Beiträge von Marc081

    Es gab bei BMW mal Versuche, mit Muttern und Schrauben in der Abgasanlage.

    Diese sind zum Motor hin gewandert... hmmm

    Vielleicht hat er sich was aus dem Hosenrohr gezogen, was irgendwann während der Instandsetzung, dort reingefallen ist?

    Kann ich selber kaum glauben, aber soll es wohl geben.

    Ich schließe mich Richard86 an, kontrolliere mal die Abgasanlage.


    Den Kolben würde ich einfach erneuern und fertig. Das ist kein Spezialkolben für hunderte von €. Was kostet einer bei MB? 150€?

    Das Risiko gehe ich bei so einem Schaden nicht ein. :no:


    Aber da Du eh einen Ersatzmotor nimmst, ist das ja eh egal. :bier:

    Als ich meinen Wolf noch im Winter gefahren habe, ist er in erster Linie im Unterbodenbereich mit dem Hochdruckreiniger bearbeitet worden, um das Salz abzuspülen. Nur Wasser, ohne Reinigungszusatz.

    Vorher im Herbst konserviert.


    Waschanlagen hat der bei mir noch nie gesehen...

    Ach doch, die Waschanlage im Fürstenforest. :bier:

    Ich hab den mal draußen gehabt. Nicht gerade erst...

    Ist schon ein paar Jahre her. hmmm

    Wenn die Schieber Frontscheibe/Fussraum auf dem weißen Punkt stehen kommt alle Luft in der Mitte an.

    Sprich die Düsen in der Mitte und an der Seite (die Luft läuft aber über den Wärmetauscher).

    Die Luftdüsen werden nur mit den direkt am Austritt montierten Klappen verschlossen.

    So müsste das gewesen sein.


    Ich dürfte jetzt zur Unklarheit beigetragen haben. :bier:

    Auf dem Laptop hab ich vielleicht noch Bilder. Ich guck nacher mal.

    Ich hab bei meinem Wolf mal den ganzen Luftverteilerkasten zerlegt und das Moosgummi der Klappen gegen dünnes Neopren ersetzt.

    Unterschied wie Tag und Nacht, wenn man die Klappen verstellt. Jetzt sind die dicht.

    Die Luftführung an den Düsen sollte natürlich auch dicht sein. Das geht, wie schon geschrieben, mit Moosgummistreifen sehr gut.

    Ich habe selbstklebende in 5x5mm gehabt, wie man sie bei Frontscheiben an Pkw verwendet, um Windgeräusche zu vermeiden.

    Das ist ja auch in Ordnung.

    Ein Ölfilm reicht ja, bis die Pumpe fördert.

    Die Nockenwelle zB liegt ja auch nicht im Öl.

    Ich behaupte mal das Öl dient nur als Trockenlaufschutz bei Erstinbetriebnahme. hmmm

    Was mich etwas stutzig macht, daß Öl sollte in die Luftseite der Pumpe?

    Nach meinem Kenntnisstand soll der Vakuumteil immer Ölfrei sein.

    Lasse mich gerne eines besseren belehren.


    Motorseitig mit der Mechanik, hätte ich nachvollziehen können.

    Quasi als Trockenlaufschutz, bis das erste Motoröl ankommt.

    Ja, ist eigentlich auch die einzige Möglichkeit.

    Geht aber gut, wenn man aussreichend Fingerspitzengefühl hat, um das ganze plan abzuschleifen.

    Sonst wird das nix mit der Dichtigkeit. ;)

    Bei der Siebkappe ist das so eine Sache....


    Muss den alten Kocher jetzt aber erstmal wieder richtig sauber machen. Hatte vor Jahren das Petroleum drin vergessen. Das Pumpenventil hält auch nicht mehr richtig...:wacko:


    PS: Die Vorwärmschale passt übrigens auf keinen Fall an den Brenner.

    Brenner passt jetzt...

    nachdem ich 2mm abgeschliffen habe und eine Optimus Siebkappe verwende.

    Empfehlen würde ich den Brenner, wegen der notwendigen Umbaumaßnahmen nicht unbedingt. Es sei den, daß man das Gewicht vom Topf unbedingt auf dem Brenner will.

    Richtig, deswegen habe ich den neuen Brenner auch gekauft.

    Ich hatte den ganzen Kocher vor Jahren überholt, nur der Brenner hat immer Ärger gemacht.

    Weimeister wollte mehr für das löten, als der neue Brenner kostet....

    Nach langer Überlegung, ob ich den Kocher als Ersatzteilträger verramschen soll, oder ihn in dauerhaft zuverlässigen Zustand zu bringen, hab ich mir den Brenner gegönnt..


    ...jetzt muss ich nur gucken in welcher Kiste der Heinze seit Jahren verpackt ist.



    PS: Wer hatte mich per E-Mail wegen dem alten Brenner angeschrieben?

    Bitte noch einmal per PN melden. Danke! :bier:

    Soll angeblich zu einem besseren Verkehrsfluss führen. Das könnte auch auf Autobahnen funktionieren. Da halt mit 130 km/h. Auch die Unfallzahlen sollten sinken, der Kraftstoffverbrauch auch, damit auch die Abgasbelastung.

    Mal im Ernst, wer nicht unbedingt in Panzerwagen Kolone mit Blaulicht über Deutsche Autobahnen donnert, wird feststellen, daß die Meisten nicht schneller als mit 130-150km/h unterwegs sind. Fall mal kein Stau ist....

    Ich halte den Nutzen für sehr fraglich, unabhängig davon das die entsprechende Rechnung dazu wahrscheinlich für den A.... Ist.:bier:

    Die rechnen vielleicht damit, daß alle mit 250 über die Bahnnageln und niemand in seinem Drang zu rasen, von Baustellen behindert wird. :lachuh:

    Ich fahre mit dem Wolf übrigens links... immer wenn ich nen AL 28 überhole. :lol: