Beiträge von frank05

    Hallo Klaus,
    normalerweise sind Tiefgaragen mit einer Lüftungsanlage ausgestattet oder haben entsprechende Querlüftung durch offenen Bereiche. Mit deiner abgetrennten Garage bist du von der geplanten Lüftung ausgeschlossen. Kondenswasser ist logischerweise die Folge. Den Raum abzudichten und einen Kondensattrockner laufen zu lassen ist wahrscheinlich die unwirtschaftlichste Lösung. Ich würde versuchen den Raum wieder mechanisch zu be- und entlüften. Zugluft mag der Schimmel überhaupt nicht. Du hast doch Stromanschluss. Ich weis nicht was ein günstiger Baumarktquirl an Luftwechsel bringt. Versuch es einfach mal.


    Gruss Frank

    Da geb ich dir voll recht Mixer. Wofür ist ein Forum sonst gut. Nicht jeder ist KFZ- Schlosser, verfügt über die nötigen Unterlagen oder Werkzeug. Es gab wirklich wesentlich banalere Fragen im Forum. Mach nur weiter so. Das Angebot mit dem Vergaser steht immer noch.


    Gruß Frank

    Bei meinem war das gleiche Gezicke. Ich hab nacheinander: Zündkontakte+Kondensatoren gewechselt, Fremdkabel zum betroffenen Unterbrecher gelegt (Ausschluss Kabelbruch), Zündkerzen und Zündkabel (Zivil) gewechselt. Zuletzt war dann eine Zündspule defekt. In dem Moment wo es aufgetreten ist, hatte ich am betreffenden Zündkontakt Unterbrecherfeuer. Dann siehst du welcher Zylinder betroffen ist. Jetzt kannst du durch Umklemmen (Ausschlussverfahren) die Zündspulen überprüfen. Letzten Endes deutet die ganze Geschichte immer auf einen Kurz- bzw Masseschluss hin. Bei meinem war ein Kabel im Zündgehäuse gebrochen und hatte im ungünstigen Fall Massekontakt Folge= Aussetzer oder Wegfall des Zylinders.
    Du musst einfach probieren, es gibt viele mögliche Faktoren.


    Gruß Frank

    Hier sollte die Orginalität im Hintergrund stehen. Die wären damals auch froh gewesen besseres Licht zu haben. Gab es leider nicht. Man muss ja nicht mit LED´s, durch die Gegend fahren. Safety first. Ich find es gut, werde demnächst umrüsten. Es gibt doch aber auch Umrüstmöglichkeit auf H4 nur mit dem Leuchtmittel, ohne den ganzen Einsatz wechseln zu müssen. Oder???


    Gruß Frank

    Hallo Mixer,
    schönes Feuerwerk! Ich hab noch einige Vergaser rumliegen. Ich könnte dir einen zur Verfügung stellen.
    Hab nur keinen Überblick in welchem Funktionszustand die sind.


    Gruss Frank

    Hallo Mungaianer,
    ich hab gestern auf zivile Kerzen umgerüstet. Da kam die Frage: Wie bekomm die Einführung der Kerzenkabel am Deckel dicht? In meinem Heimwerkerfundus hatte ich noch einige Schrauben für die Quetschverbindung von Kupferrohren. Und wisst ihr was? Die passen!!! Man muss natürlich den Schneidring weglassen. Evtl. muss man die Gummidichtung (Innendurchmesser) etwas kleiner wählen. Wie habt Ihr die Einführung dicht bekommen? Vielleicht ist meine Variante auch viel zu umständlich. Sieht aber gut aus. Find ich jedenfalls :thumbsup:


    Alles Gute Frank

    Hallo Mixer,
    hab Heute, trotz Feiertag ein bischen geschraubt. Wollte neue Unterbrecher einbauen. Beim Abschrauben der Kabel hab ich gemerkt, das Kabel der Zündspule 2 war total durchgescheuert. Hing nur noch an einer Litze. Das Kabel hat am Anfang nur ab und zu Masse bekommen. Da hatte ich immer mal ein par Zündaussetzer bzw. Leistungsverlust. Jetzt war wahrscheinlich Dauermasse angesagt, fahren nur mit 2 Zylinder. Ich hoffe, dass war bei mir der Fehler.


    Gruss Frank

    Moin Mixer,
    bei mir war das gleiche Spiel. Mit Vorgelege kam ich noch halbwegs vorwärts. Bei unserem Treffen am Aartalsee bin ich mit max 20 Km/H den Berg raufgefahren. Daniel (Me 11) hat die Zündung eingestellt (Vielen dank noch mal dafür). Es hat sich allerdings rausgestellt, daß die Kontakte abgebrannt waren. Ich bin dann ca. 20 km nur auf zwei Pötten gefahren, praktisch ohne Leistung. Es ging Gott sei dank meistens bergab. Ich tippe auf Probleme mit der Zündung, Zündkabel, Kondensator etc.


    Gruss Frank

    Hallo Leute,


    ich hab mich vor einiger Zeit auch für eine elektronische Zündung
    interessiert. Ich hatte einen sehr netten Kontakt mit Steini- KTZ. Ich denke
    der Preis ist in Ordnung. Vor allem, die Sache funktioniert. Die haben
    Ihre Erfahrungen mit Trappi und Wartburg gemacht. Allerdings wurde mir von anderer Seite (KfZ- Mechaniker)die Frage gestellt "Warum? Sei doch froh, dass du noch was an der Zündung einstellen kannst". In unseren heutigen Autos ist ja eigentlich genug Elektronik verbaut. Diese Aussage hat mich von der Umrüstung abgehalten. Trotzdem würde mich die Erfahrung mit einer elektronischen Zündung sehr interessieren.


