Beiträge von Mohnke45

    Hallo zusammen, es geht ... ich habe den kurzen G als Cabrio mit LKW-Zulassung und drei Sitzplätzen. Steht i.Ü. gerade zum Verkauf bei mobile und autoscout :-) ... Daß die Sache "einen Haken" hat, dürfte selbstredend sein. Näheres gern per PN.


    Was die Flächenregelung betrifft: Meines Wissens ist das Verhältnis Kabine / Ladefläche mit 1/3 zu 2/3 und nicht 49:51 definiert ... aber vllt. hat sich das ja inzwischen schon wieder geändert. Ganz eifrige Finanzbeamte beachten jedoch entsprechend einem Urteil des BFH von 2010 auch das neue Kriterium, welches "PKW-typische Fahrzeuge" nur noch mit einem Mindestgewicht von 2,8 t und mind. 800kg Zuladung als LKW anerkennt.


    Besten Gruß!
    Thomas

    Die Blazer von der Army sollen ja auch nur um die 15L - 20L brauchen. Stimmt das? Meine Frau will noch ´nen Pick-up.


    20l halte ich für stark übertrieben. Ich fahre den zivilen Blazer mit TH700 R4, da brauche ich um die 12l. Hatte davor mal 'nen K30 Ex-Army im Originalzustand, da liefen stets über 15l durch.


    Die M1009 aus meinem Bekanntenkreis werden alle mit 14-15l bewegt, sofern nicht erschwerte Bedingungen vorliegen (Hängerbetrieb o.ä.). Aber selbst dann sind eher 16-17l realistisch.


    Bestem Gruß!
    Thomas

    10 Liter/100km ?
    Selbst erfahren?


    Das kann ich bestätigen. Ich fahre ein W460 300GD Cabrio und bei standesgemäßer Bewegung über Land mit ca. 80 km /h im Schnitt liege ich regelmäßig knapp unter 10 l Verbrauch auf 100 km (mit der ganz kurzen 6,17er Achse und 255/85er-Bereifung). Übrigens: meiner wird auch zu verkaufen sein ab Mitte / Ende Juni. Plakette ist bei dieser Motorisierung nur die Schwarze, dafür dürfte es eines der seltenen Exemplare "LKW offener Kasten, drei Sitzplätze" sein ... :]


    Besten Gruß!
    Thomas

    Hallo,


    ich suche zwecks Tachoangleichung für meinen W460 das Winkelgetriebe mit der Übersetzung 0,421. Die MB-Kennziffer ist 1 und die zugehörige Teilenr. lautet A 460 280 03 29.


    Besten Gruß!


    Thomas

    "Hat hier schonmal jemand sowas im Wolf verbaut ? "



    Servus Erwin,


    ich habe ein ähnliches Teil (nennt sich "OWL-Heizer") vor ein paar Wochen bei ebay gekauft und bei meinem 6.5l Detroit Diesel verbaut, und zwar eine Version mit Umwälzpumpe. Bei moderaten Temperaturen (knapp unter 0°C) konnte ich nach einer guten halben Stunde prima starten und hatte gleich nach dem Start schon lauwarme Luft im Ventilationssystem. Da ich meinen Blazer diesen Winter nun doch nicht fahren werde, werde ich den Vorwärmer sicherlich in den 300GD verpflanzen.


    Besten Gruß
    Thomas

    da gibt es etliche
    was hat ein blazer ?
    und ein wolf/G?
    ???


    Also mein 300 GD Cabrio hat 2810 kg zGG und 1885 Leergewicht. Da wurde die LKW-ZUlassung bis jetzt auch nicht beanstandet.


    Der Blazer hat 2400 kg leer und und ebenfalls 2810kg zGG. Da er jetzt aber vom TÜV als "LKW offener Kasten, wahlweise mit Hardtop" eingestuft wurde, muß er eigentlich nochmal auf die Waage, den das hardtop zählt ja jetzt als Zuladung. Nur bringt das auch nur 100 oder max. 150kg auf die Waage ...


    Besten Gruß!
    Thomas

    Hallo allerseits!


