Beiträge von michi08

    Fotos hab ich davon keine. Die waren einfach zu sehr vom Rost angegriffen. Hab sie rausgeschnitten und schweiße sie neu ein.


    Peter ist der Mowag Gott :thumbsup:. Fährt einen Mowag umgebaut auf Diesel und baut auch eigene Verteilergetriebe mit anderer Übersetzung und lauter so ein Zeug.

    Wenn jemand Ahnung von der Kiste hat dann er. Kenne ich durch die Mowag ig.


    Der Satz hat 320 gekostet. Ich schick dir mal von seiner Achse vorne ein paar Bilder per pm. Da ist noch einiges mehr geändert.

    Zwar langsam aber es geht vorwärts ;;DD.


    Gestern mal ein bisschen bei mir auf den Wiesen und Wald unterwegs gewesen, man muss ja auch mal Spass haben..

    Mein Metall Großhandel hier ums Eck hat gerade zu. Wollte eigentlich die Einstiege hinten machen . Aber dann muss ich es halt bestellen.


    Von Peter hab ich jetzt neue Dämpfer für vorne gekauft. Die drücken noch mal 90 Kilo pro Dämpfer und sind ein Stück länger. Wegen der Höherlegung und der Winde die noch kommen.


    Grüße Michael

    wieder einen Teil erledigt. Der Motor ist bis auf das Flashlub fertig. Er läuft wirklich schön. Jetzt noch neue Kreuz Gelenke in der hinteren Kardanwelle und dann müsste ich es von der technischen Seite haben.



    Hallo,

    Da meine suche nach einer Tachowelle für den Kommando bis jetzt ohne Erfolg war.

    Hab ich mir überlegt ich lasse welche anfertigen bei der Firma Taflexa in Leipzig.

    Hab da für ein anderes Fahrzeug schon mal eine machen lassen und war sehr zufrieden.

    Beim Kommando passen leider die Tachowellen vom Mannschaftswagen oder vom Dodge nicht, der Anschluss am Tacho ist ein anderer.

    Hat noch jemand Interesse? Dann könnte ich ja ein paar mehr machen lassen.


    Was noch super wäre wenn jemand die Tachowelle messen könnte, dann hätten wir die orginal Länge. Meine hab ich im Gelände abgerissen und die ist zum messen nicht mehr geeignet. Sonst würde ich einfach am Fahrzeug messen.


    Grüße Michael

    Hallo ich hoffe ich bin damit in dem Unterforum richtig, wenn nicht bitte ins richtige verschieben.

    Bei mir ist zum laden des Aufbaus eine 24 Volt Lichtmaschine mit externen Regler verbaut. Diese soll jetzt durch eine Neue mit internem Regler ersetzt werden. Soweit so klar. Ich hab an der Neuen Lichtmaschine jetzt aber auch eine Klemme W. Die ist ja normal nur für Diesel für die Drehzahl. Bei mir ist aber ein Dodge Benziner verbaut, der hat diesen Anschluss w nicht. Kann ich die Lichtmaschinen dann trotzdem bei mir verbauen und den Anschluss W dann einfach weg lassen oder muss ich mir das Signal dann wo anders holen . Oder lieber ganz sein lassen?

    Die orginal verbaute 24 Volt Lichtmaschine gibt es auch noch neu zu kaufen kostet aber mal eben 300 Euro mehr und hat dazu auch nur 35 Ampere die neue billigere hat 55 Ampere.


    Grüße Michael

    Hab mal in der Mowag ig nachgefragt. Die Antwort von Andreas:


    Ja, es gab noch Prototypen der SE 222 Funkstation. Die Serie wurde dann in die VW Busse T2 eingebaut. Diese Stationen waren nicht mit Sprechfunk, sondern Funkfernschreibern ausgestattet

    so wie ich das gesehen hab ist die Welle gleich. Der Flansch ist an sich ein kleines bisschen anders. Dadurch Sitz das ritzel ein bisschen weiter drinnen. Das ist der einzige Unterschied zum alten, also was ich feststellen konnte. Ich werde morgen noch mal Messen wenn ich daheim bin.


