Beiträge von Michel

    Frage an die Gemeinde:


    für die Teilnahme an der BP2019 haben wir eine Anfrage von einem amerikanischen Teilnehmer, der 2012 dabei war und inzwischen 84 (!) Jahre alt ist. Er möchte nach Teilnahme in der Normandie 2019 mit seinem Chevi Truck 1942 von Stuttgart aus an unserer Operation teilnehmen und sucht einen Beifahrer. Wenn jemand Zeit fände und Lust darauf hat, bitte mail an scout@berlin-patrol.com - ich stelle dann gern Kontakt her.


    Michel

    Hallo alle,


    ich melde mich hier kurz mal mit Hintergrundinfos, da ich die BP mit der Bundeswehr in Faßberg und Berlin Gatow seit September 2017 plane. Die BERLIN-PATROL 2019 startet bereits am 12.06. im Lager Trauen. Unterlagen finden sich auf http://www.berlin-patrol.com unter rechts "booking" oder hier im Anhang. Aus administrativen Gründen wird Faßberg ausschließlich grüne Fahrzeuge zum Tag der Bundeswehr zulassen, die über BP vorregistriert sind. Wir haben bis zu 200 vorgesehen - auch für das anschließende Programm in Bergen (mit den britischen Veteranen des Coldwarexpress), Lüneburg, Helmstedt und Berlin. Ende wird am 20.06. in Berlin sein. Wer Fragen hat, der / die melde sich bitte unter scout@berlin-patrol.com, da ich aus Zeitgründen hier selten unterwegs sein kann. Celle (Garnisonsmuseum) wird am 13. angefahren.

    Die traditionsreichen Aufklärer in Lüneburg, heute AufklLehrBat3, begehen am 18.08.2018 den Tag der Offenen Tür mit umfangreichem Programm und Vorführungen. Der Kommandeur wünscht sich für Static Display 10 Fahrzeuge Bundeswehr und Britische Armee bis 1958 (Übergabe des Airfield Lüneburg an die Bundeswehr). Wer Lust, Zeit und Interesse hat, melde sich und das Fahrzeug bitte per mail mit Bild vom Fahrzeug an beim Presseoffizier Hauptmann Ludwig unter patrick1ludwig@bundeswehr.org. Fahrer und ggfs. Beifahrer bitte nicht in Uniform.


    Programm bislang kommuniziert:


    bis 8:00h Anreise
    9:00h Beginn / Publikumszugang - Programm
    18:00h Ende


    Teilnehmer werden kostenfrei durch Truppenverpflegung verköstigt. Weitere Erstattungen erfolgen nicht.


    Diese Einladung ist entstanden bei Vorgesprächen für die BERLIN-PATROL 2019.

    Bilder

    • AufklLehrBat3.png

    Für 2019 darf ich schon mal eine Terminänderung ankündigen. Dann wird es nicht mit Schmidtenhöhe kollidieren und möglicherweise eine kombinierte Aktion werden anlässliche 70 Jahre Luftbrücke. Mehr folgt in Kürze über die Webseite.


    Die Kollision mit Schmidtenhöhe war bislang unvermeidbar, da wir uns an dem Flugplatzfest des Luftwaffenmuseums orientieren. Eine geeignete Fläche, die bezahlbar ist und passive Sicherheit bietet, ist uns in Berlin bislang nicht über den Weg gelaufen. 2019 könnte es hier eine Veränderung geben. Wir haben kommenden Montag ein Gespräch in einer der Botschaften.


    Bis dahin würden wir uns freuen, wenn Ihr kommt - und etwas Werbung macht.

    Liebe Gemeinde,


    die 6. BERLIN-PATROL steht im Zeichen der Erinnerung an den Besuch Präsident Reagans 1987 in Berlin. Wir, der USMVC e.V. und West Alliierte in Berlin e.V. wollen in den 4 Tagen wieder historische Highlights in Berlin besuchen und etwas über Geschichte in Berlin vermitteln. Das Camp, zu dem die Ausschreibung hier erhältlich ist, wird wieder zwischen den Flugzeugen im Luftwaffenmuseum Gatow stattfinden. Dort übrigens auch am Samstag und Sonntag das Flugplatzfest mit Fly-In, Fallschirmspringern und Tag der Reservisten.