    Gruss Frank

    Hallo Don Lorenzo,
    ich hab den Munga 8 auch schon als Modell gesucht, leider nicht gefunden. Ich bin überrascht, dass es den 6er als Modell gibt. Ein schönen 91/4 1: 35 ist bei ELITE zu bekommen. Allerdings mit fast 50€ etwas teuer. Falls dir ein 8er als Modell über den Weg läuft, sofort melden. Mit dem Namen hast du doch bestimmt Kontakt nach Italien. Die Italiener sind übrigens ganz stark im Modellbau.


    Gruß Frank

    Danke für die Antworten. Ich bleibe bei RAL 7008. Farbe gefällt mir am Besten. 6014 gibt es so oft. Hallo Gero (Jaeger), falls es am Sonntag am Aartalsee zu einem Treffen kommt, bring ich die Farbkarte mit.


    Gruss Frank

    Allein der Glaube reicht nicht. Ich hab ja schon fleissig in RAL 7008 lackiert. An Fehlstellen am äußeren Lack kommt der 7002 zum Vorschein. Ich bin mit zwei Farbkarten rumgerannt. Eindeutig der Originallack.


    Gruss Frank

    Hallo Leute,


    ich hab jetzt schon viel über Farbgebung der Mungaflotte im Forum erfahren. Hab mich auch schon köstlich über die Farbphilosophien amüsiert. Trotzdem bin ich verwirrt. Mein 8er Munga (Erstzulassung 1966 für LSHD) ist zur Zeit sandfarben lackiert. Ich möchte Ihn aber wieder in den Originalzustand versetzen. Ich bin immer von RAL 7008 ausgegangen. Hab auch schon kleine Blechteile, wie Steinschlagschutz oder Motorabdeckblech so lackiert. Der Sand (Farbe) rieselt an vielen Stellen von der Karosse. Ich lauf ich mit der Farbkarte um den Munga rum und bin mir ziemlich sicher, dass er komplett in RAL 7002 lackiert war. Kann das sein??? Bitte um eure Hilfe. Soll doch wieder orischinal werden.


    Gruss Frank

    Hallo Paul,
    klar kommt man ohne Messuhr nicht aus. Es ist eigentlich dafür gedacht eine ziemlich genaue Grundeinstellung bei neuen Unterbrecherkontakten zu bekommen. Die Tücken unserer Mungaschätzchen sind nicht immer vorauszusehen. Wenn ich die Unterbrecherkontakte austauschen will muss ich sowieso alle Kabel abbauen. Also kein großer Mehraufwand. Ich fahre meinen Munga viel im Gelände, Spritverbrauch so 15-20 L, o.k eher 20L.
    Was verbraucht deiner?
    Danke für die Antwort!


    Gruss Frank

    Hallo Mungagemeinde,


    ich wohne in der Nähe von Wetzlar und bin seit acht Jahren im Besitz eines 8er Munga. Fahre damit regelmäßig und benutze das Fahrzeug zum Beispiel auch zum Holztransport Ich habe bis jetzt immer TÜV bekommen und noch kleinen Anlass gehabt ihn auseinanderzubauen. Klar, die üblichen Reparaturen, Dichtungsmanschetten, Bremsen, Zündung etc. Ich verfolge die Beiträge im Forum mit heller Begeisterung. Jetzt schlägt das Alter doch langsam zu. Bis September noch TÜV und dann geht’s los mit der Rastauration.
    Hier ein kleiner Beitrag meinerseits, vielleicht kann ja der eine oder andere was damit anfangen.


    Bei der Zündung einstellen hat mich immer das Gefummel unter dem Fahrzeug gestört (keine Grube, keine Hebebühne). Hier eine Variante, wenigstens die Zündfolge und Kontaktabstand, an einem Tische einzustellen.Ich habe eine 360° Scheibe auf eine Sperrholzplatte aufgeklebt, eine Aufnahmeform für den Mitnehmernocken ausgesägt, zentrisch
    aufgebracht, einen Draht als Zeiger montiert und fertig. Als Prüflampe hab ich eine alte Taschenlampe etwas modifiziert. Jetzt kann man ganz einfach den Zündzeitpunkt des folgenden Unterbrecherkontaktes einstellen. Alle 120° zündet
    der nächste Kontakt (Taschenlampe brennt). Die Einstellung ist jetzt bequem und sehr genau. Jetzt brauch man nur noch die Grundplatte (Unterbrecher 2. Zylinder) 3mm vor OT einstellen, der Rest müsste passen. Mir hat es geholfen.


    Gruß Frank05


    Hallo Mungagemeinde,
    ich hatte vor einigen Jahren einen Kabelbrand im Zündschloss (Lenkrad). Die mechanischen Teile funktionieren noch, leider ist die Elektrik verkokelt. Hat jemand von euch noch ein altes Lenkradschloss, vieleicht ohne Schlüssel in seinem Fundus? Ich brauche nur die Elektrik.


    Gruss Frank

    Hallo Munga Gemeinde,
    ich hatte schon seit einiger Zeit etwas Kühlwasserverlust an meinem Munga 8. Nach Austausch des oberen und unteren Kühlerschläuche pieselt es ganz fein aus einem der Heizungsschläuche (Vielleicht Marderbiss). Hab noch nix über Heizungsschläuche in Erfahrung bringen können. Oder gibt es da Standartware?