Beiträge von dkwpit

    Moinsen,


    Kontaktlose Zündung in Ehren. Finde ich auch i.O..


    Aber macht es doch nicht so kompliziert:


    Ich stelle die Zündung mit Einstellehre und Prüflampe ein; das reicht für locker 10-20 TKm!


    Funktioniert einwandfrei.:thumbsup: Und ist in einer halben Stunde erledigt inkl. Tasse Kaffee.


    Der Munga ist kein Hightech-Gerät.


    Friedrich: hast du schon mal Munga gefahren bzw. dran rumgeschraubt?


    Gruss Pit

    Moin Holger,


    aller erste Sahne, was du da wieder "gebastelt" hast.:thumbsup: Chapeau!!:bier:


    Wie Elwood schon erwähnte, die beigefarbene Kipper-Emma ist zu veräussern.


    Wer möchte sie wachküssen??


    Es ist ein Vorserienmodell in fast Originalzustand. Einmalig.


    Fragen bitte an den Niederrheiner!


    Die TMLD-Emma werden wir selber herrichten.


    Gruss Pit

    Moin Stefan,


    stimmt, wenn du die originalen abgeschirmten Zündkabel hast; bei den auf zivile Kerzen/Leitungen

    umgerüsteten Variante sollte es funktionieren.


    Ich halte es trotzdem für nicht hilfreich: besser tauschen/probieren


    Ich glaube, wir beide sprechen da aus Erfahrung.:yes::thumbsup:


    Gruss Pit

    plus an 12 v, minus an masse und der geber umschließt ein zündkabel - schon blitzt es.

    24 Volt bitte...der Munga hat 24 Volt!!!!!


    Da must du dich der LKW- Elektrik bedienen.


    Das, was bei höheren Temp. verückt spielen kann, ist die Zündspule oder der kleine Kondensator vorne

    in der Zündung.


    Merkst du, wenn der Wagen betriebswarm ist und dann Zündaussetzer kommen.


    Musst du dann durchprobieren.


    Lass dich hier nicht verrückt machen, er läuft doch jetzt.:thumbsup:


    Gruss Pit

    Hi Don Lorenzo,


    Eine Möglichkeit besteht mit einem PFPE-Öl; habe ich z.B. bei den eingefärbten BMW-Motorradarmaturen

    an meiner K ausprobiert. Die sind im Laufe der Zeit durch die UV-Starhlung matt und ausgeblichen.


    Allerdings muss dieser Vorgang in (langen) Abständen mal wiederholt werden.


    PFPE-Öl ist inert und greift keine Materialien an.


    PFPE: Perflourpolyether


    Gruss Pit

    Hi Jürgen,


    meinst du das oben angeschrägte Belüftungsrohr?


    Wie der Name schon sagt, zur Belüftung; damit kein Vakuum entsteht; ist laut Literatur nur beim 1000ccm

    Motor verbaut. Soll laut Werkstatthandbuch auf exakt 71 mm vom Vergaser aus eingestellt werden und die ca. 45 Grad Schräge muss

    in Fahrtrichtung zielen.


    Aber eine explizite Beschreibung über die Funktion habe ich nicht gefunden.


    Wenn der auch ohne läuft, so what?


    Gruss Pit

    Was seid Ihr alles Warmduscher... Griffheizung ;;DD;;DD

    Haha...das sagt mir gerade der Richtige...Warmduscher...auf den Treffen selbst im Sommer die Standheizung nachts an...:lachuh:pfrtz


    Luftwaffe zu Fuß...:dev:


    Gruss vom Niederrhein :bier:


    Pit

    Moin Jürgen,


    gut; Hauptsache, er läuft wieder einwandfrei.


    Der Munga ist nicht nur wegen seiner "Kraft der drei Kerzen" ein kleines Sensibelchen.


    Das habe ich in nun ca. 20 Jahren, wo ich meinen Munga 4 bewege,erleben müssen.


    Nun sind die Wägelchen auch nicht mehr die Jüngsten, dass ist zu berücksichtigen.


    Trotzdem macht der kleine Stinker mächtig viel Spass, vor allem im Gelände...:thumbsup::yes:


    Und eine Bitte: lasse ihn original; baue niemals einen Fremdmotor ein!:daumenrunter::daumenrunter:


    Geht gar nicht!:*:


    Gruss Pit

    K 100 hab ich 3 Stück und die ist ja nicht Lahm.

    Welche, wenn man fragen darf? Ich habe ne schwarze '87 RS, Sondermodell, noch Zweiventiler und ohne ABS, aber mit

    Griffheizung:thumbsup:pfrtz


    Im Ziegelstein-Forum aktiv?


    Gruss Pit

    Ist in der Regel eine elektrische Bendix-Pumpe; da spielt die Einbauhöhe eine untergeordnete Rolle.

    Also kein Saugbetrieb.


    Wenn die klickt, fördert sie; wenn man nichts hört, fördert sie nicht. Leichter Schlg auf den "Hinterkopf",

    dann klickt sie wieder; kennt jeder erfahrene Mungafahrer.


    Jürgen: wie hast du die Düsen gereinigt?


    Ich nehme immer einen dünnen Draht und stoße vorsichtig hindurch (Leerlaufdüsen).


    Gruss Pit

    Rainer, hoffentlich liest Pit das nicht.... :streb:

    Schon gesehen...:-);-)


    Aber ich bleibe bei dem oliv-grünen Rummel... (mit Ausnahme der K 75 Eskorte in BMW II schwarz-glänzend...pfrtz)


    Schade, dass bei Eklaz die R 50/5 Eskorte aus Rheda-Wiedenbrück schon verkauft war...


    Auf meine Anfrage hier im Forum bezügl. des Verbleibs hat sich keiner gemeldet; hoffentlich wird die nicht zerfleddert...:pinch:


    Gruss Pit

    Hallo Jürgen,


    dreh mal die beiden Leerlaufdüsen heraus und reinige die mal gründlich.


    Den Deckel am Vergaser links abschrauben; die Leerlaufdüsen sind die beiden oberen.


    Wenn die zu sitzen, kommt der Kraftprotz nicht in Wallung; habe ich an meinem Munga auch schon erlebt


    und letztesmal bei nem Kumpel von mir; dessen Munga nahm auch nicht richtig Gas an und starb mangels

    Sprit ab.


    Die beiden Hauptdüsen sitzen unten; die Bohrungen sind wesentlich Grösser; i.d.R. sind die ok.


    Gruss Pit