    Die Ausfahrten werden in kleinen Gruppen vor Ort festgelegt. Für Fragen etc. bitte scout@berlin-patrol.com anschreiben.


    Ach übrigens: KEIN Meldegeld. Wir freuen uns auf alte und neue Teilnehmer - hier ein paar Eindrücke aus den letzten Jahren.


    Besten Gruß, Michel

    Hallo alle,


    2015 fiel die BERLIN-PATROL leider aus. Das hatte organisatorische Gründe. Für dieses Jahr sind wir seit gestern einen Schritt weiter und konnten einige Hürden abbauen. So will ich heute die BERLIN-PATROL 2016 für die Zeit vom 25.08. - 29.08.2016 ankündigen. Das Neue ist, dass diesmal offiziell das Millitärhistorische Museum Gatow der Ausrichter sein wird. Ich werde über die schon bekannten Kanäle die Koordination vorbereiten und dann mit den Vereinen USMVC e.V. und West Alliierte in Berlin e.V. vor Ort sein. Na klar sind die anderen Vereine auch vor Ort :thumbsup:


    BERLIN-PATROL ist wieder Teil des Flugplatzfest und Berlin bietet einiges, z.B. Tag der offenen Ministerien (Bitte nicht alle gleich ins BMVg fahren...). Je nach Teilnehmerzahl wird dann spontan entschieden, welche Ziele angefahren werden - sämtliche Aktivitäten außerhalb des Kasernenbereiches / Museumsbereiches sind individuell - Empfehlungen für Badestellen an der Havel inklusive ;)


    Wichtig: da eine externe Programmgestaltung und der bisherige Zauber entfällt, wird auch die Teilnahme kostenfrei sein, Spenden an den Verein sind willkommen. Wie sonst: Selbstverpflegung und ggfs. Catering der Kaserne vor Ort. Weitere Details folgen schnellstens über die Ausschreibung und die Webseite - voraussichtlich Ende Januar. Meldeschluss wird der 1. Juli sein.


    Um vorab ein Bild zu bekommen, will ich mal eine kleine Umfrage starten. Wer Fragen hat, bitte direkt an scout@berlin-patrol.com wenden.


    Ja dann, gute Fahrt!


    Michael

    Hallo Männer und Mädels,


    seit heute ist das Programm veröffentlicht und die Registrierung eröffnet. Es wird Freitag eine Ausfahrt geben ins Olympische Dorf von 1936, dann ins neue Museum West Alliierte in Berlin e.V. und schließlich in die Exklave Steinstücken. Abendprogramm wird von einem US Colonel a.D. am Lagerfeuer mit Anekdoten aus seiner Dienstzeit bestritten - etwas lockerer als 2011. Am nächsten Tag gehts ins BMVg / Bendlerblock (ehem. Oberkommando des Heeres) mit Ausstellung, Programm mit Pressestab und so. Die Rückfahrt durch die Stadt machen wir auf der Straße des 17. Juni - gaaaanz in Ruhe ;-)


    Wenn das Wetter gut wird, und Daryn sein Sturmboot fit bekommt, geht es Sonntag an den Wannsee :-)

    Hey Jungs und Mädels,


    war schön jewesen mit Euch hier in Balin! Inzwischen bin ich mit den Nachbereitungen fast fertig und wollte mal - nach langer Pause - hier vorbeischauen. Ist halt immer zu viel los. Alles reibungslos über die Bühne gegangen. Oberstleutnant Leonhardt, Leiter des Museums, war sehr zufrieden: 25.000 Besucher haben am Wochenende den Weg ins Museum gefunden. Er wird wohl mit dem Stab der Luftwaffe (auch General Steinhoff Kaserne) und dem Hauptsitz in Dresden für kommendes Jahr noch etwas größer planen wollen.