    Hab jetzt nur die Spule und die Kohlen getauscht und halt alles mal sauber gemacht. Im Inneren sind beide anlasser identisch. Auch so von der Größe. Nur der Flansch unterscheidet sich minimal.


    Der Peter Britt hat zu mir gesagt das ich eine Rarität mit dem R6WM3 Motor hab und viele auf den t137 umgebaut haben. Ist wohl der Bessere Motor, hat 10 ps weniger aber hält besser und die Teile sind einfacher zu bekommen.

    nach dem mir das gestern keine Ruhe gelassen hat. Hab dann den alten und neuen Anlasser zerlegt. Innen sind sie beide gleich. Also auch die Nummern. Der einzige Unterschied der r10 ist vorne einen cm länger.

    Hab dann den alten gereinigt und neu lackiert ein paar Teilchen und die Spule getauscht. Und gerade eben wieder verbaut. Geht wieder ohne Probleme, den neuen werde ich jetzt als Ersatzteil Lager nehmen.

    War der Kauf des neuen also nicht ganz für die Katz .


    Der ganz schwarze ist der alte .


    bpj4njqt.jpg

    aber der neue anlasser müsste dann ja das ritzel weiter rein schieben. Also 5mm geht das ritzel weiter rein. Aber das kann es doch nicht über den zahnkranz schieben, da kommt ja das Lager und da sehe ich jetzt keine Spuren. Das ritzel ist genau gleich zum alten

    Zahnkranz Schwungscheibe schaut gut aus.

    Hab jetzt mal die neue Spule auf den alten gebaut. Geht ohne Fehler.

    Und jetzt gemessen. Ritzel sind gleich. Aber der neue ist vorne 1cm länger, also auch die Welle wo das ritzel drauf sitzt.


    Hab jetzt den alten auch mal richtig außen sauber gemacht. Damit ich das Lesen kann was drauf steht. Der alte : ege 1/12 r28 und der neue ege 1/12 r10. In den Unterlagen von Mowag steht leider auch nur Bosch ege 1/12.

    Was jetzt sein könnte das der r10 nur in den alten t137 Motor passt und nicht beim R6WM3 Motor der bei mir verbaut ist.

    Hab vorhin den neuen Anlasser verbaut. Ein Problem. Der Anlasser dreht leer. Wenn ich ihn ausbaue und angeschlossen lasse, geht das ritzel schön nach vorne und er dreht. Schaut ganz normal aus. Sobald ich ihn wieder einbaue dreht er wieder nur leer.


    Hat jemand eine Idee an was das liegen könnte?

    er dreht öfters nur leer. Und ab und zu dreht er den Motor kurz und dann dreht er leer weiter.

    Hatte ihn gestern schon ausgebaut und zum Teil zerlegt. Das gestänge und das ritzel bewegen sich schön. Hab dann die Spule direkt mit 12 Volt bestromt. Da hat sie ohne Probleme funktioniert.

    Man bekommt den Motor so schon an aber so will ich dieses Jahr nicht auf Tour gehen.

    Wenn ich jetzt noch einen anlasser herbekommen würde, dann würde ich den neuen einbauen und den alten wenn ich Zeit hab überholen.

    Die vom Dodge würden ja auch passen, haben aber das Problem mit dem gestänge zum starten. Da hab ich irgendwie keine Lust drauf.

    Morgen,

    Kennt sich jemand mit den Bosch Anlassern aus.

    In meinem Mowag ist ein Bosch EGE 1/12 r10 anlasser verbaut. Diesen finde ich neu aber leider nirgends mehr.

    Nur den r5 oder den r12.

    Weiß jemand was die Unterschiede zum r10 sind? Vielleicht würde ja einer davon passen.


    Grüße Michael

    so das Ventil hab ich wieder gängig bekommen. Musste es nicht mal ziehen, hab es von oben mit wd40 eingesprüht.

    Dann gleich wieder zusammen gebaut und Kompression gemessen. Schaut gut aus hab ich mir gedacht. Also probiert ob er anspringt. Er ist gleich gekommen. Bin ich erleichtert, hab auch immer noch keine Ahnung was vorher das Problem war.


