwohnwagen oder Dachzelten vorsehen, was erfordern würde, die Haube 180° aufklappen und dann abstützen zu können. Bei der ersten Idee müßte man aber sinnvollerweise die Scharniere an der schmaleren Seite der Haube anbringen oder eine mittige Querstrebe akzeprieren.


    Für meinen Fall denke ich die ganze Zeit an einem Schlafeinsatz herum, den man in den FK20-Anhänger einhängen kann, aber solange der noch nicht zugelassen ist, hab ich alles damit zusammenhängende erstmal aufgeschoben...


    VG

    Andreas

    Amphenol und Souriau wären nur zufällig kompatibel, nach meinem Verständnis sind das zwei verschiedene Systeme.

    Hallo,


    der Aussage möchte ich widersprechen.

    Amphenol und Souriau sind zwar unterschiedliche Hersteller, die Stecker selbst entsprechen aber Normen wie in diesem Fall u.a. MIL-C-26482 bzw. VG 95328 und sind daher durchaus miteinander kompatibel.

    Als Bezugsquelle kann ich die Fa. Jowo Systemtechnik http://www.jowosy.de empfehlen.


    VG

    Andreas

    Hallo,


    grundsätzlich kann der Stecker demontiert werden. Das hilft aber nur, wenn er Kontakte zum Löten hat. Wenn er Crimpkontakte hat, können die nicht wiederverwendet werden, sondern Du bräuchtest neue.

    Ich weiß ja nicht, was Du konkret vorhast, aber wenn Du nur den Stecker wechseln möchtest und die Crimpversion hast, könntest Du die Kontakte aus dem alten Gehäuse ausdrücken und in das neue einsetzen (Voraussetzung: Du hast das passende Werkzeug dafür...).


    VG

    Andreas

    Hallo,


    der passende Stecker zur oben verlinkten Buchse müßte z.B. bei Cannon KPT06E(DZ)12-3S heißen. Das wäre die Version für abgeschirmtes Kabel (das wäre das DZ) mit Schrumpfformteil drüber.


    VG

    Andreas

    Hallo,


    ist eine Zulassung als Zugmaschine bei einem Kraka denn sinnvoll?

    Ich habe bei der Motorleistung irgendwie Zweifel, ob es denn tatsächlich die 970kg gebremst ziehen kann, die im Schein angegeben sind.


    VG

    Andreas

    Alexander [G]

    Hallo Alexander,


    welche Seite meinst Du denn? Sind die Stecker der Kabel in Auflösung oder meinst Du die Buchsen des Steuergerätes?

    Wenn Du mir ein unbrauchbares, aber noch komplettes Kabel zur Identifizierung als Muster zur Verfügung stellen könntest, kann ich vielleicht irgendwas organisieren.


    VG

    Andreas

    Hallo Bernd,


    das Ziel ist zunächst einmal, die Stecker zu identifizieren und eine zuverlässige bezahlbare Quelle dafür zu finden, ohne auf gewisse Wucherhändler angewiesen zu sein. Im zweiten Schritt könnte man dann über eine Nachfertigung nachdenken.


    VG

    Andreas


    PS: bist Du direkt aus Goslar? Bin gebürtiger Harzburger...

    Hallo,


    es freut mich, daß der Iltis nun wieder läuft.

    Was die Bearbeitung der Kabelbäume mit Coroplast o.ä. angeht, so ist das aufgrund meiner Erfahrungen insbesondere aus den Polo 86C nicht besonders haltbar. Bei meinem letzten ist das Zeug komplett weggebröselt und die Einzeladern hingen frei im Motorraum.

    Ich hab den Kabelbaum daher mit Schrumpfschlauch (Tyco Raychem DR25) instandgesetzt. Leider hat das den Nachteil, daß die Stecker abmüssen, wenn man Pech hat, auch die Kontakte vom Kabel (ist bei mir aber kein Problem, Werkzeug und Kontakte sind hier vorhanden). Dafür hat man dann erstmal Ruhe, insbesondere, da die Kabelbäume im Fuchs und Leo 2 ebenfalls mit diesem Material gefertigt sind.


    An dieser Stelle möchte ich dann auch nochmal meine Bitte wiederholen:

    Könnte mir einer der Iltis-Schrauber ggf. mal leihweise ein Steuergerät und/oder einen Kabelsatz (muß alles nicht funktionieren) zwecks Identifikation der Steckverbinder zur Verfügung stellen?

    Dank Markus ( Kle ) habe ich zwar Teilenummern von Schaltbau für die Stecker, die lassen sich aber nicht in eine Vers.-Nr. oder ein anderes TKZ umsetzen und auch bei Schaltbau selbst finde ich da nichts.


    VG

    Andreas

    Navigator

    Hallo Til,


    "Und in die Wehrtechnische Studiensammlung kommt man zumindest als aktiver Soldat billiger rein."


    In die WTS bin ich bisher mit Dienstausweis eigentlich immer umsonst reingekommen. Das müßte dann eigentlich für Soldaten ebenfalls gelten. Letztlich kann es nicht sein, daß man Eintritt bezahlen muß, wenn man das Gelände seines Arbeitgebers betritt...


    VG

    Andreas