Beiträge von mathiasg

    MIG/MAG verkaufen würde ich auf keinen Fall. Der Schweißprozess ist da einfach schneller und einfacher als bei WIG.

    Ich habe letztens mit dem in der 125-Euro Preisklasse geschweißt, der funktioniert einwandfrei.


    Ich hatte auch erst einen einfachen Helm. Funktioniert auch für MIG/MAG und WIG mit reichlich Strom. Das Problem ist eher wenn du mit WIG dünnes Blech schweißen möchtest. Da ist es toll, wenn man beim Speedglas den Grad der Verdunkelung einstellen kann und auch die Empfindlichkeit, wann er dunkel machen soll. Die Ersatzteile für die Speedglas Helme gibts reichlich, da könntest du auch nach einem gebrauchten schauen.

    Lift-Arc: Wenn du nicht grad an elektronik-Geraffel schweißt, würde ich das nicht unbedingt haben wollen. Bei dem Startverfahren setzt du die Wolfram-Elektrode auf und beim anheben wird der Lichtbogen gestartet. Bei HF-Zündung geht das mit Abstand auf Knopfdruck. Dann kommt die Elektrode auch nicht mit dem Werkstück in Kontakt (ok, am Anfang wird sie das öfters werden bis du das mal einigermaßen im Griff hast - danach jedes mal neu Schleifen ;) )

    Ach ja ... mit den 200 Chinesen-Amperen (real dürften das weniger sein) die du bei WIG an 230V rausbekommst kannst du durchaus 6mm VA in mehreren Lagen schweißen. Die Stahlwerk-China-Kisten haben 5 Jahre Garantie, das sollte bei der vermutlich nicht vorhandenen Ersatzteilverfügbarkeit von Vorteil sein. Mein Stahlwerk hält übrigens schon länger als 5 Jahre.

    Ansonsten ... gut Brutzel :)

    wofür war der 5l-Kanister in Deinem TLF denn bestimmt. Im Kopf habe ich in den Beladeplänen einen 10l-Kanister für die TS und einen kleineren für Diesel (Warnfackeln), aber war der 5l?

    Du machst mich fertig. Und dein Kopf ist richtig. Ich habe eben mal gegoogelt und das hier gefunden

    https://www.bbk.bund.de/Shared…df?__blob=publicationFile

    Und da steht ein 10l Kanister für die TS 2/5. Ich werd mal messen gehen, einen 10l Kanister habe ich.

    Hallo,


    für mein Unimog 404-TLF8 suche ich diese Kanisterausführung, die leider fehlt. 404 Schrauber hat mich seinen zwar fotografieren lassen, aber den wollte er selbst behalten ;(




    Bitte um Angebote :)

    Hallo,


    habe dieses Ding hier abzugeben. Ausführung mit reflektierender Folie

    Abzugeben für 5€ zzgl. anfallenden Versandkosten (Warensendung/DHL oder Hermes Päckchen) oder Abholung nähe Dieburg.

    Hallo,


    in meinem TLF habe ich die folgenden Vorsatzscheiben gefunden:


    Diese hier in Plastikhülle und 70mm Durchmesser


    Und diese hier, vermutlich für ein Handscheinwerfer namens HALO-4. Die haben 98mm Durchmesser und 4 Nasen, an denen sie befestigt werden.


    Abzugeben für je 5€ zzgl. anfallenden Versandkosten (Warensendung/DHL oder Hermes Päckchen) oder Abholung nähe Dieburg.

    Wir haben vor einiger zeit schon mal Bilder von einem zerstörten Mosfet oder Leistungsdarlington in eimem 500 EUR KPR gesehen.

    Hmm da müsste man mal rechnen.
    Habe hier grad eine Testschaltung auf dem Tisch, da werden bei 7V 2A mit einer Frequenz von 1 Hz geschalten. Der Mosfet wird ohne Kühlkörper nicht warm. P = I² * R = 2² * 0.06 = 0.25W
    Ich weiß nicht wieviel Strom ihr schaltet? Dann kann man ja ausrechnen ob und wenn ja was für einen Kühlkörper man da braucht (im KFZ dann auch dran denken, dass da die Umgebung wärmer als 20 °C sein kann)

    Aber wenns bei 500€ Schaltung an einem kleinen Kühlkörper hapert, dann hat sich da jemand keine Gedanken gemacht :)

    Der Mosfet sieht ganz interessant aus- können wir ja mal für die V2 testen

    Ich hab zwar keine Ahnung, was ihr da gerade tut.... aber dDas mit den Mosfets funktioniert einwandfrei mit dem Arduino.