    Noch ein Bild vom fast fertig zusammen gebauten Motor.

    ach so jetzt verstehe ich was du meinst. Ne das hab ich vorher eingestellt. Da ist der Motor auch noch gelaufen. Ist einen Monat her ca. Also nicht bei festem Ventil.

    Und da hing es auch ganz sicher noch nicht. Man sieht das ja recht schön.

    Das ist ja ein Seitengesteuerter Motor. Das Ventil wird hochgedrückt und ist dann offen. Und wird durch eine Feder wieder geschlossen.

    Das Ventil ist jetzt auf und geht nicht mehr alleine zurück.

    Der Rest im Ventiltrieb bewegt sich ganz normal.

    ja genau Kerzen raus, drosselklappe offen und die Batterie hatte ich am Ladegerät hängen.


    Geht um ein Einlassventil.

    Ja ich denke da wirst du recht haben mit dem Ventil und ich werde um das ausbauen nicht rum kommen.

    Ventilspiel passt, hatte ich erst eingestellt. Das Ventil kommt ja gar nicht mehr zurück. Auf geht aber von alleine nicht mehr zu.

    Ventile sind es nicht. Bis auf das eine das hängt, schließen die anderen schön. Hab jetzt mal das hängende eingesprüht und hoffe das ich es so wieder gängig bekomme. Kolbenringe glaube ich auch nicht. Der Motor ist ja vorher ohne Probleme gelaufen.


    Aber warum nur 3.5 Bar Kompression. Gerade bin ich ein bisschen ratlos.

    so weiter geht's.


    Ich hatte jetzt probiert von arb Sperren zu bekommen. Differential vermessen und Daten nach Australien geschickt. Die Antwort war dann leider: nö haben wir nicht mehr.

    Dann mit Leuten aus der USA gesprochen. Die haben wohl schon ein paar mal bei arb Sperren bauen lassen. Und warten gerade das wieder genügend Leute zusammen kommen für ne neue Bestellung. Da stehe ich jetzt mal mit auf der Warteliste.


    Aber ganz ohne Sperre ist es ja auch doof. Also hab ich heute die einzige Sperre die verfügbar ist verbaut. Ist ne automatische Sperre. In der USA lunchbox locker genannt. Da fliege die Zahnräder im diff raus.


    Aber erst mal musste ich das Differential auf bekommen. Also erst mal probiert die Lager runter zu bekommen. Ging nicht, bin mit dem abzieher nicht drauf gekommen. Dann zu einer Firma die haben sie mir dann sogar umsonst runter gemacht.

    Dann kam die große Frage wie geht der Deckel ab. Also die splinte aufgebohrt, aber bewegt hat sich dann auch nicht wirklich was. Hab dann in einem us Forum nachgefragt. Heiß machen und Schlüssel bauen. Okay so ging es dann auch wirklich auf, war ich aber ganz schön beschäftigt mit. Die Zahnräder tauschen war dan ein leichtes. Hatte Angst das es beim zusammenbauen mit dem Deckel wieder ein Drama gibt. Aber nö , schön warm gemacht und schon war er drauf.


    So dann hab ich noch ne neue zündung verbaut. Und dann wollte ich seit langem den Mowag mal wieder starten. Aber nö nichts geht. Kompression gemessen. Nur 3.5 und auf einem sogar nur null.

    Hab ihn dann vorhin wieder aufgemacht. Und sie da bei dem einen Zylinder hängt ein Ventil. Also es geht raus aber von allein nicht mehr zurück.

    Und die anderen schließen anscheinend auch nicht richtig. An der Dichtung hat es nicht gelegen. Also denke ich.


    Hat jemand einen Tipp wie ich die Ventil wieder schön gangbar bekomme?

    Echt der Motor war nur ein paar Tage offen weil ich auf die passende Dichtung warten musste, und jetzt so ein Mist.

    Hallo,

    heute kam Post aus der USA.

    Hab mir den letzten Satz stärkerer Steckachsen gesichert.

    Wenn wieder genügend Leute zusammen sind werden wieder neue produziert.

    Mal schauen ob sie ihr Geld wert sind =).