    Nundenn, jetzt erstmal ausspannen und wieder runter kommen. Alle zur Verfügung stehenden Fotos werden kurzfristig (äh - sind nur 1000 zum Nachbearbeiten) auf die BERLIN-PATROL Seite gesetzt. Übrigens ist die erste Bestellung für den Online Shop eingegangen - aus den USA :thumbup: von einem Luftbrückenveteranen, der im Mai hier war.


    Motto fürs nächste Jahr: 1945 - 2015 New Liberty.
    Termin steht noch nicht. Wir melden uns.


    Danke fürs Lob - gebe ich weiter. Over and out.

    Liebe Gemeinde, die Monate fliegen nun so dahin. Nach der Organisation des Besuches der Berlin Airlift Veteranen im Mai (alles super gelaufen) kann ich mich nun wieder den wichtigen Themen widmen :thumbup: . Neben den schon eingegangenen Anmeldungen ist eine Gruppe von Veteranen der BAOR auf mich zugekommen und plant mit einem größeren Kontingent hier aufzuschlagen. Da ja auch das Flugplatzfest mit Fly-In zeitgleich stattfindet, könnt Ihr auch gern noch Freunden mit Fluggerät Bescheid geben. In Gütersloh prüft wohl gerade eine britische Hubschrauber Einheit ihr Kommen.


    Die Berliner Polizei führt am Sonntag ihren Tag der offenen Tür durch - auf dem ehemaligen Gelände der Britischen Kaserne / Fighting city Ruhleben. Ja - ich bin dran... die liegt auf jeden Fall nicht in der Umweltzone.


    Wenn Ihr noch überlegt: bitte meldet Euch zügig an - das erleichtet uns die Planung mit Polizei und Senat. Wichtiger Punkt: für die Umweltzone brauche ich etwas Vorlauf wegen der Ausnahmegenehmigungen - hoffe, das klappt wieder!


    Da ich es zeitlich selten schaffe, mich in diesem illustren Kreis aufzuhalten, sendet bitte bei Rückfragen eine mail an scout@berlin-patrol.com.


    Michel

    Wir treffen uns kommendes Jahr im September anlässlich 20 Jahre Abzug der Alliierten. Programm, Infos, Registrierung etc. ab Anfang 2014 auf der bekannten Seite. Voraussichtlich kommen diesmal mehr Briten und es soll auch wieder ein Zug mit Veteranen dazu stoßen. Wir werden uns um ein Fahrgelände kümmern - zwischen MHM Gatow und Potsdam soll es Möglichkeiten geben.


    Bitte Termin blocken: 04.-08.09.2014

    Moin Männer,und Dams,


    sorry für die lange Pause in diesem erlauchten Kreis. Aktuell führe ich Gespräche mit der Verwaltung der Schlösser und Gärten Berlin Potsdam wegen Parken im Schloss Cecilienhof, der Ansprache des OB von Potsdam, dem Schirmherrn Frank Henkel, der Olympiapark GmbH - alle wollen wissen, wie viele nun kommen. Haben Angst um den Rasen. Bislang liegen 30 Anmeldungen für Fahrzeuge vor und zahlreiche E-mails haben mich erreicht nach dem Motto: wir schrauben noch und wissen nicht, mit welchem Auto wir kommen - oder so.


    Um mir die Planungen und Aussagen zur Ordnungsmacht zu vereinfachen bitte ich Euch dies weiterzugeben: Anmeldeschluss muss der 30.04.2013 (wie in der Ausschreibung) sein - Anmeldung hier. Da bleibt dann gerade noch Zeit fürs Feintuning. Wenn Ihr noch Kumpels haben, die kommen wollen: bitte ansprechen und Druck machen. Wenn es tatsächlich nachher ein anderes Auto / kennzeichen wird, kann ich das noch regeln. Polizei (Fightingcity Ruhleben) und Teufelsberg (oh, hab ich da was verraten?) brauchen es genau...