    Meine beiden Standardschaltungen

    * wenn du den Plus schalten willst: https://www.mikrocontroller.net/topic/190915?goto=new#new Beitrag vom 19.09.2010 14:22 ... 2 Wiederstände, ein Transistor und ein Mosfet z.B. IRF5305PBF schaltet ~ 30A bei Einschaltwiederstand 0.06 Ohm

    * wenn du den Minus schalten willst https://www.elektronik-kompend…ublic/schaerer/powsw3.htm ganz unten Bild 5.1 Der Arduino hat ja 5V am Ausgang, da kannst du dann z.B. 1kOhm als RG nehmen und IRLZ34N als Mosfet. Der Schaltet auch so 30A bei 0.02 Ohm Widerstand

    Ich hab den Thread erst heute entdeckt....

    Ich mache mir bloß gerade Gedanken über gutschmeckendes Notfallbierchen , da muss unbedingt eine Lösung her

    Hat mich gewundert, dass erst so spät jemand das wirkliche Problem erkannt hat ;-)

    Was da gerade in Italien abgeht wegen diesem Coronadingsbums , die kaufen in der betroffenen Region gerade die Supermärkte leer !

    Da habe ich mich auch gefragt wie lang das dauert, bis das hier soweit ist und was dann passiert.

    Generell dürfte bei so einem Fall das Problem sein, dass viele Hunger und nur wenige was zu essen haben. Was dann passiert, kann man sich ausmalen. Ich hoff nur, dass wir das nicht erleben müssen.

    PS: Die Bundesregierung empfiehlt ja auch Reserven für 10 Tage anzulegen. Oder ist man dann schon ein Prepper?

    Ansonsten ist das oben abgebildete Teil vermutlich kein thermischer Blinkgeber sondern ein Ersatzmodell.

    Die Thermischen Blinkgeber, die ich in den Fingern hatte, waren immer im Metalldöschen. So wie hier unter "Hitzedrahtblinkgeber" gezeigt:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Blinkgeber

    Aber den Birnen ist es egal ob sie thermisch oder elektronisch blinken. Wie Don Lorenzo schon sagte, kann das Ding für Fahrzeuge mit 0, 1 oder 2 Anhängern benutzt werden :)

    Dann tu uns und Dir bitte den Gefallen und nutze in Zukunft Picr.de für die Bilder.

    Vielleicht wäre es eine gute Idee, sich über die Bildgrößenbeschränkung nochmal Gedanken zu machen. Ich kenne mehr als ein Forum, bei genau aus diesem Grund das einbinden von externen Bilderhostern verpönt ist.
    Selbst wenn das mit picr.de länger geht ... wer weiß, ob der Bilderhoster ewig lebt...

    Hi Semjon,


    das Problem hatte ich auch schon bei der 6D... die vorletzte Batterie war ausgelaufen :-(


    Holzschraube usw hat alles nicht funktioniert.


    Erfolgreich war dann der folgende Weg. Ich hoffe, ich habs noch recht in Erinnerung. Ich glaub nicht, dass die 3D anders als die 6D aufgebaut ist.


    • Vorderteil mit Scheibe abschrauben.
    • Das Gummi über dem Ein-/Ausschalter wegpopeln (zu einer Seite schieben, dann löst es sich an der Gegenüberliegenden, dann rausziehen
    • In dem weißen Schaltereinsatz ist ein Loch, da ist eine Madenschraube mit Inbus drin. Die hält den Schaltereinsatz im Rohr fest. Madenschraube lösen
    • wenn du jetzt von oben in die Lampe schaust, ist da die Birne drin und ein Kunstoffteil, in dem die Birne sitzt. Das ist ein Teil mit dem Schalter. Ein Rohr mit möglichst großem Durchmesser nehmen und dann das Plastikteil nach unten rausklopfen.
      Das Rohr wird nicht auf Anhieb reingehen, da vom Birnenträger schräge Plastikstreifen zum Rand laufen. Da musst du das Rohr entsprechend einschneiden, dass das Passt.
    • Dann mit einem Schonhammer schön auf das Rohr hauen bis die korrodierte Zelle und der Lampenträger rausfällt.

    Viel Erfolg!


    LG, Mathias

    Ich schreibt jetzt nicht, warum ICH das nicht mache ;-)

    Aber das Projekt von heppsen zu übernehmen .... da tritt man in große Fußstapfen. Ich habe seinen Thread hier immer verfolgt und war fasziniert davon, mit welcher Akribie er auch für das kleinste Problem eine optimale Lösung gesucht hat.


    Für mich wäre es wichtig,das so jemand das Projekt weiterführt.

    Meine 5ct.

    Hi Christian,


    oh ich wusste gar nicth, dass man das auch Felgen ohne Keramikbeschichtung nehmen kann und dass es dafür passende Bremsgummis von Magura gibt. Leider hab ich da ja gar keine Ahnung davon und an meinen Felgen ist schon einiges vom Keramik abgefallen. Das rattert beim Bremsen :(

    Hast du da ein paar Links? Gerne auch Felge vorne mit Nabendynamo - ich hab den hinten als Seitenläuferdynamo (danke, Wikipedia!) und das ist Mist :-/