Beiträge von Kradmelder 1990

    Meine von mir Gewählte Option: Ich suchte ein Fahrzeug was ich selbst instand setzen kann, Günstig ist und was meinen Anforderungen entspricht.


    Das war mein damaliger Kaufgrund einer 125er Hercules Military V2. Ich kannte mich mit Zweitaktern aus, konnte Wartung und Reparatur selbst durchführen. Die Ersatzteile waren damals noch Günstig da in Massen auch durch die zivilen Hercules 125er Modelle verfügbar. Und sie brachte mich stets zuverlässig zur Ausbildungsstelle und Berufsschule. Noch dazu konnte ich durchs Gelände heizen.



    Der Nachfolger, die KTM 400 LS-E Military kam aus genau dem gleichen Grund daher, gepaart mit "Gesehen, haben wollen" :-)




    Gruß Kris

    Diese Transportkisten findet man häufig dort, wo ein Gerät einen Festen Stand benötigt, und allgemein zu Schwer zum Transport von Hand ist, oder der Transport aufgrund des Gerätes selbst nicht möglich ist.


    Häufig zu finden bei Sanitätsausstattungen, wie Röntgengeräten z.b. Die Geräte haben dann zusätzlich in der Verschraubung meist noch Vibrationsdämpfer und können einfach Aufgestellt werden. Der Kasten wird abgehoben und das Gerät angeschlossen, Einsatzbereit. Bei einem Röntgengerät von 150kg und mehr bringt dies enorme Vorteile.



    Übrigens sind das auch die mir größten bekannten Zarges Boxen. Die des Feldröntgengeräts müsste grob 150cm hoch, und ca. 60x90cm Breite x Länge haben.



    Sind dann mit 6-8 Tragegriffen ausgestattet und mit ca. 6 Spannverschlüssen.



    Übrigens sind auch die Spannverschlüsse anders, zum einen sind sie mit Sicherung, damit die Ladung nicht raus fallen könnte, und zum anderen ist deren Spannkraft einstellbar.




    Also wie immer bei Zarges und der Bundeswehr, Super Qualität, super Ausstattung. Also Leute, kauft, mehr werden es nicht :-)

    Könnte es eine Sicherung geben ?


    Du hast es an der Hinterachse bereits gemacht sagst du, ist dir an den Gewindegängen irgend etwas aufgefallen ? Loctide etc. ?


    Magst du es nicht mal mit Erhitzen und feinem Schmierstoff im Gewindegang versuchen ?



    Gruß Kris.




    p.s. also ich bin für Massive, Forcierte Gewaltanwendung, wohl platziert auf einen geeigneten Hakenschlüssel.

    Ich weiß ja nicht wer das Modell erfunden hat, aber wenn es so massig durch viele Firmen hier in Deutschland Produziert wurde, gehe ich stark davon aus das wir die Nachbarländer mit versorgt haben.


    So wohl auch die Niederlande.


    Daher könnten manche Bestecke schon BUND gestempelt worden sein, ehe sie dann doch an die NL Armee ausgeliefert wurden.


    Oder aber man hat für eine kleine Stückzahl keine neuen Stempel ohne BUND Produziert.


    Das MvD scheint ja erst Später woanders drauf gekommen zu sein.



    Denkbar wäre auch ein Ankauf der NL Armee aus Restbeständen der Bundeswehr.





    Gruß Kris.

    Softair /Airsoft habe ich von meinem 13 bis zu meinem 22 Lebensjahr gespielt, falls du fragen hast, immer her damit.


    Mein Profil war stets:


    Militärische Ausrüstung
    Militärisch Genutzte Waffen
    Militärische Taktik


    Hauptsächlich als Sniper/Spotter, als Sanni oder selten auch mal als Team Leader.


    Es wurden gespielt:


    Mauser SR Tactical Pro
    G36 mit AG36 (40mm Granatwerfer)
    MP7
    MP5
    P99
    P8
    P30
    Aktuell verblieben ist nur meine HK .45 Auto GBB



    Gruß Kris

    Ein befreundeter Händler für Militaria, Softair und Schreckschuss Waffen, und selbst Besitzer einer WBK erklärte es mir so.