    Und die Fraktion der Schwarzplaketten muss ich ja auch noch versorgen - sieht aber gut aus, denn BP 2013 ist aufgenommen ins stadtweite Programm :thumbup:


    bei Rückfragen bitte Scout@berlin-patrol.com


    Michael


    Too Tall

    Also, die Startnummer 1 in 2013 trägt ein Land Rover aus dem Kreis Celle (kleiner Tip: Wiederholungstäter) ... die ersten 3 sind voll gemeldet. Die Tschechen werden am 24. großen Rat halten und Col. Birddog meint schon, dass es deutlich mehr werden als 2012 - die haben von Prag auch nur 200 km. Wenn die ersten 50 Anmeldungen da sind, schaue ich mal nach, ob ich noch CARE Sekt Rationen im Keller finde...

    +++ 2.11.2012 +++


    Registrierung ist heute eröffent - wer ist die Startnummer 1?


    Das Programm in seiner vorläufigen Form ist unter "Registration" als pdf downloadbar. Ein paar Punkte kommen noch dazu - wie hoffentlich die Möglichkeit, über den vormaligen sowjetischen Übungsplatz "Döberitzer Heide" zu fahren. Wenn die Koblenzer mit dem BUND zusammenarbeiten, müssten wir das mit der Sielmann Stifung auch hinbekommen. Also: weitersagen und anmelden...

    Dies ist die Vorankündigung für BERLIN-PATROL 2013 unter dem Motto "Ich bin ein Berliner 1963 - 2013".


    Im Juni 1963 besuchte JFK Berlin anlässlich des 15. Jahrestages der Berliner Luftbrücke. 50 Jahre berühmtes Zitat, historisches Datum, vergangene Ära vom kalten Krieg zum vereinten Europa: wir werden in Berlin ein Programm bieten, das neben üblichen touristischen Highlights einiges bietet, was es sonst so nicht gibt. In Erweiterung zu 2011 und 2012 soll es eine Erweiterung auf den Raum Potsdam geben - grenzüberschreitend und in enger Zusammenarbeit mit dem "Cold War Express" Zug www.coldwarexpress.com , der aus England mit ca. 400 Veteranen und einer Motorradeskorte dazukommen wird. Programm, Teilnahmebedingungen und Registrierung werden Ende Oktober 2012 online unter www.berlin-patrol.com verfügbar sein.


    Direkte Fragen bitte über die Homepage oder hier.


    Michel

    Moin noch mal von Michel.


    Die Anmeldung über die Registrierungsseite und die Überweisung des Startgeldes ist Grundlage für die Erteilung der Startnummer. Beim ersten Eintreffen im Luftwaffenmuseum werden die Fahrzeuge mit einem von uns standardisierten Aufkleber mit Startnummer und Aufkleber des Events in der Frontscheibe markiert, die Teilnehmer erhalten ein Armband (alles in den Teilnahmebedingungen beschrieben). Da wir enorme Auflagen durch die Behörden haben, ist ein Befahren des Museumsgeländes nur angemeldeten und registrierten Personen / Fahrzeugen möglich.


    Wir müssen Vorlauffristen einhalten für die Bundeswehr und für die Erteilung von Sondergenehmigungen Umweltzone. Deshalb: wer bis 10.04. nicht registriert und überwiesen hat, kann nicht davon ausgehen, dass er / sie das komplette Programm mitmachen kann!!!


    Wir haben uns das teilweise anders vorgestellt, stehen aber mit dieser Initiative bei Behörden und der Öffentlichkeit sehr im Rampenlicht! Entsprechend geordnet wird es ablaufen (müssen). Falls Fragen entstehen, bitte posten oder mail senden.


    Schönes Wochenende,


    Michel

    Moin noch mal an alle Iltis, Munga, Wolf und Landyfahrer.