    Habe vorgestern vom Finanzamt meinen Steuerbescheid für meinen 84er Blazer K5, 6.2l Diesel bekommen. Obwohl ich letztes Jahr im September Bilder eines identischen Exemplars mit den üblichen notwendigen Umbauten (Trennwand, Dreier-Sitzbank) zur Vorabklärung des Sachverhaltes an den zuständigen Finanzbeamten schickte und von diesem ein explizites "JA" bzgl. der LKW-Vetsteuerung bekam, erhalte ich nun den Bescheid, per Hubraum besteuert zu werden. Grund: die zu geringe Zuladung (460kg). Man bezieht sich dabei auf ein Urteil des BFH von Februar 2010, indem es heißt,
    "dass für die Abgrenzung zwischen einem Pkw und einem Lkw dem verkehrsrechtlich zulässigen Gesamtgewicht sowie der Zuladung (Nutzgewicht) eines Fahrzeugs jedenfalls dann eine besondere und entscheidende Bedeutung zukommt, wenn bei serienmäßig hergestellten Fahrzeugen durch werksseitige oder nachträglich vorgenommene Modifikationen oder Ausstattungen (wie z. B. Verzicht auf eine zweite Sitzreihe, Verblechung der hinteren Seitenscheiben, Trennwand zwischen Fahrgastraum und Ladezone) die Möglichkeiten zur Personenbeförderung eingeschränkt werden, die Fahrzeuge aber nach ihrem äußeren Erscheinungsbild (Karosserieform) sowie ihrer technischen Ausstattung (Fahrgestell und Motorisierung) einem annähernd baugleichen Pkw-Typ (gegebenenfalls in der Karosserieform eines Kombinationskraftwagens) entsprechen."


    Die "LKW-typische Zuladung" wird jetzt bei 800 kg und Fahrzeugen mit mehr als 2800kg zul. Gesamtgewicht angesetzt.


    Ein Verweis zu diesem Urteil findet sich beispielsweise hier:


    http://autokaufrecht.info/2010…-einem-pkw-und-einem-lkw/


    Alle, die also in Zukunft vorhaben, einen Blazer K5 oder ein ähnliches Schmuckstück zu erwerben und diesen als LKW anzumelden, sollten neben den erforderlichen Umbauten auch noch prüfen, ob und zu welchen Konditionen eine Auflastung möglich ist.


    Übrigens: falls jemand eine Adresse für mich hier im süddeutschen Raum hat, wo ich die Auflastung aufgrund der Addition der Achstraglasten unkompliziert erledigen lassen kann, bitte schnellstmöglich bei mir melden ... :-)


    Besten Gruß!
    Thomas

    Hallo,


    wegen Falschbestellung habe ich fünf Stück o.g. Glühkerzen abzugeben. Es wurden mit ihnen ca 10 - 15 Startversuche in eingebautem Zustand gemacht - danach haben wir es aufgegeben ... :-). Mein Händler nimmt sie leider nicht mehr zurück und ich kann sie definitiv nicht gebrauchen. Sie passen bei frühen G-Modellen, Puch oder Unimog. Gewinde M18 x 1,5, Nennspannung 0,9 V.


    Meine Preisvorstellung liegt bei 45,- zzgl. 2,20 Versand.


    Beste G-rüße!
    Thomas

    Achtung, Korrektur!!!


    Ich habe hier den falschen Preis reingesetzt. Bei dem oben genannten handelte es sich um die FEDERaufnahme, nicht die Stoßdämpferaufnahme! Bitte das zu entschuldigen!


    Preis für die Stoßdämpferaufnahme war 42,53.


    Versende für 42,- (incl. Versandkosten)


    Beste Grüße!
    Thomas

    Aber es sind 5,5 Zoll Felgen montiert, da gehen keine 225er, bestenfalls mal 205er, sagen die Reifenhersteller. Will aber keine 205er. Wisst Ihr wo es die Reifen gibt? Jetzt sind die Uniroyals drauf mit dem "BW-Profil". Was fahrt Ihr oder empfehlt Ihr?

    Hallo Klaus-Dieter,


    ich fahre ein 300 GD Cabrio, Bj. 87. Bis vor kurzem hatte ich den Cooper Discoverer M+S in der Reifendimension 235/85 R 16 auf meinen 5,5"-Felgen. Das geht problemlos ...


    Grüße aus dem Allgäu
    Thomas

    Wie bitteschön, bekommt man eigentlich einen 235er Reifen auf eine 5 1/2" Felge eingetragen. Laut Michelin z.B. braucht man dafür min. 6" Felgen.