    Die Softair müssen in einem Behältnis transportiert werden, bei dem der Zugriff durch dritte ausgeschlossen werden kann. Ein Karton mit Kabelbinder drum reicht hierbei wohl schon aus, zumindest für den Transport von seinem Geschäft, zum Wohnort des Besitzers.


    Wenn du sie transportieren willst, dann kann ich nur empfehlen, eine Zarges Box oder eine Langwaffen Tasche mit Reissverschluss und Schloss dran. Ein Zahlenschloss reicht hierbei vollkommen aus.


    Bin ich zum Schießen gefahren, waren meine Waffen alle in einer Langwaffentasche, die Magazine entnommen, auf allen Waffen waren Abzugschlösser und die Tasche war mit Zahlenschloss gesichert. Die Magazine steckten außen nicht sichtbar in einer Tasche auf der Langwaffen Tasche. Munition und Gas oder Akkus habe ich getrennt transportiert, aber nicht abgeschlossen. Meist war das schon in meiner Weste.




    Gruß Kris

    mir wurden vor kurzem übrigens mal die alten Motorenprüfstände des Opel Blitz gezeigt, diese Existieren noch immer, war sehr Interessant, überhaupt hat Opel im Altwerk noch viele Überbleibsel der Kriegszeit, auch wenn der Gebäudekomplex zerstört wurde, so gibt es wohl immer noch die Vorrichtungen zum Transport der Torpedos die man einst dort Produzierte.


    Sehr schade das die Gebäude nicht besser erhalten werden.

    Wäre es möglich das der Helm samt Aufgemalten Wappen schon sehr alt ist ? wäre es wohl möglich das der Besitzer seinerzeit bei der Wehrmacht war und nachher bei der Bundeswehr Verwendung fand als Ausbilder z.b. ? und das er bei seinem Außer Dienst gehen diesen Helm als Andenken bekommen hat ?



    nur mal so in den Raum werfend, warum Stahlhelm WH und warum Bundeswehr Abzeichen usw.

    Hallo liebe Forengemeinde,



    ich bin auf der Suche nach folgenden Dingen:


    Armbinde Sanitäter, Version mit dem Schulterriemen für die Klappe.


    Desweiteren suche Ich:


    Samsplint Oliv
    Stifneck Oliv
    Israeli mit Deutscher Beschriftung, nicht unter 3 Jahren Haltbar bitte, Größe Egal
    Bundeswehr Rettungsdecke Oliv/Silber
    Bundeswehr Beatmungstuch
    CAT Tourniquet
    Quikclot ACS+ Bitte auch nicht unter 3 Jahren Haltbar


    manuelle Absaugung für Wero Notfallrucksack
    Sauerstoffflasche 0,8l mit Manometer, Druckminderer, Flasche mit gültigem TÜV wenn möglich.



    Vielen Dank, euer Kris

    Prinz Eugen ? dann bestimmt für die Vergaser Einstellschraube :-D



    Gruß Kris




    p.s. hast du ein Gewicht zu dem Schlüssel ? ich quatsch mal so ins blaue und tippe auf rund 280Kg oder mehr.

    Sie hat also während der Fahrt vergessen wie man fährt?


    Kaum zu glauben wie sie es dann vom Platz geschafft hat



    Auch ich fand das Treffen wieder einsame spitze, das Wetter hat gezeigt was es drauf hat. Zwischen tief fliegenden Zelten, selbstständig abbauenden Tarn Netzen und Temperaturen die Spiegeleier auf der Handfläche hätten braten könnten.


    Ein kleines Manko war die musikalische übertönung der eigenen Stimme zu Nachtschlafender Zeit, aber das wurde ja schnellstmöglich geändert.


    Ansonsten waren es klasse Menschen, klasse Fahrzeuge, Gespräche die man nicht vergisst und eindrücke positiver Art aus allen Richtungen.


    Vielen Dank für die Leistung der Veranstalter, gerne unterstützen wir euch auch nächstes Jahr wieder.


    Gruß Kris

    Man liest hier im Forum von zahlreichen Eintragungen in Fahrzeugscheinen von Wolf, Willys und Co. in denen Ausdrücklich der Transport von Kraftstoff im Kraftstoffkanister in der Kanister Halterung untersagt ist. Daher habe ich jetzt mal darauf geschlossen das es nicht gestattet ist.