    Die Abstimmung mit dem Ordnungsamt heute ergab, dass alle registrierten Teilnehmerfahrzeuge der BERLIN-PATROL für den 12.05.2012 eine Sondergenehmigung für die Umweltzone bekommen. Kosten fallen dafür nicht an - Organisation über uns. Da wir die Kennzeichen mitteilen müssen, ist die Anmeldung erforderlich!!!


    Paule, Du weißt, was Du zu tun hast ;-)


    Michel

    Hallo Paule,


    habe Kummersdorf leider nicht geschafft. Kids krank und dringende Unterstützung an der Heimatfront. Schade. Wetter war ja bombastisch. Ich hoffe, Ihr hattet Spaß, denn das Programm für die Ausfahrt dort war ja auch vielversprechend! Letztes Jahr war tatsächlich nur ein Landy dabei. Ich bin gerade debei, meinen Lightweight ("Garagenfund" in Berlin) herzurichten. (Hab ja sonst nix zu tun). Aus der Heide haben sich schon einige angemeldet. Also: nur Mut!
    Michel

    Moin Landy Fahrer und alle, die noch "junges Metall" bewegen:


    da ich das Ganze organisiere, habe ich jetzt mal mit der Polizei und dem Ordnungsamt gesprochen. Ich kläre gerade, dass auch Landy, Wolf und andere "jüngere Fahrzeuge" rein dürfen in unsere tolle Umweltzone. Bislang steht hier zur Debatte, dass wir für Samstag eine Sondergenehmigung für die Fahrzeuge bekommen können. Dafür muss aber das Kennzeichen und der Halter namentlich gemeldet werden...


    Und von wegen Ami-lastig. Wir machen das ja dies Jahr erst zum zweiten Mal. Dass wir 700 britische Veteranen dabei haben werden, sollte schon zeigen, dass auch die Briten zum Zug kommen - im wahrsten Sinne des Wortes...


    Wer also wirklich mitmachen will, sollte sich bitte anmelden - Meldeschluss ist der 31.03.! Anmeldung hier: http://registration.berlin-patrol.com/


    Potsdam (Führungskommando der Bundeswehr) hat keine Umweltzone, Gatow liegt außerhalb, Tegel Nord ebenfalls. Anfahrtpunkte für weitere freie Fahrt wird auf dem Gelände gepostet. Wer noch Fragen hat, bitte melden! :thumbsup:

    Moin an alle,


    Ingo hat ja schon einiges zum Treffen in Berlin gepostet. Ich will die Gelegenheit nutzen, um ein update zu geben: das camp wird IM Luftwaffenmuseum in Berlin Gatow vom 10.-14.05.2012 stattfinden. Teilnahmebedingungen und Anmeldung sind ab sofort unter http://registration.berlin-patrol.com/ möglich. Da wir auf Bundeswehrgelände campieren, sind einige Extradaten erforderlich.


    Das Programm wird sich in einen British Day (Freitag), American Day (Samstag) und Tag der offenen Tür (Sonntag) gliedern. Wir erwarten ca. 500 britische Veteranen, die am Freitag über das Projekt http://www.trainofevents.co.uk…r-sunday-13-may-2012.html dazustoßen, den letzten britischen Stadtkommandanten Major General Corbett ret., den ehemaligen Kommandanten und Chocolate Pilot Gail Halvorsen, die britische Luftwaffe, Lifemusik und weitere Überraschungen mehr. Das endgültige Programm wird erst Ende Januar feststehen, da bis dahin noch mit der Senatskanzlei von Berlin Gespräche anstehen: es geht um den ride, der am 12.05. stattfindet.


    Aktualisierungen finden täglich statt, bitte schaut auf www.berlin-patrol.com vorbei. Für Fragen bitte direkt an scout@berlin-patrol.com wenden.


    Anmerkung: sowjetische Fahrzeuge sollen deshalb teilnehmen können, weil zur Geschichte der Luftbrücke eben auch diese gehörten.