    Das kann ich Dir leider auch nicht genau sagen. Habe den Wagen dieses Frühjahr von einem Forstamtsmann erstanden, der ihn seit 1988 als Dienstwagen fuhr. Und Fakt ist, die Größen 235/85 und 255/85 SIND eingetragen ...

    max. 225 75 16
    mit 235er 85 tirbst fast und er säuft noch mehr.


    habs probiert

    Hallo,


    ich denke, das hängt auch ein wenig von der Übersetzung der Achsdifferentiale ab. Ich selbst fahre ein 300 GD Cabrio mit 88 PS. Da ich die kurze 6,17-Achsen verbaut habe, sind größere Schlappen nicht derart problematisch wie hier beschrieben. Fahre momentan 255/85 R16 auf 5,5er Felge (sind auch eingetragen) und muß sagen, für seine bescheidene Motorisierung zieht das Schnauferl ganz gut von unten raus. Bei der Schweizer Militärversion des 230er ist aber meines Wissens nach standardmäßig die "komfortable" 3,73er Achsübersetzung zum Einsatz gekommen. In diesem Falle würde ich "ENgele" mit seiner Einschätzung beipflichten ... Um ein Scheuern der Vorderräder zu vermeiden, wurde bei mir übrigens der Lenkeinschlag ein wenig begrenzt. Eine Höherlegung war nicht notwendig. EIn Bekannter von mir hat wegen der Freigängigkeit der 255/85er an seinem Wagen auch noch die vorderen Rahmenrohre ein wenig weggeflext.


    Beste G-rüße aus dem Allgäu!
    Thomas

    Hallo!


    Da ich meinen G nur noch mit Saisonkennzeichen bewege, habe ich hier einen Satz neuwertiger Winterreifen abzugeben.


    Die Reifen sind gut ein Jahr alt [DOT 3408] und haben noch ca. 10mm Profil. Sie sind erst ca 4000 km gelaufen und dementsprechend in einem sehr guten Zustand. Sie können auch mit den zugehörigen Original G-Stahlfelgen (Serienfelge Baureihe 460; 5,5x16) erworben werden. Meine Preisvorstellung liegt bei 300,- sowie ggf. 25,- pro Stahlfelge. Bilder gibt's bei der derzeit in der Bucht laufenden Auktion:


    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAP…iewItem&item=180418332207


    Ich werde die Reifen nicht auf dem Versandweg verschicken; sie sollten daher möglichst bei mir abgeholt werden (Standort Unterallgäu, 87776 Sontheim-Attenhausen).


    Beste Grüße


    Thomas

    Hallo Andre,


    na, das Emsland ist ja quasi direkt bei mir umme Ecke ... ;) ...nee, egal, den Transport bekäme ich organisiert.


    Wie sieht denn die Karosse rosttechnisch aus? Ist das Verdeck i.O.? Und wären die restlichen Teile auch über Dich zu haben?


    Der Zeitfaktor ist kein Problem, da wir unseren G nur mit Saisonkennzeichen fahren und wir den ganzen Winter Zeit zum Umbau hätten.


    Beste Grüße aus dem Voralpenland


    Thomas

    Hallo Wolf-Gemeinde!


    Ich fahre ein 87er 300GD-Cabrio aus alten Forstbeständen. Aufgrund deutlichen Rostbefalls erwäge ich als Alternative zur Schritt-für Schritt-Sanierung den Tausch gegen eine andere Karosse. Aufgrund einiger für mich interessanter Unterschiede zur Zivil-Version (Rücksitze statt -bank, vor allem aber flexibleres Persenning) dachte ich da an die Wolf-Karosserie. Die Karosserie sollte komplett (incl. Plane, Türen, Scheibenrahmen) und rosttechnisch gesehen in einem guten bis sehr guten Zustand sein.


    Ich habe bereits bei ein paar Wolf-Händlern in den südlichen Gauen angefragt, bisher jedoch ohne nennenswerten Respons. Darum meine Frage hier an die Forumsteilnehmer: Wenn mir diesbezüglich jemand weiterhelfen könnte, also selbst eine Karosse verkauft oder eine entsprechende Adresse kennt, würde ich mich über eine Antwort freuen. Auch über eine ungefähre Vorstellung, wie tief man für ein entsprechendes Objekt in seine Geldkatze greifen müßte, wäre ich dankbar.


    Vielen Dank für Eure Hilfe und beste G-rüße aus dem Allgäu


    Thomas