    Zumal es auch nicht gerade sinnig ist Kraftstoff Außen am Fahrzeug anzubringen, aber das ist wieder was anderes.


    Bezüglich der Bundeswehr wurde mir erläutert das mit dem Verbot des Mitführens die Feldbetankung unterbunden werden soll, denn diese soll wohl inzwischen Bundeswehr Intern bezüglich Umweltschutz verboten worden sein ?!



    Gruß Kris

    Also ich empfehle ja allen die Hercules einfach Original zu lassen. So ist sie auch zuverlässig und gut wie man nach euren obigen Berichten nachlesen kann.


    10-15km ? 20-25km dann ausfall der Motoplat ?



    ich bin mit der V2 über ein Jahr lang jede Woche von Mendig bei Mayen nach Köln in die Berufsschule gefahren, jeden Freitag nach Köln und jeden Dienstag abend zurück.


    Bis auf eine Gerissene Schaltfingerfeder hatte sie nicht einen Ausfall.



    Gruß Kris

    Mir würden jetzt spontan die Benzinkanister am Wolf einfallen die nicht mehr Befüllt gefahren werden dürfen (Aber dies soll ja auch bei der Bundeswehr nicht mehr gestattet sein).


    Desweiteren wie schon angesprochen die Probleme mit Tarnlicht und oder Militärischen Sonderausstattungen, RKL, Horn z.b.



    Auch große Probleme hatte ich immer mit den Zulassungen, da die Damen und Herren der Zulassungsstelle die Datenbestätigung der Bundeswehr wohl nur alle 30 Jahre mal zu sehen bekommen, ist diese meist recht unbekannt und man muss sie etwas "anleiten" wie sie vorgehen sollen.


    Benachteiligungen durch Prüfer hatte ich bisher noch nie, dafür aber schon viele Positive Erlebnisse mit meiner KTM und auch mit meinen beiden Hercules.

    Deswegen haben sowohl Weich als auch Hartballistik ein Produktionsdatum aufgedruckt, da kann man den Verfall herleiten.


    Ist übrigens auch in anderen Bereichen mit Synthetischen Stoffen so, ein Feuerwehr Haltegurt z.b. wird alle 10 Jahre getauscht, auch wenn er niemals getragen wurde.

    Beim Waschen besteht die Möglichkeit das sich die Füllung in der Einlage verschiebt, das stellt aber kein Problem da, einfach Naht auftrennen und wieder gerade rücken.



    Gruß Kris


    aso ja stimmt wie der Kollege schon sagt, der Ballistische Schutz ist dann nicht mehr gegeben.

    ich hatte mal Ausblühungen in einer Alu Trinkflasche von der Bundeswehr, das ist ja blankes Aluminium, meines Wissens nach so wie die Boxen auch, das kam durch Restfeuchte.


    Danach war alles wieder gut, man sah zwar das das Alu angegriffen wurde, jedoch war es anschließend wieder blank. Eine Mechanische Veränderung der Oberfläche würde natürlich diese Ausblühungen komplett unsichbar machen, aber dafür müsste man sie dann Polieren und damit auch die ganze Box damit es nicht auffällt.


    So war zumindest der Alu Schmodder weg :-)

    Die Boxen sind ja aus Alu, demnach kann man ja auch alles nutzen was man z.b. auch bei Trinkflaschen verwenden würde.


    In dem Fall Box mit warmen/heißem Wasser füllen und Natron, Backpulver und ähnliches hinein.


    Bei Hartnäckigen Verschmutzungen kann ich Gebissreiniger empfehlen, einfach unten etwas Wasser drin lassen, 2-3 Tabletten rein und dann mit einer festen Bürste immer wieder eintauchen und drüber damit.



    Vorteil an der Füllung mit Natron, man hat keinen Arbeitsaufwand, Füllen, warten, Ausspülen und Trocknen lassen.


    Während man mit Mechanischen Mitteln natürlich viel zu tun hat, das Schrubben einer Box geht schön auf die Arme und die Nerven :-D





    Gruß Kris