    Michel

    Hallo alle,


    ich möchte einige Änderungen zu BERLIN-PATROL bekannt geben - weiteres auf der Webseite.


    1. Das Treffen (camp) wird nicht in Kummersdorf, sondern in Berlin Zehlendorf (ehem. amerikanischer Sektor) stattfinden. Die Entscheidung fiel Mitte Mai. Aktuell wird das Programm angepasst. Ausrichtung und Inhalte bitte auf der webseite www.berlin-patrol.com ansehen. Sonntag wird als Tag der offenen Tür und Programm begangen.


    2. Der convoy wird als Einzelausfahrt in das Luftwaffenmuseum Gatow erfolgen. Dort Programm in Kooperation mit dem Förderverein des Luftwaffenmuseums und anderer Vereine und Gästen.


    3. Die bisher gemeldeten Teilnehmer wurden informiert. Nachmeldungen sind aktuell noch nicht möglich, da wir abwarten müssen, ob Absagen eintreffen. Bei Interesse bitte mail an scout@berlin-patrol.com senden.


    Gruß, Michel

    Hallo Heiko,


    - Wann findet die Auswahl der Fahrzeuge statt die nach Berlin fahren ? Müssen wir damit rechnen 600km anzureisen um evtl. zusehen zu können?


    Die ersten 200 Fahrzeuge, die gemeldet wurden UND die Teilnahme an BERLIN-PATROL camp bezahlt haben, werden - wenn sie US, GB, F, UdSSR Equipment sind zum Convoy zugelassen. First come - first serve.


    - Versteh ich die Ausschreibung richtig, das wir "nur" Samstags einen Covoy NACH Berlin mit unklarem Ziel fahren? ( zumindest noch nicht bekannt)


    Ja, wir machen einen "Ausflug" nach Berlin. Ins Luftwaffenmuseum Gatow.


    Michel

    Hi, die Umweltzone in Berlin wird durch den S-Bahn Ring markiert und grundsätzlich gilt:


    Deutsches H-Kennzeichen ist OK.


    Oldtimer ausländischer Halter ohne Plakette ist bedingt ok (Grauzone). Wenn die Polizei augenscheinlich davon ausgehen kann, dass es sich um einen Oldtimer handelt, gilt der Ermessensspielraum des Beamten. Doch wir wollen es darauf nicht ankommen lassen. Die Fahrt nach Berlin rein ist so geplant, dass wir nur am Rand der Umweltzone langfahren => auf keinen Fall Stress!


    Hinweis wegen angemeldeter Veranstaltung oder politischer Versammlung: hier gilt eine Sondersituation. Ist aber noch in der Mache und wird nach endgültiger Entscheidung gepostet!


    Michel

    Hallo alle,


    ja. So ist der Plan: BERLIN-PATROL camp für alle Militärfahrzeuge, der convoy ausschließlich für Alliierte Fahrzeuge. Die Teilnahmebedingungen sind (hoffe ich) sehr genau formuliert.


    Und ja: es gab Mungas bei den Briten und den Franzosen - eine Anmeldung eines solchen Fahrzeugs haben wir schon. Ein Ziel dieses Projektes (das man so schon nicht mehr nennen kann!!!) ist auch geschichtliches Wissen zu vermitteln und sich mit der politischen Fragen zu befassen: Feiheit und was sie bedeutet. Es wird im Vorfeld eine umfassende Radio- und Fernseh Kooperation geben, damit alle wissen, dass es kein "Aufmarsch" wird.


    Und ja: ich tue allen stolzen BW-, NVA- und Wehrmacht-Besitzern weh, was mir wirklich leid tut. Ihr könnt Euch vorstellen, dass dieses Ding hier eine Gradwanderung ist zwischen Verwaltung, Polizei und anderen Mitspielern! Ich würde mich dennoch sehr freuen, wenn viele kommen und diese denkwürdigen Tage mit uns begehen.


    Das Programm kommt demnächst auf der Seite!


    Michel :huh: